Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

70 Jahre Frankfurter Neue Presse

Am 15. April 1946 erschien die erste Ausgabe der Frankfurter Neuen Presse. In unserer Jubiläumsausgabe halten wir Rückblick, blicken auf den Redaktionsalltag und erzählen vom Zeitung machen.
Die FNP feierte ihren 70. Geburtstag „Lesenswert und unterhaltsam“
Die FNP-Redakteurinnen Julia Lorenz, Stefanie Liedtke und Christiane Warnecke (v.l.) mit der Super-Panorama-Seite der Beilage zum 70.

Frankfurt. 70 Jahre ist diese Zeitung alt geworden. Ein runder Geburtstag, der gestern gefeiert wurde – von unseren Lesern mit einer dicken Geburtstagsbeilage, in der Redaktion mit leckerem Erdbeerkuchen und ganz vielen netten Glückwünschen. mehr

clearing
Fotos
Bundeskanzlerin Angela Merkel gratuliert Engagierter Lokaljournalismus
<span></span>

Bundeskanzlerin Angela Merkel gratulierte der Frankfurter Neuen Presse zu 70 Jahren engagiertem Lokaljournalismus. Wir veröffentlichen ihr Schreiben im Wortlaut. mehr

clearing
FNP wird 70 Treuer Begleiter, ein Leben lang
Sie hat ihn ein Leben lang treu begleitet, so wie auch er „seine“ Zeitung begleitet hat: Alfons Bachmann, Karbener Urgestein, ist von Grund auf überzeugt von der Frankfurter Neuen Presse.	Foto, Repros: Dennis Pfeiffer-Goldmann, Anne-Rose Dostalek

Karben. Gerade hatte er sein Leben quasi neu begonnen nach dem Krieg. War nach Karben gezogen, sollte bald seine Frau Lina heiraten. Seit dieser Zeit bereits hat Alfons Bachmann einen treuen Begleiter: die Frankfurter Neue Presse. Sie wird heute 70 Jahre alt. Und steht damit doch im ... mehr

clearing
Ministerpräsident Volker Bouffier gratuliert Zeitungsjournalismus bleibt unverzichtbar
Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier beglückwünscht die Frankfurter Neue Presse zum 70-jährigen Bestehen. mehr

clearing
Oberbürgermeister Peter Feldmann zum FNP-Geburtstag Kritisch, dabei aber immer fair
<span></span>

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann bedankt sich in seinem Grußwort zum Geburtstag für 70 Jahre kritische, aber faire Berichterstattung der Frankfurter Neuen Presse. mehr

clearing
Sechs Ausgaben Die Frankfurter Neue Presse und ihre Regionalausgaben
Hessen, Germany. Shaded relief map of the federal state of Hessen. Surrounding territory greyed out. Colored according to elevation and dominant vegetation. Includes clip path for the state area.

Sechs Ausgaben hat die FNP – hier stellen wir sie vor: von Limburg bis Frankfurt. mehr

clearing
Interview Alles, was die Menschen bewegt
Im Gespräch über Zeitung, digitale Kanäle, die Interessen der Leser und über die Zukunft des Journalismus: Geschäftsführer Oliver Rohloff und Chefredakteur Joachim Braun.

Chefredakteur Joachim Braun im Gespräch mit Geschäftsführer Oliver Rohloff über das, was Zeitung heute und in Zukunft ausmacht. mehr

clearing
Fotos
Interview auf dem roten Sofa über die FNP heute und morgen Journalismus muss uns Spaß machen
<span></span>

Zwei Chefredakteure im Interview auf dem roten Sofa. Die zentrale Frage: Wie geht es mit der FNP in Zukunft weiter? mehr

clearing
Fotos
Unsere Leser Schmuser und Anwälte
In Ruhe seine Zeitung schmökern – der Anblick wird seltener.

„Panta rhei“, sagte der Grieche Heraklit und umschrieb philosophisch die steten Veränderungen im Leben. Ja, alles fließt, konstatiert auch der Redakteur und muss sich auf ständig veränderte Ansprüche seiner Leser einstellen. Wo er sich doch noch vor 30 Jahren wortreich so ... mehr

clearing
Lügenpresse Vertrauen heißt ernst nehmen
Vorurteile: Journalisten sind gekauft und manipulieren die Bürger. Der Vertrauensverlust der deutschen Medien ist ein Problem.

Ein kleiner Diskurs zum Thema „Lügenpresse“ und deren Ursachen, geschrieben von unserem Chefredakteur Joachim Braun. mehr

clearing
Fotos
Streitgespräch zwischen Journalistengenerationen Früher war alles besser – oder?
Ein bisschen Spaß muss sein. Generationsübergreifend versichern sich Georg Haupt (links) und Mirco Overländer ihre Liebe zum Journalismus. Im Hintergrund lächeln milde die Chefredakteure der FNP-Ahnengalerie dazu.

Zugegeben, es sind nicht ganz 70 Jahre, die diese beiden Herren voneinander trennen. Immerhin haben Georg Haupt (65), bis Februar mehr als 24 Jahre lang bei dieser Zeitung Redakteur in verschiedenen Funktionen, und Mirco Overländer (30), bis Ende Mai dieses Jahres noch ... mehr

clearing
Enrico Sauda, der Gesellschaftsreporter der FNP Der Mann, der die Promis kennt
Enrico Sauda im Gespräch mit Bestseller-Autorin Nele Neuhaus.

Wäre man nicht ganz sicher, dass es den Kollegen Enrico Sauda wirklich nur ein Mal gibt, so müsste man davon ausgehen, dass der Mann geklont sei. Porträt eines Gesellschaftsreporters. mehr

clearing
Ernst Gerhardt ist 70 Jahre Abonnent Lust am Leben und Lesen
Ernst Gerhardt im Mittelpunkt einer Feier im legendären „Dorian Gray“. Links Michel Friedman.

Ernst Gerhardt ist treuer Leser der Frankfurter Neuen Presse. Der ehemalige Stadtkämmerer und Frankfurter CDU-Ehrenvorsitzende liest die Zeitung seit 70 Jahren. mehr

clearing
Leser Horst Nopens & seine FNP Stets um Ausgleich bedacht
In seiner Wohnung im Frankfurter Stadtteil Oberrad hat sich Horst Nopens eine stattliche Bibliothek eingerichtet.

Horst Nopens ist einer der eifrigen Leserbriefschreiber der Frankfurter Neuen Presse. Wir haben ihn besucht. mehr

clearing
Ohne die FNP würde ihm etwas fehlen
Fritz Koffler in seinem Wohnzimmer bei der Lektüre.

Fritz Koffler ist ein Leser, wie ihn sich eine Zeitungsredaktion nur wünschen kann. Jeden Tag setzt er sich nach dem Frühstück gegen 7.30 Uhr an den Tisch im Wohnzimmer und vertieft sich in die Artikel. Ein Hausbesuch. mehr

clearing
FNP-Leserinnen Meinungsfreudige Damen
Ingeborg Mohr aus Neu-Anspach

Ingeborg Mohr und Brigitte Ackermann sind engagierte Leserinnen der Frankfurter Neuen Presse. Die beiden Damen schreiben sehr pointierte und meinungsfreudige Leserbriefe. mehr

clearing
FNP-Leser „Der Stimme des kleinen Mannes Gewicht geben“
Eckard Zielke holt die FNP aus dem Briefkasten.

Eckard Zielke schätzt das Angebot der Frankfurter Neuen Presse, weil man in der Zeitung ganz einfach alles findet, was man braucht. mehr

clearing
Zehn Forderungen an Journalisten Was die Zukunft bringen muss
Das waren noch Zeiten. Es gab Zeitungen an jeder Straßenecke, morgens, mittags, abends eigene Ausgaben. Und die Journalisten hatten die alleinige Deutungshoheit.

Was muss ein Journalist leisten? Diese Frage beantwortete der aktuelle Chefredakteur Joachim Braun in einem Vortag bereits letztes Jahr. Die zehn Punkten können so natürlich auch für die FNP gelten. mehr

clearing
Fotos
Wie die FNP zur Hilfsorganisation wurde Leberecht hilft Kindern in Not
1949: Ein „Bunkerkind“ rührt die Frankfurter

Ein Junge guckt uns an. Verängstigt, trotzig, unglücklich. Der Junge ist barfuß. Die linke Hand hat er zur Faust geballt; er presst sie gegen das Kinn. Das verwaschene Schwarzweiß-Foto aus dem Jahr 1949 berührt uns noch heute, fast 70 Jahre später – damals, im ... mehr

clearing
Fotos
Projekt Junge Zeitung Wir lassen die Jugend ran
Höhepunkt des Projekts Junge Zeitung: Am Produktionstag, hier im Februar 2016, übernimmt der Nachwuchs das Kommando.

Wie sich Kinder, Schüler und Studenten erfolgreich als Reporter und Blattmacher üben, zeigt das "Projekt Junge Zeitung" der Frankfurter Neuen Presse. mehr

clearing
Liebling Frankfurt
Zu den drei Steubern – legendäre Apfelweinkneipe in Sachsenhausen

Es gibt Augenblicke, die man nur in Frankfurt erleben kann. Momente, in denen sich urplötzlich eine überraschende Perspektive auftut auf die Stadt und in denen plötzlich ganz klar vor Augen tritt. Die Stadt Frankfurt muss man einfach lieben. Warum? Christoph Schröder klärt ... mehr

clearing
Ode an die 70 Auch mit 70 ist noch Rock ’n’ Roll drin
Diese Herren, alle um die 70, nennen sich „Rolling Stones“ und spielen nach wie vor: Mick Jagger (72), Nesthäkchen Ron Wood (68), Charlie Watts (74) und Keith Richards (72).

Kulturredakteur Michael Kluger zum 70. Geburtstag der Frankfurter Neuen Presse: "70 ist ein beglückendes Alter. Mit 70 besitzt man Erfahrung und hat schon ein bisschen Verstand." mehr

clearing
Societäts-Verlag Das Buch ist der Star
Autoren gehen auch mal in die Luft: Peter Knapp (Fotograf), Daniel R. Schmidt (Autor), Patrick Sitte (Fotograf) und Verlagsleiter Dr. Rene Heinen (v. l.). Im Hintergrund Rettungshubschrauber Christoph 2 von der BG Unfallklinik, mit dem die Buchfotos entstanden.

Rund 70 neue Titel erscheinen jedes Jahr in dem 1921 gegründeten Societäts-Verlag. Bücher mit Themen rund um Frankfurt und Rhein-Main bieten guten Lesestoff. mehr

clearing
Corporate Publishing Geschäftsfeld mit Perspektiven
Können Print genauso wie Online und pflegen den guten Journalismus, die Mitarbeiter der Corporate-Publishing-Abteilung der Frankfurter Sozietäts-Medien (v.l.): Sarah Kanning, Johannes Göbel (verdeckt), Janet Schayan, Andreas Fiebiger, Chefredakteur Peter Hintereder, Helen Sibum, und Clara Krug.

Seit 55 Jahren ist das Content Marketing der Societäts-Medien erfolgreich und bringt die Magazine, aber auch die Websites, Apps und vieles mehr voran. mehr

clearing
Druckerei der FNP Viel Papier und ganz viel Farbe
Die Zeitungen gelangen über ein Kettentransportsystem von der Rotation in die Weiterverarbeitung, wo die Beilagen eingelegt werden.

Keine Zeitung ohne Druckerei: Die Frankfurter Neue Presse wird seit 1993 in Mörfelden produziert. Von dort aus gelangt die Zeitung in die Region. mehr

clearing
FNP-Empfangsdame Wo der Verlag am schönsten lächelt
Brigitte Hermes begegnet jedem mit unerschütterlicher Freundlichkeit.

Am Empfang der Frankfurter Neuen Presse sorgt Brigitte Hermes dafür, dass sich Besucher und Mitarbeiter wohlfühlen. mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

Klaus Meyer-Gasters war 1946 Zeichner der FNP Für die FNP im Nürnberger Prozess
Der Maler in seinem Atelier. Am 15. Mai wird er 91 Jahre alt.

In einem winzigen Dorf am südlichen Rand des Vogelsbergs lebt der Maler Klaus Meyer-Gasters (90). Der Künstler war vor 70 Jahren dabei, als die erste Ausgabe der Frankfurter Neuen Presse unter schwierigen Nachkriegsbedingungen entstand. Im Impressum vom 15. mehr

clearing
Zweiter Weltkrieg Neu gebaut aus Trümmern
Frankfurts Oberbürgermeister Walter Kolb packt mit an beim Wiederaufbau.

Nach dem zweiten Weltkrieg sollte es in Frankfurt einen Gegenpol für die Frankfurter Rundschau geben: So wurde die Frankfurter Neue Presse ins Leben gerufen und erschien im April 1946. mehr

clearing
Chefredakteure 1946-47 Die bedeutendsten Köpfe der FNP
August Heinrich Berning

August Heinrich Berning und Dr. Hugo Stenzel bauten in den ersten Jahren die Frankfurter Neue Presse auf. Sie waren die ersten von vielen Chefredakteuren, die das Blatt geprägt haben. mehr

clearing
Chefredakteur 1949-1965 Freundschaft mit Frankreich
Marcel Schulte (Mitte) mit Verleger Werner Wirthle (links daneben)

Marcel Schulte gab der Frankfurter Neuen Presse ein eigenes politisches Profil und setzte sich stark für die Versöhnung mit Frankreich ein. mehr

clearing
Lokaljournalist Wendelin Leweke, der Stadtflüsterer
Wendelin Leweke und Jutta W. Thomasius

Seine Geschichten brachte er täglich von seinen Streifzügen durch Frankfurt mit und erzählte sie in der Frankfurter Neuen Presse. mehr

clearing
Kriminalreporterin Schneller als die Polizei
Madlen Lorei

Eine hartnäckige Polizeireporterin und Helferin der Bedürftigen, das war Madlen Lorei. Mit ihrer Arbeit machte sie auf Unrecht in der Region aufmerksam. mehr

clearing
Chefredakteur 1967-79 Der Mann, dessen Rat selbst in Bonn gefragt war
Robert Schmelzer (links), rechts daneben Frankfurts OB Rudi Arndt (SPD), den Schmelzer zum „Dynamit-Rudi“ machte, weil er die zerbombte Alte Oper hatte sprengen wollen. Arndt erklärte später, es sei ihm immer um deren Wiederaufbau gegangen.

Robert Schmelzer, der fünfte Chefredakteur, hatte viel zu sagen. Sein Wort hatte nicht nur in der Redaktion, sondern auch über Hessen hinaus Gewicht. mehr

clearing
Chefredakteur 1979-85 Der Gentleman mit der Liebe zum Pferdesport
Hans Joachim Nimtz

Seine liebe zum Pferdesport brachte Hans Joachim Nimtz, einer der Chefredakteure der Frankfurter Neuen Presse, aus England mit. Dort arbeitete er bereits als Korrespondent der Zeitung. mehr

clearing
Feuilletonist und Lokalreporter Die fliegende Schreibmaschine
Richard Kirn, hinten rechts sitzt er, links daneben der damalige FNP-Chefredakteur Robert Schmelzer.

Er war der wortkundige Feuilletonist und Lokalreporter, leidenschaftlicher Sportreporter, Wahrheitsfanatiker und Anwalt des Volkes: Journalist Richard Kirn. mehr

clearing
Chefredakteur 1985-91 Der Kompromisslose
Paul Pucher (links) mit Walter Wallmann

Sportlich und konservativ, das war Paul Pucher, der siebte Chefredakteur der Frankfurter Neuen Presse. Er kam um das Blatt auszubauen. mehr

clearing
Chefredakteur 1991-95 Peter Fischer, der Ordnungshüter
Peter Fischer, Chefredakteur von 1991 bis 1995 , stand für die FNP als Stadtzeitung. Gute Kontakte zur Rathausspitze, also wie hier zu Petra Roth, gehörten dazu.

Die Frankfurter Neue Presse sollte mehr Stadtzeitung werden. Das war der Grund dafür, dass Peter Fischer neuer Chefredakteur wurde. mehr

clearing
Chefredakteur 1996-97 Der streitbare Reformer
Paul-Josef Raue

Neue Struktur brachte Paul-Josef Raue mit in die Redaktion der Frankfurter Neuen Presse. Als Chefredakteur reformierte er den kompletten Blattaufbau. mehr

clearing
Chefredakteur 1997-2007 Gerhard Mumme, der Gelassene aus dem Norden
Gerhard Mumme

Der Hamburger Gerhard Mumme wurde Chefredakteur bei der Frankfurter Neuen Presse um die Zeitung auf einen neuen Kurs zu bringen. mehr

clearing
Chefredakteur 2007-2016 Rainer M. Gefeller, der Ideenreiche
Rainer M. Gefeller und Roland Koch

Chefredakteur Rainer M. Gefeller verblüffte Leser wie Redakteure der Frankfurter Neuen Presse mit ungewöhnlichen Ideen. mehr

clearing
Kolumne von Jutta W. Thomasius Ich und Ali
Ein Zeitungsfoto, lang, lang ist's her: Muhammad Ali alias Cassius Clay mit Jutta W. Thomasius

Jutta W. Thomasius war jahrzehntelang DIE Reporterin der Frankfurter Neuen Presse. Hier erzählt sie noch einmal, wie sie den berühmtesten Boxer aller Zeiten in Frankfurt traf - in einem wohl einmaligen Augeblick. mehr

clearing
Gedicht eines Lesers Für jeden ein Gewinn

Gut informiert zu sein, gilt mein Interesse, drum les’ ich schon beim mehr

clearing
Gedicht einer Leserin E praktisch Denge

En de Zeiring stann, es wär en Mundartwettbewerb, un mär sellt woas Plattes schreiwe! Do iwwerleet mär sich, mächste mät, oder lässt des bleiwe? Do denkste hie – do denkste mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse