Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Wo geht's lang mit der Rente?

Jeder hofft auf ein Alter ohne Sorgen, doch angesichts der Rentenerwartung geraten viele in Deutschland ins Grübeln. In einer FNP-Serie lassen wir Experten zu Wort kommen.
Union und SPD klammern bei ihrem Gipfel wichtige Fragen aus Die Rente bleibt eine Dauerbaustelle
Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) verlässt am 25.11.2016 in Berlin nach der Vorstellung des Gesamtkonzepts zur Alterssicherung der Bundesregierung die Bundespressekonferenz. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Berlin. Die Ost-West-Rentenangleichung kommt später als gedacht und eine Solidarrente erst einmal gar nicht. Was hat der Rentengipfel beschlossen? mehr

clearing
Reform der staatlichen Altersvorsorge geht Experten nicht weit genug Rente: Die große Enttäuschung

Frankfurt/Berlin. Die Angleichung der Ostrenten erfolgt langsamer als geplant. Gesundheitlich eingeschränkte Rentner bekommen etwas mehr Geld: Darauf haben sich die Spitzen der Regierungskoalition verständigt. Für Experten sind diese Beschlüsse nicht weitreichend genug. mehr

clearing
Kirchen machen sich für solidarisches Rentensystem stark "Andrea Nahles muss klare Kante zeigen"
„Rente muss zum Leben reichen“ steht auf dem Rücken eines Demonstranten bei einer DGB-Kundgebung in Berlin.

Frankfurt. Das Thema Armut im Alter treibt auch die Kirchen um. Das "Normalarbeitsverhältnis", auf dem das deutsche Rentensystem aufbaue, gebe es nicht mehr. Ein Umdenken bei der Rente sei deshalb notwendig. mehr

clearing
FNP-Renten-Serie Experte über Rente: Informieren Sie sich!
Berater Stefan Rohe

Frankfurt. Wer mehr über seine künftige Rente wissen möchte, ist gut beraten, wenn er seine Renteninformationen genau studiert. Einmal im Jahr wird diese von der Rentenversicherung verschickt. Was dabei wichtig ist, weiß unser Experte Stefan Rohe. mehr

clearing
Schöne Aussichten für Rentner?
Senioren auf der Bodenseeinsel Mainau. Die Rente ist entgegen den Erwartungen zuletzt leicht angestiegen. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Frankfurt. Beim Thema Rente können die Positionen der Parteien, der Gewerkschaften und Unternehmensverbände sowie der Wissenschaft nicht unterschiedlicher sein. Arbeitsministerin Nahles will die Menschen vor Altersarmut schützen. Ob das sinnvoll ist, lesen Sie in unserer Serie über die ... mehr

clearing
Norbert Blüm: „Riester-Rente ist keine Antwort“
ARCHIV - Der ehemalige Bundearbeitsminister Norbert Blüm (CDU), aufgenommen am 19.06.2015 in Bonn (Nordrhein-Westfalen). Am 21. Juli feiert Blüm seien 80. Geburtstag. Foto: Oliver Berg/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Im zweiten Teil unserer Serien "Die Rente ist.." spricht Dieter Hintermeier mit dem ehemaligen Bundesarbeitsminister Norbert Blüm. mehr

clearing
Das sind die Rentenideen der Parteien
Im Koalitionsvertrag war eine „solidarische Lebensleistungsrente” für Versicherte mit kleiner Rente vereinbart worden, die 40 Jahre Rentenbeiträge gezahlt haben. Foto: Ralf Hirschberger / Symbolbild

Frankfurt. Bereits Ende des Jahres 2016 scheint ein entscheidendes Thema für die Bundstagswahl 2017 klar zu sein: Was passiert mit der Rente. Wir haben die Ideen der großen Parteien einmal zusammengefasst. mehr

clearing
„Diese Menschen müssen wir auffangen“
„Rente muss zum Leben reichen”, meint ein Demonstrant bei einer DGB-Kundgebung. Foto: Stephanie Pilick/Archiv

Frankfurt. Der DGB Hessen-Thüringen setzt auf den Ausbau der gesetzlichen Rente. Die hessischen Unternehmen möchten dagegen, dass die Arbeitnehmer auch privat für das Alter vorsorgen. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse