Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Gruppe D: Fortuna Höchst gehen die Kräfte aus

In der Gruppe D blieb eine Überraschung aus. Der 1. FC Eschborn setzte sich vor Gruppenligist SG Bremthal durch. Für Fortuna Höchst war das Turnier nach der Vorrunde beendet.
Fatih Uslu und Fortuna Höchst hielten nur gegen Eschborn mit. Fatih Uslu und Fortuna Höchst hielten nur gegen Eschborn mit.

In der Gruppe D blieb eine Überraschung aus. Der 1. FC Eschborn setzte sich vor Gruppenligist SG Bremthal durch. Für Fortuna Höchst war das Turnier nach der Vorrunde beendet.

1. FC Eschborn – Fortuna Höchst 4:2. Der Regionalligist wurde seiner Favoritenrolle zu Beginn nicht gerecht. Tilger traf zwar mit einem schönen Distanzschuss in den Winkel zur Führung (4.), doch nur zwei Minuten später glich Darray für Höchst aus. Als Darray eine gute Kontergelegenheit verstolperte, konterte Eschborn über Schülke und Özer, der den Regionalligisten wieder in Führung brachte (10.). Tilger baute diese nach 14 Minuten aus, ehe Friedrich drei Minuten vor Schluss verkürzen konnte. Die Hoffnung des Qualifikanten währte allerdings nur kurz, denn im Gegenzug traf Schülke zum 4:2-Endstand (17.).

SG Bremthal – 1. FC Eschborn 1:2. Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn der Partie noch ein wenig ab. Die ersten Chancen vergaben Findik für Eschborn (4.) und Friessleben für Bremthal (6.). Kurz darauf setzte sich Findik durch und ließ Friboulet im Bremthaler Tor keine Abwehrmöglichkeit – 1:0 (7.). Doch der Gruppenligist spielte diszipliniert weiter und glich durch Stanek verdient zum 1:1 aus (13.). Als Stanek kurz darauf zwei Minuten vom Feld verwiesen wurde, traf Tilger zum 2:1 für Eschborn. In den letzten Minuten zog der Regionalligist dann den Unmut der Zuschauer auf sich, als die Spieler jegliches Risiko scheuten und minutenlang keinen Angriffs-Versuch starteten. Die Fans quittierten dies mit einem gellenden Pfeifkonzert. Bremthal schaffte es nicht mehr, sich eine Ausgleichschance zu erspielen, abschließend musste Sascha Friedrich wegen zu heftiger Proteste eine zweiminütige Zeitstrafe hinnehmen.

Fortuna Höchst – SG Bremthal 0:6. Im letzten Gruppenspiel merkte man dem Außenseiter deutlich den Kräfteverschleiß an. Nach einem Fehler von Richter traf Jaroszewski zur Bremthaler Führung (4.). Stanek und Etmans bauten den Vorsprung bis zur zehnten Minute weiter aus. Nachdem der Höchster Jaques mit einer Kopfverletzung ausschied, musste der C-Ligist die Partie mit drei Feldspielern beenden. Bremthal zeigte sich als fairer Gegner und nahm ebenfalls einen Spieler vom Feld. Die sich nun öffnenden Räume nutzte Bremthal durch Sascha Friedrich, Linicus, und Glöckner zum 6:0-Endstand.

1. FC Eschborn: Onay Sen, Tim Tilger, Can Cosar, Can Özer, Pascal Hertlein, Zahit Findik, Prince Schülke, Giuseppe Pagliaro, Umut Polat.

SG Bremthal: Jerome Friboulet, Sascha Friedrich, Andreas Frankenbach, Felix Friessleben, Lukas Linicus, Sascha Glöckner, Felix Hanke, David Etmans, Moritz Stanek, Julian Jaroszewski, Nils Ehrenborg. nmz

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse