Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Von «Auferstehung» und «Aufklärung»

Heute geht es in unserer von Bruder Paulus verfassten Serie um die Begriffe Auferstehung und Aufklärung.
Der Glaube um die Auferstehung Jesu ist einer der zentralen Elemente des Christentums. Foto: David Ebener (dpa) Der Glaube um die Auferstehung Jesu ist einer der zentralen Elemente des Christentums.

A

AUFERSTEHUNG. «Jesus ist auferstanden» und «Jesus wurde vom Tod erweckt»: Mit diesen beiden Formulierungen wird der zentrale Glaubensinhalt der Christen verkündet: Der Schöpfer der Welt hat das Wort, mit dem er am Anfang die Welt erschuf, als Mensch geboren werden lassen. Jesus als Gottessohn sehen Christen als den reinsten aller Menschen. Seine Mitmenschen haben ihn gekreuzigt und damit ermordet. Doch Gott hat sich seinen Plan, die Menschheit zu erneuern, nicht kaputtmachen lassen. Deshalb hat er Jesus auferweckt. Warum konnte er das? Wer die Welt aus sich heraus erschaffen kann, der kann auch ein erschaffenes Geschöpf und mit ihm die ganze Schöpfung in sich zurückverwandeln. Für Christen beginnt mit der Auferstehung Jesu eine neue Zeit: Der Rückweg der Schöpfung in den Schoß des Schöpfers. Deshalb sagt man auch: Wir leben im Jahr 2010 nach Christus. Besser noch wäre: Wir leben im Jahr 2010 mit Christus, und das auf dem Weg zur Vollendung der Auferstehung, die mit dem Ende der Welt von Gott geschenkt werden wird.

AUFKLÄRUNG: Ein aufgeklärter Mensch könne doch nicht an einen Gott glauben, heißt es hin und wieder. Historisch ist dieser Begriff mit Immanuel Kant verbunden: «Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.» Gott, und noch viel mehr die religiösen Institutionen, seien mächtige Ursachen dafür. Tatsächlich hat diese Bewegung auch geholfen, das Aufklärerische des Evangeliums zu begreifen. Jesus war gefährlich frech in Sachen Aufklärung über verkrustete Religiösität und falsche Hoffnungen auf eine schnelle Erlösung. Ihm lag die Selbstständigkeit des Menschen im Gebet, Denken und Handeln am Herzen.

Heute heißt christliche Aufklärung, Fragen zu stellen, die gern vergessen werden: Warum können wir zum Mond fliegen, aber nicht alle Menschen satt machen? Darf man wirklich auf einer Pflegestation 35 alte Menschen von zwei Schwestern pflegen lassen? Sind wir Menschen nicht verloren, wenn nur noch zählt, was einer finanziell wert ist?




BERICHTIGUNG:Wir mussten beim Begriff «Abel» leider eine weitere Korrektur vornehmen. Kain, der seinen Bruder Abel erschlug, war Ackerbauer, sein Opfer war Viehhirte. Wir haben die Berufsbezeichnungen auf unserer Website entsprechend korrigiert. Wir bitten um Verzeihung.

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse