E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Keine Drittliga-Lizenz für Kickers

Laut dem Sportmagazin "kicker" verweigert der DFB den Offenbacher Kickern die Drittliga-Lizenz. Trotz eines umfangreichen Sanierungsprogramms und dem Einhalten der Abgabefrist sollen die Kicker nicht mehr in der dritten Liga spielen dürfen - Grund soll ein Fromfehler im Antrag gewesen sein.
Foto: dpa
Offenbach. 
Trotz eines umfangreichen Sanierungsprogramms ist den mit 9,1 Millionen Euro verschuldeten Offenbacher Kickers vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Drittliga-Lizenz verweigert worden. Nach Informationen des Fachmagazins «kicker» ist dem hessischen Traditionsverein ein Formfehler unterlaufen. Die Kickers können gegen die Entscheidung des DFB-Lizenzierungsausschusses Beschwerde einlegen. Den Offenbachern waren wegen Verstößen im Rahmen des wirtschaftlichen Zulassungsverfahrens in der abgelaufenen Saison bereits zwei Punkte abgezogen worden. Verantwortliche des DFB und des OFC waren zu einer Stellungnahme auf dpa-Anfrage zunächst nicht zu erreichen.
Stadtverordnete stimmen Sanierungskonzept für ...

Die Stadt Offenbach will den Offenbacher Kickers entgegenkommen. Die Stadtverordneten haben am Montagabend einem Sanierungskonzept zugestimmt.

clearing

Zuletzt hatte der DFB-Pokalsieger von 1970 wieder Hoffnung geschöpft, nachdem das Land Hessen auf den letzten Drücker grünes Licht für die Gewährung einer 90-prozentigen Landesbürgschaft für ein Bankdarlehen in Höhe von zwei Millionen Euro gab. Zuvor hatten bereits die Offenbacher Stadtverordneten und der Stadionbetreiber SBB dem Sanierungskonzept des Drittligisten zugestimmt. Zudem waren einige private Gläubiger von ihren Forderungen zurückgetreten.

Fristgerecht  nachgebessert

Die Kickers hatten daraufhin am vergangenen Dienstag fristgerecht ihre nachgebesserten Unterlagen beim DFB eingereicht. Sollte dem Verein auch in letzter Instanz die Lizenz verweigert werden, würde der sportliche Absteiger SV Darmstadt 98 doch noch die Klasse halten. Der hessische Rivale hatte im Zuge der Offenbacher Rettungsaktion heftige Kritik vor allem an der Unterstützung des Landes geübt.
Aufatmen beim OFC: Land bürgt für Bankdarlehen

Aufatmen bei den Offenbacher Kickers: Der Fußball-Drittligist reichte vor dem Ablauf der gestrigen Frist (15.30 Uhr) die für die Lizenzierung benötigten Unterlagen beim Deutschen Fußball Bund (DFB) ein.

clearing

Damit droht einem weiteren Traditionsclub der tiefe Fall. Erst in der vergangenen Woche war dem Zweitligisten MSV Duisburg von der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Lizenz entzogen worden. Die «Zebras» wollen nun vor das Ständige Schiedsgericht ziehen.

Die Kickers können gegen die Entscheidung des DFB-Lizenzierungsausschusses Beschwerde einlegen. Den Offenbachern waren wegen Verstößen im Rahmen des wirtschaftlichen Zulassungsverfahrens in der abgelaufenen Saison bereits zwei Punkte abgezogen worden. Verantwortliche des DFB und des OFC waren zu einer Stellungnahme auf dpa-Anfrage zunächst nicht zu erreichen.
 
Zur Startseite Mehr aus Kickers

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen