Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Hells Angels in Frankfurt und Rhein-Main

Große Serie: Rockerbande treibt ihr Unwesen im Rhein-Main-Gebiet
Fotos
Rocker-Krieg in Frankfurt Tatverdächtiger immer noch flüchtig
Mitarbeiter der Spurensicherung untersuchen den Tatort in Frankfurt. Foto: Andreas Arnold/Archiv

Frankfurt. Schüsse am Vatertag, mitten in der Innenstadt. Der Schock von der Bluttat am Stoltze-Platz im Mai sitzt noch tief. Vieles deutet auf einen Rocker-Krieg hin. Aber noch stehen die Ermittler vor vielen Fragen. mehr

clearing
Fotos
Fragen & Antworten Das müssen sie über die Rocker-Szene in Hessen wissen
Polizei und Rettungskräfte am Tatort Stoltze-Platz nach der Schießerei: Wie stark ist die Rockerszene in Hessen?

Frankfurt. Ein Luxus-Schlitten mit Szene-Kennzeichen, ein schweres, typisches Motorrad, die Art der Tat - alles deutet bei den Schüssen auf ein Auto im Herzen Frankfurts auf Krach im Milieu hin. Wie stark ist die Rockerszene in Hessen? mehr

clearing
Fotos
Schießerei in Frankfurt "Plötzlich rannten alle umher"
Die Frontscheibe des weißen Mercedes-Geländewagens weist mehrere Einschusslöcher auf.

Frankfurt. Der Schreck sitzt in Frankfurt auch einen Tag nach der Schießerei am Friedrich-Stoltze-Platz noch tief. Dort waren mitten am Tag mehrere Schüsse abgegeben worden, zwei Männer wurden verletzt. Die Polizei ermittelt im Rockermilieu. mehr

clearing
Fotos
Schießerei in der Innenstadt Rocker-Krieg eskaliert mitten in Frankfurt
Die Schüsse sind eben verhallt, die Tatwaffe liegt noch auf dem Boden - mitten in der City.

Frankfurt. Szenen wie aus einem Krimi: In der Frankfurter Innenstadt werden zwei Menschen durch Schüsse schwer verletzt. Einen Terroranschlag schließt die Polizei schnell aus - sie geht von einem Kampf zwischen Rockern aus. mehr

clearing
Fotos
Staatsanwaltschaft ermittelt nach Schießerei Polizei nimmt sich Rocker-Kreise vor
Spurensuche am Tatort nach der Schiesserei am Stolze-Platz

Frankfurt. Der Schreck sitzt in Frankfurt auch am Tag danach noch tief. Schüsse auf offener Straße vor einer Bar - alles deutet auf einen Rocker-Streit hin. Seit Jahren kämpfen verschiedene Gruppen um die Vorherrschaft in der Bankenstadt. mehr

clearing
Fotos
Durchsuchungen nach Schießerei in Frankfurt Fahndung nach Innenstadt-Schützen
. . . die von den Höllenengeln (etwa Angel, Hell) gerne verwendet wird.

Frankfurt. Nach der Schießerei in der Frankfurter Innenstadt mit zwei Verletzten fahndet die Polizei weiter mit Hochdruck nach den Tätern. Wie ein Sprecher am Morgen mitteilte, handelt es sich bei den Opfern um einen 20- und einen 41-jährigen Mann. mehr

clearing
Fotos
Rockerkrieg in Frankfurt? Schießerei im Herzen von Frankfurt
Zwei Polizisten mit Maschinenpistolen sichern nach den Schüssen die Absperrung am Friedrich-Stoltze-Platz.

Frankfurt. In der Frankfurter Innenstadt ist gestern am helllichten Tag mehrfach geschossen worden. Mindestens zwei Menschen wurden schwer verletzt. Hintergrund ist offenbar eine Auseinandersetzung im Rockermilieu. mehr

clearing
Waffenbesitz und Urkundenfälschung Höllenengel kommt mit Bewährung davon
Der 47-Jährige wurde zu einer Bewährungsstrafe und Geldbuße verurteilt. Foto: F. von Erichsen/Archiv

Frankfurt. Wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Urkundenfälschung ist ein Mitglied der Rockergruppe «Hells Angels» in Frankfurt zu zwei Jahren Bewährungsstrafe verurteilt worden. mehr

clearing
Hells Angels Ist der Rockerkrieg in Frankfurt abgewendet?
Nach den Schüssen am Katana-Club vor einem Jahr sicherten Polizisten die Spuren, Beobachter der Szene fürchteten einen Rockerkrieg am Main. 	F: Kammerer

Frankfurt. Nach den Schüssen vor dem Katana-Club und einem internationalen Schiedsspruch scheint sich der Konflikt zwischen traditionellen und türkischen Hells Angels entspannt zu haben. Die Sicherheitsbehörden behalten die Szene trotzdem im Blick. mehr

clearing
Razzia bei den „Hells Angels”
Immer wieder kommt es zu Razzien gegen Rockerbanden wie die „Hells Angels”. Foto: Fredrik von Erichsen

Koblenz. Hunderte Beamte sind an einem Einsatz gegen die „Hells Angels” beteiligt. Bei den Durchsuchungen im Rockermilieu fasst die Polizei sechs Verdächtige. Sie entdeckt auch mehrere Schusswaffen. mehr

clearing
Hells Angels Rocker schoss wohl aus Notwehr
ARCHIV - Ein Mitglied der Rockergruppe Hells Angels nimmt am 14.07.2012 in Frankfurt am Main (Hessen) an einem Protestkorso teil. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa (zu: "BKA: Deutschland exportiert Rockerkriminalität" vom 20.11.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Der Hells Angel Jürgen F., der im Juli 2014 vor dem Katana-Club auf Rocker-Rivalen aus Gießen schoss und vier von ihnen verletzte, muss sich weder wegen versuchten Totschlags noch wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. mehr

clearing
Behörden dürfen Rockern grundsätzlich Waffenschein entziehen
Mitglieder des Motorradclubs „Bandidos” wollen den Entzug ihrer Waffenerlaubnis nicht hinnehmen. Foto: Marius Becker/Symbol

Leipzig/Regensburg. Mitgliedern krimineller Rockerbanden darf die Waffenerlaubnis grundsätzlich wegen Unzuverlässigkeit entzogen werden. Dabei sei es unerheblich, ob sie bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten seien, entschied das Bundesverwaltungsgericht am Mittwoch in Leipzig. mehr

clearing
Hells Angels in Hessen Prozessauftakt gegen vier Hells-Angels-Rocker wegen Erpressung
Der Hells Angels Prozess wurde vertagt. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv

Kassel. Kaum hat der Prozess begonnen, wird er auch schon wieder vertagt: Die Verteidiger von vier Mitgliedern der Hells Angels fordern umfassende Akteneinsicht und Auswertung von Computerdaten. mehr

clearing
Schüsse schockierten Frankfurt – Ein Todesschütze ist noch flüchtig
Spurensicherung nach den Schüssen eines Hells Angel im Bankenviertel – alle Rocker, die getroffen wurden, überlebten. 	Foto: Kammerer

Frankfurt. Das Jahr 2014 war gerade mal drei Tage alt, da fielen in Frankfurt die ersten Schüsse: Vor dem Sachsenhäuser Sitz des Wettunternehmens „Happy Bet“ wurde dessen Gründer Oliver F. mit zwei Kugeln in den Kopf regelrecht hingerichtet. mehr

clearing
Eintracht und Hells Angels? Eintracht-Präsident beim Hells-Angels-Weihnachtsessen
Präsident Peter Fischer. Zu Essen gab es Grillspezialitäten, Orangensaft und Wasser.

Frankfurt. In schlechter Gesellschaft? Eintracht-Präsident Peter Fischer ist mit Höllenengel Jürgen F. befreundet. Dieser hat alles andere als eine weiße Kutte. mehr

clearing
Höllenengel in Hessen Hessen Hells Angels halten sich an Kuttenverbot
Es liegen keine Anzeigen wegen Verstößen vor. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Symbole sind für Rockergruppen wie die Hells Angels wichtig. Aber sie sind auch verboten. Bislang präsentieren sich die Rocker in diesem Bereich als brave Jungs. mehr

clearing
Versuchte Erpressung Hells-Angels-Rocker wieder auf freiem Fuß
Archivfoto: dpa

Kassel. Zwei wegen räuberischer Erpressung verhaftete Hells-Angels-Mitglieder sind vorerst wieder frei. Ihrem Prozess entgehen sie allerdings nicht. mehr

clearing
Fotos
Krieg zwischen Rockern Hells Angels in Frankfurt: Der Krieg ist nicht vorbei
Archivfoto: dpa

Frankfurt. Nach der blutigen Auseinandersetzung zwischen Hells Angels im Bankenviertel ist der mutmaßliche Revolverschütze Jürgen F. aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Jetzt drohen Racheaktionen. mehr

clearing
Hells-Angels-Schütze auf freiem Fuß

Frankfurt. Nach der blutigen Auseinandersetzung zwischen Hells Angels im Bankenviertel ist der mutmaßliche Revolverschütze Jürgen F. aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Die Strafverfolger gehen davon aus, dass er in Notwehr schoss. mehr

clearing
Rocker Hells Angels festgenommen: Kiloweise Drogen gefunden
Fünf Mitglieder des Rockerclubs wurden festgenommen. Foto: Ronald Wittek/Archiv

Geisenheim/Düsseldorf. Fünf Mitglieder des Rockerclubs Hells Angels sind im hessischen Geisenheim festgenommen worden. Wie das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mitteilte, wird den Männern vorgeworfen, mehr

clearing
Urteil im Hells-Angels-Prozess

Aachen/Frankfurt. „Bongo“ alias Horst R. (62) strahlte übers ganze Gesicht, lief nach der Urteilsverkündung vor dem Aachener Landgericht zum Zuschauerraum und umarmte seine Frau. Denn die 6. Große Strafkammer hatte in diesem medienumtosten Prozess um die ehemalige Kiezgröße Horst R. mehr

clearing
Fotos
Frankfurter Hells Angels & ein Erpresser Neue Spur zum Reemtsma-Lösegeld?
Das Gebäude des Justizzentrums Aachen: Hier beginnt am Mitwoch ein Prozess gegen einen Mann, der laut Anklage aus der Entführung von Jan Philipp Reemtsma Kapital schlagen wollte. Foto: dpa

Frankfurt/Aachen. Dieser Prozess wird garantiert ein Medien-Spektakel: Es geht um die Reemtsma-Millionen, es geht um Hells Angels - und um einen dubiosen Erpresser. mehr

clearing
Ärger vor Offenbacher Discothek Disco-Überfall mit fünf Verletzten gibt Rätsel auf
Symbolbild Polizei.

Offenbach. Hat eine Bande mit Schlagringen eine Offenbacher Disco gestürmt und fünf Männer verletzt? Weil die Beteiligten schweigen, erweisen sich die Ermittlungen als kompliziert. mehr

clearing
Hells-Angels in Darmstadt Höllenengel-Trauerzug in Darmstadt
Mit 350 Motorrädern und Autos kamen mehrere hundert Rocker von Darmstadt zu der Trauerfeier für ein Hells Angels-Mitglied nach Weiterstadt. Foto: dpa

Mit 350 Motorrädern und Autos sind am Montag mehrere Hundert Rocker von Darmstadt zu einer Trauerfeier für ein Hells- Angels-Mitglied nach Weiterstadt gefahren. mehr

clearing
Fotos
Hells Angels in Frankfurt Nach Rocker-Schießerei: LKA übernimmt Ermittlungen
In der Nacht vom 2. Auf den 3. Juli 2014 peitschten Schüsse durch die Frankfurter Innenstadt. Fünf Menschen wurden verletzt. FNP.de zeigt Bilder vom Tatort in dieser Fotostrecke. Fotos: Scheh (6), Kammerer (6), dpa (4)

Frankfurt. Schüsse in Frankfurt, verletzte Rocker, ein bewachtes Krankenhaus – die jüngste Schießerei unter Hells Angels hat erneut gezeigt, wie brutal das Milieu seine Fehden austrägt. Jetzt greift das Landeskriminalamt ein. mehr

clearing
Hells Angels in Frankfurt Rocker-Gangs kämpfen um Vorherrschaft
Hells-Angels Rocker. Foto: dpa

Frankfurt. Nach der Hells-Angels-Schießerei im Bankenviertel haben die Rocker ihren für Samstag angekündigten Motorradkorso abgesagt. Hintergrund des blutigen Streits am Mittwochabend soll eine Fehde zwischen Frankfurter Höllenengeln und einem ehemaligen Mitstreiter gewesen sein. mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

Schießerei in Frankfurter Innenstadt: Streit zwischen zwei Hells-Angels-Gruppen

Frankfurt. Frankfurt, kurz vor Mitternacht: Autos fahren vor dem Japan Center vor, ein Pulk von Rockern steigt aus, geht aufeinander los. Schüsse fallen. Fünf Männer werden verletzt - doch alle schweigen. mehr

Fotos
clearing
Schüsse in Frankfurt So wurde der Rocker hingerichtet
Beamte der Spurensicherung untersuchen die Leiche. Foto: dpa

Frankfurt. Nach den Todesschüssen in Nieder-Eschbach ist der Schütze in Untersuchungshaft genommen worden. Augenzeugen berichten, dass er sein Opfer – ein Mitglied der Rockergruppe „Gremium MC“ – mit unglaublicher Brutalität hinrichtete. mehr

Fotos
clearing
Rocker wehren sich Hells Angels legen Verfassungsbeschwerde ein
Die Hells Angels engagieren sich gegen das Verbot. Foto: F. v. Erichsen/Archiv

Frankfurt/Karlsruhe. Die Hells Angels geben nicht auf: Im Kampf gegen das Verbot zweier Frankfurter Ortsgruppen ziehen die Rocker jetzt vor das Bundesverfassungsgericht. mehr

clearing
Gericht in Kassel bestätigt Innenminister Rhein Hells Angels bleiben verboten

Frankfurt. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat das Verbot der Frankfurter Hells Angels bestätigt. Hessens Innenminister sieht sich deshalb bestätigt und spricht von einer "Blaupause für Vereinsverbote". mehr

clearing
Gericht in Kassel bestätigt Innenminister Rhein Hells Angels bleiben verboten

Frankfurt/Wiesbaden. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat das Verbot der Frankfurter Hells Angels bestätigt. Hessens Innenminister sieht sich deshalb bestätigt und spricht von einer "Blaupause für Vereinsverbote". mehr

clearing
Gericht spricht Hells Angel frei
Hells Angel

Frankfurt. Freispruch für einen Hells Angel nach spektakulärer Razzia: Weil die Staatsanwaltschaft ihm vor Gericht den Besitz unerlaubter Waffen nicht nachweisen konnte, blieb der 40-Jährige unbescholten. mehr

clearing
Ex-Hells-Angel dealte in Rockerkreisen
Einer der Angeklagten ist ein Ex-Mitglied der Rockerbande Hells Angels.

Frankfurt. Gestern war der Auftakt zu einem Prozess gegen drei Männer, die sich in einer Autowerkstatt weniger um Autos, als mehr um das Dealen von Drogen kümmerten. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse