E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Bad Homburg und seine Blickachsen

Die Skulpturenbiennale "Blickachsen" bringt alle zwei Jahre Kunstwerke der internationalen Gegenwartsskulptur in den Schlosspark und den Kurpark Bad Homburg. Unser Dossier informiert über alle Details rund um die Kunstwerke.

Will Nash Hommage an die Mathematik

Die Installation „Atomic Fever“ hat der Künstler Will Nash extra für die Silberpappel am Schwanenteich am Computer  entworfen.

Bad Homburg. Nur noch wenige Tage sind die Kunstwerke der „Blickachsen“ im Homburger Kur- und Schlosspark, in Kronberg sowie an weiteren Orten der Region zu sehen. Heute geht es um Will Nash und sein Gitter in der Silberpappel. mehr

clearing

Geheime Fantasieschrift Sputnik und sein Darm prägten Wakolbingers Schaffen

Bad Homburg,Blickachsen,
"PLacements - slip, roma4, jump, door, bed, v.li.) von
Manfred Wakolbinger

Bad Homburg. Unsere Serie über die Künstler der "Blickachsen" neigt sich dem Ende zu. Heute geht es um Manfred Wakolbinger, dessen "jump" und "roma4" in der Vorauswahl für einen Ankauf durch die Stadt Bad Homburg stehen. mehr

clearing

"Blickachsen" Welches Kunstwerk hätten Sie denn gerne?

Soll die Stadt „jump“ und „roma“ aus dem Ensemble „Placements“ von Manfred Wakolbinger kaufen?

Bad Homburg. Nach einer Pause kauft die Stadt in diesem Jahr wieder ein Blickachsen-Werk. Die Bürger haben die Möglichkeit, sich zwischen zwei Skulpturen zu entscheiden. mehr

clearing

"Blickachsen"-Schau Ein furchterregendes Gefängnis

„Il guerriero – der Krieger“ mit einem Kopf aus Krebsscheren steht unterhalb des Weißen Turms im Schlosspark.

Bad Homburg. In unserer Serie über die Künstler der diesjährigen „Blickachsen“-Schau wenden wir uns heute einem skurrilen Werk zu: „Il guerriero – der Krieger“ des Schweizer Objektkünstlers Daniel Spoerri. Wer sich näher heran wagt, sieht etwas Gruseliges. mehr

clearing

Ewerdt Hilgemanns Installationen entstehen durch eine spezielle Technik Luft entziehen und Leben einhauchen

„Three Equal Volumes“ (drei gleiche Ausmaße) hat Ewerdt Hilgemann seine Skulpturen genannt. Die für die „Blickachsen“ geschaffene Arbeit besteht aus drei unterschiedlich proportionierten Kuben mit ursprünglich identischem Fassungsvermögen: einer Säule, einem Würfel und einem Quader.

Bad Homburg. Sie sehen aus wie achtlos zerdrückte Einwegverpackungen. Doch das Kunstwerk von Ewerdt Hilgemann ist das Ergebnis genauer Berechnungen. Eine weitere Folge unserer „Blickachsen“-Serie. mehr

clearing

"Blickachsen"-Förderpreis für Künstlerin Sein oder Nichtsein, heißt es bei Alicja Kwade

Künstlerin Alicja Kwade vor ihrem Werk „Big Be-Hide“. Ist es ein Spiegel oder eine Glasscheibe? Im ersten Moment schwer zu sagen, denn die Baumlandschaft geht im Rahmen weiter.

Bad Homburg. Der „Blickachsen“-Förderpreis würdigt seit 2003 den eigenständigen künstlerischen Ansatz eines jüngeren Teilnehmers der Skulpturenschau. Einstimmig hat die Jury in diesem Jahr für Alicja Kwade votiert – sie hinterfragt, was als Wahrheit gilt. mehr

clearing

Alfred Haberpointers Skulptur auf dem Schmuckplatz Innerer Kopf verschwindet im äußeren

Bad Homburg,Schmuckplatz,Blickachsen

Bad Homburg. Mehr als einmal hinschauen: Der "Kopf im Kopf" spielt virtuos mit der Wahrnehmung des Betrachters. In unserer Serie über Künstler der "Blickachsen 11" ist heute Alfred Haberpointner mit seiner jüngsten Schöpfung auf dem Schmuckplatz des Kurparks an der Reihe. mehr

clearing

Jeppe Heins „Blickachsen“-Installationen regen zum Nachdenken an Bänke, die nicht zum Sitzen einladen

Doch gerade das macht sie interessant.

Bad Homburg. In unserer Serie über die Künstler der „Blickachsen“-Schau geht es heute um Jeppe Hein. Irritierend wirken dessen Bankvariationen auf den ersten Blick. Beim genaueren Hinsehen ergeben sich spannende Perspektiven. mehr

clearing

Blickachsen-Ausstellung Die Würde der aufrechten Haltung

Einer der maßgeblichen Bildhauer zeitgenössischer Skulptur bei den „Blickachsen 11“ ist Joannis Avramidis. Seine bronzene Arbeit mit dem Titel „Kreisgruppe“ im Bad Homburger Kurpark zeigt zahlreiche Figuren, die dicht zusammengerückt eine kompakte Gruppe bilden.

Hochtaunus. Alles dreht sich in seinem Werk um den Menschen und sein abstraktes Bild: Der Bildhauer Joannis Avramidis ist gleich mit zwei Figurengruppen bei den Blickachsen vertreten. mehr

clearing

Blickachsen „Pavillon de Vin“ von Joana Vasconcelos: Ein Schnörkeliges Märchengebilde

Es lockt, von innen durch die schmiedeeisernen Schnörkel auf den Schwanenteich zu blicken. Doch das Türchen ist verschlossen. Nur die Weinreben dürfen ins Innere ranken.

Bad Homburg. Die „Blickachsen“ in und um Bad Homburg werden in einem Atemzug mit anderen internationalen Skulpturenschauen genannt. In einer Serie stellen wir Künstler und ihre Werke der diesjährigen Schau vor – heute geht es um eine der wenigen Frauen. mehr

clearing

Blickachsen Schöne Isabella zeigt sich jedem anders

Bad Homburg,Blickachsen im Kurpark

Bad Homburg. Die Blickachsen-Biennale wird inzwischen in einem Atemzug mit den internationalen Skulpturenausstellungen genannt. In einer Sommerserie stellen wir die diesjährigen Künstler mit ihren im Taunus ausgestellten Werken vor. Wir beginnen mit Jaume Plensa, einem der bedeutendsten ... mehr

clearing

Blickachsen Ein Haufen Schuhe, der nachdenklich stimmt

Bad Homburg,Blickachsen im Schloßpark

Bad Homburg. Von weitem wirkt der helle Haufen auf der Tenniswiese im Schlosspark wie Bauschutt. Beim Näherkommen ungläubige Erkenntnis: Ein Haufen Schuhe, so wie man sie auf Bildern von Konzentrationslagern gesehen hat. Daneben weitere Galoschen, sauber aufgereiht auf flachen Regalen. mehr

clearing

Gunter Damischs Arbeit „Großer Weltbeulenstamm“ Jede Beule ist eine andere Welt

Bad Homburg,Blickachsen im Schloßpark

Bad Homburg. Beim Vorbeigehen könnte man diesen verbotenen Banausensatz denken: Sieht aus, als habe das ein Kind geformt. Doch der Zauber von Gunter Damischs Arbeit „Großer Weltbeulenstamm“ offenbart sich aus der Nähe. mehr

clearing

Raul Walchs Stoff-Installationen an vier „Blickachsen“-Orten Wenn die bunten Fahnen wehen

Wie ein Schiffsmast steht Raul Walchs Installation „Blue Hour“ im Kurpark vor der Wicker-Klinik. Die 48 Leinenflaggen werden im Laufe des Sommers immer heller.

Bad Homburg. Die „Blickachsen“-Biennale im Rhein-Main-Gebiet wird in einem Atemzug mit den internationalen Skulpturenausstellungen genannt. In einer Sommerserie stellen wir die diesjährigen Künstler mit ihren im Taunus ausgestellten Werken vor. Heute geht es um den gebürtigen ... mehr

clearing

Abraham David Christians Türme dominieren Homburgs Schlosspark Das Verbindende im anderen

„Hayama 7 – Türme der Weisheit“ heißt dieses auffällige, siebenteilige Werk von  Abraham David Christian. Es korrespondiert bewusst mit der dahinter liegenden Turmlandschaft der Erlöserkirche. Hayama ist eine Stadt in Japan, die dem Künstler wohl bekannt ist.

Bad Homburg. Sieben Türme, jeder vier Meter hoch; alle anders und doch im Grunde miteinander verwandt. Ein documenta-Teilnehmer lehrt uns einen neuen Blick auf die Kontinente. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere Werbung

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen