E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 16°C

Fußball: OFC muss sich wieder mit Remis begnügen

Nach nur zwei Spielen müssen die Offenbacher Kickers schon ihrem Saisonziel hinterherrennen. Dem 1:1 gegen die SV Elversberg folgte gestern Abend im ersten Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest bei Astoria Walldorf erneut ein 1:1.
Kiels Hauke Wahl (links) liefert sich einen Zweikampf mit Hamburgs Jairo Samperio. Foto: Jan Huebner/Taeger (imago sportfotodienst) Kiels Hauke Wahl (links) liefert sich einen Zweikampf mit Hamburgs Jairo Samperio.
Walldorf. 

Diesmal war Kickers Offenbach dem Sieg näher als im Auftaktspiel, doch ein in der 86. Minute von Dren Hodja verschossener Elfmeter verhinderte den ersten Saisonsieg. „Wir hätten das Spiel hinten raus gewinnen können, da hatten wir, drei, vier Möglichkeiten“, haderte OFC-Trainer Daniel Steuernagel mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft.

Geduld hatte Steuernagel vor dem ersten Auswärtsspiel der Offenbacher Kickers gefordert. Geduld mussten die mitgereisten 500 OFC-Fans in den ersten 45 Minuten aufbringen, denn da hatten die Kickers einige Probleme. OFC-Trainer Steuernagel hatte seine Startelf gegenüber dem Auftakt-1:1 gegen Elversberg auf zwei Positionen verändert. Für den verletzten Lucas Albrecht spielte Francesco Lovric in der Innenverteidigung und Ko Sawada ersetzte Kevin Ikpide im Mittelfeld. Somit begannen die Kickers ohne einen einzigen Neuzugang in der Startelf. Im Kader gab es auch Wechsel. Jomaa Zabadne, Varol Akgöz, Serkan Göcer und Niklas Hecht-Zirpel rückten von der Tribüne auf die Bank.

Die Kickers begannen mit einer ähnlich kontrollierten Spielweise wie gegen Elversberg. Dren Hodja versuchte das Spiel tief in der eigenen Hälfte zu ordnen und Anspielstationen im vorderen Bereich zu finden. Aber das Positionsspiel, insbesondere im Halbfeld, und die Laufwege waren in der ersten Halbzeit gegen sehr defensive Walldörfer noch nicht gut abgestimmt. Und trotzdem gingen die Kickers in Führung. Ko Sawada erlief sich einen zu kurzen Rückpass von Kranitz, legte quer auf Florian Treske, der nur noch ins leere Tor einschieben musste (18.). Sicherheit brachte die Führung nicht ins OFC-Spiel. Nachdem ein elfmeterreifes Bedrängen von Kirchhoff gegen Nicolai Groß nicht geahndet worden war (13.), hatte der OFC auch Glück, dass Kopfbälle von Groß (20.) und Pellowski (22.) nur knapp vorbei oder auf die Querlatte flogen, und der Schuss von Schön neben den Pfosten flog (34.).

Doch das Glück war nach Wiederanpfiff aufgebraucht. Nach einem Fehlpass von Ihab Darwiche konnte keiner der zu weit aufgerückten Offenbacher den Konter über drei Stationen stoppen, ehe Nicolai Groß Endres mit seinem Schuss in den Winkel keine Chance ließ (50.). Gegen spielerisch limitierte Walldorfer kassierten die Kickers wie schon gegen Elversberg erneut ein Kontertor. In der 58. Minute wurde das Spiel für drei Minuten unterbrochen, weil ein Zuschauer im Gästeblock zusammengebrochen war und versorgt werden musste. Auf dem Platz versuchten die Kickers das Tempo zu erhöhen und den Druck mit frischen Spielern zu verstärken, wobei insbesondere Serkan Öcer als zweiter „Sechser“ dem OFC-Spiel gut tat.

Hodja verschießt Strafstoß

Jetzt erspielten sich die Gäste auch Torchancen, aber Walldorfs Torwart Rennar verhinderte innerhalb von drei Minuten (72. – 75.) gleich dreimal gegen Göcer, Treske und Sawada die Offenbacher Führung. Die schien überfällig, als Dren Hodja in der 86. Minute zum Elfmeter (Marx war gefoult worden) antrat. Fünf von sechs Elfmetern hatte Hodja letzte Saison verwandelt, doch diesmal scheiterte er an Rennar, der den halbhoch geschossenen Ball zur Eck abwehrte.

Kickers Offenbach: Endres – Marx, Lovric, Kirchhoff, Schulte (71. Scheffler) – Hodja – Darwiche, Sawada, Vetter (62. Göcer), Firat (82. Akgöz) – Treske. – Astoria Walldorf: Rennar – Kiermeier, Nyenty, Pellowski, Hofmann – Kranitz (67. Horn), Grupp – Wekesser (82. Pander), Schön, Meyer (75. Cancar) – Groß. – Schiedsrichter: Osmanagic (Stuttgart). – Tore: 0:1 Treske (18.), 1:1 Groß (50.). – Zuschauer: 1058. – Bes. Vorkommnis: Rennar hält Foulelfmeter von Hodja (86.).

Zur Startseite Mehr aus Kickers

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen