Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Löwen Frankfurt: Wie funktioniert Eishockey überhaupt?

Heute Abend treffen die Frankfurter Löwen im Halbfinale der Play-Offs auf die Kassel Huskies. Doch wie funktioniert Eishockey überhaupt? Wir haben uns elementare Fragen gestellt und diese einmal zusammengetragen.
Eishockey ist eine beliebte Sportart in Frankfurt. Foto: pressehaus / Heinen Eishockey ist eine beliebte Sportart in Frankfurt.
Play-Off-Halbfinale in der DEL2. Für die Löwen Frankfurt bedeutet das Derby-Time – gegen die Kassel Huskies. Für all jene, die sich bis jetzt noch nicht so intensiv mit diesem Sport beschäftigt haben, haben wir mal die wichtigsten Fragen zusammengestellt, damit Sie gut durch das Play-Off-Halbfinale – und natürlich das mögliche Play-Off-Finale – kommen.

Wie lange dauert ein Spiel?

Ein Spiel ist in drei Drittel unterteilt. Ein Drittel dauert jeweils 20 Minuten, zwischen den Dritteln gibt es jeweils 15 Minuten Pause.

Wie viele Spieler bilden eine Mannschaft? Und wie viele Spieler stehen überhaupt gleichzeitig auf dem Eis?

Eine Mannschaft besteht für gewöhnlich aus  22 Spielern. Während eines Spiels dürfen sich höchstens sechs Spieler gleichzeitig auf dem Eis befinden. In der Regel bestehen diese aus fünf Feldspielern und einem Torwart.

Wie groß ist das Spielfeld?

Das Spielfeld ist eine rechteckige Eisfläche mit abgerundeten Ecken. Sie ist 61 Meter lang und 30 Meter breit.

Wie viele Teams spielen in der DEL 2?

In der DEL 2 spielten in der Saison 2016/2017 14 Teams. Derzeit finden die Play-Offs um die Meisterschaft in der zweithöchsten Deutschen Eishockey-Liga statt.

In welchem Spielmodus wird gespielt? Und was sind die Play-Offs?

Die 14 Clubs der DEL 2 spielen in einer Doppelrunde mit 52 Spielen die sogenannte Hauptrunde. Anschließend stehen die Teilnehmer der Play-Offs, sowie die Mannschaften der sogenannten Play-Downs (hier geht es um den Abstieg) fest. Die Tabellenplätze sieben bis zehn dürfen in den sogenannten Pre-Play-Offs um einen der zwei Plätze in den Play-Offs kämpfen. In die Play-Offs kommen die sechs Bestplazierten der Hauptrunde sowie die beiden Sieger der Pre-Play-Offs. In den Play-Offs kommt die sogenannte "Best-of-Seven-Regel" zur Anwendung. Wer also mehr der sieben Spiele gewinnt, ist weiter.

Wie viel wiegt ein Puck?

Das Spielgerät im Eishockey ist genau 2,54 Zentimeter hoch und hat einen Durchmesser von 7,62 Zentimetern. Der Puck hat ein Gewicht zwischen 156 und 170 Gramm und kann bis zu 170 Stundenkilometer schnell werden.

Wieso kann der Gewinner der Play-Offs in der DEL 2 nicht in die DEL aufsteigen?

In der Saison wurde der sportliche Auf- und Abstieg aus der DEL abgeschafft. Ab der Saison 2017/2018 soll der sportlich Ab- und Aufstieg zwischen DEL und DEL 2 jedoch wieder eingeführt werden. Hierzu hatten die beiden Ligen verschiedene Voraussetzungen vereinbart.

Letzte Frage: Wann wurden die Löwen Frankfurt überhaupt gegründet?

Die Löwen Frankfurt wurden 2010 in Nachfolge der Frankfurt Lions aus dem Nachwuchsverein "Young Lions" ausgelagert. Die Frankfurt Lions hatten 2010 Insolvenz anmelden müssen. Eishockey wird aber schon lange in Frankfurt gespielt. Bereits in den 1930er Jahren.
Zur Startseite Mehr aus Löwen Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse