Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Dennis Schell will den Spielern und Fans einheizen

Nach dem Offensiv-Cup wird gefeiert. Das Foyer in der Kreissporthalle wird zum Mittelpunkt aller Teams, ihrer Fans und vieler ehemaliger Fußballer, die das Turnier als Treffpunkt nutzen. Zur Fete gehört natürlich auch Musik.
DJ Dennis Schell freut sich auf sein neues Publikum. DJ Dennis Schell freut sich auf sein neues Publikum.

Dennis Schell ist 21 Jahre jung und seit knapp fünf Jahren Discjockey. Der Frankfurter legt als "DJ-Desse" für gewöhnlich in House-Clubs seiner Stadt auf und verwöhnt die Besucher dort mit modernem Clubsound.

Das Engagement beim diesjährigen Offensiv-Cup ist auch für den erfahrenen DJ etwas Neues. "Eine Fußball-Veranstaltung habe ich noch nie gehabt. Ich freue mich aber auf jeden Auftritt und bin in Kriftel gespannt auf das neue Publikum", meint Schell. Selbst hat der sportliche 21-Jährige seine aktive Vergangenheit beim Schwimmen: "Deswegen war mir der Offensiv-Cup anfangs auch kein Begriff. Ich bin in der Fußballbranche nicht so bewandert."

Als die Anfrage samt Berichten vom Leberecht-Turnier bei Schell eintraf, musste er trotzdem nicht lange überlegen. "Ich habe ein wenig im Internet recherchiert und dann sofort zugesagt", erklärt der Musiker. Die Besonderheiten des Turniers entgingen Schell nicht. So kann sich das Offensiv-Cup-Publikum auf einen Neuling freuen, der die "dritte Halbzeit" im Foyer der Kreissporthalle mit dem richtigen Sound zum Feiern beschallen wird. Seine einzige ähnliche Erfahrung hatte Dennis Schell zwar bei einem Sommerfest des Schwimmvereins mit 200 bis 300 Gästen, der DJ hat aber schon eine genau Vorstellung und einen Plan, wie er die Party nach dem Turnier anheizen wird. "Die Leute können sich auf modernen Clubsound gepaart mit bekannteren Songs aus den Radio-Charts gefasst machen", kündigt der Frankfurter an. Zwar komme er selbst eher aus der Ecke "Minimal oder Techhouse", und dürfte damit den Geschmack des jüngeren Offensiv-Cup-Publikums und der Sportler treffen. Auch für alle anderen Fans hat "DJ-Desse" etwas in seinem Repertoire. "Ich werde auch viele bekannte Sachen spielen, damit die Leute etwas zum Mitsingen und Tanzen haben", sagt Schell und freut sich auf ein besonderes Erlebnis in der Kreissporthalle. awo

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse