E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Löwen kassieren historische Niederlage

Jede Serie geht einmal zu Ende: Die Kassel Huskies haben nach 15 Jahren und 25 Niederlagen erstmals ein Punktspiel am Frankfurter Ratsweg gewonnen.
Lange Gesichter bei den Spielern der Frankfurter Löwen: Gegen Kassel setzte es eine schmerzhafte Niederlage. Foto: Hübner Lange Gesichter bei den Spielern der Frankfurter Löwen: Gegen Kassel setzte es eine schmerzhafte Niederlage. Foto: Hübner
Frankfurt. 

Im Eröffnungsspiel der Eishockey-Oberliga West unterlagen die gastgebenden Löwen gestern in einer kampfbetonten Partie vor 7000 Zuschauern in der ausverkauften Eissporthalle den Nordhessen 2:3 (1:1, 0:2, 1:0).

Als Thomas Schenkel nach nur 4:52 Minuten die Löwen im Powerplay in Führung brachte, erinnerte die Stimmung an beste DEL-Zeiten.

Doch mit zunehmender Dauer wurde Kassel stärker. Noch vor der Sirene glich Sven Valenti, Sohn des Young-Lions-Cheftrainers, aus.

Im mittleren Spielabschnitt waren die Nordhessen um eine Klasse besser, was sich durch die Treffer des Nationalspielers Manuel Klinge sowie Michael Christ bemerkbar machte.

Zweimal rettete den jungen Frankfurter Keeper Dennis Schulz das Aluminium. Im Schlussdrittel verkürzte Schenkel erneut in Überzahl.

Aber zu mehr reichte es nicht. Die Roten Teufel Bad Nauheim unterlagen Dortmund mit 2:5.löf

Zur Startseite Mehr aus Löwen Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen