Die Löwen marschieren Richtung Endrunde

Die Löwen Frankfurt taten gestern mit dem 8:1 (3:1, 3:0, 2:0)-Triumph über den direkten Konkurrenten Füchse Duisburg einen großen Schritt in Richtung Endrunde.
versenden drucken
Frankfurt. 

Die überraschend harmlosen Gäste gingen zwar in Führung, doch danach vermochten sie den nach seiner im September erlittenen Knieverletzung erstmals eingesetzten Torwart Boris Ackers kaum zu beschäftigen.

Dem Ausgleich durch Simon Berg folgten noch im ersten Drittel Treffer von Max Seyller und Jan Barta. Im mittleren Spielabschnitt erhöhten vor 4500 Zuschauern Kevin Thau, Roland Mayr und Ryan Fairbarn auf 6:1, bevor erneut Mayr und Sven Breiter den 8:1-Endstand herstellten.

Rote Teufel Bad Nauheim bezwangen die Kassel Huskies 6:3. löf

Zur Startseite
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 8 + 2: 




article
512257
Die Löwen marschieren Richtung Endrunde
Die Löwen Frankfurt taten gestern mit dem 8:1 (3:1, 3:0, 2:0)-Triumph über den direkten Konkurrenten Füchse Duisburg einen großen Schritt in Richtung Endrunde.
http://www.fnp.de/sport/loewen/Die-Loewen-marschieren-Richtung-Endrunde;art790,512257
17.01.2012
http://static3.fnp.de/storage/pic/importe/fnpartikel/specialalt/280819/284125_0__120115JHFLEVD050.jpg?version=1370943084
Löwen Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse