Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Andreas Burger: Mein Fastentagebuch

Begleiten Sie unseren Redakteur Andreas Burger bei seinen Fastentagen 2016. In einem Tagebuch trägt er seine Erfahrungen mit Verzicht und Versuchung zusammen.
Furioses Fastenfinale Fortan sei sein Name „Kleiner Bär“

Weil am Freitag Widder kontrovers zum Mars stand und Barack Obama linksdrehenden Joghurt-Drink bekam, hatte die bioenergetische Fernwahrnehmung exterrestrischer Runen eine diametrale Auswirkung auf den Kollegen, und er hat das Tagebuch für die Samstagausgabe als schlechtes ... mehr

clearing
Qualität erkenne ich am Preis

Erst mal Danke an alle, die Lob, Kritik und Anregungen mailten (oder Briefe schrieben). Bevor ich’s im letzten Tagebuch am Samstag vergesse. mehr

clearing
Ostersamstag ist Tag der Wahrheit und der Waage

Endspurt. Der letzte Gemüsekorb vor dem erlösenden Ostern (was mit dem Erlöser in diesem Fall allerdings wenig zu tun hat) steht in der Küche. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Schmachtende Blicke vor dem Steak-Aquarium

Töchterchen hat für uns genau das richtige Hotel gewählt. Im Foyer blickt man sofort in einen großen Glaskasten, der den Blick auf etwa 1,5 Tonnen Steaks in verschiedenen Reifegraden frei gibt. mehr

clearing
Burger fastet Zugewinn an Fleischeslust

Eine Einladung seiner Tochter führt unseren fatsenden Kollegen diesmal ganz schön in kulinarische Versuchung...Wird er ihr widerstehen können? mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Bauschaum und Silikon als Botox für Arme
Etwas Warmes braucht der Mensch. Die Gemüsebrühe – Kreation der Gattin – gehört schon zum Alltag von Fasten-Kollege Andreas Burger.

Merkwürdigerweise sind es mehr Männer als Frauen, die in den Zuschriften an mir zweifeln, falsch, am Erfolg. Alle drücken die Daumen, aber . . . Etwa Claudio aus Neu-Isenburg. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Topinambur oder warmes Salzwasser

Jetzt ist’s passiert: Meine Frau und Roswitha (jene aus Runkel, die der Gattin nach meinem Dahinscheiden einen jungen Bio-kompatiblen Mann wünscht) haben sich verbündet. mehr

clearing
Dabeisein ist alles, auch wenn’s schmerzt

Irgendeine findige Agentur hat mein Fastenbüchlein entdeckt und hämmert mich jetzt mit Tipps zu. Lasst stecken. Und schon gar nicht geh ich unters Messer, nur weil ich mich rund um die Augen langsam einem Panda annähere. mehr

clearing
Fastentagebuch Das nächste Gürtelloch ist erreicht

Der Gemüsekonsum zeigt Wirkung bei unserem Fasten-Profi: Er hustet Rosenkohl, schneuzt Radieschen...aber das ist noch nicht alles. mehr

clearing
Strichliste für Wurstwaren

Ein völlig unverständliches Misstrauen schlägt mir entgegen. Big Mother ist watching me. Kaum ein Bissen, der nicht streng überwacht ist, schon gar am Wochenende bei der Geburtstagsfete. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Tofuschnitte an Preiselbeerkompott im Angebot
Etwas Warmes braucht der Mensch. Die Gemüsebrühe – Kreation der Gattin – gehört schon zum Alltag von Fasten-Kollege Andreas Burger.

Geschafft. So lange gequengelt, bis die beste Ehefrau aller Zeiten mir heute morgen an den Kopf geworfen hat, dass sie ihr Gemüsebeet selbst anlegt. mehr

clearing
Fasten-Tagebuch Vom hohen Preis der strikten Enthaltsamkeit

Salatdressing mit Diät-Marmelade füllt die Biotonne. Böbbelesgemüse mit viel Kümmel macht schlank, weil nicht genießbar. Zu diesen und mehr Erkenntnissen gelangt unser fastender Kollege in dieser Folge seines Tagebuchs. mehr

clearing
Burger Fastentagebuch Der Mangel macht die Salatschüssel zur Klangschale

Kollege Andreas Burger kämpft sich weiter tapfer durch seine Fastenkur – er und seine „Mitleidenden“ kommen dabei auf immer abstrusere Ideen: mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Die Kerne in den Mandarinen gibt es gratis!

Aber Bio bitte“, meint die Gattin morgens, nachdem sie von meinem Strauß Radieschen als Geburtstagspräsent gelesen hatte. Ein Thema, das regelmäßig zu Differenzen führt. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Der Kollege hätte auch gerne sieben Prozent Verlust

Irgendwie bin ich schon neidisch auf gewisse Parteien. Über Nacht sieben Prozent abgenommen. Den Kniff muss ich unbedingt herausbekommen. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Veganes Mett aus 66 Reiswaffeln
Etwas Warmes braucht der Mensch. Die Gemüsebrühe – Kreation der Gattin – gehört schon zum Alltag von Fasten-Kollege Andreas Burger.

Eigentlich wollte ich heute den Wünschen vieler Leser nachkommen und den Status quo des Gewichts verraten. Die Waage legte Einspruch ein. Angezeigt hätte sie ja. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Brennnessel-Ecke muss Kräutern weichen
Etwas Warmes braucht der Mensch. Die Gemüsebrühe – Kreation der Gattin – gehört schon zum Alltag von Fasten-Kollege Andreas Burger.

Wie in einer demokratisch strukturierten Familie üblich, hat sich meine Frau nach unserer differenzierten Debatte kürzlich nun doch noch überraschend geeinigt – wir legen ein Gemüsebeet an. mehr

clearing
Burger fastet Bei manchen Rezepten steht man auf dem Schlauch
Andreas Burger.

Die Rezept-Tipps prasseln nur so in den E-Mail-Account. Danke an alle Verfasser. Vielleicht sollte ich alles in einem Kochbuch zusammenfassen. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Vor dem Essen ein Glas Wasser
Andreas Burger.

Fasten birgt die Gefahr der Armut. Würde ich die Menge der Tipps umsetzen, die Bares verschlingen, säße ich morgen mit Balu in der Fußgängerzone, hoffend auf ein Blatt Salat (ich, nicht der Hund) von einer gütigen Seele. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Bloß keine Grünkernbratlinge mehr
Andreas Burger.

Peter-Alex aus Frankfurt bittet um ein Ganzkörperbild von mir, um Figur-technisch einen Eindruck zu erhalten. Gern. Wenn das mit dem Hochformat ohne Fischaugenlinse wieder klappt. mehr

clearing
Burgers Fasten-Tagebuch Von Bauplanverbesserungen und Philosophie
Andreas Burger.

Die menschliche Anatomie ist verbesserungswürdig, für kommende Bauanleitungen hätte ich gleich zwei Vorschläge. Adam 2.1 sozusagen. Zum einen: Wenn die Verbrennung von Nahrung der Aufnahme von Spätzle mehr

clearing
Burger fastet Bloß keine Kohlsuppe!
Andreas Burger auf dem Heimtrainer. Alibi oder Beweisfoto?

Angst vor der kulinarischen Wiederholung treibt unseren fastenden Kollegen Andreas Burger in dieser Folge seines Tagebuchs um. mehr

clearing
Burgers Fastentagebuch Die Hose sitzt noch unterm Bauch
Etwas Warmes braucht der Mensch. Die Gemüsebrühe – Kreation der Gattin – gehört schon zum Alltag von Fasten-Kollege Andreas Burger.

Meine abendlichen Radtouren sind am besten vor der Glotze zu verkraften. Der Dienstag entwickelte sich zu einem besonderen sportlichen Event. mehr

clearing
Burger fastet Schuld sind Glühbirne und „Piep“-Hantel

Warum man Sport-Einträge in seinem Fastentagebuch vergebens suchen wird, erklärt er in der heutigen Folge. mehr

clearing
Burger fastet Nur noch 120 Kilo – die Waage misst endlich wieder!

Die Waage hat die Korrespondenz mit mir wieder aufgenommen. 120 Kilo glatt. Noch befinde ich mich im Entscheidungsfindungsprozess, ob dies eine gute Nachricht ist oder Anlass für eine weitere Liste meiner Gattin. mehr

clearing
Mein Fastentagebuch Zumindest die innere Kraft ist wieder da
Etwas Warmes braucht der Mensch. Die Gemüsebrühe – Kreation der Gattin – gehört schon zum Alltag von Fasten-Kollege Andreas Burger.

Am vergangenen Samstag stand eine rigorose Ernährungsumstellung an. Nachdem ich mich nun ein Mal durch die gesamte Gemüseabteilung geknurpselt habe, wende ich mich anderen Produkten zu, die mir nicht munden. mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

Mein Fastentagebuch Schleichwerbung auf der Straße und kalte Füße im Bett
Etwas Warmes braucht der Mensch. Die Gemüsebrühe – Kreation der Gattin – gehört schon zum Alltag von Fasten-Kollege Andreas Burger.

Ein Zeichen! Oder eine gemeine Werbung des schottischen Spezialitätenrestaurants. Auf jeden Fall versperrte mir gestern Morgen ein ausgebüchster Bulle am Waldrand die Straße. mehr

clearing
Mein Fastentagebuch Können negative Kalorien positiv sein?

Warum der fastende Kollege neuerdings sogar Gefallen an Stangensellerie findet, erklärt in der neuesten Folge der Serie über seinen Selbstversuch. mehr

clearing
Mein Fastentagebuch Shopping mit dem „Hungerhaken“
Andreas Burger.

Unser fastender Kollege braucht neue Kleidung – und erlebt böse Überraschungen... mehr

clearing
Das Fastentagebuch Fett ist ein Geschmacksträger
Andreas Burger.

Bad Homburg. Kaum genervt vom Alltag entwickelt Kollege Burger bei seinem Fasten-Experiment allmählich Routine. mehr

clearing
Das Fastentagebuch Sport? Lieber nicht!
Andreas Burger.

Bad Homburg. Was die Leser unserem fastenden Kollegen alles so an guten Tipps geben, um seinen Appetit zu zügeln, berichtet Andreas Burger in seinem heutigen Tagebucheintrag. mehr

clearing
Das Fastentagebuch Paprika verdrängt den Bergkäse

Bad Homburg. Er hat gesündigt: Andreas Burger konnte eine Einladung zum Essen nicht ausschlagen. Trotz Fastenzeit. mehr

clearing
Das Fastentagebuch Das Problem mit der Waage und der Vergesslichkeit
Andreas Burger.

Bad Homburg. Nee, wat seid ihr fies. Gleich mehrmals fordern mich Leser (Danke, Nils P Graf Lambsdorff) und angebliche Kollegen auf, mein Startgewicht bekannt zu geben (Das Foto in Badehose kannst du dir malen, Kollege Haupt!). mehr

clearing
Das Fastentagebuch Wenn nur die guten Tipps nicht wären

Bad Homburg. Tag zwei der Fastenstrecke bis Ostern für den Kollegen von der Taunus Zeitung. Gestern wirkte er noch guten Mutes und sehr munter. Wir sind gespannt . . . mehr

clearing
Das Fastentagebuch unseres Redakteurs Obst und Gemüse sind Hexenwerk
Aschermittwoch und Passionszeit

Bad Homburg. Fasten? Kein Problem. Wenn man gerade mal einen Tag hinter sich hat. Dennoch gibt’s die ersten Geschmacksprobleme. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse