Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Oberbürgermeister-Wahl in Frankfurt 2012 Der Wahlkampf - Die Entscheidung

Grüne wählten Rot
Peter Feldmann jubelt - er ist gerade zum neuen Oberbürgermeister von Frankfurt gewählt worden.

Viele Grüne haben bei der Frankfurter OB-Stichwahl Rot gewählt. Der neue Oberbürgermeister Feldmann bekam 35 500 Stimmen mehr als im ersten Wahlgang. Sein Konkurrent Innenminister Rhein (CDU) nur 1300. mehr

clearing
Viele Grüne haben SPD-Politiker Feldmann gewählt
Peter Feldmann

Der neue Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat in der Stichwahl rund 35 500 Stimmen mehr bekommen als im ersten Wahlgang. Dabei vereinte Feldmann weitgehend die Stimmen aller ausgeschiedener Kandidaten auf sich. Drunter auch die Mehrheit der Grünen-Wähler. mehr

clearing
Frankfurt: Feldmann schafft die Sensation
Daumen hoch: Peter Feldmann jubelt über seinen Erfolg.	Foto: Martin Weis

Mit einem unerwartet hohen Vorsprung ist Peter Feldmann gestern zum neuen Oberbürgermeister von Frankfurt gewählt worden. Der Sozialdemokrat erhielt in der Stichwahl 57,4 Prozent der Stimmen, der CDU-Kandidat Boris Rhein kam auf 42,6 Prozent. mehr

clearing
Feldmann mischt den Römer auf
Jubelnd in den Römer: Peter Feldmann (SPD) (Foto: dpa)

Schock für die schwarz-grüne Koalition im Römer: Sie muss künftig mit einem Oberbürgermeister von der SPD zusammenarbeiten. Nach dem Sieg von Peter Feldmann wird jetzt über die Konsequenzen für die Kommunalpolitik diskutiert. mehr

clearing
Der neue OB: "Ich bin sehr hartnäckig"
Große Mehrheit für Peter Feldmann.	Foto: dpa

Zwei Stunden nach seinen überraschenden Wahlsieg gab Frankfurts neuer Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) FNP-Redakteur Thomas Remlein ein erstes Interview. mehr

clearing
Kommentar: Ein OB Peter Feldmann wird andere Töne anschlagen
Boris Tomic

Zu glatt, zu inhaltslos, zu wenig emotional – kaum bei den Sorgen und Nöten der Menschen dieser Stadt. Ein antiseptischer Wahlkampf in Schwarz/Weiß, den Boris Rhein geführt hat. mehr

clearing
Leitartikel: Erdrutsch mit Ansage
Rainer M. Gefeller

Selbst die stärksten Frauen nutzen nichts – gewinnen muss Mann am Ende selbst. Das ist eine bittere Erkenntnis, die den alerten hessischen Innenminister Boris Rhein gestern ereilte. mehr

clearing
Von Wettsiegern und Wahlgewinnern

Petra Tursky-Hartmann, frühere Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Sachsenhausen, war gestern besonders guter Laune. Sie freute sich nicht nur über den Sieg von Peter Feldmann, sondern auch über ein paar Flaschen Sekt. Die hat sie nämlich bei Wetten mit PR-Berater Moritz ... mehr

clearing
Feldmann mischt den Römer auf

Schock für die schwarz-grüne Koalition im Römer: Sie muss künftig mit einem Oberbürgermeister von der SPD zusammenarbeiten. Nach dem Sieg von Peter Feldmann wird jetzt über die Konsequenzen für die Kommunalpolitik diskutiert. mehr

clearing
Gescheitert am alten Image
Enttäuscht: Boris Rhein mit der scheidenden Oberbürgermeisterin Petra Roth.	Foto: Martin Weis

Es ist die erste große Niederlage seiner politischen Laufbahn: Gestern hat Innenminister Boris Rhein (CDU) die Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt gegen Peter Feldmann (SPD) verloren. mehr

clearing
Die SPD hat einen neuen Helden
Nicht nur neben Feuerwerk und Torte hat der künftige Oberbürgermeister Peter Feldmann gestern Abend gut lachen.

Ein Kantersieg für Peter Feldmann – und ein Labsal für die geschundene Frankfurter SPD. Im Haus am Dom wurde gestern gefeiert. mehr

clearing
Bei der CDU gucken sogar die Primeln traurig
Ein fairer Verlierer: Der unterlegene Boris Rhein (rechts) gratuliert Peter Feldmann.

Für die CDU war es die Nacht der langen Gesichter: Gefangen im 40-Prozent-Ghetto erlitt ihr Oberbürgermeisterkandidat Boris Rhein in der Stichwahl eine bittere Niederlage. mehr

clearing
Ein Unterschätzter steht ganz oben
Zwei, die den Erfolg noch nicht so richtig fassen können: Peter Feldmann (Mitte) und der hessische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel (re.).	Foto: Weis

Vor wenigen Wochen noch war Peter Feldmann (53) nur wenigen politischen Insidern bekannt. Gestern aber hat er es zu einer gewissen Berühmtheit gebracht. Denn er ist der Sozialdemokrat, der in Frankfurt den Favoriten Boris Rhein (CDU) geschlagen hat und zum Oberbürgermeister ... mehr

clearing
Die Entscheidung der Wähler war deutlich

In fast allen Stadtteilen lag Peter Feldmann (SPD) vor seinem Kontrahenten Boris Rhein (CDU). Der Christdemokrat konnte sich fast nur in den nördlichsten Stadtteilen wie seiner Heimat Nieder-Eschbach mehr

clearing
Verlierer Rhein - Absturz eines Überfliegers
Boris Rhein (Foto: dpa)

Boris Rhein hat eine steile Karriere hinter sich. Bei der OB-Stichwahl in Frankfurt ist der forsche Innenminister aber regelrecht abgestürzt. mehr

clearing
Geringe Wahlbeteiligung bei OB-Stichwahl
Der Frankfurter Römer, Sitz des Rathauses der Mainmetropole. Foto: dpa

Die Stichwahl zum Oberbürgermeister in Frankfurt ist am Sonntag zunächst schleppender verlaufen als die erste Stimmabgabe vor zwei Wochen. mehr

clearing
Es ist auch ein Lagerwahlkampf
Showdown in Frankfurt: Am Sonntagabend steht fest, wer neuer OB wird.

Die beiden Oberbürgermeisterkandidaten Boris Rhein (CDU) und Peter Feldmann (SPD) polarisieren nach dem Schema rechts – links. Hier lesen Sie, welche Gruppierungen zu welchem Kandidaten raten. mehr

clearing
Frühlingsabend mit Merkel

Rund 3000 Menschen besuchten gestern Abend auf dem Römerberg die Kundgebung der CDU mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Kanzlerin unterstützte mit ihrem Auftritt ihren Parteifreund Boris Rhein im Kampf um den Frankfurter Oberbürgermeistersessel bei der Stichwahl am ... mehr

clearing
Ein Tag auf den Spuren von Boris Rhein

17:33 Uhr: Zum Abschluss eines langen Tages mit Wahlkampf und Aufgaben als Innenminister steht Boris Rhein beim Showkochen mit Starkoch Mirko Reeh auf der Bühne auf dem Römerberg. mehr

clearing
Ein Tag im Wahlkampf mit Peter Feldmann
Peter Feldmann beim HR

19.05 Uhr: Peter Feldmann ist wieder auf dem Weg zu seinem Wagen, sein Fahrer steuert gleich das letzte Ziel des Abends an: das Treffen der FAG in Sachsenhausen. mehr

clearing
Was der Römer-Chef bewegen kann

Im Wahlkampf haben die Oberbürgermeister-Kandidaten Boris Rhein (CDU) und Peter Feldmann (SPD) einiges versprochen. Doch der Einfluss des Römer-Chefs ist begrenzt. mehr

clearing
Rhein kontra Feldmann – das Duell auf Video

Am kommenden Sonntag findet die entscheidende Stichwahl um den Posten des Frankfurter Oberbürgermeisters statt. Am Montag trafen die beiden Kandidaten Boris Rhein und Peter Feldmann zu einem Wort-Duell aufeinander. FNP.de zeigt die wichtigsten Abschnitte der Diskussion auf Video. mehr

clearing
Rhein und Feldmann: Wie sie am Sonntag gewinnen wollen
Nur einer kann Oberbürgermeister werden: Boris Rhein und Peter Feldmann stellten sich den Fragen von FNP-Chefredakteur Rainer M. Gefeller (rechts).

Zum Ende des Wahlkampfs polarisieren die beiden OB-Kandidaten Boris Rhein (CDU) und Peter Feldmann (SPD) immer mehr. Das wurde auch bei der Podiumsdiskussion der FNP deutlich. mehr

clearing
Schlagabtausch bei der FNP
Die Kantine der Frankfurter Neue Presse war gestern Abend gut gefüllt. Fotos: Martin Weis

Wenige Tage vor der Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters steigt die Spannung. Rund 200 Zuhörer wollten sich gestern Abend in den Räumen der FNP davon überzeugen, wer der bessere Kandidat ist: Boris Rhein (CDU) oder Peter Feldmann (SPD). mehr

clearing
Die Handicaps der Kandidaten
Für Innenminister Boris Rhein (CDU) wirbt auch die scheidende Oberbürgermeisterin Petra Roth. Peter Feldmann (SPD) hat mit seinem guten Wahlergebnis (über 33 Prozent) überrascht.

Rhein oder Feldmann? Diese Frage wird bei der Oberbürgermeister-Stichwahl am 25. März entschieden. Ein Selbstläufer wird es für keinen der beiden Kandidaten – sie müssen gravierende Hürden überwinden. mehr

clearing
Roth: Raus auf die Gass‘
Der letzte Torpedo wird gestartet – OB Roth steigt mit vollem Elan in den Wahlkampf für Boris Rhein ein. Der hält Ausschau nach seienem Gegner, dem vermeintlichen Außenseiter Peter Feldmann.	Karikatur: Jürgen Janson

Das Ringen um den Oberbürgermeistersessel im Römer geht in die entscheidende Phase. Zwischen CDU-Bewerber Boris Rhein und Peter Feldmann zeichnet sich in der Stichwahl am 25. März ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. Wie geht es in dieser Lage der Oberbürgermeisterin Petra Roth? mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

OB-Stichwahl: Grüne geben keine Empfehlung
Die Frankfurter Grünen unterstützen in der OB-Stichwahl nicht den Kandidaten ihres Koalitionspartners CDU.

Die Frankfurter Grünen sind in der Frage einer möglichen Wahlunterstützung für den CDU-Kandidaten Boris Rhein bei der OB-Stichwahl tief gespalten. Nun steht fest: Die Partei wird keine offizielle Wahlempfehlung abgeben. mehr

clearing
Gespaltene Grüne

CDU-Kandidat Boris Rhein soll zum Oberbürgermeister gewählt werden – dafür plädieren führende Repräsentanten der Grünen. Einige in der Partei sehen dies anders. mehr

clearing
Kommunalpolitik ohne CDU?
Am 25. März entscheiden die Frankfurter über ihren neuen Oberbürgermeister – und die Saarländer über ihre Landesregierung.	Foto: dpa

Am 25. März ist nicht nur die Stichwahl in Frankfurt – auch das Saarland wählt. Der Doppel-Wahltag ist ein Test für Angela Merkel und ihre Regierung. mehr

clearing
Piraten und FAG diskutieren Wahlempfehlung

Nachdem nur noch die Kandidaten von CDU und SPD im Rennen um das Amt des Frankfurter Oberbürgermeisters sind, diskutieren die übrigen Parteien, wen sie unterstützen sollen. mehr

clearing
Petra Roth soll‘s jetzt richten
Über Nacht aufgestellt: Seit gestern gibt die Oberbürgermeisterin ihre Wahlempfehlung für Boris Rhein ab.	Foto: Martin Weis

Im Kampf um den Oberbürgermeistersessel im Römer zündet die CDU die zweite Stufe. Auf Farbplakaten wirbt die scheidende Oberbürgermeisterin Petra Roth für ihren Parteifreund Boris Rhein als Nachfolger. mehr

clearing
Der Fluglärm spielte nur im Süden eine Rolle

Es war das meistdiskutierte Thema des Oberbürgermeister-Wahlkampfs: Doch der Fluglärm spielte nur im Süden der Stadt eine Rolle. Das geht aus der ersten Analyse des Wahlamts hervor. mehr

clearing
Gallus ist Schlusslicht
Bei den Stimmabgaben zur OB-Wahl lag das Gallus an hinterster Stelle.

Am Sonntag gingen mehr Frankfurter zur Wahl: Von 33,6 Prozent bei der OB-Wahl 2007 stieg die Wahlbeteiligung auf jetzt 37,5 Prozent. "Es hat uns überrascht, dass die Quote nicht noch höher ausgefallen mehr

clearing
Kommentar: Rückwärtsgewandter Wahlkampf
Thomas Remlein

Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Das gilt besonders für Wahlkämpfe. Wahlen gewinnt, wer seine Anhängerschaft an die Urnen bringen kann. mehr

clearing
Rhein hat 10.500 Stimmen Vorsprung vor Feldmann
10.500 Stimmen Vorsprung hatte Boris Rhein (CDU) gegenüber seinem Rivalen Peter Feldmann (SPD).

Boris Rhein (CDU) hat bei der OB-Wahl rund 10.500 Stimmen mehr bekommen als sein Konkurrent Peter Feldmann (SPD). Rhein, mit 39,1 Prozent der Stimmen weiterhin Favorit für die Stichwahl am 25. März, punktete besonders stark bei der Altersgruppe 60 Plus. mehr

clearing
Kommentar: Duell um die Macht am Main

Die Frankfurter haben gewählt und schicken den CDU-Kandidaten Boris Rhein und den SPD-Politiker Peter Feldmann in die Stichwahl um den Oberbürgermeisterposten. Der Ausgang dieser zweiten Wahl ist durchaus ungewiss, wie FNP-Chefredakteur Rainer M. Gefeller feststellt. mehr

clearing
Frankfurter Grüne vor Stichwahl gespalten
Wen wählen – die Frankfurter Grünen sind vor der anstehenden Stichwahl um das Oberbürgermeisteramt gespalten.

Wenn am 25. März die Stichwahl um das Amt des Frankfurter Oberbürgermeisters stattfindet, werden die Grünen und ihre Wähler wohl das Zünglein an der Waage sein. Aber die Partei scheint gespalten, ob nun der CDU-Kandidat Boris Rhein gewählt werden soll, oder doch besser Peter ... mehr

clearing
Grünen-Wähler entscheidend bei OB-Stichwahl
Am 25. März fällt die Entscheidung in Frankfurt: Wer wird der neue Oberbürgermeister der Bankenmetropole am Main?

Am 25. März kommt es in Frankfurt zur Stichwahl. Dann wird sich entscheiden, ob der CDU-Kandidat Boris Rhein oder der SPD-Politiker Feldmann als neuer Oberbürgermeister in den Römer einzieht. Dabei kommt den grünen Wählern nach Einschätzung eines Experten eine Schlüsselrolle zu. mehr

clearing
Wahlkrimi in Frankfurt
Die Rivalen Boris Rhein (CDU, 2. von li.) und Peter Feldmann (SPD, re.), links steht OB Petra Roth (CDU).	Foto: Weis

Es werden in der Mainmetropole zwei spannende Wochen bis zur Entscheidung. Hessens Innenminister Boris Rhein (CDU) sitzt ein überraschend starker Peter Feldmann (SPD) im Nacken. Die drittplatzierten Grünen kündigen an, keine Wahlempfehlung auszusprechen. mehr

clearing
Auf in die nächste Runde
Boris Rhein (l.) und Peter Feldmann (r.) müssen in zwei Wochen zur Stichwahl antreten.	Foto: Weis

Grenzenloser Jubel bei der SPD, lange Gesichter bei den Grünen, Zuversicht bei der CDU: Die gestrige Oberbürgermeister-Wahl brachte einige Überraschungen. Jetzt blicken die Parteien gespannt auf die Stichwahl in zwei Wochen. Das Rennen ist offen. mehr

clearing
Jubelstimmung bei der SPD
So sehen Sieger aus: SPD-Kandidat Peter Feldmann streckt den Daumen hoch.	Fotos: Christes (3)

Die SPD schwebt im siebten Himmel. Politisch gesehen. Ihr Kandidat Peter Feldmann sieht nach seinem überraschenden Ergebnis bei der gestrigen Oberbürgermeisterwahl eine echte Chance, in den Römer einzuziehen. mehr

clearing
Sorgenvolle Mienen bei der CDU
Boris Rhein mit familiärem Beistand: Vater Peter, Ehefrau Tanja und Mutter Karin (von links).	Foto: Weis

Die Drei vorneweg hatte dem SPD-Oberbürgermeisterkandidaten Peter Feldmann niemand zugetraut. Mit 33 Prozent für Feldmann hatte wohl nicht einmal der SPD-Unterbezirksvorsitzende Gernot Grumbach gerechnet. Entsprechend sorgenvoll waren die Mienen von CDU-Politikern. mehr

clearing
Würstchen und Pils vor dem Kamera-Auftritt
Es lief nicht ganz nach Wunsch: Oberbürgermeisterin Petra Roth.

Ob Boris Rhein in das Büro von Oberbürgermeisterin Petra Roth einzieht, entscheidet sich in der Stichwahl am 25. März. Gestern besprachen Rhein, Ministerpräsident Volker Bouffier und Kreisvorsitzender Uwe Becker dort schon mal hinter verschlossenen Türen das Ergebnis des ... mehr

clearing
Niemand ist zu alt zum Wählen
Christian Staubach vom SPD-Fahrdienst hilft Hilde Kremer (89) ins Auto.	Foto: Schmidt

Rund 464 000 Frankfurter waren gestern zur Wahl aufgerufen. 365 Wahllokale waren über die Stadt verteilt, CDU und SPD hatten Fahrdienste eingerichtet. mehr

clearing
Kommentar: Stichwahl wird spannend
Peter Feldmann bedankt sich bei seinen Wählern.	Foto: dpa

Wer hätte das gedacht? Peter Feldmann, dem unbekannten Sozialdemokraten mit Hang zur Sozialromantik, ist ein Coup gelungen. Bis auf sechs Prozent ist der Mann aus Bonames an das CDU-Dickschiff, mehr

clearing
Freude, lange Gesichter, Kampfgeist: Wie 4 Prozent bewertet werden
Die OB-Kandidatin der Linken, Janine Wissler, mischt sich im "Club Voltaire" unter die Anhängerschaft.

Applaus brandet auf, "Uschi"-Rufe hallen durch die "Buchscheer". Es ist kurz nach acht Uhr, als Ursula Fechter, OB-Kandidatin der Flughafenausbaugegner (FAG), die Apfelweingaststätte betritt. "Wir haben bis zu 58 Prozent in Sachsenhausen", freut sich Anja Heine. mehr

clearing
Rhein und Feldmann ziehen in Stichwahl
Die Favoriten bei der Frankfurter OB-Wahl Boris Rhein (CDU) und Peter Feldmann (SPD) bei der Stimmabgabe. (Foto: dpa)

Jubel bei der SPD. Verhaltene Reaktionen bei der CDU - und lange Gesichter bei den Grünen. Die Frankfurter OB-Stichwahl in zwei Wochen zwischen Rhein und Feldmann wird spannend - für die Hessen-Metropole und für die Landespolitik. mehr

clearing
Favorit Rhein muss in Stichwahl und um Grüne buhlen
Hessens Innenminister Boris Rhein (CDU).

Favorit Boris Rhein muss in Frankfurt in die Stichwahl - und die Wähler der Grünen-Kandidatin für sich gewinnen. mehr

clearing
Überraschungskandidat Feldmann lässt gebeutelte SPD hoffen
Peter Feldmann

Wird ein Sozialdemokrat Oberbürgermeister im schwarz-grünen Frankfurt? Die Chancen für Peter Feldmann in der Stichwahl stehen nicht schlecht. mehr

clearing
Wer wird das neue Gesicht Frankfurts?
Sie gehen als Favoriten in die Oberbürgermeister-Wahl am Sonntag: Boris Rhein (CDU), Rosemarie Heilig (Grüne) und Peter Feldmann (SPD). Foto: Martin Weis

Seit 17 Jahren ist Petra Roth Oberbürgermeisterin von Frankfurt. Die populäre CDU-Politikerin ist das Gesicht von Deutschlands fünftgrößter Stadt. Ende Juni scheidet sie aus dem Amt, am Sonntag wird ein Nachfolger gewählt. Die zehn Kandidaten tun sich schwer im Wahlkampf ... mehr

clearing
Der Krach und die Kandidaten

Die neu eröffnete Landebahn und der Fluglärm sind das aktuelle Thema im Wahlkampf um den Posten des Frankfurter Oberbürgermeisters. Selbstverständlich haben auch wir die Amtsanwärter auch danach gefragt. mehr

clearing
Innenminister gibt Startschuss für den Endspurt
Petra Roth und Innenminister Hans-Peter Friedrich unterstützen Boris Rhein beim Wahlkampf.	Foto: rüf

Mit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich bog gestern Abend Boris Rhein auf die Zielgerade im Wahlkampf ums Oberbürgermeisteramt ein. mehr

clearing
Für Bommersheim gegen den Ball getreten
Rosemarie Heilig.

Rosemarie Heilig (Grüne) kandidiert am kommenden Sonntag für das Amt der Oberbürgermeisterin in Frankfurt. Was viele nicht wissen, ist, dass die Politikerin fast ihre ganze Jugend in Oberursel verbracht hat. Die TZ sprach wenige Tage vor der Wahl mit der 55-Jährigen über ... mehr

clearing
Diesmal geht's ums Geld

Die angespannte Haushaltslage wird ein Hauptthema für den neuen Oberbürgermeister sein, den die Frankfurter am Sonntag wählen. Ums Sparen kommt in den nächsten Jahren keiner herum. Deshalb haben wir die zehn Amtsanwärter schon mal gebeten, uns ihre wichtigsten Vorschläge zur ... mehr

clearing
Das Interesse steigt

Noch drei Tage bis zur Wahl: Im Wahlamt an der Zeil laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Resonanz bei der Briefwahl lässt eine höhere Wahlbeteiligung erwarten. mehr

clearing
Höhere Beteiligung an OB-Direktwahl erwartet
Petra Roth steht nach fast 17 Jahren an der Spitze Frankfurts nicht mehr zur Wahl.

Bei der Direktwahl des Frankfurter Oberbürgermeisters am Sonntag zeichnet sich eine höhere Beteiligung ab als vor fünf Jahren. Allerdings war die Wahlbeteiligung damals mit 33,6 Prozent auch besonders gering. mehr

clearing
Wahlplakate ohne Botschaften
Das Wahlplakat von Oliver Schmitt

Jeder fünfte Frankfurter weiß nach den jüngsten Umfragen noch nicht, wen er am Sonntag zum neuen Oberbürgermeister wählen will. Die Plakate der Kandidaten helfen ihnen bei dieser Entscheidung nicht weiter, sagt Michael Samak, Chef der Werbeagentur Saatchi & Saatchi. mehr

clearing
Jetzt helfen die Partei-Promis
Daumen hoch: Sigmar Gabriel (links) und Thorsten Schäfer-Gümbel nehmen den OB-Kandidaten Peter Feldmann in ihre Mitte.	Foto: Rüffer

In den letzten Tagen des Oberbürgermeister-Wahlkampfs kommt ein prominenter Parteipolitiker nach dem anderen zur Unterstützung der Frankfurter Kandidaten. Den Anfang machte gestern Abend SPD-Chef Sigmar Gabriel. mehr

clearing
Kein Minister, nur ein netter Mensch
Hier ist er zu Hause: Boris Rhein, lachend wie fast immer, vor der evangelischen Kirche in NIeder-Eschbach. Fotos: Martin Weis

Hessens Innenminister, Rechtsanwalt und vor allem "bürgernaher Politprofi mit Hornbrille und jungenhaftem Lachen". So charakterisiert FNP-Mitarbeiter Horst Reber den OB-Kandidaten der CDU, Boris Rhein, dem auch in den neuesten Umfragen die besten Chancen auf die OB-Nachfolge ... mehr

clearing
Boris Rhein verliert im OB-Wahlkampf an Boden
Eine Stichwahl zwischen Boris Rhein und Peter Feldmann ist zu erwarten.

Knapp eine Woche vor der Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt hat CDU-Kandidat Boris Rhein nach einer Umfrage in der Wählergunst an Boden verloren. Eine Stichwahl zwischen Rhein und Feldmann scheint so gut wie sicher zu sein. mehr

clearing
Von klaren und zarten Tönen
Haben sich gerade kennengelernt, Heilig und Opern-Geiger Wolfgang Schmidt im Café Kante.

Viel Zeit hat sie momentan nicht für ihre Nachbarschaft, ihre Dachwohnung unweit der Berger Straße. Rosemarie Heilig ist im Wahlkampf. Doch für unseren Mitarbeiter Horst Reber, der mehr über den Menschen hinter der Politikerin erfahren wollte, nahm sie sich gern Zeit für ... mehr

clearing
Zuhause bei den kleinen Leuten
Leckeres Eis und ein bisschen Klatsch aus dem Stadtteil gibt es bei Padrone Ferruccio Dazzi.

Gestern Morgen hat ihn lautes Dröhnen aus dem Bett geworfen. Peter Feldmann, der OB-Kandidat der SPD, hat auf dem Lerchesberg übernachtet, um zu erleben, wie störend dort der Fluglärm ist. Zu Hause ist er aber am anderen, ruhigeren Ende der Stadt. Dort hat er FNP-Mitarbeiter ... mehr

clearing
Ein Plan für die Stadtteile
Boris Rhein im Gespräch mit FNP-Redakteur Günter Murr. Foto: Martin Weis

Das Thema Fluglärm dominierte bisher den Oberbürgermeister-Wahlkampf. CDU-Kandidat Boris Rhein äußerte sich im Interview mit FNP-Redakteur Günter Murr natürlich dazu. Aber er sprach auch andere Themen an. Zum Beispiel will er einen Entwicklungsplan für die Stadtteile initiieren. mehr

clearing
Diskutieren Sie mit den OB-Bewerbern

Die Oberbürgermeisterkandidaten der drei großen Parteien in Frankfurt stellen sich am Mittwoch, 29. Februar, bei einer Podiumsdiskussion dem Publikum. FNP-Leser können noch Fragen an die OB-Bewerber einreichen. mehr

clearing
Hausbesuch vom Fast-OB
Prost! Oliver Maria Schmitt (Mitte) lernt neue Frankfurter kennen und scheint sich wohlzufühlen.	Foto: ing

Er hat es so gewollt: Auf der Jagd nach Spenden und Wählerstimmen schlug OB-Kandidat Oliver Maria Schmitt (Die Partei) den Frankfurtern vor, ihn zu sich nach Hause einzuladen. FNP-Mitarbeiterin Inga Janovic hat eingewilligt. mehr

clearing
Wege zu besserer Bildung

Bildung ist das Zukunftsthema Nummer 1 – da sind sich die meisten politischen Gruppierungen einig. Doch was zu tun ist, um die Chancen der nachwachsenden Generation zu verbessern, darüber gehen die Meinungen doch weit auseinander, wie der zweite Teil der FNP-Serie zu ... mehr

clearing
Wohnungen als Wahlkampfthema
Die Fritz-Kissel-Siedlung an der Mörfelder Landstraße

Verunsicherte Mieter, ungewisse Zukunft – je näher die OB-Wahl rückt, desto lauter wird die Diskussion über den Verkauf der Landesanteile an der Nassauischen Heimstätte. SPD-Kandidat Peter Feldmann erhält Schützenhilfe von Gewerkschaften und vom Mieterbund. mehr

clearing
Biografie zum Abschied
Petra Roth

Fünf Tage nach ihrem 68. Geburtstag kommt ein neues Buch über die Frankfurter Oberbürgermeisterin. Es erscheint am 14. Mai und heißt "Petra Roth. Die Biografie." mehr

clearing
Kandidaten: Favoriten-Trio auf dem FNP-Podium
Wer soll die Bankenmetropole am Main nach Petra Roth regieren? Am 11. März entscheiden es die Frankfurter.

Es ist die möglicherweise wahlentscheidende Debatte vor der Oberbürgermeisterwahl am 11. März: Am Mittwoch, 29. Februar, um 19 Uhr sitzen die drei aussichtsreichsten OB-Kandidaten auf dem FNP-Podium im Cinema am Roßmarkt 7. mehr

clearing
Tränen bei Rhein-Auftritt
»Helfen Sie uns!«: Anja Heyne bricht in Tränen aus.	Foto: Weis

Eine CDU-Wahlkampfveranstaltung von OB-Kandidat Boris Rhein wurde zum unangenehmen Spießrutenlauf: Zwar waren lediglich knapp 100 Bürger der gestrigen Einladung in den Oberräder Saalbau gefolgt. Doch Zwischenrufe der Flughafen-Ausbaugegner brachten Rhein und Moderator Jochem ... mehr

clearing
"Feldmann steht für den sozialen Ausgleich"
Peter Feldmann

SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel hat gestern im FNP-Redaktionsgespräch seine Unstimmigkeiten mit dem Oberbürgermeister-Kandidaten Peter Feldmann in der Frage des Nachtflugverbots relativiert. mehr

clearing
Fechenheim – tief im Osten

Was wollen die zehn OB-Kandidaten für Fechenheim, den Stadtteil ganz im Osten, eigentlich tun? Sieben Kandidaten haben sich geäußert – darunter ist sogar der ein oder andere konkrete Vorschlag. mehr

clearing
Alle waren gegen Boris Rhein
Bei der Diskussion des DGB stand CDU-Kandidat Boris Rhein allein gegen alle (Archivbild).

Es war der erste große Schlagabtausch im nur sehr zäh anlaufenden Oberbürgermeister-Wahlkampf. Bei der Diskussion des DGB stand CDU-Kandidat Boris Rhein allein gegen alle: gegen seine vier Mitbewerber auf dem Podium, aber auch gegen die Mehrheit im Publikum. mehr

clearing
SPD lässt Feldmann auflaufen
Sie lächeln gemeinsam, doch beim Fluglärm sind sich Feldmann und Schäfer-Gümbel nicht einig.

Eine Ausweitung des Nachtflugverbots auf den Zeitraum von 22 bis 6 Uhr fordert derzeit der Oberbürgermeister-Kandidat der SPD, Peter Feldmann. Doch nicht einmal SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel zieht dabei mit. mehr

clearing
OB-Kandidaten-Check im Internet
Zehn Kandidaten würden gerne als Bürgermeister im Römer einziehen. (Symbolbild)

Neun der zehn Bewerber um den Chefsessel im Rathaus der fünftgrößten Stadt Deutschlands haben online Fragen beantwortet. Auf den Seiten der IHK Frankfurt und der HwK Frankfurt Rhein-Main stellen sie ihre Visionen für den Flughafen vor oder äußern sich zur Energiewende und zum ... mehr

clearing
Für die Umverteilung des Haushalts
SPD-Oberbürgermeisterkandidat Peter Feldmann in seinem Wahlkampfbüro vor einem Porträt Toni Senders, einer sozialdemokratischen Vorkämpferin für Frauenrechte. Fotos (2): Martin Weis

Die SPD will wieder Teil der Stadtregierung werden: Peter Feldmann ist der Oberbürgermeisterkandidat seiner Partei. Mit ihm sprach FNP-Redakteur Thomas Remlein. mehr

clearing
Ein Parteilinker will an die Stadtspitze
Peter Feldmann im Gespräch mit FNP-Redakteur Thomas Remlein.

Peter Feldmann wird dem linken Parteiflügel der SPD zugerechnet, genau wie der Frankfurter SPD-Unterbezirksvorsitzende Gernot Grumbach. Die Oberbürgermeisterkandidatur der SPD erkämpfte er sich in einem Mitgliederentscheid gegen Michael Paris. mehr

clearing
Der Einigkeitsparteitag der CDU
Glückwünsche vom Vorgänger Boris Rhein (Mitte). Auch Oberbürgermeisterin Petra Roth gratuliert Uwe Becker.

Harmonie und Frieden – hätte die Frankfurter CDU nicht schon einen Wahlslogan ("Frankfurt verpflichtet"), dann wären die beiden Schlagworte die richtigen für die Kampagne. Gebetsmühlenartig schworen die CDU-Granden den Kreisparteitag am Wochenende auf Einigkeit ein. mehr

clearing
Kommentar: Roth hat ihr Haus bestellt – noch herrscht Eintracht
Thomas Remlein

Dass die CDU eine harmoniebedürftige Partei ist, ist hinlänglich bekannt. Mit ihrer Nachfolgeregelung – Boris Rhein als Oberbürgermeisterkandidat und Uwe Becker als Parteivorsitzendem – mehr

clearing
Bugwelle soll OB-Kandidaten der SPD nach oben spülen
Der doppelte Feldmann: Gestern präsentierte der SPD-Oberbürgermeisterkandidat Peter Feldmann seine Wahlkampfziele.	Foto: Kammerer

Die SPD geht voller Zuversicht in die Oberbürgermeisterwahl am 11. März. "Wir haben eine Bugwelle erzeugt, von der wir leben", sagte der Unterbezirksvorsitzende Gernot Grumbach. mehr

clearing
Altenpflege im Wahlkampf

Seit einer Woche können die Frankfurter per Briefwahl ihr neues Stadtoberhaupt wählen. Auch wenn der offizielle Wahltag erst am 11. März ist: 61 Bürger haben ihre Stimme schon abgegeben. Doch der Wahlkampf kommt nur schleppend in Gang. mehr

clearing
Mehr Transparenz in der Politik
Vor allen relevanten Entscheidungen sollen zuerst die Bürger gefragt werden: Das ist die politische Hauptforderung des OB-Kandidaten der Piratenpartei, Herbert Förster. Foto: Rainer Rüffer

Anders als viele Piraten ist Herbert Förster (45) meist konventionell mit Anzug und Krawatte gekleidet. Von den anderen OB-Kandidaten will er sich aber abheben – vor allem mit der Forderung nach mehr Beteiligung der Bürger, wie er im Gespräch mit FNP-Redakteur Günter ... mehr

clearing
Boris Rhein: "Absurde Anschuldigungen"
Polizisten mit einem Mitglied des Hells-Angels-Charters Westend. Foto: dpa

Nach einem Bericht in dieser Zeitung nahm Innenminister Boris Rhein gestern öffentlich Stellung: Polizeiaktionen aus Wahlkampfgründen? Falsche Anschuldigungen gegen die Hells Angels? Angeblich alles Unsinn – Rhein nannte die Vorwürfe gegen sich "absurd". mehr

clearing
Liberale gründen Wählerinitiative für Boris Rhein

Die FDP tritt bei der Oberbürgermeisterwahl nicht mit einem eigenen Kandidaten an. Führende Liberale werden aber den CDU-Bewerber Boris Rhein unterstützten. Volker Stein, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP, hat dazu eine Wählerinitiative gegründet. mehr

clearing
Der Ex-Minister und das Arbeiterkind
Darf ich vorstellen: Frankfurts künftige Oberbürgermeisterin. Jürgen Trittin stand gestern OB-Kandidatin Rosemarie Heilig zur Seite.	Foto: Rainer Rüffer

In der arabischen Welt kämpfen die Bürger für ihr Wahlrecht, doch in Deutschland wollen nur wenige über ihren Oberbürgermeister entscheiden. Das muss sich ändern, meint Jürgen Trittin, Chef der Bundestagsfraktion der Grünen. Bei einem Zwischenstopp auf dem Weg von Kairo nach ... mehr

clearing
Rheins Wahlkampf-Razzia
In der Nacht zum 2. November vorigen Jahres durchsuchten Polizisten das Haus der Hells Angels vom Charter Westend in der Mainzer Landstraße in Frankfurt. Der Durchsuchungsbefehl war zu diesem Zeitpunkt bereits vier Wochen alt – angeblich eilbedürftig.

Bei seinem Feldzug gegen die Hells Angels hat sich Boris Rhein schwer verrannt: Hessens Innenminister verbreitet Geschichten, die er wohl nicht beweisen kann – eine kleine Zeitschrift muss jetzt teuer dafür büßen. mehr

clearing
Müll: Noch (k)ein Wahlkampfthema
Die Müllgebühren in Frankfurt sollen kräftig steigen. (Archivbild)

Noch suchen die Oberbürgermeisterkandidaten für die Wahl am 11. März nach zündenden Themen. Dabei gibt es schon eines: Rückwirkend zum 1. Januar sollen die Müllgebühren erhöht werden. Was sagen die OB-Kandidaten dazu? mehr

clearing
Kandidaten-Köpfe in der ganzen Stadt
"Frankfurt verpflichtet", plakatiert Boris Rhein (CDU). Peter Feldmann scheint bei der Möbelmontage zu helfen. Fotos: Weis

CDU-Kandidat Boris Rhein hält einen kleinen Jungen im Arm, sein SPD-Bewerber steht neben einem halbfertigen Bücherregal: Seit dem Wochenende hängen die ersten Plakate für die Oberbürgermeister-Wahl. mehr

clearing
"Kapitalismus löst Probleme nicht"
Sie betrachtet ihre OB-Kandidatur als Alternativ-Angebot zur schwarz-grünen Stadtregierung: Janine Wissler (Linke) setzt sich unter anderem für Steuererhöhungen und niedrigere Fahrpreise ein. Foto: Rainer Rüffer

Die Frankfurter Linke hat intensiv diskutiert, ob sie überhaupt bei der Oberbürgermeister-Wahl im März antreten soll. Schließlich hat sie die Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Janine Wissler nominiert. FNP-Redakteur Günter Murr sprach mit der 30-Jährigen. mehr

clearing
Ex-"Titanic"-Chefredakteur zieht in den Wahlkampf
Der ehemalige Chefredakteur des Satiremagazins «Titanic», Oliver Maria Schmitt, kandidiert als Frankfurter Oberbürgermeister.

Er will das Bankenviertel unter die Erde verlegen und mehr niedliche Tiere für den Zoo – Der ehemalige Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic", Oliver Maria Schmitt, zieht als Oberbürgermeisterkandidat in den Frankfurter Wahlkampf. mehr

clearing
Soziales und Fluglärm - OB-Wahlkampf in Frankfurt
Innenminister Boris Rhein ist Favorit auf die Roth-Nachfolge. Foto: Arne Dedert

Im Vorfeld der OB-Wahlen in Frankfurt steht bislang nur eines fest: Es wird einen neuen Chef im Römer geben, die langjährige Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) tritt nicht noch einmal an. Favorit auf den Posten ist derzeit ihr Parteifreund, der hessische Innenminister Boris ... mehr

clearing
Oskar hilft beim Stimmenfang
Janine Wissler präsentiert eines von vier Plakatmotiven ihrer Wahlkampagne. Foto: Rüffer

Soziale Gerechtigkeit, Wohnungsnot, Fluglärm, Neonazis: Mit diesen vier Themen zieht Janine Wissler (Linke) in den Oberbürgermeister-Wahlkampf. 30 000 Euro hat die Partei für die Kampagne zur Verfügung. Sie ist auf Spenden und viel ehrenamtliche Unterstützung angewiesen. mehr

clearing
Politiker-Schlacht am Buffet
Drei OB-Kandidaten auf einem Bild – ein echter Steher in der Mitte: Während Boris Rhein (CDU) bis zum Ende des Empfangs durchhielt, ließen sich die beiden Damen Rosemarie Heilig (Grüne) und Ursula Fechter (FAG, r.) alsbald entschuldigen. . .	Foto: Kammerer

Auf Empfängen lässt es sich gut leben – vor allem als Politiker wird man gerne eingeladen. mehr

clearing
Rhein für null Nachtflüge - wenn Leipzig mitzieht
Boris Rhein (Archivbild)

Der Oberbürgermeisterkandidat der Frankfurter CDU, Boris Rhein, hat ein dauerhaftes Nachtflugverbot zugesagt - wenn das Bundesverwaltungsgericht eine solche Entscheidung zulasse. mehr

clearing
Mietsenkung für die Eintracht-Arena?
Boris Rhein

Eintracht Frankfurt will weniger Miete für die Nutzung der Commerzbank-Arena zahlen. Boris Rhein wurde jetzt nach einem Empfang bei der Deutschen Fußball Liga in den Medien so zitiert, dass sich der Zweitligist durchaus Hoffnung auf eine Senkung machen kann – doch nun ... mehr

clearing
Linke stellt sich hinter Wissler
Janine Wissler

Der Kreisvorstand der Frankfurter Linken hat mit Empörung auf Presseberichte regiert. Demnach will die CDU-Fraktion im Hessischen Landtag für die Aufhebung der parlamentarischen Immunität von Janine Wissler und Willi van Ooyen (beide Linke) eintreten. mehr

clearing
Wahlkampf zwischen Feldsalat und Rosenkohl
Rosemarie Heilig hatte auch für Katja und Margit Krämer einen Apfel im Körbchen.	Foto: Maik Reuß

Noch erkennt sie kaum jemand auf der Straße: Rosemarie Heilig muss bis zur OB-Wahl im März noch etwas an ihrem Bekanntheitsgrad arbeiten. mehr

clearing
In 17 Tagen startet OB-Wahl
Regina Fehler

Das erste Mal findet in Frankfurt eine Direktwahl des Stadtoberhauptes statt, bei der feststeht, dass die Siegerin nicht Petra Roth (CDU) heißt. Zehn Kandidaten bewerben sich am 11. März um die Nachfolge im Amt des Oberbürgermeisters. mehr

clearing
Besuch von der OB-Kandidatin
Janine Wissler hielt bei der DKP in Mörfelden eine Rede.	Foto: khn

Janine Wissler, die Kandidatin der Linken für die Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt, beehrte die DKP bei ihrem Neujahrsempfang in Mörfelden. Wenig überraschend kritisierte sie in ihrer Rede die Politik der CDU und der SPD. mehr

clearing
"Ich rechne mir gute Chancen aus"
Sie muss sich im Wahlkampf bekannt machen: Rosemarie Heilig (55), OB-Kandidatin der Grünen. Foto: Rüffer

Es war eine Überraschung, als die Grünen im November Rosemarie Heilig (55) als Kandidatin für die Oberbürgermeister-Wahl präsentierten. Die Geschäftsführerin der Zentralen Errichtungsgesellschaft für das Klinikum Höchst ist einer breiten Öffentlichkeit bisher kaum bekannt. mehr

clearing
Als Frau in einer Männerdomäne
Rosemarie Heilig im Gespräch mit Günter Murr.

Konkurrenz ist sie gewohnt: Rosemarie Heilig wurde 1956 als sechstes von acht Kindern einer Arbeiterfamilie in Limburg geboren. Sie studierte in Frankfurt Biologie, arbeitete bei der Umweltstiftung WWF. mehr

clearing
Jetzt haben Sie die Wahl
Die Bewerber (von links): Boris Rhein (CDU), Peter Feldmann (SPD), Rosemarie Heilig (Grüne), Herbert Förster (Piratenpartei), Ursula Fechter (FAG), Janine Wissler (Linke) und Oliver Maria Schmitt (Die Partei).

Gestern Abend ist die Frist abgelaufen: Zehn Frauen und Männer wollen Nachfolger von Oberbürgermeisterin Petra Roth werden. Wir stellen die Kandidaten vor. mehr

clearing
"Die Wähler wurden betrogen"
"Ich habe meine Position zum Flughafenausbau nie geändert": Ursula Fechter hofft, dass sie wegen dieser Gradlinigkeit nicht nur im Frankfurter Süden auf Zustimmung bei den Wählern stößt. Foto: Rainer Rüffer

"Nachfolger gesucht" – in einer Serie stellt die FNP die Kandidatinnen und Kandidaten vor, die am 11. März bei der Oberbürgermeisterwahl antreten. Heute stellt sich Ursula Fechter vor, die Kandidatin der Flughafenausbaugegner. Mit der Steuerberaterin sprach ... mehr

clearing
Kehrtwende beim Flughafenausbau
Rosemarie Heilig

Neue Stoßrichtung bei den Grünen in Sachen Fluglärm: Ihre OB-Kandidatin Rosemarie Heilig kann sich eine Schließung der neuen Landebahn am Flughafen nun doch vorstellen. Mit einer anderen Mehrheit im Landtag sei dieses Ziel zu erreichen. mehr

clearing
Rücken an Rücken: Roth wirbt mit Rhein im OB-Wahlkampf
Petra Roth und Boris Rhein, hier bei einer Spendenaktion für die LEBERECHT-Stiftung.

Die scheidende Frankfurter OB Roth wirbt gemeinsam mit ihrem Wunschnachfolger Rhein auf Plakaten für dessen Wahl. mehr

clearing
Am Ende bleibt nur einer übrig
Fühlt sich schon als nächste Oberbürgermeisterin: Rosemarie Heilig.

Die ersten Plakate sind in den Straßen zu sehen. Kein Zweifel: Der OB-Wahlkampf hat begonnen. Sieben Bewerber treten voraussichtlich an, noch bis zum 5. Januar können Kandidaten beim Wahlamt gemeldet werden. Aber am Ende wird nur ein Name auf dem Wahlzettel stehen, vermutet ... mehr

clearing
Es sind bei der Stadt noch ein paar Jobs frei
Der Frankfurter Römer, Sitz des Rathauses der Mainmetropole. Foto: dpa

Sie suchen einen gut bezahlten Job? Die Stadt hat welche zu vergeben. Im Amtsblatt wurden jetzt die Stellen des Bürgermeisters und von zwei hauptamtlichen Stadträten ausgeschrieben. mehr

clearing
Fluglärm-Gegner holen Feldmann ins Haus
Peter Feldmann (rechts) hört sich die Klagen von Milivoj und Julia Mierke an.	Foto: Rüffer

Die Wolken hängen an diesem Morgen tief über dem Lerchesberg. Fast windstill ist es. Trotzdem ist ein anhaltendes Rauschen zu hören. Es schwillt an, wird zu einem Donnern. Dann taucht aus der dicken Wolkenschicht plötzlich die gewaltige Silhouette einer Boeing 747 auf, keine ... mehr

clearing
Rhein zum Fluglärm: "Wichtig ist, dass was passiert"
Boris Rhein kann die Proteste verstehen. Foto: Fredrik von Erichsen

Boris Rhein kann die Fluglärm-Demos verstehen. Priorität haben für den OB-Kandidaten der Frankfurter CDU jetzt die Beschwerden der Menschen - und nicht die Klagen der Fluggesellschaften. mehr

clearing
SPD-Kandidat Feldmann für Nachtflugverbot
Der SPD-Kandidat für die Frankfurter Oberbürgermeisterwahl, Peter Feldmann, hat sich für ein Nachtflugverbot und die Verlagerung der Frachtflüge auf den Flughafen Hahn im Hunsrück ausgesprochen. (Archivbild)

Der Sozialpolitiker Feldmann geht für die SPD ins Rennen um den Frankfurter OB-Posten. Die Linke schickt ihre Landtagsfraktionsvorsitzende Wissler. Als Favoriten werden beide aber nicht gehandelt. mehr

clearing
SPD-Parteitag: 92 Prozent Zustimmung für OB-Kandidat Feldmann
Glückwunsch! SPD-Landesvorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel (li.) mit Peter Feldmann.	Foto: Weis

Er übte schon einmal für den Wahlkampf: Jeden der 229 Delegierten begrüßte Peter Feldmann am Freitagabend im Bürgerhaus Griesheim mit Handschlag. Dabei bestand gar kein Zweifel daran, dass er beim Parteitag der SPD zum Oberbürgermeister-Kandidaten gewählt wird. mehr

clearing
Ursula Fechter kandidiert bei OB-Wahl
Ursula Fechter

Die Flughafenausbaugegner schicken eine eigene Kandidatin in den OB-Wahlkampf. Ihr oberstes Ziel ist die Stilllegung der neuen Landebahn. mehr

clearing
Rhein in den Main und Flughafen in den Taunus
Wahlkampf-Material: Postkarte mit 9,5 Thesen und die fiktive Empfehlung von Petra Roth. Foto: Weis

Er meint es ernst: Oliver Maria Schmitt, früherer Chefredakteur des Satire-Magazins Titanic, will Oberbürgermeister werden. Er verspricht einen "schmutzigen und brutalen Wahlkampf", in dem er vor allem andere Kandidaten verunglimpfen will. mehr

clearing
SPD stimmt für Peter Feldmann
Peter Feldmann lässt sich von seinen Unterstützern feiern. Der 53-Jährige setzte sich beim Mitgliederentscheid gegen Michael Paris durch.	Fotos: Chris Christes

Überraschung bei der SPD: Beim Mitgliederentscheid um die Oberbürgermeister-Kandidatur setzte sich Fraktionsvize Peter Feldmann (53) gegen den ursprünglich favorisierten ehrenamtlichen Stadtrat Michael Paris (56) durch. Feldmann erhielt 53,8 Prozent der Stimmen. mehr

clearing
96,4 Prozent für Boris Rhein
Blumen für den strahlenden Boris Rhein. Ihm applaudieren Bundestagsabgeordneter Heinz Riesenhuber (li.) und Oberbürgermeisterin Petra Roth.	Foto: Martin Weis

Mit 96,4 Prozent der Stimmen ist Boris Rhein als Oberbürgermeisterkandidat der CDU im Bürgerhaus Bornheim nominiert worden. Oberbürgermeisterin Petra Roth hatte ihn als ihren Nachfolger vorgeschlagen. mehr

clearing
Frankfurter CDU kürt Rhein zum OB-Kandidaten
Der Kreisparteitag der Frankfurter CDU wählt mit 96,4 Prozent den hessischen Innenminister Boris Rhein OB-Kandidaten für die Direktwahl am 11. März 2012. (Foto: dpa)

Die Frankfurter CDU hat den hessischen Innenminister Boris Rhein nun auch offiziell zu ihrem Oberbürgermeister-Kandidaten gekürt. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse