Löwen Frankfurt

Foto: Imago

Frankfurt. Heute starten die Löwen Frankfurt die entscheidende Phase in der DEL 2-Saison. Spieler und Fans sehen einer aufregenden Zeit entgegen. mehr

Tim Kehler, Trainer der Frankfurter Eis-Löwen.	Foto: Roskaritz

Frankfurt. Die Statistik weist der Mannschaft von Trainer Tim Kehler eine schlechte Disziplin nach. Warum die Löwen Frankfurt in der DEL 2 hinter den Erwartungen zurückbleiben: Eine Analyse. MEHR

clearing
Ken Magowan (links) feiert sein 4:3 gegen Kaufbeuren mit Richie Müller und Henry Martens (rechts).	Foto: Hübner

Frankfurt. Mit drei Punkten lagen die Frankfurter Eishockeyspieler am Wochenende im Soll. MEHR

clearing
Puh, das ging gerade noch einmal gut: Die Löwen haben ihr Heimspiel gegen Kaufbeuren am Freitagabend mit 5:3 gewonnen. Foto: Roskaritz

Frankfurt. Die Frankfurter Löwen haben das Heimspiel gegen Kaufbeuren am Freitagabend gewonnen. Die Schützlinge von Tim Kehler lieferten dabei aber keine überzeugende Leistung ab. MEHR

clearing
Tor für die Löwen: So wollen Clarke Breitkreuz und die Frankfurter Fans auch heute wieder jubeln.	Foto: Storch

Frankfurt. Die Löwen erwarten heute den Tabellenvorletzten Kaufbeuren – 700 Fans fahren mit nach Bietigheim. MEHR

clearing
Niels Garbe.

Frankfurt. Für die Löwen Frankfurt sind Spiele in der Eishockey-Oberliga West derzeit kein Zuckerschlecken. Während in der vergangenen Saison die Profis der Konkurrenz deutlich überlegen waren und MEHR

clearing

Frankfurt. In siebeneinhalb Wochen gibt es allein in Frankfurt 14-mal Eishockey zu sehen. MEHR

clearing
Gegen Kassel sah der neue Löwen-Keeper Antti Ore vier Mal den Puck im Netz zappeln. In Rosenheim lief es wesentlich besser. 	Foto: Storch

Frankfurt. Bei den Frankfurter Eishockey-Löwen wechseln Höhen und Tiefen. Kassel hatten die Frankfurter wenig entgegenzusetzen, aber in Rosenheim haben sie gewonnen. MEHR

clearing
Foto: Imago

Frankfurt. Das DEL2-Eishockey-Team der Löwen Frankfurt hat den Abwärtstrend gestoppt. Nach vier punktlosen Begegnungen in Folge siegten die Löwen überraschend bei den Starbulls Rosenheim 5:0 (0:0, 3:0, 2:0). MEHR

clearing
Patrik Vogl (links) prügelte sich mit Kassels Mike Collins. Foto: Hübner

Frankfurt. Die Frankfurter Löwen haben das Hessenderby gegen Kassel klar verloren. Mann des Spiels war Adriano Carciola, der die Truppe von Tim Kehler praktisch im Alleingang abschoss. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

So wollen die Löwen-Fans Patrik Vogl (rechts) sehen: Der Kapitän räumt auf vor dem eigenen Gehäuse. Heute ist Vogl nach seiner Erkrankung gegen Kassel wieder mit von der Partie.	Foto: Storch

Frankfurt. Geht’s nach dem altbekannten Motto „Neue Besen kehren gut“, dann müssten die Löwen Frankfurt im heutigen Derby der Zweiten Eishockey-Liga gegen die Kassel Huskies (19.30 Uhr) zwei Asse im Ärmel haben, die stechen sollten. MEHR

clearing
Löwe Henry Martens muss sich an der Bande gegen den Dresdner Stefan Chaput behaupten.	Foto: Klein

Frankfurt. Die „Nulldiät“ der Löwen Frankfurt dauert nun bereits drei Spiele an. Gegen Ravensburg war die Vorstellung ziemlich miserabel, in Dresden die Niederlage unglücklich. MEHR

clearing
v.l. Ken Magowan (Löwen Frankfurt), Patrick Kurz (Ravensburg Towerstars)

Frankfurt. Bitter, peinlich aber leider auch verdient. Die Löwen Frankfurt gingen in der DEL2 zum zweiten Mal in Folge leer aus. MEHR

clearing
12.10.2014, xjhx, Eishockey DEL2, Kassel Huskies - Lswen Frankfurt, v.l. Trainer Tim Kehler (Lswen Frankfurt) Foto: Jan Huebner

Frankfurt. Geht es nach dem Willen der Mannschaft und der Führung der Löwen Frankfurt, so wäre das Ende der Serie von zehn DEL 2-Matches mit Punktgewinn gleichzeitig der Start einen neuen Erfolgsserie. MEHR

clearing

Frankfurt. Der große Löwen-Kopf ziert jetzt eine Frankfurter U-Bahn. MEHR

clearing
Kampf war Trumpf im Derby: Bad Nauheims Harry Lange (links) gegen Löwe Lanny Gare.	Foto: Hübner

Bad Nauheim. Die Löwen Frankfurt bleiben in der Erfolgsspur. Am Wochenende brachten die seit zehn Begegnungen punktenden Schützlinge von Tim Kehler aus der Fremde vier Zähler mit. MEHR

clearing
Foto: Imago

Frankfurt. Das kampfbetonte und emotionsgeladene DEL 2-Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt hat noch weitreichende Folgen. MEHR

clearing
Meinungsverschiedenheit: Daniel Ketter gegen Henry Martens (rechts). Foto: Hübner

Bad Nauheim. Bad Nauheim. Die Roten Teufeln Bad Nauheim haben das emotionsgeladene DEL2-Derby gegen die Löwen Frankfurt mit 3:2 (1:1, 0:1, 1:0/1:0) nach Verlängerung gewonnen. MEHR

clearing
Auf ein Neues: Heute Abend treffen Löwe Richard Gelke (rechts) und der Rote Teufel Daniel Oppolzer vor ausverkauftem Haus wieder aufeinander.	Foto: Storch

Frankfurt. Die Länderspielpause ist vorbei, am heutigen Freitag geht es in den Eishockey-Ligen wieder um Punkte. MEHR

clearing
Da kommt Freude auf: Clarke Breitkreuz lässt sich von den Löwen-Fans feiern.	Foto: Hübner

Frankfurt. Mit zwei Siegen und Tabellenplatz drei in der DEL2 verabschiedeten sich die Löwen Frankfurt in die elftägige Länderspielpause. MEHR

clearing
Foto: Imago

Frankfurt. Die Löwen Frankfurt verabschiedeten sich in die Länderspielpause mit einem 6:3 (2:1, 2:2, 2:0)-Sieg bei den Lausitzer Füchsen. MEHR

clearing
Foto: Imago

Frankfurt. Sie sind schwach in die Saison gestartet. Doch nun sind die Löwen Frankfurt die Eishockey-Nummer eins im Mittelhessen. MEHR

clearing
Clarke Breitkreuz (Mitte), zuletzt angeschlagen, soll heute wieder für die Löwen stürmen.	Foto: Storch

Frankfurt. Zwei mal müssen die Löwen noch ran, dann bekommen die Frankfurter Eishockeyspieler nach insgesamt 16 Einsätzen in sieben Wochen eine mehr als verdiente Pause. MEHR

clearing
Ein Nürnberger in Frankfurt: Marco Pfleger.	Foto: Storch

Frankfurt. Tiger oder Löwe– im Eishockey kann man auch beides sein, so wie Marco Pfleger. Er will sich mit guten Leistungen bei den Löwen für die DEL empfehlen. MEHR

clearing
Goalie Henning Schroth durfte sich nach dem Spiel zurecht von den Löwen-Fans feiern lassen.	Foto: Hübner

Frankfurt. Mit den vier Punkten vom Wochenende tasteten sich die Löwen in der DEL 2 bis auf drei Punkte an den Tabellenzweiten Starbulls Rosenheim heran. MEHR

clearing
Jubel zum 3:2 für Frankfurt. Foto: Hübner

Frankfurt. Die Löwen Frankfurt punkten erneut – zum sechsten Mal in Folge! Gegen den SC Riessersee setzten sich die Frankfurter mit einem 3:2-Sieg durch. MEHR

clearing
Für Frankfurt waren Christian Wichert und Thomas Ziolkowski erfolgreich. Es folgen weitere Bilder vom Spiel.

Bietigheim. Die Löwen Frankfurt haben auch beim Tabellenführer der DEL 2, den Bietigheim Steelers, gepunktet. Die Siegesserie wurde zwar beendet, aber die 2:3 (0:1, 1:1, 1:0/0:1)-Niederlage nach Verlängerung MEHR

clearing
Nils Liesegang (links) ist nach seiner Verletzung wieder zurück im Kader der Löwen.	Foto: Storch

Frankfurt. Die Löwen müssen sich heute Abend beim Tabellenführer behaupten, ehe es am Sonntag in eigener Halle gegen den SC Riessersee geht. MEHR

clearing
Foto: Imago

Frankfurt. Die Löwen Frankfurt haben Ersatz für ihren kanadischen Torjäger Kyle Ostrow gefunden, der nach einem Armbruch monatelang ausfallen wird. MEHR

clearing
Löwe Nick Mazzolini umkurvt das Rosenheimer Gehäuse, Goalie Patrick Ehelechner macht die Lücke zu.	Foto: Roskaritz

Frankfurt. Der Wandel der Eishockey-Löwen trägt Früchte. Die Frankfurter absolvierten ihr erstes „Sechs-Punkte-Wochenende“. MEHR

clearing
. . . rissen die Fans in der Eissporthalle erneut die Arme hoch: Verteidiger Marton Vas schraubte im Powerplay das Ergebnis auf 2:0 in die Höhe.

Löwen. Die Erfolgsserie der Frankfurter Puckjäger hält an. Der 5:1 (0:0, 3:0, 2:1)-Triumph der Löwen über den DEL2-Zweiten Starbulls Rosenheim war der dritte Sieg in Folge. MEHR

clearing
Da ist er drin: Richard Mueller erzielt den Siegtreffer in Kassel. Der gute Goalie Mika Järvinen ist machtlos.	Foto: Hübner

Frankfurt. Mit drei Punkten aus zwei schweren DEL 2-Auswärtsspielen können die Löwen Frankfurt zufrieden sein. Und der Triumph in Kassel tut besonders gut. MEHR

clearing
Frankfurter Löwen feieren Auswärtssieg in Kassel.

Frankfurt. Beim Erzrivalen Kassel Huskies konnten die Löwen Frankfurt den Anschluss ans Mittelfeld der DEL2-Tabelle finden. Vor 5132 Zuschauern siegten die Frankfurter 2:1 (0:0, 0:0, 1:1/1:0) nach Verlängerung. MEHR

clearing
Foto: Imago

Frankfurt. Mit Ruhm haben sich die Löwen Frankfurt bisher nicht gerade bekleckert. Mehr noch als die magere Ausbeute wiegt die katastrophal schwache Hintermannschaft. MEHR

clearing
Foto: Imago

Frankfurt. Die Enttäuschung war riesengroß. Hatten die Eishockeyspieler der Löwen Frankfurt doch gedacht, in der DEL 2 nach den verbesserten Leistungen gegen Weißwasser, in Landshut und in Kaufbeuren MEHR

clearing
Torgefährlichster Löwe: Hier überwindet Nick Mazzolini Füchse-Keeper Jonathan Boutin zum 3:2.	Foto: Hübner

Frankfurt. Mit ihrer Leistung und dem ersten „Dreier“ waren die Löwen Frankfurt zufrieden, nach der Niederlage in Landshut haderte Trainer Kehler allerdings mit den Unparteiischen. MEHR

clearing
Erzielte den Treffer zum 16:0 gegen Hamm: Clarke Breitkreutz. Foto: Hübner

Frankfurt. Die beiden mittelhessischen Teams gingen gestern in der DEL2 leer aus. Die Löwen Frankfurt scheiterten in Landshut an zu vielen Strafzeiten. MEHR

clearing
Richard Mueller und seine Teamkollegen haben das Heimspiel am Freitagabend gewonnen. Foto: Hübner

Frankfurt. Fröhliche Löwen überall: Die Eishockeycracks aus der Mainmetropole holen gegen die Lausitzer Füchse den ersten „Dreier“ der Saison. Besonders stark waren die Löwen dabei im Powerplay. MEHR

clearing
Sperre abgesessen: Clarke Breitkreuz (rechts) stürmt heute wieder für die Löwen.	Foto: Hübner

Frankfurt. Die Frankfurter Eishockey-Löwen wollen heute Abend den ersten Heimsieg feiern. MEHR

clearing
Stand oft im Blickpunkt: Löwen-Keeper Bryan Hogan, der hier gleich den Schuss des Bad Nauheimers Dan Ringwald parieren wird. Löwe Henry Martens beobachtet gespannt die Aktion.	Foto: Storch

Frankfurt. Für die Löwen Frankfurt hängen die Trauben in der DEL 2 bisher sehr hoch. Nach vier Spielen liegt der Neuling nur auf dem vorletzten Rang. MEHR

clearing
Am Ende waren die Roten Teufel die stärkere Mannschaft. Foto: Roskaritz

Frankfurt. Die Roten Teufel waren am Ende die bessere Mannschaft. Die Löwen Frankfurt haben das Derby gegen die Wetterauer 4:5 verloren. MEHR

clearing
Auf ein Neues am Sonntag: Zweikampf zwischen Bad Nauheims Kyle Helms (links) und Löwe Marc Schaub. 	Foto: Hübner

Frankfurt. In Fankreisen wird schon von der „NÄHL“ gewitzelt, der National Äppler Hockey League. Tatsächlich steht das Eishockey-Wochenende in der DEL2 ganz im Zeichen der Derbys unter den hessischen Teams. MEHR

clearing
Der Puck ist drin, der Gegner jubelt: An das Bild müssen sich die Löwen-Fans erst noch gewöhnen. Hier freut sich Riessersees Tim Regan darüber, dass er Frankfurt Goalie Bryan Hogan überwinden konnte.	Foto: Hübner

Frankfurt. Der großen Euphorie zum Auftakt in neue Saison der DEL2 folgt bei den Frankfurter Löwen eine erste Ernüchterung. Null Punkte nach dem ersten Wochenende – das hatten sich die meisten doch etwas anders vorgestellt. MEHR

clearing
Die Frankfurter Löwen haben das Auswärtsspiel in Crimmitschau verloren. Foto: Hübner

Crimmitschau. Die Frankfurter Löwen sind noch nicht in der DEL2 angekommen. Nach der 2:4-Heimniederlage am Freitag gegen Riessersee hatten sie bei den Eispiraten Crimmitschau bei der 1:5 (1:2, 0:3, 0:0)-Niederlage vor 2200 Zuschauern nie eine echte Siegchance. MEHR

clearing
Für diesen unnötigen Einsatz gegen den Riesserseer Sebastian Eickmann (links) kassierte Clarke Breitkreuz von den Löwen Frankfurt verdientermaßen eine Matchstrafe.	Foto: Hübner

Frankfurt. Bei ihrer Premiere in der DEL2 mussten die Löwen Frankfurt eine 2:4 (0:2, 2:1, 0:1)-Niederlage gegen den SC Riessersee hinnehmen. MEHR

clearing
Tor für die Löwen – so soll es auch heute sein. Hier trifft Nils Liesegang. 	Foto: Hübner

Frankfurt. Die Löwen Frankfurt starten heute in die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL 2) mit einem Heimspiel gegen Altmeister SC Riessersee. MEHR

clearing

Ab morgen fliegt der Puck wieder übers Eis, die Eishockey-Ligen starten in die Saison. MEHR

clearing
Volltreffer: Nils Liesegang trifft gegen den EC Bad Nauheim. Foto: Hübner

Frankfurt. Endlich wieder Eishockey in Frankfurt: Morgen starten die Löwen gegen den SC Riessersee in die DEL 2. Das Ziel ist der Klassenerhalt. Experten trauen den Frankfurtern aber mehr zu. MEHR

clearing
Der neue Anführer des Löwen-Rudels: Patrik Vogl.	Foto: Roskaritz

Frankfurt. Obwohl neu im Eishockey-Team der Löwen Frankfurt, wurde Verteidiger Patrik Vogl auf Anhieb zum Kapitän gemacht. MEHR

clearing
Immer feste druff: Löwe Henry Martens und Bad Nauheims Dan Ringwald (in weiß) im Clinch, die Kollegen schauen entspannt zu.	Foto: Hübner

Frankfurt. Mit zwei Heimsiegen erfreuten die Löwen Frankfurt ihre Fans zum Abschluss der Vorberei-tungsphase auf die neue Saison. Am kommenden Freitag wird es ebenfalls zu Hause gegen den SC Riessersee dann ernst. MEHR

clearing
Zumindest zu einem Testspiel mit Derby-Charakter gehört ein Faustkampf dazu. Hier bearbeitet der Mannheimer Martin Buchwieser (links) Frankfurts Nils Liesegang. 	Foto: Hübner

Frankfurt. Die Löwen zeigen Zähne: Bei den zwei knappen Derby-Niederlagen in Bad Nauheim und Mannheim bewiesen die Frankfurter durchaus DEL 2-Tauglichkeit. MEHR

clearing
Nach den Treffern von Michael Fink (24.) und Marcus Sommerfeld (28.) für die Bietigheimer Steelers, dirigierte Löwentrainer Tim Kehler zum Angriff.

Frankfurt. Nun ist der Beweis erbracht: Löwen vertragen den Sommer besser als Huskies. Zumindest auf dem Eis. MEHR

clearing
Die Frankfurter Löwen sind heiß auf die neue Saison.

Frankfurt. Die Löwen flitzen wieder übers Eis. Zum Abschluss der kräftezehrenden ersten Trainingswoche im Nürnberger Trainingslager absolvierten die Frankfurter Puckjäger gleich zwei Testspiele gegen MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse