Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kinder lassen die Späne fliegen

Von Haben Sie Kinder? Dann dürfen Sie den Hessentag nicht verpassen! Auf einem Extra-Areal (etwas abseits gelegen mit vielen schattigen, ruhigen Plätzen) gibt’s vieles, was das Herz von Mädchen und Jungs höher schlagen lässt – und (fast) alles kostenfrei . . .
Kreativität und Geschicklichkeit lassen sich beim Arbeiten mit Holz gleichzeitig schulen.	Foto: Thomas Schwarz Kreativität und Geschicklichkeit lassen sich beim Arbeiten mit Holz gleichzeitig schulen. Foto: Thomas Schwarz

Neugierig schauen die Ponys über den Zaun, lassen sich bereitwillig streicheln: 15 dunkle Tiere der Rasse Fell und helle Connemara-Ponys bilden quasi das Spalier auf dem Weg zum Kinderland. Bereits seit 40 Jahren züchtet Kurt Hellenhüter seine Connemaras in Glashütten – und gibt sein fundiertes Wissen gerne an große und kleine Besucher weiter.

Die Frage nach dem Reiten verneint Hellenhüter jedoch – diese Möglichkeit gibt’s knapp hundert Meter weiter, für 2,50 Euro die Runde. Dafür dürfen gerade Kinder am Stand der Hessischen Pony- und Pferdezüchter etwas Besonderes: Namensvorschläge machen für zwei Fell-Fohlen vom Oberurseler Züchter Andreas Ruppel, beginnen müssen sie allerdings mit dem Buchstaben R. Am Samstag sollen die beiden Tiere um 14.35 Uhr noch auf dem Hessentag getauft werden.

Kicken in Oberursels Sand

Recht beschaulich geht’s am Kinderkarussell für die Kleinsten zu – ein Euro kostet eine Fahrt, zehn gibt’s für 8 Euro und 20 Fahrten für 16 Euro. Kostenfrei kann dagegen Beachsoccer im Oberurseler Sand gespielt werden – am Wochenende auch Handball und Volleyball. Während die Kids kicken, können sich die Eltern auf Liegestühlen erholen.

Handarbeit mit Holz

Super-Abwechslung findet der Nachwuchs in und an vier thematisch gegliederten Zelten: "Kunst und Kreativität", "Sinneswahrnehmung", "Mathematik und Experimentieren" sowie "Natur". Bei letzterem fliegen die Späne, es darf gehobelt, gesägt, geschnitzt und gebohrt werden. Schreiner Klaus Berthold, Jahrgang 1942, leitet die Mädchen und Jungs im Umgang mit den kindgerechten Werkzeugen an, lässt sie dann aber allein werkeln – "die sind sehr kreativ, erfahren so am besten, wie sie mit dem Holz umgehen müssen". Und natürlich dürfen sie die gebauten Stühlchen, Flöten oder Masken mit nach Hause nehmen.

Austoben ist angesagt bei "Spiel und Bewegung": Vom klassischen Sackhüpfen übers Bälle schießen am Riesen-Tischkicker bis hin zum Geschicklichkeitsparcours samt Seil-Balance. Wissenschaft spielerisch erfahren – das geht in der Außenstelle des Mathematikums Gießen. Neben dem normalen Programm gibt’s täglich um 11 und um 15 Uhr Experimentierführungen. Ihr Wissen erweitern können die Kinder auch im Unterwasserzelt des Oberurseler Kindergartens Regenbogenland – inklusive Klangorchester. Um Wasser geht’s selbstverständlich auch bei der Schiffsmodellgemeinschaft Oberursel am Maasgrund-Weiher mitten im Kinderland: Dort dürfen fünf Bootsmodelle des Vereins gesteuert werden. Wer selbst aufs Wasser will – kein Problem! Zwei Schwanen-Boote mit E-Motor laden zur kostenfreien Bootstour ein.

Freilich ist das Kinderland auch für ganz junge Eltern geeignet – Wickel- und Stillräume sind vorhanden. Betreuung und Spaß bietet auch die katholische St.Ursula-Gemeinde (Altkönigstraße) an; am Samstag steht dort um 16 Uhr ein Kleinkindergottesdienst auf dem Programm.

Kinderland auf dem Hessentag täglich von 10 bis 19 Uhr; zu finden nahe der Schillerstraße, Nummer 12 auf dem Hessentagsplan.

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse