Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Sport Überregional Nachrichten und Meldungen vom Sport aus aller Welt

Dieses Bild immerhin wird es am Samstag gewiss nicht geben: Deutschland-Schreck Mario Balotelli jubelt 2012 als Muskelmann.
Der Angstgegner

Paris. Bei vergangenen Turnieren setzte es für Deutschland bittere Niederlagen gegen Italien – ein Schreckgespenst ist allerdings nicht mehr dabei. mehr

EM 2016 Löw: „Jetzt haben wir die Chance, das mal umzudrehen“
Lukas Podolski genoss nach einem seiner letzten Länderspiele das Bad in der Menge.

Évian-les Bains. Schon wieder gegen den Angstgegner. Im Teamhotel in Évian-les Bains konnten Joachim Löw und seine EM-Viertelfinalisten den bärenstarken Auftritt ihres nächsten Kontrahenten live im Fernsehen begutachten. mehr

clearing
Möller und Storck planen mit Ungarn den nächsten Coup
Ungarns Co-Trainer Andreas Möller beim 0:4 gegen Belgien.

Toulouse. Bernd Storck sah ganz und gar nicht aus wie ein Verlierer. Das Hemd lässig aufgeknöpft, die Haare frisch frisiert, kündigte Ungarns deutscher Nationaltrainer schon wieder bestens gelaunt die nächsten Großtaten an. mehr

clearing
Messi schockt Argentinien mit seinem Rücktritt
Lionel Messi

East Rutherford. Noch auf dem Rasen vergoss er bittere Tränen, sein Gesicht vergrub er im himmelblau-weißen Nationalmannschafts- Trikot. Argentiniens Fußball-Held und Weltstar Lionel Messi will nie wieder für sein Heimatland spielen. mehr

clearing

Bildergalerien

Wieder am magischen Ort
Endlich wieder Wimbledon: Sabine Lisicki startet stark.

London. Philipp Kohlschreiber muss die nächste Grand-Slam-Enttäuschung verkraften. Sabine Lisicki strahlt dagegen endlich wieder. mehr

clearing
Die Kunst des Zeit-Totschlagens
Jérôme Boateng auf einem Ergometer.

Paris. Ein Spiel oder eine Trainingseinheit dauert nur 90 Minuten – aber der Tag hat 24 Stunden: Über die Freizeitmöglichkeiten der EM-Fußballer. mehr

clearing
Belgiens „Außerirdischer“
<span></span>

Toulouse. Nach der imponierenden Vorstellung im Achtelfinale träumt Belgien von einem Finale gegen Deutschland. mehr

clearing
EM 2016 Ein bisschen verrückt spielen ist manchmal besser
Zu Dank verpflichtet: Kollege Payet küsst Griezmanns Schuh.

Lyon. Wie ein Held sah Antoine Griezmann nicht aus. Ein wenig verloren wirkte der kleine Stürmer, als er oben auf dem Podium von seinen Taten berichten musste. mehr

clearing
ANZEIGE
Mainova Fußball-Camp Zehn Vereine aus der Region können sich freuen. Sie werden bei der Mainova ein zweitägiges Camp der Eintracht Frankfurt Fußballschule gewinnen. Vorher müssen sie allerdings selbst etwas geleistet haben mehr
Video
EM 2016 Island wirft England aus der EM
Die reinste Freude – nur nicht für Engländer: Kolbeinn Sigthorsson feiert sein Tor zum 2:1.

Nizza. Der nächste Euro-Exit: England verabschiedet sich schon im Achtelfinale. Und das gegen einen krassen Außenseiter. mehr

clearing
Der Angstgegner
Dieses Bild immerhin wird es diesmal gewiss nicht geben: Deutschland-Schreck Mario Balotelli jubelt 2012 als Muskelmann.

Paris. Bei vergangenen Turnieren setzte es für Deutschland bittere Niederlagen gegen Italien – ein Schreckgespenst ist allerdings nicht mehr dabei. mehr

clearing
Der Bundestrainer wird zum Mahner

Lille. Fußball-Weltmeister Deutschland ist souverän ins Viertelfinale eingezogen. Doch das hat noch nicht viel zu bedeuten. mehr

clearing
Zum Erschaudern

Saint-Denis. Oh je, Spanien: Für den Titelverteidiger ist die EM frühzeitig beendet. Italien besiegte die Iberer im Achtelfinale und trifft nun am Samstag im nächsten K.-o.-Kracher auf Weltmeister Deutschland. mehr

clearing
„Die Chance, das mal umzudrehen“

Évian-les Bains. Schon wieder gegen den Angstgegner. Im Teamhotel in Évian-les Bains konnten Joachim Löw und seine EM-Viertelfinalisten den bärenstarken Auftritt ihres nächsten Kontrahenten live im Fernsehen begutachten. mehr

clearing
Deutsche Volleyballer bei Weltliga-Finalrunde mit Kampa
Vital Heynen. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Frankfurt/Main. Die deutschen Volleyballer bestreiten die Weltliga-Finalrunde wie geplant wieder mit Zuspieler Luka Kampa. Bundestrainer Vital Heynen berief den 29-Jährigen erwartungsgemäß in seinen 14er Kader für mehr

clearing
Aller Zauber hilft nichts
Quer in der Luft, Ball im Blick: Xherdan Shaqiris großer Auftritt.

St Etienne. Die Eidgenossen zeigen ihr Potenzial, Shaqiri schießt das bislang schönste Tor der EM. Und weiß: „Am Schluss hat es eben nicht viel gebracht.“ mehr

clearing
Die schnellsten EM-Tore

Das Elfmeter-Tor des Iren Robbie Brady zur 1:0-Führung im Achtelfinale gegen Gastgeber Frankreich am Sonntag in Lyon ist das zweitschnellste Tor der EM-Geschichte. mehr

clearing
Polen siegt, Lewandowski zweifelt: So droht das Aus

St Etienne. Robert Lewandowski wedelte unruhig mit seinem Kulturbeutel, seine Stimme klang besorgt, die Stirn lag in Falten. „Puh“, presste der Kapitän der polnischen Fußballer mit Blick auf das EM-Viertelfinale mehr

clearing
EM 2016 Der Grenzgänger
<span></span>

Paris. Ist Alvaro Morata wirklich Spaniens neue große Tor-Hoffnung? Im EM-Achtelfinale gegen Italien kann der Stürmer von Juventus Turin, den Real Madrid für 30 Millionen Euro zurückgekauft hat, zeigen, was er wert ist. mehr

clearing
Die XXL-EM hat noch wenig Freunde

Paris. Das alte Fußball-Europa lästert, nölt und meckert. Fans und Experten sind sich einig. Die XXL-EM in Frankreich macht noch keine große Freude. mehr

clearing
Griezmann, der Retter

Lyon. Früh ging Irland in Führung, aber in der zweiten Hälfte konnte der EM-Gastgeber das Blatt drehen. Frankreich ist im Viertelfinale, Irland fährt heim. mehr

clearing
EM 2016 Premierentor für den Abwehrchef
Jérôme Boateng hebt nach seinem ersten Länderspieltor ab.

Lille. Ein Teamkollege nennt ihn schon den „Kaiser“. Gegen Ende der Partie bereitet die anfällige Wade wieder etwas Probleme. mehr

clearing
Kroatien trauert über das „dümmste Spiel der Welt“
Trostversuche eines Weltstars: Ronaldo (li.) und Modric.

Lens. Weit nach Mitternacht rang Ivan Rakitic noch immer um Fassung. „Ich habe noch nie so viel Trauer und Tränen gesehen“, sagte der Mittelfeldstar nach dem schmerzhaften Achtelfinal-K.o. mehr

clearing
Brych wird gelobt und muss weiter warten
Felix Brych

Paris. Pierluigi Collina hat eine Handvoll Lieblinge. Ausgewählte Schiedsrichter, denen er ohne zu zögern das EM-Finale im Stade de France zutrauen würde. mehr

clearing
Märchen made in Germany
Hatte schon Grund zum EM-Jubel: Laszlo Kleinheisler.

Toulouse. Laszlo wer? Der ungarische Jungprofi von Werder Bremen, vor der EM nur Insidern ein Begriff, hat in Frankreich schon für Furore gesorgt. Er ist nicht der einzige im ungarischen Nationalmannschafts-Tross, der etwas mit der Bundesliga zu tun hat. mehr

clearing
Belgien kommt in Schwung
Gegen den Kopfball von Belgiens Toby Alderweireld (2.v.re.) ist Ungarns Torwart Gabor Kiraly machtlos.

Toulouse. Mit drei Toren in den letzten zwölf Minuten beseitigt Belgien alle Zweifel am verdienten Einzug ins Viertelfinale. mehr

clearing
Franzosen feiern das Weiterkommen mit Hupkonzerten

Paris. Mit Hupkonzerten, Fangesängen und dem Intonieren der Nationalhymne haben die französischen Fußball-Anhänger den Einzug der Nationalmannschaft ins Viertelfinale der Europameisterschafts-Endrunde gefeiert. mehr

clearing
Ronaldo und Co.: Mut zur Hässlichkeit

Lens. Keine Siegerpose nach dem Viertelfinal-Einzug. Kein strahlendes Lächeln und keine lauten Interviews. Cristiano Ronaldo nahm sich Zeit für seinen weinenden Vereinskollegen Luka Modric von Real Madrid, mehr

clearing
Grindel: EM kein Sommermärchen

Lille. Die EM 2016 hat DFB-Präsident Reinhard Grindel noch nicht in ihren Bann gezogen. „Es ist sicher nicht mit dem Sommermärchen, wie wir es bei der WM 2006 erlebt haben, zu vergleichen. mehr

clearing
EM-SPLITTER

MEISTERTIPP Er muss es wissen. Der Mann mit dem berühmtesten Elfmeter der Fußball-Geschichte gibt England Ratschläge für die gefürchtete Disziplin. mehr

clearing
Wimbeldon Zwei Hauptdarsteller
Angelique Kerber.

London. Für die Tennisprofis steht in Wimbledon das dritte Grand-Slam-Turnier der Saison an. Aus deutscher Sicht sollen es Angelique Kerber und Alexander Zverev richten. Heute geht das Spektakel auf den Rasenplätzen in London los. mehr

clearing
Der schnellste Deutsche
Schnell und bestens gelaunt: Julian Reus.

Zeulenroda. Die magische Sprintergrenze ist nah, die Zehn-Sekunden-Marke für den schnellsten Deutschen der Geschichte nur noch einen Wimpernschlag entfernt. mehr

clearing
Ein Team gefunden
<span></span>

Dieses 3:0 war doch ziemlich überzeugend. Natürlich hilft ein frühes Tor immer, aber das muss noch nichts aussagen. Diesmal war schon früh Entspannung angesagt. mehr

clearing
Der Wales-Wahnsinn geht weiter Wie auf dem Spielplatz

Paris. Gut gespielt haben sie nicht, es darf aber weiter geträumt werden. Wunderbar für Wales – und ganz besonders für Papa Bale. mehr

clearing
Bereit für den Klassiker Mit Hochgeschwindigkeits-Fußball ist Deutschland ins EM-Viertelfinale eingezogen

Lille. Ein Auftritt, der Mut macht fürs Viertelfinale gegen Spanien oder Italien. Boateng, Gomez und Draxler schießen den Sieg gegen die Slowakei heraus. mehr

clearing
Hambüchen strebt die Olympiaqualifikation an Die Schulter hält
Augen zu und durch: Fabian Hambüchen gibt Vollgas für Rio.

Hamburg. Der frühere Reck-Weltmeister meldet sich nach langer Verletzungspause bei den nationalen Titelkämpfen zurück. mehr

clearing
Frankfurt Universe Auf dem Weg in die Play-offs
Frankfurts David Giron Jansa beim Touchdown-Versuch.

Frankfurt. Nach vier Auswärts-Partien am Stück in der GFL treten die American Footballer heute erstmals am heimischen Bornheimer Hang an. mehr

clearing
Ein Leben zu 90 Prozent für den Sport
Sebastian Kienle nach dem Auftakt-Schwimmen bei der Ironman-EM 2015 im Langener Waldsee.

Frankfurt. Sebastian Kienle, Ironman-Welt- und Europameister von 2014, blickt der EM am 3. Juli in Frankfurt voller Vorfreude entgegen. mehr

clearing
Geschäft mit der Fußball-Europameisterschaft Der Ausputzer im stillen Örtchen
Fanartikel sind beliebt: auch bei diesem weiblichen Fan.

Aix-en-Provence. Das Geschäft mit der Fußball-Europameisterschaft treibt mitunter skurrile Blüten. Die Farben Schwarz-Rot-Gold sollen auch Toilettenpapier, Zahnpasta und sogar Dildos zum Verkaufsschlager machen. mehr

clearing
Achtelfinale Wales - Nordirland Eine Party der sangesfreudigen Fans statt Battle of Britain II
Sangesfreudig und vor allem friedlich: Fans aus Wales.

Paris. Es wird etwas martialisch Battle of Britain II genannt. Doch es wird beileibe keine Schlacht der Briten erwartet, sondern die bisher fröhlichste Fußball-Party der EM. mehr

clearing
Achtelfinale Frankreich - Irland Die Angst vor der Revanche
Berührungsängste mit den Iren? Frankreichs Trainer Didier Deschamps.

Lyon. Der Druck auf Frankreich im Achtelfinale ist groß. Doch vor dem Spiel gegen Irland dreht sich fast alles um die skandalöse Partie vor über sechs Jahren. mehr

clearing
England-Kapitän Rooney Glücklich im Hintergrund
Entspannt: Wayne Rooney

Chantilly. Es war ein langer Weg für Wayne Rooney. Vom pausbäckigen Hoffnungsträger zum gereiften Kapitän, vom impulsiven 18-Jährigen zum dreifachen Familienvater, vom Jungen aus dem Liverpooler Stadtteil mehr

clearing
Achtelfinale Ungarn - Belgien Duell der Arbeiter
Zwei von Ungarns neuen Helden: Trainer Bernd Storck (rechts) und Andreas Möller.

Toulouse. Trainer im Blickpunkt: Die Ausgangssituation für Bernd Storck und Marc Wilmots könnte vor dem Achtelfinal-Duell zwischen Ungarn und Belgien kaum unterschiedlicher sein. mehr

clearing
Der Glaube an ein Fußball-Märchen wächst
Er blickt nicht in die Glas- sondern in die Leder-Kugel: Haris Seferovic, Schweizer Stürmer und Relegations-Held der Eintracht.

Saint-Étienne. Die K. o.-Runden-Debütanten Schweiz und Polen haben gute Chancen. Sie gehen auch künftig den Topfavoriten aus dem Weg. mehr

clearing
Wenn das mit der Werbung in eigener Sache nicht klappt
Mario Götze

Paris. Martin Harnik hatte sich das alles ganz anders vorgestellt. Nach dem Bundesliga-Abstieg mit dem VfB Stuttgart hätte die Fußball-EM in Frankreich seine Bühne werden sollen. mehr

clearing
Ein Stier als Schutz für die Kreativen
Radja Nainggolan

Toulouse. Radja Nainggolan sieht aus wie ein Krieger. Blondierter Irokesen-Schnitt, rund 50 Tattoos – und noch ein bisschen mehr. „Ich habe einen furchterregenden Blick, das stimmt“, sagt der Belgier. mehr

clearing
Ein guter Soldat, eine Arbeitsbiene und ein Top-Talent

Der Slowake Marek Mintal (38) ist neben Horst Hrubesch der einzige Spieler, der Torschützenkönig in der 1. und 2. Bundesliga wurde. Mintal gelang dies 2003/2004 (18 Treffer, 2. Liga) und 2004/2005 (24 Treffer, 1. Liga) jeweils für den 1. FC Nürnberg. Derzeit ist er im ... mehr

clearing
Vor der Partie Deutschland gegen Slowakei Mission „EM-Sensation“
Auffällige Tattoos, auffällige Frisur: Marek Hamsik, slowakischer Star, der beim SSC Neapel spielt.

Vichy. Außenseiter Slowakei glaubt an seine Chance gegen den Weltmeister: „Es ist das größte Spiel in unserer Geschichte.“ mehr

clearing
Wo ist das Schland-Gefühl geblieben?
Auch bei diesem Fan ist die EM-Stimmung noch ausbaufähig.

Berlin. Sind es die Hooligans, die Terroristen, AfD und Pegida? Oder ist es einfach nur das Wetter? Irgendetwas stimmt jedenfalls nicht mit dieser EM. mehr

clearing
Ein Rekord ist nicht genug
Da geht noch mehr: Schweinsteiger hat Großes vor.

Evian. Bis jetzt reichte es nur zu zwei Kurzeinsätzen. Schweinsteiger aber will mehr – am besten schon gegen die Slowakei. Und er wird immer besser. mehr

clearing
Fußball-EM 2016 Bloß kein Ausrutscher
Benefiz-Länderspiel: Deutschland - Slowakei 29.05.2016 in Augsburg. Mario Götze (Deut.) und Martin Skrtel (SVK) rutschen am Tor vorbei. Li: Jan Durica (SVK). HM

Benefit international match Germany Slovakia 29 05 2016 in Augsburg Mario Götze Deut and Martin Skrtel SVK Slides at goal over left Jan Durica SVK HM

Ab jetzt geht es in jedem EM-Spiel um alles oder nichts. Auch im deutschen Achtelfinale gegen die Slowakei. Auf jeden Fall wird es ein anderes Spiel als im Augsburger Unwetter. Ob Boateng mithelfen kann? mehr

clearing
Deutsche Nationalmannschaft Ein Tag zum Durchschnaufen
Ein freier Tag am Genfer See.

Évian. Chefcoach Löw und Abwehrboss Boateng müssen durcharbeiten. Und plötzlich ist ein Routinier wieder eine Option, den einige schon abgeschrieben hatten. mehr

clearing
Raus aus Puskás’ Schatten
Zwei von Ungarns neuen Helden: Trainer Bernd Storck (rechts) und Andreas Möller.

Lyon. In Ungarn ist schon von einer „Wunder-Mannschaft“ die Rede, Und im EM-Achtelfinale soll noch nicht Schluss sein. mehr

clearing
Die Sternstunde kann Ronaldo nicht aufheitern
C. Ronaldo

Lyon. Cristiano Ronaldo schrieb artig Autogramme, er lächelte gequält für ein paar Selfies – dann wollte er nur noch weg. Über seine sensationelle Sternstunde mit zwei Toren und einer Vorlage konnte mehr

clearing
Achtelfinale gegen England Islands Helden
Isländer im Jubel vereint: 2:1-Siegtorschütze Arnor Ingvi Traustason trägt Mittelfeldspieler Birkir Bjarnason vor den Fans durchs Stadion.

Saint-Denis. Island steht sensationell im EM-Achtelfinale. Der überraschende Triumph der Nationalmannschaft könnte sogar politische Folgen haben. Geht der Traum gegen England weiter? mehr

clearing
Fußball-EM 2016 „Der Weg stimmt“
Thomas Müller nach einer vergebenen Chance.

Paris. Thomas Müller (26), bei der Weltmeisterschaft 2010 mit fünf Treffern Torschützenkönig und auf dem Weg zum WM-Titel 2014 mit der gleichen Anzahl an Toren beteiligt, ist in den drei Gruppenspielen dieser Europameisterschaft torlos geblieben – zuletzt auch trotz vieler ... mehr

clearing
Joshua Kimmich EM-Shootingstar Der neue Philipp Lahm?
Elanvoll auf der rechten Seite: Joshua Kimmich.

Paris. Joshua Kimmich wird nach seinem guten Spiel gegen Nordirland nur gelobt. Selbst von „ L’Equipe“. mehr

clearing
Eine "schallende Ohrfeige" für das Team von Trainer del Bosque Spanien jammert
Behält am Spielfeldrand meistens die Ruhe und Übersicht: Spaniens Nationalcoach Vicente del Bosque.

Bordeaux. Die Iberer haben ihre gute Ausgangsposition mit ihrer ersten Niederlage bei einer EM seit zwölf Jahren verspielt und müssen nun einen Weg gehen, „den wir uns nicht gewünscht haben“, erklärte Nationaltrainer del Bosque. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse