Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Europa-Wahl 2014 in Hessen

Am 25.Mai 2014 haben die Deutschen ihre Stimme zum Europäischen Parlament abgegeben. Lesen Sie hier alles Wichtige zu den Wahlergebnissen in der Region.
Frankfurt hat jetzt keinen Europaabgeordneten mehr
Daniel

Cohn-Bendit

Frankfurt. Europastadt will Frankfurt werden . . . Aber erst einmal ist Frankfurt eine Stadt ohne Europaabgeordneten. Bisher saß Daniel Cohn-Bendit im Straßburger Parlament, aber der Grüne hat nicht noch einmal kandidiert. mehr

clearing
Analyse der Europawahl Wo die Eurokritiker stark sind

Frankfurt. Neben der SPD als stärkste Partei in Frankfurt geht auch die „Alternative für Deutschland“ als Sieger aus der Europawahl hervor. In elf von 44 Stadtteilen konnte die europakritische Partei zweistellige Stimmenanteile ergattern. Doch das sind nicht die einzigen ... mehr

clearing
Die Europawahl in der Region Limburg

In der Wahltabelle zum Ausgang der Europawahl in unserer Region fehlten in unserer Montagausgabe einige wichtige Informationen. mehr

clearing
SPD frohlockt, CDU redet von Rückschlag
Zettelwirtschaft: Nach dem Auszählen der Stimmen ziehen Wetterauer Kommunalpolitiker erste Bilanz der Europawahl.	Foto: Zegelman

Bad Vilbel/Karben. Nach Schließung der Wahllokale zählten sich alle Parteien zum Kreis der Gewinner der Europawahl. Selbst Parteien mit Stimmverlusten konnten dem Ergebnis noch positive Seiten abgewinnen. Am Tag danach gibt es aber ein differenziertes Bild. mehr

clearing
Europawahl-Nachlese Kritik an der Null-Prozent-Hürde

Main-Taunus. Die etablierten Parteien befürchten eine Aufsplitterung des Parlaments und schwierigere Koalitionsbildungen. mehr

clearing
Gerangel um Kommissionspräsidenten Lasst uns feilschen
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern bei der Pressekonferenz ihrer Partei in Berlin.	Foto: afp

Berlin. Es reicht nicht für Jean-Claude Juncker, es reicht auch nicht für Martin Schulz. Und schon geht es in Brüssel los, wie es in Berlin geendet hat: auf Kurs große Koalition. mehr

clearing
Forsa-Chef Manfred Güllner Märchen zur Europawahl
Manfred Güllner	Foto: dpa

Berlin. Kaum ist die Wahl gelaufen, reklamieren viele den Erfolg für sich - oft allerdings zu Unrecht, analysiert der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa. mehr

clearing
Europawahl 2014 Hessen bleibt mit sechs Abgeordneten im Europaparlament vertreten
Julia Reda (Piraten) ist nun Abgeordnete im Euroaparlament.

Wiesbaden. Wie schon in der vergangenen Legislaturperiode kommen sechs Abgeordneten im Europaparlament aus Hessen. Erstmals geht eine Piratin mit nach Brüssel. mehr

clearing
Europawahl Feiern, Staunen, Wundenlecken: Parteien beraten Europawahl
Der frühere CDU-Fraktionschef Christean Wagner. Foto: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Die Wähler haben abgestimmt über Europa - und vor allem dem schwarz-grünen Bündnis in Hessen dürften die Ergebnisse nicht gefallen. Denn die SPD holt auf. Eigentlicher Hessen-Sieger ist aber die eurokritische AfD. mehr

clearing
Kommentare zur Europawahl Pressestimmen zum Erfolg der Populisten
Marine Le Pen, Vorsitzende der rechtsextremen französischen Partei Front National. Foto: Yoan Valat

Mit Sorge schauen die Kommentatoren europäischer Zeitungen auf die Wahlerfolge der Populisten: "Die Bevölkerung hat Vertrauen in die politische Führung verloren." Hier ist eine Auswahl. mehr

clearing
Ringen um EU-Personalien: Union und SPD pokern
SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz (l-r), SPD-Chef Gabriel und Außenminister Steinmeier bei der Wahlparty ihrer Partei. Foto: Kay Nietfeld

Berlin. Nach der Europawahl hat das Tauziehen um das Amt des EU-Kommissionspräsidenten begonnen. Der CDU-Politiker Elmar Brok forderte die SPD auf, den Spitzenkandidaten der europäischen Konservativen, Jean-Claude Juncker, als Bewerber mitzutragen. mehr

clearing
Konservative bei Europawahl vorn
Zwei Spitzenkandidaten für ein Spitzenamt: Der Konservative Juncker (r) will nach der Europawahl ebenso EU-Kommissionschef werden wie der Sozialdemokrat Schulz. Foto: Julien Warnand

Brüssel/Berlin. Die konservative Europäische Volkspartei (EVP) mit Spitzenkandidat Jean-Claude Juncker ist aus der Europawahl in 28 Ländern als stärkste Kraft hervorgegangen. Ihr Vorsprung auf die Sozialdemokraten schrumpfte allerdings. mehr

clearing
10,8 Prozent für Euro-Skeptiker AfD räumt im Taunus ab
Im Wahlkampf sendete die AfD ein klares Zeichen: Deutschland ist der Partei wichtig, erst dann kommt Europa Foto: Stefan Sauer/Archiv

Hochtaunus. Vor fünf Jahren hatte die FDP bei den Europawahlen zum Höhenflug angesetzt, diesmal schneidet die AfD überraschend gut ab. mehr

clearing
Meinung zur Europawahl Kommentar: Denkzettel
Matthias Kliem

Der Taunus als Hochburg der Liberalen – das war über Jahrzehnte eine verlässliche Aussage bei Wahlen aller Art. Die Freigeister und ihre Anhängerschaft, so schien es, haben sich in großer Zahl mehr

clearing
Wahl im Frankfurter Süden Von Europamüdigkeit keine Spur
Im Stadtverordnetensitzungssaal in Langen nutzten nur ein Dutzend Leute die Gelegenheit, die Wahlergebnisse live zu verfolgen.

Kreise Offenbach/Groß-Gerau. Ein ruhiger Wahltag und ein unaufgeregter Wahlabend, das ist das Fazit der Europawahl. Lediglich das Abschneiden der AfD fanden einige bedenklich. mehr

clearing
Bad Vilbel, Karben und der Wetterau Enthusiasten und Enttäuschte
Stunde der Wahrheit gestern um 18 Uhr im Bürgerbüro in Bad Vilbel (von links): Ibrahim Çiçek, Wahlleiter Karl Josef Nölke, Niklas Milde und Hildegard Nölke schütten die Tonne mit den ausgefüllten Wahlzetteln aus. Anschließend fangen die insgesamt acht Helfer im Wahlbezirk 10 an zu zählen.	Foto: Anne Zegelman

Bad Vilbel. CDU und FDP büßen massiv Stimmen ein, und auch die Grünen schneiden größtenteils schlechter ab als bei der letzten Europawahl 2009. Doch sie haben noch mehr gemeinsam: Die Alternative für Deutschland (AfD) ist das erklärte neue Feindbild – und der große Wahlsieger neben ... mehr

clearing
AfD schafft gutes Ergebnis im Main-Taunus-Kreis Hochburg der Euro-Kritiker
10 Uhr: Der alte und neue CDU-Europa-Abgeordnete Michael Gahler gibt seine Stimme in Okriftel ab.

Main-Taunus. Bei der AfD im MTK wurde kräftig gefeiert. Ihr zweistelliges Ergebnis hat vor allem die bürgerlichen Parteien gebeutelt. CDU und FDP brachten es im Kreis zusammen nur noch auf knapp 40 Prozent. mehr

clearing
Meinung zur Europawahl im Main-Taunus-Kreis Kommentar: Ängste
Karl-Josef Schmidt

Die Krise des Euro, die in den vergangenen Jahren so manch fleißigem Sparer Angst eingejagt hatte, hat bei der Europawahl auch im Main-Taunus-Kreis zwei Folgen gehabt. mehr

clearing
Wahlhelfer haben wenig Stress

Hofheim. 51,1 Prozent der Wahlberechtigten in der Kreisstadt gaben gestern bei der Europawahl ihre Stimme ab. In manchen Wahlbezirken lag die Wahlbeteiligung noch weit darunter. mehr

clearing
Meinung zur Europawahl in Frankfurt Kommentar: Alarmsignal für die schwarz-grüne Koalition
Am 25. Mai 2014 wird das Europäische Parlament gewählt. Foto: dpa

Die Europawahl war keine Kommunalwahl. Einerseits. Andererseits war der Urnengang vom Sonntag der letzte Stimmungstest, bevor im Frühjahr 2016 die Zusammensetzung des Frankfurter Stadtparlaments neu bestimmt wird. mehr

clearing
Europawahl in Frankfurt SPD wird stärkste Partei in der Mainmetropole
Gewinne für SPD und Linke, Verluste für CDU, Grüne und FDP, die AfD kommt auf Anhieb auf 8 Prozent: So lässt sich das Frankfurter Ergebnis der Europawahl zusammenfassen. Unter den »Sonstigen« sind Piraten (2 Prozent), Tierschutzpartei und »Die Partei« (je 1,1 Prozent) sowie Freie Wähler (0,6 Prozent) am stärksten.

Frankfurt. Mit einem knappen Vorsprung vor der CDU ist die SPD bei der Europawahl in Frankfurt stärkste Kraft geworden. Dagegen erzielte die CDU ihr schlechtestes Ergebnis seit Jahrzehnten. Auswirkungen auf die Kommunalpolitik im Römer sehen CDU und Grüne nicht. mehr

clearing
Von finsteren und freudigen Gesichtern
Frankfurts Kandidatinnen für Europa (v.l.): Jennifer Bartelt, Sylvia Kunze und Verena David.

Frankfurt. Im Konferenzraum des Presse- und Informationsamts versammeln sich am Wahlabend Vertreter der Stadtpolitik, um sich gemeinsam die Ergebnisse anzuschauen. Während sich die FDP-Politiker enttäuscht zeigen, freuen sich die SPD-Genossen darüber, stärkste Partei zu sein. mehr

clearing
Pflichtbewusst statt euphorisch

Hochtaunus. Der Taunus hat gewählt. Zumindest 50,5 Prozent der Wahlberechtigten. Und das sind deutlich mehr Wähler als 2009. Dabei hat sich längst nicht jeder vorher ein Urteil über seine Wahl gebildet. mehr

clearing
Europawahl Der Main-Taunus-Kreis ist AfD-Hochburg
Im Wahlkampf sendete die AfD ein klares Zeichen: Deutschland ist der Partei wichtig, erst dann kommt Europa Foto: Stefan Sauer/Archiv

Mit einem deutlich besseren Ergebnis als im benachbarten Frankfurt hat die Euro-kritische „Alternative für Deutschland“ im Main-Taunus-Kreis abgeschnitten. mehr

clearing
Wahlergebnisse aus der Mainmetropole Europawahl: SPD stärkste Partei in Frankfurt

Frankfurt. Die SPD ist bei der Europawahl überraschend stärkste Kraft in Frankfurt geworden. CDU und Grüne mussten dagegen schwere Verluste hinnehmen. mehr

clearing
Höhere Wahlbeteilgung als 2009 AfD stark - CDU bei Europawahl in Hessen vorne
Gute Laune: Die AfD-Spitzenkandidaten Bernd Lucke und Hans-Olaf Henkel (l) unterhalten sich auf der Wahlparty der Alternative für Deutschland zur Europawahl in Berlin. Foto: dpa

Wiesbaden. Bei der Europawahl in Hessen schneidet die AfD stark ab, auch die SPD legt zu. Die CDU ist nur knapp stärkste Kraft geblieben. mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

Europawahl Wahlbeteiligung in Hessen gestiegen
Hessens SPD-Generalsekretärin, Nancy Faeser. Foto: F. v. Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Die Europawahl ist am Sonntagabend in Hessen mit einer voraussichtlich leicht gestiegenen Beteiligung zu Ende gegangen. mehr

clearing
SPD legt zu+++ AfD stark +++ FDP schwach Union gewinnt die Europawahl
Die Union hat die Europawahl trotz Verlusten gewonnen.. Foto: dpa

Berlin. Zwiespältiger erster Stimmungstest nach der Bundestagswahl für Merkels Union: Das Europa-Votum bestätigt sie in Deutschland zwar als Nummer eins - doch die CSU büßt kräftig ein. mehr

clearing
Wahllokale seit acht Uhr geöffnet 4,7 Millionen Hessen zur Europawahl aufgerufen
Die Wahllokale sind geöffnet. Foto: Carsten Rehder

Wiesbaden. In Hessen haben heute um 8.00 Uhr die Wahllokale zur Europawahl geöffnet. Rund 4,7 Millionen Wahlberechtigte im Land sind aufgerufen, ihre Stimme für das nächste Europaparlament abzugeben. mehr

clearing
Im Kleinen klappt die europäische Partnerschaft bestens
Vitrolles

Europa wählt an diesem Wochenende. Die Niederländer, Engländer und Iren haben bereits ihre Stimmen abgegeben. Doch für die Wahlen für das europäische Parlament in Straßburg scheinen sich hierzulande nicht allzu viele Bürger zu interessieren. Grund genug, einmal nachzufragen, ... mehr

clearing
So viel Europa steckt in Frankfurt
Isabel del Olmo

Frankfurt. Morgen wird gewählt. Da heißt es, seine Stimme für die mittlerweile achte Direktwahl des Europäischen Parlaments abzugeben. Doch wie viel Europa steckt in Frankfurt? mehr

clearing
Die Wahl wird spannend wie nie
Die Region ist zugepflastert mit Wahlplakaten, die hier zu einer Collage zusammengestellt wurden.	Fotos: Kahl

Diez/Aar. Wer wird neuer Landrat im Rhein-Lahn-Kreis? Darum geht es unter anderem bei der Wahl am morgigen Sonntag. Zur Wahl stehen drei Kandidaten: Frank Puchtler (SPD), Günter Groß (CDU) und Michael Maaß (Die Linke). mehr

clearing
Europa-Union: Morgen wählen!

Limburg-Weilburg. „Die Europawahl am 25. Mai ist eine ganz besondere Wahl. Nie zuvor hatte das Europäische Parlament als direkt gewählte Vertretung der Bürgerinnen und Bürger so viel politischen Einfluss“, mehr

clearing
Die letzten Informationen zur Europawahl am morgigen Sonntag

Am Sonntag ist es so weit: Dann können die Europäer wieder an die Urnen treten und ihre Stimme zur achten Wahl des Europäischen Parlaments in Brüssel abgeben. mehr

clearing
Europawahl Bouffier ruft zur Stimmabgabe auf
Am 25. Mai 2014 wird das Europäische Parlament gewählt. Foto: dpa

Wiesbaden. Ministerpräsident Volker Bouffier ruft die Bürger dazu auf, am Sonntag ihre Stimme abzugeben. Bei der Europawahl 2009 lag die Beteiligung in Hessen bei mageren 37,9 Prozent. mehr

clearing
Europa eine Chance geben
Die Vorsitzende der Europa-Union, Hildegard Klär, findet auch kritische Worte. 	Foto: hko

Am Sonntag wählen die Bürger in Deutschland ihre 96 Abgeordneten fürs Europaparlament. Im Interview mit TZ-Redakteur Harald Konopatzki sprach die Kreisvorsitzende der überparteilichen Europa-Union, Hildegard Klär, darüber, wie tief der Europäische Gedanke im Hochtaunuskreis ... mehr

clearing
Es geht nicht nur ums Hühnchen

Steinbach. TTIP – diese Abkürzung erregt die Gemüter. Das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU war Thema beim Gespräch mit Sylvia Kunze, SPD-Kandidatin fürs Europaparlament. Nicht einfach, damit für Europa zu werben. mehr

clearing
Im Schatten der AfD
A. Lambsdorff

Berlin. Der FDP laufen die Wähler davon. Behaupten die Demoskopen. Sicher ist, dass den Deutschen die Partei, die sie so lange regiert hat wie bislang keine sonst, knapp vor dem großen Wahlsonntag ziemlich egal ist. mehr

clearing
Frust und Freude mit der EU

Hofheim. Zuschüsse aus Brüssel können sehr angenehm sein, bürokratische Vorschriften hingegen nicht. mehr

clearing
Die Aufgaben des Europäischen Parlaments Kontrollorgan mit Schwächen
Blick ins Europäische Parlament in Straßburg.	Foto: dpa

Frankfurt. Das Europäische Parlament hat zwar eine Menge Befugnisse. Doch es läuft auch Einiges an diesem Kontrollorgan vorbei. mehr

clearing
Martin Schulz kommt nach Frankfurt
Martin Schulz, Präsident des EU- Parlaments und Spitzenkandidat der Sozialdemokratischen Partei Europas. Foto: Jens Wolf

Frankfurt. Einen Tag vor der Europawahl kommt Spitzenkandidat Martin Schulz nach Frankfurt. Um 11 Uhr ist auf dem Römerberg eine Kundgebung geplant. mehr

clearing
Niederländer starten vor Briten in die Europawahl
Der Rechtspopulist Geert Wilders bei der Wahl. Foto: Bas Czerwinski.

Den Haag/London. Europa hat die Wahl: In den Niederlanden haben am Donnerstagmorgen landesweit die Wahllokale für die EU-Wahl geöffnet - eine halbe Stunde vor denen in Großbritannien. Das erste Wahllokale in den Niederlanden öffnete in Maastricht bereits um Mitternacht. mehr

clearing
Kandidatinnen für Europawahl Drei Frauen für Europa
Am 25. Mai 2014 wird das Europäische Parlament gewählt. Foto: dpa

Frankfurt. „Hast du einen Opa, schick’ ihn nach Europa“, wurde früher über die Europawahl gespottet. Tatsächlich war das europäische Parlament für viele altgediente Politiker oft die letzte Station ihrer Karriere. Doch es zeichnet sich eine Trendwende ab... mehr

clearing
Europawahl Überleben mit der EU
Was die Landwirte für ihre Ernte erhalten, reicht nicht aus, um die Betriebe am Leben zu erhalten. Es gibt Zuschüsse der EU. 	Foto: Laubach

Limburg-Weilburg. Deutschland ist der größte Nettozahler in die Europäischen Union (EU). Doch es kommen auch Gelder aus Brüssel zurück – auch in den Landkreis Limburg-Weilburg. Es sind Millionen Euro, die jährlich fließen. Die Landwirtschaft ist der größte Empfänger. mehr

clearing
Europawahl So wählt Europa

Es ist die zweitgrößte demokratische Wahl, die es je gegeben hat: Von heute an können rund 400 Millionen Wahlberechtigte über die Zusammensetzung des künftigen Europaparlaments entscheiden. mehr

clearing
Hans-Olaf Henkel (AfD) Elder Statesman mit Euro-Zorn
Hans-Olaf Henkel
Foto: Kammerer

Frankfurt. Am 25. Mai wählen die EU-Bürger ein neues Europäisches Parlament. In einer Serie stellten wir die Kandidaten der aussichtsreichsten Parteien vor. Zum Abschluss werfen wir einen Blick auf die Alternative für Deutschland (AfD). mehr

clearing
Europa im Klassenraum
Ausgezeichnete Schülerinnen: Michelle Dremel (16), Vanessa Dicembre (18) und Jihu Lee (17, von links) vor einem der von ihnen entworfenen Plakate. 	Foto: Yvonne Späne

Bad Homburg. Bei einem „Lunch Talk“ bekannten sich die Oberstufenschüler des Humboldtgymnasiums zu den europäischen Idealen, trommelten für die anstehende Europawahl – und präsentierten eine ausgezeichnete Aktion. mehr

clearing
EU-Wahlen im Schatten der Bundespolitik
Europapolitik hat bei Bürgern keinen hohen Stellenwert. Foto: Soeren Stache/Archiv

Darmstadt. Die Europapolitik hat in Deutschland bei vielen Bürgern nicht den Stellenwert der Bundes- und der Landespolitik. «Die Wähler beteiligen sich vor allen Dingen auf der Ebene, auf der sie die wichtigsten mehr

clearing
EU im Alltag Wer mitbestimmen will, muss wählen
Sibylle Möller  im Kreishaus in Dietzenbach vor der Karte der Europäischen Union.	Foto: Klaus Braungart

Am Sonntag ist Europawahl. Sibylle Möller ist Juristin mit Schwerpunkt Europarecht und leitet das Europe Direct Relais Rhein-Main. Das ist ein EU-Informationszentrum für Bürger, das vom Kreis Offenbach und von der Europäischen Union getragen wird. Sie weiß, warum es wichtig ... mehr

clearing
Kommentar zur Europawahl Kaum Interesse an Europa
Manfred Güllner ist Chef des Meinungsforschungsinstituts forsa

Das Interesse an der Europapolitik ist weiterhin gering. Doch schuld ist nicht nur der Wähler und sein Erlebenishorizont. Auch die Parteien und die Wahltermine tun einiges an dieser Ignoranz. mehr

clearing
Regierungserklärung zur EU-Wahl "Europa tut uns Hessen gut"

Wiesbaden. Fünf Tage vor der Europawahl wurde im Hessischen Landtag heiß debattiert -- über das Thema Europa. Europaministerin Lucia Puttrich (CDU) unterstrich die Bedeutung der EU für Hessen. Die SPD aber warnte vor Populisten. mehr

clearing
Auf Europas Spuren

Die Europäische Union (EU) ist abstrakt und betrifft uns doch gar nicht direkt. Das denken viele Bürger – auch im Taunus. Ist das wirklich der Fall? Der TZ-Reporter wollte es genau wissen und machte sich auf den Weg, um die Auswirkungen der EU auf unseren Alltag zu erkunden. mehr

clearing
Jugendliche und Europa
Jungen und Mädchen der Runkeler Johann-Christian-Senckenberg-Schule bei ihrem jüngsten Besuch im tschechischen Grulich.

Runkel/Weilburg. Das Thema Europa wird auch von vielen Schulen in der Region gelebt. Wir haben mit Schülern und Lehrern der Johann-Christian-Senckenberg-Schule in Runkel und des Gymnasiums Philippinum in Weilburg gesprochen, die ihre Projekte mit großer Leidenschaft vorantreiben. mehr

clearing
Kandidaten für die Europawahl Manfred Petry: "Die EU muss bürgernäher werden"
Manfred Petry

Frankfurt. Am 25. Mai wählen die EU-Bürger ein neues Europäisches Parlament. Aber wer sind eigentlich die Kandidaten der Parteien? Wir stellen in einer Serie die aussichtsreichsten Bewerber vor. Heute: Manfred Petry (Freie Wähler). mehr

clearing
Schulz und Juncker gegen EU-Beitritt der Türkei
Jean-Claude Juncker (l) und Martin Schulzvor dem Fernsehduell. Foto: Axel Heimken

Hamburg. Der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten in Europa, Martin Schulz, sieht in naher Zukunft keinen Platz für die Türkei in der EU. «Ich glaube, dass die Türkei zum jetzigen Zeitpunkt nicht beitrittsreif ist», sagte er am Abend in der ARD-«Wahlarena» in Hamburg. mehr

clearing
Einwanderung EU-Bürger wagen Neuanfang in Hessen
Europäer in Hessen auf der Suche nach Arbeit. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Finanzkrise in der Heimat und Fachkräftemangel in Deutschland: Für viele EU-Bürger sind das gute Gründe, in Hessen einen Neuanfang zu wagen. mehr

clearing
Klares Ja zum „Kontinent der Vielfalt“

Königstein. Die Europawahl kann kommen – die Königsteiner sind bereit und informiert. Beim Europafest am Sonntag hatten viele Kurstädter die Gelegenheit genutzt, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Bleibt zu hoffen, dass der Andrang an den Wahlurnen am 25. mehr

clearing
Immer wieder geht es vor allem ums Geld
Spitzenkandidat Hans-Olaf Henkel referierte in Limburg.	Foto: Quirein

Limburg. Insbesondere zu wirtschaftlichen Fragen gibt es in der Europapolitik unterschiedliche Auffassungen, aber bei den Grundsätzen des „Projekts Europa“ herrscht große Einigkeit zwischen den verschiedenen politischen Richtungen. Das wurde jetzt bei einer ... mehr

clearing
Mindesthaltbarkeitsdatum Expertin kritisiert Pläne der Agrarminister
Andrea Schauff

Bei Nudeln, Reis oder Kaffee soll das Mindesthaltbarkeitsdatum verschwinden. Das planen zumindest die EU-Agrarminister, die damit verhindern wollen, dass Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll landen. FNP-Redakteur Klaus Späne sprach mit Ernährungsexpertin Andrea Schauff von ... mehr

clearing
Europawahl Hoffen auf Rückenwind nach dem Schiffbruch
Julia Reda

Frankfurt. Am 25. Mai wählen die EU-Bürger ein neues Europäisches Parlament. Aber wer sind eigentlich die Kandidaten der Parteien? Wir stellen in einer Serie die aussichtsreichsten Bewerber aus Hessen vor. Heute: Julia Reda (Piratenpartei). mehr

clearing
Alle ziehen an einem Strang bis auf Linke und AfD

Hofheim. Fünf Parteien waren offiziell dabei, zwei nur am Rande – beim Europafest in Hofheim wurden europapolitische Unterschiede auf ganz besondere Weise deutlich gemacht. mehr

clearing
Interview zur Europawahl "Europa ist viel mehr als der Euro"
»Die Rechte des EU-Parlaments müssen weiter ausgedehnt werden«: Ulrich Keitel im Interview.	Fotos: Faust

Frankfurt. Rund 400 Millionen Bürger aus den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wählen am 25. Mai das EU-Parlament. Ein Europapolitiker der ersten Stunde ist Ulrich Keitel über die Lage Europas. mehr

clearing
Dr. Udo Bullmann fordert: „Europa neu denken“
„Als Mann der klaren Worte angekündigt“: Dr. Udo Bullmann, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten.	Foto: Quirein

Limburg/Weilburg. Zweimal „hexhex“ und alles ist wieder gut? So einfach sei es nicht, die aktuellen Probleme zu lösen, erklärte der Vorsitzende der SPD-Europaabgeordneten Udo Bullmann. Mit seinem Referat „Europa neu denken“ bei der Konferenz des SPD-Unterbezirks ... mehr

clearing
Der alte Recke ruft zur Wahl auf
Energisch und engagiert wie eh und je: Willi Görlach ist Vollblut-Politiker, sein Appell zur Wahlteilnahme ist eindringlich.	Foto: Niklas Mag

Bad Vilbel. Am 25. Mai ist jeder EU-Bürger angehalten, einer der knapp 30 europäischen Parteien seine Stimme zu geben. Doch in der Vergangenheit kämpfte die Europawahl mit müden Wählerzahlen. 2014 ist es aber wichtiger denn je mitzumachen. Warum, weiß Willi Görlach und stellte sich beim ... mehr

clearing
Kräftige Stimme lenkt von Parteienwerbung ab

Bad Vilbel. Im Zuge ihres Europa-Wahlkampfes hat die Bad Vilbeler SPD zum geselligen Liederabend ins Hotel am Kurpark eingeladen. Jasmin Ziemann, ehemalige Auszubildende im Karbener Berufsbildungswerk Südhessen (BBW), präsentierte Lieder aus verschiedenen europäischen Ländern. mehr

clearing
„Nur wer wählt, hat das Recht zur Kritik“
Europaabgeordneter Dr. Wolf Klinz (links) und Europabeauftragter Dr. Jürgen Weise gehen gemeinsam auf Wahltour für die FDP.	 Foto: msc

Usingen. Die Europawahl steuert auf ihren Höhepunkt zu. Viele Politiker, die dem europäischen Parlament angehören wollen, sind derzeit überall auf Wahlfang. Auch der FDP-Mann Dr. Wolf Klinz machte jetzt Halt in Usingen. mehr

clearing
Apel o uczestnictwo w wyborach europejskich 25 Maja 2014 r
ILLUSTRATION - Eine Europafahne liegt am 20.02.2014 auf einem Wegweiser zum Wahllokal in Frankfurt (Oder) (Brandenburg). Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. In Deutschland findet die Wahl am Sonntag, dem 25. Mai 2014 statt. Foto: Patrick Pleul/dpa (zu dpa-Themenpaket Europawahl vom 29.04.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Schwalbach. Kreisblatt-Leser werden sich über diese Überschrift wundern. Was bedeutet sie? Es ist Polnisch und heißt: „Aufruf zur Europawahl am 25. Mai 2014“. mehr

clearing
Europawahl 2014 Schlechte Omen für den Urnengang
Wenig Inhalt, dafür einige Skurrilitäten - die Plakatwände dienen nur bedingt als Entscheidungshilfe.	Foto: jr

Hochtaunus. Bürger aus anderen EU-Staaten mussten sich für die Europawahl registrieren lassen, wenn sie ihre Stimme in einem Wahllokal im Taunus abgeben wollen. Das haben offenbar nur wenige getan. Gründe gibt es viele. mehr

clearing
Wahlwerbung im Internet Europawahl 2014: Die Werbespots der Parteien
ILLUSTRATION - Eine Europafahne liegt am 20.02.2014 auf einem Wegweiser zum Wahllokal in Frankfurt (Oder) (Brandenburg). Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. In Deutschland findet die Wahl am Sonntag, dem 25. Mai 2014 statt. Foto: Patrick Pleul/dpa (zu dpa-Themenpaket Europawahl vom 29.04.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

FNP.de hat die Werbespots aller Parteien zusammengestellt, die bei der Europawahl am 25. Mai antreten. mehr

clearing
Liebeserklärung an die EU
Thomas Mann

Schwalbach. Über Brüssel und Straßburg wird oft gelästert. In der Tat treibt die Bürokratie dort manchmal seltsame Blüten. Vier Schwalbacher Politiker wollten jetzt den Kritikern nicht nach dem Mund reden. Sie sind verschiedener Couleur, lobten aber das Projekt, an dem inzwischen 28 ... mehr

clearing
Europa für jeden Geschmack

Königstein. Europa ist es wert, gefeiert zu werden – davon sind die Königsteiner Filialen von CDU, SPD, Grünen und FDP überzeugt und deshalb laden sie für Sonntag, 18. Mai, gemeinsam zum großen Europafest auf den Kapuzinerplatz ein. Hier wollen die vier Parteien mit Vereinen und ... mehr

clearing
Schüler fragen nach Europa
Atommüll im Garten oder Windkraft vor der Haustür: Die ARS-Schüler stellten den Politikern vor der Europawahl kritische Fragen. 	Foto: fms

Neu-Anspach. Ukraine, Flüchtlinge, Umwelt, Finanzkrise und Demokratie. Mit fünf Themen konfrontierten Adolf-Reichwein-Schüler Politiker vor der Europawahl. mehr

clearing
Hoffen auf 50 Prozent
Europa, das ist eine Gemeinschaft aus vielen Nationalitäten, die miteinander auskommen. Bühnenszene mit Gregor Sommer (mit Krawatte).	Foto: Gerrit Mai

Wehrheim. Während beim Europa-Tag in Wehrheim Hochstimmung herrschte, wich die Feierlaune beim Blick auf die in zwei Wochen anstehende Europawahl bei Vielen tiefer Nachdenklichkeit. mehr

clearing
Europawahl Juncker im Interview: "Kritik an der EU ernstnehmen"
Jean-Claude Juncker bei seiner Rede am Samstag in Rotenburg. 	Foto: dpa

Krise in der Ukraine, Jugendliche ohne Perspektive, ein Erstarken nationalistischer Tendenzen: Europa steckt in einer schwierigen Phase. Jean-Claude Juncker sagt, wie es um den Staatenverbund steht. mehr

clearing
Europawahl der Schüler
Die Schüler der Jahrgangsstufe 12 hatten beim Europatag die Wahl.	Foto: Böttig

Weilburg. Für etliche Schüler der Weilburger Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) war jetzt bereits Wahltag: Sie wählten ihr eigenes Europa-Parlament. mehr

clearing
Europa geht uns alle an

Limburg-Staffel. „Was geht uns Europa an?“: Dieser Frage ging der DGB-Kreisverband Limburg-Weilburg nach und hatte Ina Hinzer vom DGB-Bundesvorstand, Abteilung Europapolitik, eingeladen. Ihre Botschaft war eindeutig: Europa ist zu wichtig für jeden von uns, um die Europawahl am 25. mehr

clearing
630 000 Wahlhelfer begleiten Europawahl in Deutschland

Wiesbaden. Rund 630 000 freiwillige Wahlhelfer begleiten am 25. Mai in Deutschland die Direktwahl zum Europäischen Parlament. Allein in der Hauptstadt Berlin sind 18 000 Freiwillige im Einsatz, wie das Statistische mehr

clearing
Der Kampf um das Kreuzchen
Stadtverordnetenvorsteherin Ingrid Lenz (links) und Regina Karehnke freuen sich, dass Thomas Mann in Karben vorbeischaut.	Foto: Ingrid Zöllner

Karben. Besonders beliebt ist die Europawahl bei den Bürgern nicht. Für viele ist das Europaparlament zu weit weg, die Themen zu fern. Um dem entgegenzuwirken, reist der Europaabgeordnete Thomas Mann (CDU) derzeit durch Hessen, um kräftig die Werbetrommel zu rühren. mehr

clearing
Europawahl nicht auf leichte Schulter nehmen

Kelsterbach. Am 25. Mai sind in Deutschland Europawahlen. Die Stadt Kelsterbach weist auf die Bedeutung der Wahl hin. Deshalb sollten die Bürger auch den Gang zur Urne antreten. mehr

clearing
Premiere: Extra-Europawahl für Kinder und Jugendliche
Aktion "Wahlurne U18" zur Bundestagswahl 2013. Foto: H. Hanschke/Archiv

Wiesbaden. Zum ersten Mal können dieses Jahr auch Kinder und Jugendliche bei einer Europawahl ihr Kreuzchen machen - wenn auch nur zur Übung. Für Hessen wurden bis Dienstag elf Wahllokale angemeldet, die meisten sind im Rhein-Main-Gebiet. mehr

clearing
Wahlkampf für Europa

Limburg. Am 25. Mai wird in Deutschland und vielen anderen Ländern der europäischen Gemeinschaft gewählt. Die Stimmabgabe dient der Wahl der Abgeordneten für das Europäische Parlament. mehr

clearing
AfD-Wahlkampfauftritt an der Hauptwache Eurokritiker bleiben ungestört
Wenig Zuhörer, viel Polizeischutz: Joachim Starbatty, Europakandidat der AfD, bei der Wahlkampfkundgebung an der Hauptwache. 	Foto: Kammerer

Frankfurt. Diesmal blieben die erwarteten Gegendemonstranten aus: Ungestört konnte die „Alternative für Deutschland“ (AfD) am Freitagnachmittag auf der Hauptwache um Stimmen bei der Europawahl werben. mehr

clearing
Kandidaten wünschen sich ein starkes Europa
Jennifer Bartelt (links) von den Grünen und Sylvia Kunze (rechts) von der SPD waren die Rednerinnen der Maikundgebung.	Foto: Herschmann

Neu-Isenburg. In der Hugenottenstadt waren zwei Kandidatinnen für die Europawahl zu Gast. Sie sprachen sich für den Zusammenhalt in der EU aus. mehr

clearing
Union in Europawahl-Umfrage deutlich vorn
Angela Merkel bei einem Wahlkampfauftritt zur Europawahl. Foto: Oliver Berg

Köln. Gut drei Wochen vor der Europawahl ist das Interesse in Deutschland weiterhin gering. In einer Umfrage für den jüngsten ARD-«Deutschlandtrend» gaben 64 Prozent der Befragten an, dass sie sich wenig oder gar nicht für die Wahl interessieren. mehr

clearing
Europawahl Frankfurts Politiker fürchten Rechtsruck
Europa-Diskussion zwischen Dinos: Wolf Klinz (FDP), Jennifer Bartelt (Grüne), Thomas Mann (CDU), Michael Erhardt (Linke) Udo Bullmann (SPD) und hr-Moderator Werner Schlierike. Foto: Hamrski

Frankfurt. Die großen Parteien sind sich in wesentlichen Fragen zur Europapolitik einig. Das zeigte die erste große Diskussion zur Europawahl in Frankfurt. Mangelndes Interesse der Bürger und Splitterparteien sind die größten Sorgen der Kandidaten. mehr

clearing
Europawahl ist Thema bei Ausländerbeirat

Kronberg. Die Europawahl am 25. Mai beschäftigt auch den Ausländerbeirat in seiner nächsten Sitzung, die am Mittwoch, 30. April, um 19.30 Uhr im Magistratssitzungsraum des Rathauses, Katharinenstraße 7, beginnt. mehr

clearing
Vor der Wahl steht der Antrag
2009 ging nicht einmal die Hälfte der Wahlberechtigten wählen. Jetzt werben die Parteien wieder um Stimmen für die Europawahl.	Foto: Knapp

Hofheim. Montag öffnen die Briefwahllokale für die Europawahl. Die ist, in den meisten EU-Staaten, am 25. Mai. Holland, England, Irland und die Französischen Überseegebiete beispielsweise wählen aber schon früher. mehr

clearing
24 Listen auf hessischem Stimmzettel für Europawahl
Das Europaparlament in Straßburg. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Wiesbaden. Zur Europawahl am 25. Mai treten in Hessen 24 Parteien oder politische Vereinigungen an. An erster Stelle des Stimmzettels wird die CDU stehen, die bei der letzten Wahl zum Europaparlament 2009 in Hessen die meisten Stimmen erzielt hatte. mehr

clearing
Fünf Mal „Ja“ zu Europa
Links und rechts von Peter Lückemeier (3.v.re.) hatten die hessischen Spitzenkandidaten der fünf bereits im Europaparlament vertretenen Parteien Platz genommen, um für ihre Arbeit und für Europa zu werben.	Fotos: jr (2)

Königstein. Am 25. Mai ist Europawahl. Warum es sich lohnt, zur Abstimmung zu gehen– darüber sollte eine Podiumsdiskussion mit fünf hessischen Spitzenkandidaten informieren, zu der der „Offene Treff“ aus Schneidhain ins Haus der Begegnung nach Königstein eingeladen hatte. mehr

clearing
Die Zurückhaltung aufgeben
Mit einer gefüllten Schale der Glasfachschule in Hadamar bedankte sich Stephan Schumm bei dem Europa-Abgeordneten Michael Gahler (rechts) für den Besuch und den Exkurs nach Europa. 	Fotos: Koenig

Hadamar. Für eine hohe Wahlbeteiligung bei der Europawahl am 25. Mai setzte sich der Europa-Abgeordnete Michael Gahler (CDU) beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes Hadamar ein. Denn nur so könnte in Zeiten der Wirtschaftskrise ein handlungsfähiges Parlament ohne politische ... mehr

clearing
Angst vor der Alternative
Uwe Becker (rechts) und die Frankfurter CDU unterstützen Thomas Mann als hessischen Spitzenkandidaten für die Europawahl.	Foto: Rüffer

Frankfurt. Bei der anstehenden Europawahl hat die Frankfurter CDU Angst vor der „Alternative für Deutschland“ (AfD). „Wir müssen diese Wähler zurückgewinnen“, sagte der amtierende Europaabgeordnete Thomas Mann gestern Abend bei einem Kreisparteitag. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse