Zwei Rote Karten: Münster klagt über Schiris

Die A-Jugendhandballer der TSG Münster verloren in der Bundesliga West gegen den TSV Bayer Dormagen mit 26:36 (13:16). Sie fühlten sich aber von den Schiedsrichtern benachteiligt.
versenden drucken
Münster. 

Die A-Jugendhandballer der TSG Münster verloren in der Bundesliga West gegen den TSV Bayer Dormagen mit 26:36 (13:16). Sie fühlten sich aber von den Schiedsrichtern benachteiligt.

Münster überraschte die Gäste mit einem Blitzstart und führte mit 6:1. Daraufhin setzte Dormagen einen siebten Feldspieler ein und nutzte die ständige Überzahl im Angriff konsequent. Mitte der ersten Halbzeit glichen die Gäste zum 9:9 aus. Aus Sicht der Münsterer nahmen nun die Schiedsrichter aus Köln Einfluss. Dormagen gelang es, zur Pause in Führung zu gehen.

Mit einer fragwürdigen Roten Karte gegen Spielmacher Daniel Will wurde Münster geschwächt. Die Gastgeber hielten die Partie noch bis zum 16:19 offen, dann kam Härte ins Spiel. Trotz mehreren Unterzahlsituationen setzten sich die Gäste stetig ab. In der 47. Minute stand die Partie kurz vor dem Abbruch. Nach zwei heftigen Fouls gegen Tim Dautermann, die als Stürmerfoul gewertet wurden, und einem Schlag ins Gesicht von Selim Ben Salem, wofür dieser wegen eines fragwürdigen Revanchefouls zusammen mit seinem Dormagener Gegenspieler die Rote Karte erhielt, überlegte der Münsterer Betreuerstab, das Team vom Feld zu holen. Nur der deutliche Spielstand von 20:27 und das Zureden von Abteilungsleiter Stefan Dobhan bewog das Team, die Partie zu beenden. Die Neuzugänge Florian Heinzer (HSG Eintracht/VfR Wiesbaden) und Yannic Cremers (HSG Hochheim/Wicker) gaben einen guten Einstand.

Am Samstag, 17. März (17 Uhr), tritt die TSG Münster beim Tabellennachbarn TV Mülheim an. Mit einem Sieg möchte sich das Team der Trainer Tim Bachmann und Konrad Bansa vom Tabellenende absetzen.

Münster: Marc Sieber (1. bis 30.), Jobst Scheffer (ab 31.); Konstantin Will, Lukas Steinmetz je 5, Alexander Viehl 4, Daniel Will 3, Yannic Schuler, Julian Katzer je 2, Tim Dautermann, Tim Schreiber, Selim Ben Salem, Yannic Cremers je 1, Florian Heinzer.

Zur Startseite
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 4 + 1: 




article
378586
Zwei Rote Karten: Münster klagt über Schiris
Die A-Jugendhandballer der TSG Münster verloren in der Bundesliga West gegen den TSV Bayer Dormagen mit 26:36 (13:16). Sie fühlten sich aber von den Schiedsrichtern benachteiligt.
http://www.fnp.de/sport/main-taunus-kreis/Zwei-Rote-Karten-Muenster-klagt-ueber-Schiris;art800,378586
15.03.2012
Sport Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse