Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Fraport Skyliners: Skyliners wollen auch in der Bundesliga wieder mal siegen

Shavon Shields (Fraport Skyliners) gegen Eric Buckner (Aris Thessaloniki) Foto: Marc Schüler (Marc Schüler / sportpics.de) Shavon Shields (Fraport Skyliners) gegen Eric Buckner (Aris Thessaloniki)
Frankfurt. 

Es war nur ein Anfang. Mehr nicht. Das wissen die Basketballer der Skyliners. „Aber an diese Leistung müssen wir anknüpfen“, sagte Frankfurts bester Spieler Shavon Shields am Mittwochabend nach dem 81:74-Erfolg in der Champions League gegen Aris Thessaloniki.

Im ersten Saisonspiel unter Trainer Gordon Herbert hatten die kriselnden Hessen endlich wieder überzeugen können und sehen mit neuer Zuversicht nach vorne. Nun soll auch in der Bundesliga nach sechs Niederlagen in Folge die Wende geschafft werden. Im Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) wartet mit den Baskets Oldenburg um Altstar Rickey Paulding allerdings ein unbequemer Gegner.

Die Niedersachsen feierten am Dienstag in der Champions League ebenfalls einen umkämpften Sieg gegen Thessaloniki, allerdings gegen PAOK (67:62). In der Bundesliga lief es zuletzt ebenfalls nicht so gut für den Meister von 2009. Nach zwei Pleiten in Folge rangiert das Teams als Tabellenelfter überraschend außerhalb der Play-off-Plätze und wird alles daran setzen wollen, wieder in die obere Hälfte zurückzukehren. Die Frankfurter befinden sich als 15. nur zwei Punkte vor einem Abstiegsplatz.

(joi)
Zur Startseite Mehr aus Fraport Skyliners

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse