Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Unsere Geheim-Tipps

Was Besucher am letzten Hessentags-Wochenende auf keinen Fall verpassen sollen, verraten Charmaine Weisenbach und Christian Peter exklusiv in der Taunus Zeitung.
Charmaine Weisenbach und Christian Peter wollen das letzte Fest-Wochenende nochmal richtig genießen. Foto: jr Charmaine Weisenbach und Christian Peter wollen das letzte Fest-Wochenende nochmal richtig genießen. Foto: jr

Zwei Tage lang noch dreht sich alles in Oberursel um den Hessentag. So lange noch sind sie das amtierende Paar: Charmaine Weisenbach und Christian Peter.

Dem Sonntag aber schauen die beiden nicht nur traurig entgegen – obwohl dann zehn aufregende Tage für das Duo zu Ende gehen. "Das Highlight und die Kür zugleich kommen für uns ganz zum Schluss", erklärt Charmaine und meint damit den großen Festzug, den die beiden in einer Kutsche begleiten werden.

Für Christian aber gibt es noch einen ganz anderen Höhepunkt – und zwar am kommenden Sonntag. "Ich freue mich seit Langem schon riesig auf Linkin Park. Deren Musik ist einfach klasse", erklärt der Bankkaufmann.

"Linkin Park" ist nicht so unbedingt Charmaines Lieblingsmusik. Zum Glück aber gibt es genug andere Veranstaltungen, die sie gemeinsam mit ihrer zweiten Hälfte besuchen wird und Besuchern empfiehlt. "Auch zum Schluss des Hessentags lohnt sich ein Besuch alle Male. So viele gut gelaunte Menschen, leckeres Essen aus aller Welt und tolle Veranstaltungen gibt es doch selten auf einem Fleck", erklärt Charmaine.

Zwei Geheimtipps hat das Hessentagspaar noch parat. "Ich empfehle jedem einen Besuch in der Glas-Ausstellung im alten Postamt. Bis vor einigen Tagen wusste ich nicht, dass ein Oberurseler eine eigene Farbe mit Namen "Urselit" kreiiert hat", gibt die Juristin zu.

Einmal um die Welt

Für Christian hingegen ist der Internationale Platz ein Ort, den kein Besucher verpasst haben soll. "In einer halben Stunde kann man dort einmal um die Welt reisen. So etwas gab es beim Hessentag noch nie", erläutert der Banker.

Ganz zum Schluss wollen sich die beiden einen Wunsch erfüllen: Einmal Riesenrad fahren und so den Hessentag mit all seinen Besuchern von oben sehen. Schließlich wird das Paar in zehn Tagen Hessentag mehr als 200 Termine wahrgenommen und täglich kaum mehr als drei Stunden geschlafen haben.

Langeweile erwartet die beiden nach Beendigung des Landesfests dennoch nicht. Christian hat von Montag an noch eine Woche Urlaub (seine letzte Woche Jahresurlaub), in der er vor allem sein Schlafdefizit ausgleichen will.

Charmaine wird sich als Selbstständige ab Montag wieder dem normalen Business-Alltag zuwenden. Im August dann will sie sich sieben Tage lang bei einer Schiffsfahrt nach Sankt Petersburg von allem Stress erholen.sdr

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse