Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Christian Jäger hofft auf mindestens einen Sieg

Trotz zwei schwerer Gegner in der Gruppe C herrscht beim Kreisoberligisten FC Schwalbach vor dem Offensiv-Cup Optimismus.
Hat sich als starker Rückhalt erwiesen: Christian Jäger.	Foto: Lorenz Bilder > Hat sich als starker Rückhalt erwiesen: Christian Jäger. Foto: Lorenz

Seit 1996 spielt Christian Jäger beim FC Schwalbach. "Ich habe in der F-Jugend mit dem Fußball begonnen", erzählt der inzwischen 21-jährige Torwart, "nun bin ich in der vierten Saison in der Ersten Mannschaft. Anfangs hatte ich noch einige Probleme und musste manches Mal in der Reserve spielen, dann hat sich aber meine Leistung stabilisiert". Sein Ziel für Samstag ist es, ein Spiel in der Vorrunde zu gewinnen. "Ich weiß natürlich, dass dies gegen Germania Schwanheim und die SG Oberliederbach sehr schwer werden wird und sehe uns als Außenseiter, aber ich habe Vertrauen in meine überwiegend auch noch jungen Mitspieler", sagt Jäger.

Sein Trainer Mevlüt Yavuz sieht die Chancen seiner Mannschaft beim Offensiv-Cup ähnlich. "Bei unseren beiden Turniersiegen in Zeilsheim und in Sulzbach hatten zwar nicht diese schweren Gegner, aber mein Team hat sich taktisch klug verhalten, nur wenige Gegentore kassiert und gut miteinander harmoniert. Das sollte den Spielern zumindest das Vertrauen gegeben haben, auch hier mithalten zu können", ist Yavuz zuversichtlich.

Optimistisch sieht der Schwalbacher Trainer auch die Zukunft in der Kreisoberliga "Wir hatten in der Hinrunde phasenweise fünf bis sechs verletzte Stammspieler. Das erklärt die zwischenzeitlich etwas schwächere Phase. Sonst stünden für uns schon jetzt einige Punkte mehr auf der Habenseite. Inzwischen sind aber fast alle wieder genesen und unsere überwiegend aus jungen Leuten bestehende Mannschaft wird sich weiter steigern. Daher werden wir im Kampf um die Meisterschaft ein gewichtiges Wort mitreden", glaubt Mevlüt Yavuz. Mit Olcay Arslan (zuletzt TSG Wörsdorf) und Karl Binder (SG Hoechst) wurden in der Winterpause zwei Neue geholt. "Vor allem Rückkehrer Arslan wird für uns eine Verstärkung werden. Seine Erfahrung aus zwei Jahren in der Verbandsliga spricht für ihn. Insgesamt sehe ich für unseren Verein wegen der immer wieder nachrückenden Jugendlichen kein Problem, auch in der höheren Klasse bestehen zu können", sagt Yavuz.kbe

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse