Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Wenn die Sonne brennt – Hitze-Sommer 2015

Wenn die Temperaturen steigen, wird der Sommer schnell zur Qual. Nachrichten und Tipps rund um den Hitze-Sommer 2015 finden Sie in dieser Übersicht.
Sommerwetter in Hessen Wolkiger Wochenstart: Schauer und Gewitter ab Sonntagnacht
Meteorologen melden trübes Wetter. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Offenbach. Nach den vergangenen warmen Tagen ist bereits ab Sonntagabend mit kräftigen Gewittern und Sturmböen zu rechnen. Erst ab Mitte nächster Woche wird es wieder spätsommerlich warm und heiter. mehr

clearing
Manchen Pflanzen hat die Hitze geschadet Einige Reben sind kaum zu retten
Viele Reben 

haben die Hitze gut weggesteckt.

Hochheim. Der von den Winzern ersehnte Regen ist da. Für einige Reben kommt der Niederschlag allerdings zu spät. mehr

clearing
Regen für die Reben, aber einige sind kaum zu retten
Die Hochheimer Winzer sorgen sich um ihre Weinberge.

Hochheim. Die Wünsche der Winzer wurden erhört: Nicht nur laut Wetterbericht standen der Region am Wochenende einige Niederschläge bevor. Gerade der Sonntag wurde richtig nass. mehr

clearing
Trockenheit und Hitze Das Land dörrt aus
Clemens Caesar von der Interessengemeinschaft Streuobst Karben zeigt die belasteten Apfelbäume auf der Anlage in Klein-Karben - die Früchte sind kleiner, viele wirft der Baum ab, weil er sie nicht mehr versorgen kann.

Bad Vilbel / Karben. Immerhin gibt es an diesem Wochenende etwas Niederschlag: Die anhaltende Hitze setzt nicht nur den Menschen zu, auch Tiere, Felder, Flüsse und Grünanlagen leiden unter der Trockenheit. Die FNP hat sich umgesehen, wie in Ställen, Parks und Teichen für Erfrischung gesorgt wird. mehr

clearing
Trockenheit bereitet Sorgen Ein Bach lechzt nach Wasser
Nicht mehr als ein paar Pfützen führte der Liederbach selbst nach einem nächtlichen Gewitter.

Liederbach. Das ökologische Gleichgewicht im Liederbach ist nach Auskunft des Kreises gefährdet. Doch die schlimmsten Tage dürften erstmal vorbei sein. mehr

clearing
Neue Baumarten werden gepflanzt Klima bedroht Alleebäume
In der Berger Straße leiden die Bäume unter der Trockenheit.

Frankfurt. Wegen des Klimawandels werden klassische Alleen in Frankfurt bald der Vergangenheit angehören. Bekannte Baumarten wie Robinie, Ahorn oder Platane vertragen die Hitze schlecht und werden durch Sorten ersetzt, die normalerweise in Mittelmeer-Ländern heimisch sind. mehr

clearing
Blaue Holzbiene hat die Alpen überquert
<span></span>

Fast sieht es aus wie ein Käfer, mit leicht blau schimmernden Flügeln. Doch bei diesem Insekt, das sich am Lavendel in einem Kloppenheimer Vorgarten tummelt und von Blüte zu Blüte fliegt, mehr

clearing
Hitze-Sommer 2015 Sommerhitze und Dürre – Winzer fürchten um den Wein
ARCHIV - Unter Wasserfontänen liegen am 08.07.2015 die Weinberge bei Escherndorf (Bayern). Aufgrund des extrem heißen und trockenen Wetters in Franken bewässern Winzer ihre Weinberge mit Wasser aus dem Main um ihre Erträge zu sichern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa (zu lhe "Probleme der Winzer bei Hitze" vom 11.08.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Heppenheim/Geisenheim. Viele Reben in den hessischen Weinbergen stehen derzeit unter Dürrestress. Bei den Winzern wächst die Sorge um die Ernte – und auch um die Qualität. mehr

clearing
Bahnverkehr in Frankfurt Nach Hitzeschäden: Zugverkehr läuft wieder normal - U-Bahn weiter mit Problemen

Frankfurt. Nach den Hitzeschäden an Bahngleisen in Frankfurt läuft der Bahnverkehr wieder weitgehend regulär. Das U-Bahn-Problem bleibt für die Pendler aber weiterhin bestehen. mehr

clearing
Weilbacher Kiesgrubenlandschaft Hitze macht der Holzfassade zu schaffen
<span></span>

Den wilden Eseln, die seit einigen Jahren in der Weilbacher Kiesgrubenlandschaft leben, dürfte der heiße Sommer nur wenig ausmachen. mehr

clearing
Den Klimawandel aufhalten: Friedberg geht mit gutem Beispiel voran
Setzen sich für Nachhaltigkeit ein (von links): Professor Joaquin Diaz, Bürgermeister Michael Keller und Erster Stadtrat Peter Ziebarth.

Friedberg. 2014 war das wärmste Jahr seit der Wetteraufzeichnung, dieses Jahr droht das trockenste zu werden. Jedenfalls für einen Großteil Deutschlands. mehr

clearing
Ein Opfer der Hitze
Die Zuschauer hatten ihren Spaß: Patrick Winter von der Feuerwehr Eddersheim (links) gegen Thorsten Garden von der TSG Eddersheim.

Eddersheim. Das 33. Fischerfest des Eddersheimer Vereinsrings beklagte zu wenig Besucher. Mit daran wohl auch schuld: Der Termin mitten in der Ferienzeit. mehr

clearing
Fotos
Hitze-Sommer 2015 Rekordhitze bremst Zugverkehr aus – Gewässer drohen umzukippen
Eine S-Bahn fährt am 19.08.2013 in Mainz (Rheinland-Pfalz) am Stellwerk vorbei in den Hauptbahnhof ein. Nach den massiven Zugausfällen der vergangenen Wochen hat sich die Lage am Mainzer Hauptbahnhof zum Schulbeginn etwas normalisiert. Am Montagmorgen wurden für Schüler und Pendler zusätzliche Züge zum Notfallfahrplan eingesetzt. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Kassel. Zugausfälle und Verspätungen: In Frankfurt haben sich bei der Rekordhitze von 39,6 Grad Bahnschienen verzogen. Naturschützer warnen, dass Seen und Teiche in Hessen umkippen könnten. Die extreme Hitze schafft mehr und mehr Probleme. mehr

clearing
Hitzewelle in Hessen Frankfurter Bürger sorgen sich um ihr Mainufer
Ödnis am Mainufer: Das müsste nicht sein, meinen viele FNP-Leser und fordern mehr Bewässerung.

Frankfurt. Der FNP-Bericht „Hitze färbt Frankfurt braun“, hat bei vielen Lesern Fragen aufgeworfen. Aber auch Kritik am Grünflächenamt wurde laut. mehr

clearing
Wespen in Bad Vilbel Angst vor dem kleinen Insekt
Süße Sachen, wie ein Pflaumenkuchen, schmecken den Wespen derzeit am Besten.

Bad Vilbel. Sommer, Sonne, Wespenzeit. Bei dem schönen Wetter wird das kleine Insekt für viele in der Wetterau zur Qual. Doch ist die Wespe wirklich so nutzlos, wie sie dargestellt wird? Was sollte man tun, wenn man gestochen wurde? Und wie schützen sich Allergiker vor einem Stich? mehr

clearing
Wetter in Hessen Hitze wirbelt den Zugverkehr durcheinander

Frankfurt. Die hohen Temperaturen haben den Bahnverkehr rund um Frankfurt empflindlich gestört. Die brütende Hitze sorgte für Verspätungen und Zugausfälle. mehr

clearing
Fotos
Hitze-Sommer 2015 Dürre im Rhein-Main-Gebiet: Zwei Monate Regen fehlen
ARCHIV - Aufgerissen und ausgetrocknet ist der Ackerboden eines Maisfeldes am 09.06.2014 in Sieversdorf im Landkreis Oder-Spree (Brandenburg). Kältewellen in den USA, Überschwemmungen in Deutschland und Waldbrände in Russland - extreme Wetterlagen nehmen seit Jahren zu.  Foto: Patrick Pleul/dpa (zu dpa: "Forscher entdecken Mechanismus hinter Extremwetterlagen" vom 18.08.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Offenbach. Das Rhein-Main-Gebiet leidet nicht nur unter der Hitze, sondern auch unter extremer Trockenheit. Nicht nur in den vergangenen Wochen, sondern schon seit Februar hat es viel zu wenig geregnet. mehr

clearing
Hitze-Sommer 2015 Hessen schwitzt in der Schwüle: Abkühlung am Wochenende
Es ist wieder heiß.

Offenbach. Mit schweißtreibenden Temperaturen und wachsender Schwüle hat Hessen am Freitag den Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle erlebt. Schon um 11.00 Uhr am Vormittag registrierte der Deutsche Wetterdienst mehr

clearing
Hitze-Sommer 2015 Genügend Trinkwasser trotz Hitze in Hessen
Qualität und Menge des Trinkwassers sind weiter gewährleistet. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Mainz. Trotz großer Hitze müssen sich Verbraucher in Hessen und Rheinland-Pfalz keine Sorgen um ausreichend Trinkwasser machen. Um Wasser zu sparen müsse niemand auf eine abkühlende Dusche verzichten, mehr

clearing
Hitze-Sommer 2015 Fast 40 Grad im Süden möglich
Wenn man im Wasser bleibt, dann geht's: Ferienspaß in Titisee-Neustadt. Foto: Patrick Seeger

Offenbach. Die aktuelle Hitzewelle erreicht heute ihren Höhepunkt. In Süddeutschland werden Höchstwerte von fast 40 Grad erwartet. mehr

clearing
Hitze-Sommer 2015 Hitze färbt Frankfurt braun
Hier bräunt nicht nur der Sonnenanbeter: Die Rasenflächen am Mainufer gleichen einer Steppenlandschaft.

Frankfurt. Sonnenverbrannte gelb-trockene Flächen, Sträucher, welche die Zweige hängen lassen, ein ramponiertes Mainufer: Hitze und Trockenheit machen den Parks und Grünanlagen in der Stadt zu schaffen. Bewässerung ist nur eingeschränkt möglich. mehr

clearing
Hitze, Hagel, hohe Ozonwerte Vorsicht: Achterbahn-Sommer
Wenn die Temperaturen steigen, befürchten viele auch einen Anstieg der Ozonwerte. Doch der sommertypische Smog hat in den vergangenen Jahren deutlich abgenommen.

Frankfurt. Hessen steuert auf den Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle zu. Heute erwartet der Deutsche Wetterdienst 38 Grad im Rhein-Main-Gebiet. Am Abend droht dann Unwetterpotenzial mit Starkregen und Hagel. Die extremen Wendungen dieses Sommers beeinträchtigen Mensch und Tier, Bäume, ... mehr

clearing
Hitze-Sommer 2015 Niedrigwasser auf Mittelrhein: Schiffe meiden Anlegestellen
Ein Frachtschiff passiert Untiefen am Rhein bei Oberwesel. Foto: Thomas Frey/Archiv

Mainz/Frankfurt. Bei Hochwasser kann die Schifffahrt schon einmal eingestellt werden. Doch auch zu wenig Wasser bringt Rheinschiffer in Nöte. Sie haben aber Rezepte, wie sie darauf reagieren. mehr

clearing
Sommerwetter in Hessen Es wird noch heißer in Hessen
Das Wetter bleibt sommerlich, aber auch merklich heiß.

Offenbach. Die nächsten beiden Tagen werden noch einmal drückend heiß. Bis zu 38 Grad könnte die Temperaturskala erreichen. Danach ist erst einmal wieder Erfrischung durch eine Gewitterfront angesagt. mehr

clearing
Ungetrübter Badespaß: Seen und Weiher im guten Zustand
Gewässer in Rheinland-Pfalz sind insgesamt in einem guten Zustand. Foto: Tonias Pietsch/Archiv

Koblenz. Bei der sommerlichen Hitze können die Menschen in Rheinland-Pfalz unbesorgt in den Seen und Weihern baden. Die Gewässer seien insgesamt in einem guten Zustand, berichtete das Landesuntersuchungsamt mehr

clearing
Gefährlicher Trend zu Sonnenbrand-Tattoos
Ein Herz auf der Brust - gebrannt von der Sonne. Diesen Trend sehen Hautärzte gar nicht gerne. Foto: Britta Pedersen

Berlin. Bei diesem Trend sehen Hautärzte rot: Junge Leute legen sich Schablonen auf die Haut - und lassen sich dann absichtlich von der Sonne verbrennen. Ist das Kunst oder krank? mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

Sprung ins kalte Wasser - Droht der Herzstillstand?
Der Sprung ins kalte Waser kann erfrischend sein. Ältere Menschen sollten sich hier jedoch vorsichtig verhalten. Foto: Florian Gaertner

Düsseldorf. Manche Ängste kommen besonders bei hohen Temperaturen wieder hoch - so zum Beispiel die Frage, ob das Herz bei zu schneller Abkühlung aussetzen kann. Mediziner geben hier nur teilweise Entwarnung: Es kommt auf verschiedene Faktoren an. mehr

clearing
Waldbrandgefahr in Hessen Hohe Waldbrandgefahr in Hessen: Auch Wiesen stark gefährdet
In einigen Teilen des Landes gilt Dienstag &bdquo;sehr hohe&rdquo; Waldbrandgefahr.

Offenbach. Die hohen Temperaturen und Trockenheit lassen die Waldbrandgefahr steigen. Für Dienstag rief der Deutsche Wetterdienst Warnungen aus. Feuergefahr herrscht ebenso auf Wiesen. mehr

clearing
Hitze-Sommer 2015 Ozonwerte steigen wieder
Die Behörden in Hessen rechnen in dieser Woche mit hohen Ozonwerten. Foto: Armin Weigel/Archiv

Wiesbaden. Mit kräftig ansteigenden Temperaturen und stark strahlender Sonne rechnen die Behörden in Hessen in dieser Woche wieder mit hohen Ozonwerten. mehr

clearing
Hitzesommer 2015 Sommerhitze: Schüler kollabieren bei Bundesjugendspielen

Lollar/Gießen. Die Hitze war zu groß, die Schüler haben zu wenig getrunken: Bei den Bundesjugendspielen in Lollar sind mehrere Schüler kollabiert. mehr

clearing
Hitzewelle in Hessen Die Hitze hat Hessen auch nach Gewittern weiterhin im Griff
Zwei Kinder lassen am zweiten Ferientag am 17.07.2015 am Wannsee in Berlin die Beine baumeln. Bis zum 30. August dauern in Berlin die Sommerferien. Foto: Stephanie Pilick/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Offenbach. Weitere kräftige Gewitter sollen in den nächsten Tagen über Deutschland fegen. Ursache ist die Kaltfront von Tief «Xaver», die quer über Deutschland liegt und die kühlere Luft im Nordwesten von der schwülwarmen Luftmasse im Süden trennt. mehr

clearing
Sommerhitze Hitze-Wahnsinn: So schützen Sie sich sich am besten
ILLUSTRATION: Ein Thermometer zeigt am Strand des Helenesees unweit von Frankfurt (Oder) in Brandenburg am Samstag (03.07.2010) fast 36 Grad Celsius an. Nach Vorhersage der Meteorologen sollen die Temperaturen an diesem Wochenende bis 37 Grad steigen. Foto: Patrick Pleul dpa/lbn  +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Die Hammer-Hitze ist zurück in Hessen. Und Experten warnen: Selten war die Gefahr größer, der sengenden Sonne zum Opfer zu fallen. Wir verraten, wie man sich am besten schützt vor den Extemperaturen. mehr

Fotos
clearing
Hitzewelle in Hessen Hochsommerliche Temperaturen machen Main-Fischen zu schaffen
Die Hitzewelle schwappt auch in den Main. Den dortigen Fischen geht der Sauerstoff aus.

Wiesbaden/Frankfurt/Main. Die hochsommerlichen Temperaturen machen den Fischen im Main zu schaffen. Der kritische Grenzwert von 25 Grad Wassertemperatur sei im hessischen Main bereits überschritten worden, sowohl an der bayerischen mehr

clearing
Das große Hitze-Ratgeber-ABC
Da hilft nur noch abtauchen: In den kommenden Tagen werden wieder Temperaturen über 30 Grad erwartet. Mit einigen Tipps kann man das gut überstehen. Foto: Roland Weihrauch

Berlin. In den kommenden Tagen wird es wieder richtig heiß. Was gibt es bei Temperaturen von weit über 30 Grad rund um Auto, Haus, Computer und Bademode zu beachten? Ein großes Hitze-Ratgeber-ABC. mehr

clearing
Spielplätze in Frankfurt Wegen Personalmangel: Wasserspiele trockengelegt
Im Waldspielpark Scheerwald in Oberrad haben sich Patricia, David und Jens Jungmann aufs Planschen gefreut. Doch in der größten Mittagshitze fließt kein Wasser.

Frankfurt. Ab heute wird das Thermometer weit über 30 Grad anzeigen. Doch mitten in der größten Hitze des Tages, am Nachmittag, stellen Mitarbeiter des Grünflächenamts die Wasserspiele auf den Spielplätzen ab. Der Grund dafür ist einfach: Personalmangel. mehr

clearing
Ideale Bedingungen Superjahr für Wespen: Trockene Wärme lässt Völker wachsen
Wärme und Trockenheit lässt die Brut der Wespen gedeihen. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Wetzlar. Hessische Wespen haben in diesem Jahr ideale Bedingungen: Wärme und wochenlange Trockenheit lässt die Brut gut gedeihen. „Noch bis Ende Juli wachsen die Völker”, sagte Berthold Langenhorst mehr

clearing
Hitzewelle in Hessen Behörde warnt: Baden in Baggerseen kann lebensgefährlich sein
Das Baden in Baggerseen birgt oftmals nicht erkennbare Gefahren.

Darmstadt. Die nächsten Tage soll es wieder schweißtreibende Temperaturen in Hessen geben. Dennoch sollten die Bürger kühlen Kopf bewahren, bevor sie in Gewässern Erfrischung suchen. mehr

clearing
Sommer-Hitze in Hessen Es wird wieder heiß: Am Freitag bis zu 36 Grad
Welk hängen die Blütenblätter einer Sonnenblume am 02.08.2013 in der Mittagshitze auf einem Feld nahe Groß Schönebeck (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Offenbach. Die Hitze kehrt nach Hessen zurück: Von Mittwoch an klettern die Temperaturen nach oben. Am Freitag werden bis zu 36 Grad erwartet. Auch Gewitter ziehen dann wieder auf. mehr

Fotos
clearing
Bei Ausschlag durch Sonne auf hohen UVA-Schutz achten
Wer nach dem Sonnenbad Ausschlag bekommt, sollte beim Kauf der Sonnencreme besonders genau hinschauen. Entscheidend ist etwa ein hoher UVA-Schutz. Foto: Caroline Seidel

Berlin. Sonnenanbeter freuen sich über viel Lichtzufuhr. Doch wer nach dem Sonnenbad Ausschlag bekommt, sollte beim Kauf der Creme auf einige Dinge wie einen hohen UVA-Schutz sorgfältig achten. mehr

clearing
Schutz vor Sonnenbrand: Dunkles T-Shirt besser als helles
Kleidung schirmt UV-Strahlung nicht komplett ab. Dunkle stoffe schützen aber besser vor der Sonne als helle. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Bonn. Ein T-Shirt am Strand schützt nicht vor Sonnenbrand. UV-Licht dringt auch durch Kleidung zur Haut. Dunkle Stoffe lassen allerdings weniger der Strahlung durch als helle. mehr

clearing
Pflanzen leiden bei Hitze oft unter Nährstoffmangel
Damit Pflanzen im Hochsommer genügend Nährstoffe aufnehmen können, benötigen sie reichlich Wasser. Foto: Fredrik von Erichsen

Veitshöchheim. Hitze kann den Pflanzen im Garten sehr zu schaffen machen. Denn starke Trockenheit führt schnell dazu, dass ihnen auch wichtige Nährstoffe fehlen. mehr

clearing
Tipps gegen Mücken, Wespen und Co.
Damit Mücken gar nicht erst zur Plage werden, kann man auch zu rein biologischen Tricks greifen. Foto: Patrick Pleul

Bonn. Sie sind eine Plage! Wespen wollen am Eis knabbern, Stechmücken unser Blut trinken. Hier einige Tipps, wie man die Plagegeister möglichst schonend vom Haus fernhalten kann. mehr

clearing
Schnupfen und steifer Nacken durch sommerliche Zugluft
Auch im Sommer kann man sich erkälten, deswegen sollten starke und abrupte Temperaturwechsel gemieden werden. Foto: Patrick Pleul

Bremen. Schnupfen, Halsschmerzen oder ein steifer Nacken: Auch im Sommer kann man sich bei Zugluft eine Erkältung zuziehen. Damit das nicht passiert, sollten starke Temperaturwechsel gemieden werden. Das schont auch den Kreislauf. mehr

clearing
Sicher gehen in Flipflops: Lederfußbett mindert Stolpergefahr
Flipflop-Träger sollten auf die Stegbreite achten. Schmale Stegen bieten keinen guten Halt. Foto: Fredrik von Erichsen

Ulm. Füße in offenen Schuhen sind prädestiniert dafür, dass sie irgendwo anschlagen und verletzt werden. Besonders schnell passiert das in Flipflops. Die Gefahr lässt sich aber mit Modellen mit Gummisohle und Lederfußbett mindern. mehr

clearing
Mit Sprühflasche und Ventilator den Körper kühlen
Verdunstungskälte nutzen: Ein Ventilator kühlt noch effektiver, wenn man sich vorher mit Wasser eingesprüht hat. Foto: Jens Schierenbeck

Bremen. Kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen oder die Füße in einen Eimer mit dem kühlen Nass stecken: Schon Oma kannte diese Tipps, um mit großer Hitze besser klarzukommen. Ein Mediziner kennt aber noch etwas Besseres. mehr

clearing
Bei Herz-Kreislauf-Problemen im Kühlen bleiben
Bei hohen Temperaturen sollten vor allem ältere Menschen sich viel im Schatten aufhalten. Foto: Armin Weigel

Hamburg. Die nächste Hitzewelle steht bevor. Das Hoch «Antonia» sorgt für steigende Temperaturen in ganz Mitteleuropa. Menschen mit angeknackster Gesundheit, Älteren und Kleinkindern machen die hohen Werte besonders zu schaffen. mehr

clearing
Kinder und Senioren beim Baden besonders gefährdet
Ein Sprung ins kühle Nass kann lebensgefährlich sein. Foto: Armin Weigel

Hannover. Sommer, Sonne, Badestrand: Millionen Menschen suchen derzeit Abkühlung in Seen. Doch das erfrischende Vergnügen ist nicht ohne Gefahren. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) warnt vor Badeunfällen. Was tun, um sie zu verhindern? mehr

clearing
Das hilft bei einem Sonnenstich
Am besten viel Wasser: Wer reichlich trinkt, steht Hitze besser durch. Foto: Bodo Marks

Berlin. Strand, Park oder See: Bei heißen Temperaturen genießen viele gerade den Sommer. Bei Badevergnügen und Co. kann man sich jedoch schnell einen Sonnenstich holen. Betroffene sollten sofort mit Gegenmaßnahmen für Abkühlung sorgen. mehr

clearing
Eiskalte Dusche regt nur noch mehr zum Schwitzen an
Eiskalt duschen? Darauf sollten Senioren im Sommer besser verzichten. Foto: Carolina Camps

Bonn. Der Sommer kommt so richtig in Fahrt. Was die einen freut, macht den anderen zu schaffen. Vor allem Senioren fühlen sich bei großer Hitze oft schlapp. Wer aber denkt, eine kalte Dusche helfe, der irrt. mehr

clearing
Sonnenbrand: Keine Fettcreme
Den Sonnenbrand pflegen: Am besten behandelt man die Folgen eines zu ausgiebigen Sonnenbads mit einer kühlenden Lotion. Foto: Stephanie Pilick

Ein Sonnenbrand wird besser nicht mit einer fettreichen Körperpflege eingecremt. Denn diese könne die Hitze in der Haut noch zusätzlich stauen, erläutert Professor Uwe Reinhold vom Berufsverband mehr

clearing
Flüssigkeitshaushalt: Hellgelber Urin ist gutes Zeichen
Ob man genug getrunken hat, ist am Urin zu erkennnen. Foto: Arno Burgi

Hannover. Wer sich bei hohen Temperaturen und feuchter Luft viel im Freien bewegt, sieht an seinem Urin, ob sein Körper genug mit Flüssigkeit versorgt ist. Er sollte möglichst hellgelb sein, erläutert die Apothekerkammer Niedersachsen. mehr

clearing
Hitzetipps für Ältere
Einfach mal entspannen: Bei großer Hitze empfehlen Mediziner älteren Menschen eine ausgedehnte Siesta. Foto: Mascha Brichta

Lindlar. Eine Hitzewelle rollt durch Deutschland. Junge Menschen bekommen endlich das Sommerfeeling, auf das sie seit Monaten sehnsüchtig warten. Ältere bekommen schnell mal einen Hitzschlag. Viel trinken und die richtige Kleidung helfen. mehr

clearing
Außen-Sonnenschutz hält Hitze am besten ab
Markisen sind ein guter Sonnenschutz. Foto: Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz

Berlin (dpa/tmn) - Strahlt die Sonne ins Fenster hinein, können Räume schnell überhitzen. Dann ist ein guter Sonnenschutz viel Wert. Experten raten zu Markisen, Jalousien oder Rollläden. mehr

clearing
Gartenbewässerung: Was man bei Hitze beachten sollte
Frühaufsteher sind im Vorteil: Besonders in der warmen Jahreszeit sollte der Verbraucher sein Gießverhalten anpassen. Foto: Jens Schierenbeck

Bonn. An heißen Tagen bekommen Pflanzen am besten schon am frühen Morgen Wasser. Sonst verdunstet es zu einem erheblichen Teil, wenn im Lauf des Tages die Sonne hoch am Himmel steht. mehr

clearing
Pflanzen im Sommer nicht nur oberflächlich gießen
Bloß nicht zu wenig gießen - im Sommer brauchen gerade frische Pflanzen viel Wasser. Foto: Jens Schierenbeck

Bad Honnef. Bei großer Hitze haben Pflanzen einen erhöhten Wasserbedarf. Wie man im Sommer richtig gießt und warum ein leichter Sommerregen den Durst der Pflanzen oft nicht stillt, erklären Experten. mehr

clearing
Wäsche an kühleren Sommertagen waschen
Wer seine Wäsche nicht im Freien trocknen kann, sollte lieber an kühleren Tagen waschen. Sonst erhöht sich die Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen zu stark. (Bild: dpa)

Wiesbaden. Wer schwüle Hitze in den Wohnräumen vermeiden will, sollte Wäsche an kühleren Sommertagen waschen. Denn Arbeiten mit viel Wasser und feuchter Wäsche erhöhe die Luftfeuchtigkeit in den Räumen. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse