Löwen Frankfurt

Die Nummer 26 ist in Frankfurt Kult: Robert Reichel stellte in der Saison 1995/96 einen Punkterekord auf.
Fotos
Robert Reichel bei den Frankfurt Lions Rückblick: Der König der Löwen

Frankfurt. In einer losen Serie berichten wir während der Play-Off-Zeit über Frankfurter Eishockey-Legenden. Heute kehren wir ins Jahr 1994 zurück, als bei den Lions die Reichel-Mania ausbrach. mehr

Foto: Imago
Löwen Frankfurt Selbstbewusste Löwen wollen die Pinguine schrecken

Frankfurt. Noch einmal schlafen, dann hat das Warten ein Ende. Das Play-Off-Halbfinale zwischen Frankfurt und Bremerhaven steht vor der Tür. MEHR

Fotos
clearing
21. März 1999: Len Barrie wurde im vierten Spieler von Cory Millen mit dem Schläger attackiert.
Löwen Frankfurt Rückblick: Die Herzschlag-Serie gegen Köln

Frankfurt. In einer losen Serie berichten wir über die Play-Off-Duelle der Frankfurter Löwen. Heute kehren wir ins Jahr 1999 zurück, als zwischen Frankfurt und Köln der Wahnsinn regierte. MEHR

clearing
So sehen Sieger aus: Die Löwen stehen im Halbfinale.
Löwen Frankfurt Der Traum vom Finale

Frankfurt. Die Löwen treffen im Halbfinale auf Bremerhaven. Genau der richtige Zeitpunkt, um emotional daran zu erinnern, wie Frankfurt im hohen Norden einst den Freezers den Stecker zog. MEHR

Video
clearing
V.l. Nick Mazzolini (Löwen) im Kampf um den Puck gegen Pawel Dronia (Fischtown Pinguins).
Löwen Frankfurt Löwen: Halbfinalstart gegen die Fischtown Pinguins

Frankfurt. Die Löwen Frankfurt spielen nach dem Sweep gegen Ravensburg im Halbfinale gegen die Fischtown Pinguins. Wir haben eine Vorschau auf das Duell mit dem Team aus Bremerhaven. MEHR

Fotos
clearing
Tim Kehler
Löwen Frankfurt Löwen treffen im Halbfinale auf Bremerhaven

Bad Nauheim. Die Eishockeyspieler der Löwen haben sich durch ihre vier Siege gegen Ravensburg eine Erholungspause verdient. In dem am Gründonnerstag beginnenden Halbfinale der DEL2-Play-offs bekommen es MEHR

clearing
Bildnummer: 13173671  Datum: 12.04.2005  Copyright: imago/Jan Huebner
12.04.2005, DEL, Play Off 1/2 Spiel 5, Frankfurt Lions-Adler Mannheim v.l. Sven Butenschön (Mannheim), Christian Kohmann (Frankfurt) ; kbdig 2005 quer Eishockey Frankfurt Lions DEL 

Image number 13173671 date 12 04 2005 Copyright imago Jan Huebner 12 04 2005 DEL Play Off 1 2 Game 5 Frankfurt Lions Adler Mannheim v l Sven Butenschön Mannheim Christian Kohmann Frankfurt Kbdig 2005 horizontal Ice hockey Frankfurt Lions DEL
Löwen Frankfurt Rückblick: Eine Wahnsinns-Serie gegen die Mannheimer Adler

In einer losen Serie zeigen wir die legendärsten Playoff-Auftritte der Frankfurter Löwen. Heute erinnern wir an die unglaubliche Serie 2004/05 gegen die Adler Mannheim. MEHR

clearing
Glückliche Löwen: Das Halbfinale ist erreicht.
Löwen Frankfurt im Halbfinale Sweep perfekt: Löwen werfen Ravensburg raus

Ravensburg. Das Halbfinale ist erreicht! Die Löwen Frankfurt haben die Ravensburg Towerstars besiegt. Wer wird der nächste Gegner sein? MEHR

Fotos
clearing
Antti Ore ist ein starker Rückhalt. Die Löwen-Spieler, hier Henry Martens, wussten nach dem Heimsieg am Dienstag, bei wem sie sich zu bedanken hatten.	Foto: Hübner
Löwen Frankfurt Noch ein Sieg fehlt

Frankfurt. Langsam aber sicher dürfen die Löwen-Fans die weiteren Reisewege sondieren. Nach dem überzeugenden 4:1 im dritten Spiel trennt ihre Mannschaft im Duell mit den Ravensburg Towerstars (3:0-Stand) nur noch ein Erfolg vom Halbfinale. MEHR

clearing
Die Löwen Frankfurt haben die Ravensburg Towerstars am 17. März 2015 4:1 geschlagen.
Löwen Frankfurt Ein großer Schritt Richtung Halbfinale

Frankfurt. Die Löwen kommen dem Play-off-Halbfinale immer näher. Auch im dritten Spiel behielten die Frankfurter die Oberhand. MEHR

Fotos
clearing

NEUSTE VIDEOS

... gelang in der Saison 2003/2004 sensationell der Gewinn der deutschen Meisterschaft. Die Löwen konnten sich in der Finalserie 3:1 gegen die Eisbären Berlin durchsetzen. In unserer Fotostrecke zeigen wir noch einmal viele Bilder von einem löwenstarken Tag.
Löwen Frankfurt Löwen: Was wurde eigentlich aus der Meistermannschaft 2003/04?

Frankfurt. In einer losen Serie zeigen wir die legendärsten Playoff-Auftritte der Frankfurter Löwen. Heute schauen wir, was aus den Spielern der Meistermannschaft 2003/04 wurde. MEHR

Fotos
clearing
Blick für den Mitspieler: Löwe Nils Liesegang sucht eine Anspielstation und spürt dabei den Ravensburger Maury Edwards im Nacken.	Foto: Hübner
Löwen Frankfurt Die Tür weit aufstoßen

Frankfurt. 2:0-Führung in der Play-off-Viertelfinalserie, dabei ein überzeugender 7:2-Sieg in Ravensburg: (Löwen-)Herz, was willst Du mehr. MEHR

clearing
Bildnummer: 13205618  Datum: 16.04.2004  Copyright: imago/Jan Huebner
16.04.2004, DEL, Finale, Spiel 4, Frankfurt Lions - Eisbären Berlin Deutscher Meister - Frankfurt Lions ; kbdig 2004 quer Eishockey Frankfurt Lions DEL 

Image number 13205618 date 16 04 2004 Copyright imago Jan Huebner 16 04 2004 DEL Final Game 4 Frankfurt Lions Polar bears Berlin German Master Frankfurt Lions Kbdig 2004 horizontal Ice hockey Frankfurt Lions DEL
Löwen Frankfurt Rückblick: Das Eishockey-Wunder von Frankfurt

Frankfurt. In einer losen Serie zeigen wir die legendärsten Playoff-Auftritte der Frankfurter Löwen. Wir beginnen mit dem erfolgreichsten: Dem Meisterstück gegen die Eisbären Berlin. MEHR

Fotos
clearing
Auf gutem Weg mit seinem Team: Trainer Tim Kehler.	Foto: Hübner
Löwen Frankfurt Löwen bauen Vorsprung aus – Erste Niederlage für die Teufel

Frankfurt. Die Löwen Frankfurt stehen mit einem Bein im Play-off-Halbfinale der DEL 2. Gestern gelang den hessischen Eishockeyspielern beim heimstärksten Team der Liga, den Ravensburg Towerstars, MEHR

Fotos
clearing
Im letzten Drittel stellten die Löwen die Weichen endgültig auf Sieg. In der 45. Spielminute schaffte Nils Liesegang in Unterzahl das 3:2. Mit Elsners Treffer zum 4:2 (46.) war der Doppelschlag perfekt. Bis zur Schlusssirene fielen keine weiteren Treffer mehr.
Löwen Frankfurt Löwen und Ravensburg bieten den Fans Play-off pur

Frankfurt. In den Play-offs/Play-downs der DEL 2 geht es sportlich darum, einen Absteiger zu ermitteln. Der Meistertitel berechtigt ja nicht zum Aufstieg ins Eishockey-Oberhaus. Der Spannung tut das aber keinen Abbruch. MEHR

Fotos
clearing
Guter Start in die Playoffs: Die Frankfurter Löwen haben das Heimspiel gegen Ravensburg mit 4:2 für sich entschieden.
Löwen Frankfurt Löwen starten erfolgreich in die Playoffs

Frankfurt. Riesenjubel in der Eissporthalle: Die Frankfurter Löwen starten mit einem Erfolg in die Serie gegen Ravensburg. Die Entscheidung brachten die Spezialteams. MEHR

Fotos
clearing
Auch heute Abend wollen die Löwen David Hajek (Mitte links), David Cespiva und Richard Gelke (vorne) mit ihren Teamkollegen entscheidende Treffer bejubeln.	Foto: Storch
Deutsche Eishockey Liga 2 Intensive Duelle: Löwen starten ins Play-off-Viertelfinale

Frankfurt. Das Warten hat ein Ende. Nach 52 Hauptrundenspielen und nun zwölf spielfreien Tagen geht es für die Löwen Frankfurt heute endlich los: Das erste Play-off-Spiel in der Deutschen Eishockey Liga 2 steht an. MEHR

Fotos
clearing
Auf geht´s Löwen: Die Play-Offs stehen vor der Tür.
Löwen Frankfurt Zeit, wieder Geschichte zu schreiben

Frankfurt. Endlich beginnt die fünfte Jahreszeit im Eishockey. Lasst eure Bärte wachsen, färbt euch die Haare oder baut ein Matratzenlager neben der Eissporthalle auf. Die Play-Offs stehen vor der Tür. MEHR

1 Kommentar
clearing
Nick Mazzolini
Löwen Frankfurt Bei den Löwen Frankfurt wächst schon der Play-off-Bart

Frankfurt. Am Freitag beginnen in der Deutschen Eishockey Liga 2 die Play-offs. Die Frankfurter empfangen die Ravensburg Towerstars. Eine Paarung, die Spannung verspricht. MEHR

clearing
Der Mann mit dem Goldenen Helm: Löwen-Torjäger Richie Mueller feiert mit Marton Vas seinen Treffer zum 8:6-Endstand gegen Bietigheim.	Foto: Storch
Löwen Frankfurt Karten werden neu gemischt

Frankfurt. Mit acht Siegen in Folge haben die Löwen Frankfurt sich ausreichend Selbstvertrauen für die Play-offs geholt. Gegner sind die Ravensburg Towerstars. MEHR

Fotos
clearing
Frederik Cabana (Bietigheim Steelers, l.) und Dennis Reimer (Löwen Frankfurt).
DEL2-Hauptrunde Frankfurter Löwen bezwingen Bietigheim Steelers

Frankfurt. Am Ende waren die Löwen die stärkere Mannschaft: Die Frankfurter Raubkatzen schlossen die Hauptrunde der DEL2 mit einem kämpferischen Finale ab. MEHR

Fotos
clearing
Foto: Imago
Play-offs Löwen Frankfurt haben Platz vier sicher

Frankfurt. Die Play-offs in der Zweiten Eishockey-Liga werden nach der 2:4-Niederlage in Weißwasser fast sicher ohne die Roten Teufel Bad Nauheim stattfinden. Die Löwen Frankfurt sind hingegen dabei. MEHR

clearing
Foto: Imago
Löwen Frankfurt Löwen stimmen sich auf die Play-offs ein

Frankfurt. Die Vorfreude wächst. Bald beginnen die Play-Offs. Die Löwen werden aller Voraussicht nach im Viertelfinale einen Vorteil haben. MEHR

clearing
Tim Kehler
Löwen Frankfurt Vor den Play-offs geht’s auf dem Eis noch mal richtig rund

Frankfurt. Nach 50 von 52 Spieltagen herrscht in der DEL 2 noch immer Spannung pur. Fest stehen lediglich das Play-down-Duell zwischen Crimmitschau und Heilbronn sowie der erste Platz der Bietigheim Steelers, MEHR

clearing
. . . der mitgereisten Fans aus der Mainmetropole gewesen sein dürfte. Am Ende ließen sich die Spieler von ihren Fans feiern. Es folgen weitere Bilder vom Spiel.
Fotos
Löwen Frankfurt Löwen stehen nach Sieg in Nauheim in den Play-Offs

Bad Nauheim. Die Frankfurter Löwen haben es den «Roten Teufeln» wieder gezeigt. Die Eishockeycracks aus der Mainmetropole feierten in Bad Nauheim einen hochverdienten Auswärtssieg. MEHR

clearing
Auf ein Neues: Löwe Clarke Breitkreuz (links) trifft morgen in Bad Nauheim wieder auf die Roten Teufel Dan Ringwald und Max Campbell.	Foto: Storch
Löwen vs. Teufel Bad Nauheim vor dem Derby unter Druck

Frankfurt. Morgen steigt in Bad Nauheim das emotionsgeladene Derby zwischen den Roten Teufeln Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt (19.30 Uhr, Colonel-Knight-Eisstadion). MEHR

clearing
Löwe Dennis Reimer (links), hier von Crimmitschaus Erik Gollenbeck attackiert, sorgte am Wochenende unfreiwillig für einigen Gesprächsstoff.	Foto: pressehaus
Löwen Frankfurt Ein Sieg fehlt noch

Frankfurt. Die Löwen Frankfurt sind in der DEL 2 auf dem besten Weg zur direkten Qualifikation für die Play-offs. MEHR

clearing
Löwen Frankfurt Ein Sieg der Vernunft

Diese Entscheidung zeugt von Größe. Und ist ein Sieg der Vernunft, die sonst im Sport eher kleingeschrieben wird. Die Löwen Frankfurt ließen einen nicht spielberechtigten Eishockeyspieler mitwirken. MEHR

clearing
Mit Fahnen, Wunderkerzen und Gebrüll: Stimmung in der Höhle der Löwen.	Foto: Storch
Löwen Frankfurt Eiskalte Leidenschaft

Frankfurt. Seit mehr als 30 Jahren begleitet Werner Schulze die heutigen Frankfurter Löwen durch alle Höhen und Tiefen. MEHR

clearing
Freude über ein Löwen-Tor - diese Szene wollen die Fans auch heute Abend möglichst oft sehen.	Foto: Storch
Löwen Frankfurt Wochen der Wahrheit

Frankfurt. Auf das Eishockey-Team der Löwen Frankfurt warten in der DEL 2 drei harte Wochen der Wahrheit. Mit Siegen gegen Crimmitschau und in Dresden wollen die Raubkatzen der Play-off-Teilnahme näherkommen. MEHR

clearing
Früh bringt Richie Mueller - derzeit bester Torschütze der Liga - seine Löwen in bester Abstauber-Manier auf die Siegerstraße.
Fotos
DEL 2 7:2 – Löwen lassen Kaufbeuren keine Chance

Frankfurt. Ohne Mühe, aber auch ohne viel Glanz, fertigten die Frankfurter Löwen am Sonntagabend das Schlusslicht ESV Kaufbeuren mit 7:2 (1:0, 3:1, 3:1) ab. MEHR

clearing
Gegen Kaufbeuren begrüßen die Löwen ihren 100 000. Besucher in dieser Spielzeit.	Foto: Storch
Löwen Frankfurt Die magische Marke wird geknackt

Frankfurt. Am Sonntag gibt es in der Eissporthalle am Ratsweg ein kleines Jubiläum. MEHR

clearing
Löwe David Elsner löst sich vom Ravensburger Verteidiger Stefan Langwieder und überwindet Goalie Christian Rhode zum 5:2.	Foto: Storch
Fotos
Löwen Frankfurt (Tor-)Hungrige Löwen

Frankfurt. Das gab es zuletzt am 16. Januar: In der DEL 2 triumphierten sowohl die Löwen als auch die Roten Teufel gleichzeitig. MEHR

clearing
Das Tor zum 7:2 für Frankfurt: Dennis Reimer überwindet Christian Rohde (Ravensburg Towerstars).
Fotos
DEL 2 Lehrstunde für die Konkurrenz: Löwen deklassieren Ravensburg

Frankfurt. Nach langer Zeit wieder ein Sieg: Die Löwen Frankfurt haben im Verfolgerduell der DEL2 die Ravensburg Towerstars mit 8:2 vom Eis gefegt. MEHR

clearing
Der Negativtrend am Ratsweg setzt fort. Das 2:3 (1:1, 0:1, 1:0/0:1) nach Verlängerung gegen den EV Landshut war die dritte Niederlage in Folge. Allerdings konnten die Löwen Frankfurt endlich einmal zumindest einen Punkt erringen. Richard Mueller (Loewen Frankfurt) scheitert knapp an Torwart / Goalie Tyler Weiman (Landshut). <br><br>Fotos: Roskaritz
Fotos
Löwen Frankfurt Löwen warten weiter auf Heimsieg

Frankfurt. Der Negativtrend am Ratsweg setzt sich fort. Allerdings konnten die Löwen Frankfurt endlich einmal zumindest einen Punkt erringen. MEHR

clearing
Tim Kehler, Trainer der Frankfurter Eis-Löwen.	Foto: Roskaritz
Löwen vergeben zu viele Chancen Trefferkrise gegen Topteams

Frankfurt. Der Heimspielmarathon mit gleich sechs Spielen in Folge auf eigenem Eis hätte für die Frankfurter Löwen in der DEL2 zur Nagelprobe werden sollen. MEHR

clearing
Wie eine Wand: Der finnische Löwen-Goalie Antti Ore.	Foto: Storch
Löwen freuen sich auf Pinguine und Huskies Play-off-Charakter

Frankfurt. So ein Wochenende nennt man wohl eine Nagelprobe, eine Qualitätsprüfung. Denn auf die Löwen Frankfurt warten zwei Topgegner. MEHR

clearing
Der geht auch nicht rein: Löwen-Goalie Annti Ore in Topform.	Foto: Hübner
Fotos
Löwen Frankfurt Dank „Anti-Tore“ knacken die Löwen den Meister

Frankfurt. Neben dem finnischen Schlussmann Antti Ore ist auch der Tscheche David Hajek ein Garant für die neue Defensivstärke der Frankfurter. Irgendwann wurde das Spiel sogar für die offizielle Stadionuhr zu schnell. MEHR

clearing
Löwen-Neuzugang David Hajek im Training. Der unter der Woche verpflichtete Verteidiger soll heute Abend gegen Rosenheim seinen Einstand geben.	Foto: Hübner
Löwen Frankfurt Heimspiel-Marathon für die Löwen

Frankfurt. Den Frankfurter Löwen steht in der DEL2 ein Heimspiel-Marathon mit gleich fünf Partien in Folge bevor. Zum Auftakt erwarten die Raubkatzen heute Rosenheim und am Sonntag Bremerhaven. MEHR

clearing
Foto: Imago
Löwen Frankfurt Löwen holen mit David Hajek noch einen Verteidiger

Frankfurt. Die Löwen Frankfurt sind noch einmal auf dem Transfermarkt fündig geworden und haben David Hajek verpflichtet. Der 34-jährige tschechische Verteidiger sollen die Lücke füllen, die der Abgang MEHR

clearing
Mitten im Getümmel: Hier konnte der zweifache Löwen-Torschütze Clarke Breitkreuz Bietigheims Keeper Sinisa Martinovic allerdings nicht überwinden. 	Foto: Roskaritz
Der Löwen-Bändiger ist nicht zufrieden

Frankfurt. Nach Niederlagen wird immer kontrovers diskutiert, das ist normal. Besonders in der gewohnt debattierfreudigen Fanszene der Frankfurter Löwen. MEHR

clearing
Eine Kombination der ersten Reihe beendete Nick Mazzolini mit dem Anschlusstreffer. Doch die Freude der Fans war von kurzer Dauer.
Fotos
Löwen Frankfurt Trotz Niederlage – Löwen begeistern die Fans

Was für ein Spiel. Beim jüngsten Heimmatch der Löwen gaben die Frankfurter gegen die Tabellenführer Steelers alles. Es war ein tolles Spiel – mit einem Schönheitsfehler aus der Sicht Main-Matadoren. MEHR

clearing
Trainer Tim Kehler (Löwen Frankfurt)
Fotos
Löwen Frankfurt Löwen spielen sich in Kaufbeuren den Frust von der Seele

Frankfurt. Auf den Frust, den die blamable 5:6-Heimniederlage gegen Crimmitschau auslöste, folgte der höchste Saisonsieg. In Kaufbeuren machten es die Löwen zweistellig. MEHR

clearing
Wird am Ratsweg gefeiert: Löwe Nils Liesegang. 	Foto: Roskaritz
Fotos
Löwen Frankfurt Nils Liesegang: Vom Raufbold zum Topscorer

Frankfurt. Der geborene Gelsenkirchener steht gar nicht gerne im Mittelpunkt und sieht sich lieber als Teamplayer. Dabei hat der Eishockeyspieler Nils Liesegang die Herzen der Frankfurter Löwen-Fans längst erobert. MEHR

clearing
Enttäuschte und ratlose Löwen: (von links) Henry Martens, David Cespiva, Lanny Gare und Nick Mazzolini.	Foto: Hübner
Fotos
Löwen Frankfurt Löwen Frankfurt: Völlig überflüssig

Frankfurt. Als Verlierer gingen die Löwen Frankfurt in der laufenden Saison der DEL 2 bislang 15 Mal vom Eis. MEHR

clearing
David Elsner (Loewen Frankfurt) im Zweikampf mit Nico Opree(Crimmitschau), r: Torwart Ryan Nie (Crimmitschau)
Fotos
Löwen Frankfurt Löwen Frankfurt enttäuschen gegen Crimmitschau

Frankfurt. Mit der gestrigen 5:6 (3:1, 1:2, 1:3)-Niederlage gegen die Eispiraten Crimmitschau haben die nach einer schnellen klaren Führung enttäuschenden Löwen Frankfurt die Chance verpasst, sich in der DEL2-Tabelle auf den dritten Rang vorzuarbeiten. MEHR

clearing
Auch Löwe Marc Schaub konnte Ravensburgs Goalie Christian Rohde nicht überwinden.	Foto: Hübner
Fotos
Löwen Frankfurt Ende der Serie

Frankfurt. Auch die schönste Serie hat einmal ein Ende. Nach sieben Siegen in Folge mit der vollen Ausbeute von 21 Punkten unterlagen die Löwen in Ravensburg. MEHR

clearing
Jaaaaa! Der Torjubel von Clarke Breitkreuz (nach seinem 5:1-Treffer) gegen den EV-Landshut am Freitag, 2. Januar, drückt alles aus: Seine Löwen sind derzeit einfach nicht zu schlagen. Das 6:3 (3:0, 1:1, 2:2) war schon der siebte Dreier in Folge. Unsere Bilderstrecke zeigt Szenen des begeisternden Spiel. Fotos: Huebner/Scheiber
Fotos
Löwen Frankfurt Wenn Löwen in der Überzahl sind

Frankfurt. Die Erfolgsserie der Löwen Frankfurt hielt auch im ersten Spiel des Jahres. Das 6:3 gegen Landshut war der siebte Sieg in der regulären Spielzeit hintereinander. MEHR

clearing
v.l. Antti Ore (Löwen Frankfurt), Maury Edwards (EV Ravensburg Tower Stars, Marton Vas (Löwen Frankfurt)
Fotos
Löwen: Niederlage in Ravensburg

Frankfurt. Einmal musste es schon kommen: Nach sieben Siegen in Folge haben die Löwen Frankfurt in der DEL2 wieder verloren. MEHR

clearing
Von links: Marc Schaub (Löwen), Tyler Weiman, Paul-John Fenton (beide EV Landshut).
Fotos
Löwen Frankfurt Löwen weiter ungeschlagen: 6:3 gegen den EV Landshut

Frankfurt. Der Lauf der Frankfurter Löwen hält an: Das 6:3 (3:0, 1:1, 2:2) am Freitagabend, 2. Januar, war schon der siebte Dreier in Folge. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse