Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Senioren-Ratgeber: Wohnen und Leben im Alter

Wohnen im Alter, Krankheiten, Pflege, die richtige Ernährung und Gedächtnistraining: In unserem Ratgeber finden Senioren Informationen und Tipps rund ums Älter-Werden.
Wellness & Gesundheit Eine Zahnprothese sollten Senioren nicht verstecken
Tragen Senioren eine Zahnprothese, brauchen sie sich nicht dafür zu schämen. Foto: Ronald Wittek

Bonn. Nicht jeder ist im Alter noch mit gesunden Zähnen gesegnet. Und so mancher ist sogar auf einen vollständigen Zahnersatz angewiesen. Peinlich sollte das Betroffenen nicht sein. mehr

clearing
Abgeflachte Gefühle: Zeichen für Medikamentenabhängigkeit?
Eine Abhängigkeit von Medikamenten entsteht manchmal schleichend. Foto: Friso Gentsch

Bonn. Wer regelmäßig Tabletten einnimmt, kann schnell abhängig werden. Das kommt natürlich auf den Wirkstoff an. Gerade bei Älteren werden entsprechende Symptome immer wieder übersehen. mehr

clearing
Pflegen und fordern: Mit dementen Menschen umgehen
Wer an Demenz leidet, braucht nicht nur Pflege durch die Angehörigen. Sie sollten das demente Familienmitglied so gut wie möglich in den Alltag einbeziehen. Foto: Waltraud Grubitzsch

Berlin. Wer sich um einen dementen Angehörigen kümmert, muss viel Geduld aufbringen. Nicht immer ist es dabei der richtige Weg, dem Pflegebedürftigem alle Aufgaben abzunehmen. So viel es geht, sollte er in den Alltag einbezogen werden. mehr

clearing
Muttertag darf einem auch im Alter wichtig sein
Alte Tradition: Blumen zum Muttertag. Foto: Mascha Brichta

Bonn. Wer mag den Muttertag? Manche Frau ja, manche findet ihn unwichtig. Wenn ältere Frauen sich über eine Aufmerksamkeit an diesem Tag freuen, sollte man das nicht abtun. mehr

clearing
Unter Druck: Wundliegen in der Pflege vermeiden
Wenn pflegebedürftige Menschen ständig lange liegen müssen, kann sich im schlimmsten Fall ein Wundliegegeschwür entwickeln. Um gegenzusteuern sollten Angehörige und Pfleger Betroffenen so oft wie möglich bei einem Positionswechsel helfen. Foto: Angelika Warmuth

Windeck. Pflegebedürftig und schwer krank: Wer sich nicht bewegen kann, läuft Gefahr, dass sich ein Wundliegegeschwür entwickelt. Dann gehört er in die Hände eines Experten. Ein solcher Dekubitus kann jedoch oft verhindert werden. mehr

clearing
Ängste und Blasenschwäche - Was Senioren dagegen tun können
Wer im Alter an Inkontinenz leidet, ist nicht immer auf Einlagen angewiesen. Auch das Anpassen der Trinkmenge kann helfen. Foto: Oliver Berg

Auch bei Senioren kann Stress schnell auf den Magen schlagen. Doch dagegen können sie etwas tun. Auch ältere Menschen, die an Blasenschwäche leiden, bekommen das Problem mit den richtigen Maßnahmen in den Griff. Drei Tipps im Überblick: mehr

clearing
Blinde Flecken: Ein Glaukom bleibt zunächst oft unbemerkt
Der Grüne Star ist heimtückisch: Etwa eine halbe Million Bundesbürger haben einen erhöhten Augeninnendruck - die meisten merken davon nichts. Foto: Julian Stratenschulte

Der sogenannte Grüne Star ist tükisch. Der Sehnerv ist beschädigt. Das wird aber in vielen Fällen erst sehr spät bemerkt. Und das kann gefährlich sein. mehr

clearing
Essen auf Rädern: Anbieter um persönliches Treffen bitten
Essen ist da: Wohlfahrtsverbände und Privatunternehmer liefern täglich Mahlzeiten aus. Foto: Hendrik Schmidt

Bonn. Sich Essen nach Hause liefern zu lassen, kann praktisch sein, gerade im hohen Alter. Doch wer auf einen regelmäßigen Lieferdienst zurückgreifen möchte, sollte sich vorher genauer über den Anbieter informieren - möglichst persönlich. mehr

clearing
Was Senioren beim Kauf von E-Bike und Co. beachten sollten
Senioren, die sich für ein E-Bike interessieren, sollten im Geschäft verschiedene Modelle ausprobieren. Foto: Caroline Seidel

Berlin. E-Bikes und Pedelecs können Senioren das Fahren wesentlich erleichtern - vor allem in bergigem Gelände. Aber sie bringen auch Nachteile mit sich. Und bei der Anschaffung gilt es einige Dinge zu berücksichtigen. mehr

clearing
Den roten Knopf drücken: Notrufsysteme für Senioren
Drückt ein Hilfesuchender den roten Knopf am Armband, macht er sich in der rund um die Uhr besetzten Notrufzentrale bemerkbar. Je nach Situation werden Angehörige, Rettungsdienst oder Notarzt verständigt. Foto: Initiative Hausnotruf

Berlin. Ein Druck auf den roten Knopf am Armband oder an der Halskette - und wenig später eilt Hilfe herbei: So funktionieren Hausnotrufsysteme. Vor allem alleinlebenden Senioren vermitteln sie ein Gefühl von Sicherheit in den eigenen vier Wänden. mehr

clearing
Bauchmassage kann Verdauungsbeschwerden lindern
Neben der Wärmflasche kann auch eine Bauchmassage Verdauungsprobleme lindern. Foto: David Ebener

Baierbrunn. Neben Magentee und Wärmflasche kann auch eine Bauchmassage bei Verdauungsproblemen helfen. Wie und wie lange die Massage am besten durchgeführt wird, erklärt eine Fachzeitschrift. mehr

clearing
Enkel lieber mit Zeit als mit Geschenken verwöhnen
Anstatt sie mit Geschenken zu überhäufen, sollten Großeltern mit ihren Enkeln viel unternehmen. Ein Besuch im Bonbon-Museum etwa ist besser als Süßigkeiten auf die Hand. Foto: Franziska Kraufmann

Bonn. Großeltern wollen ihren Ekeln oft besonders viel Gutes zukommen lassen. Wünsche wie Spielsachen, Bücher oder Süßigkeiten werden da gern erfüllt. Doch wichtiger ist es, sich wirklich mit den Kindern zu beschäftigen. mehr

clearing
Sturzrisiko vermindern: Senioren können vorbeugend viel tun
Sport und ein Kraft-Balance-Training können das Sturzrisiko bei Senioren verringern. Foto: Jochen Lübke

Stuttgart. Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr, in einem unbedachten Moment zu fallen. Das kann komplizierte Brüche und lange Aufenthalte im Krankenhaus zur Folge haben. Aber man kann mit Bewegung die Balance trainieren und somit das Sturzrisiko verringern. mehr

clearing
Verzicht betrifft nicht nur Essen: Fasten-Ideen für Senioren
Für das Fasten gibt es verschiedene Modelle. Foto: Felix Kästle

Baierbrunn. Viele nehmen die Fastenzeit zum Anlass, etwas temporär zu ändern. Das muss nicht immer Essensverzicht sein. Gerade bei älteren Menschen ist das sowieso nicht so gut. Und es gibt ja auch attraktive Alternativen. mehr

clearing
Auch Großeltern sollten ihr Zuhause kindersicher machen
Eine ältere Frau und ihre Enkelin gehen spazieren. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Bonn. Neben den Eltern passen die Großeltern wohl in vielen Familien mit am häufigsten auf die Kinder auf. Deshalb sollten sie auch für Notfälle gewappnet sein und ihr Zuhause kindersicher machen. mehr

clearing
Die Scheu überwinden: Rollator ausleihen und ausprobieren
Rollator auf Probe? Das geht. Bei Krankenkassen kann man sich einen Rollator erst einmal zum Ausprobieren ausleihen. Foto: Bernd Wüstneck

Bonn. Wenn mit zunehmendem Alter das Gehen immer mehr Schwierigkeiten bereitet, dann könnte ein Rollator eine Lösung sein. Das Fahrgestell kann bei Ausflügen zu Fuß wieder mehr Sicherheit verleihen. Doch manche Senioren wollen diesen Schritt nicht wagen. mehr

clearing
Gute Vorsätze bei Senioren: Warum bis Neujahr warten?
Warum bis Neujahr warten? Ist der Entschluss gefasst, kann ein guter Vorsatz direkt umgesetzt werden. Foto: Patrick Pleul

Bonn. Gesünder leben, sich weniger Stress machen oder endlich ein Ehrenamt anfangen: Silvester ist für viele Menschen ein Anlass für gute Vorsätze - auch für Senioren. So lassen sich ihre Vorhaben am besten umsetzen. mehr

clearing
Gut geplant und ohne Bauchweh: Urlaub mit den Großeltern
Für Kinder ist der Urlaub mit Oma und Opa oft ein großes Abenteuer - für alle Seiten kann eine gemeinsame Reise wichtige Beziehungspflege sein. Foto: Silvia Marks

Wilhelmshaven. Wenn die Enkel mit Oma und Opa verreisen, ist das für alle Seiten aufregend. Damit der Urlaub eine entspannte Zeit wird, ist gute Vorbereitung wichtig - auch in rechtlichen Fragen. mehr

clearing
Sie bringen Jung und Alt zusammen
Oliver Faix Jung und Madleen Bretschneider stellten ihre Generationenwerkstatt in der Bonhoeffer-Gemeinde vor.

Nordweststadt. Kreativer Austausch in der „Generationenwerkstatt“: Zwei Stadtteilbotschafter suchen Senioren, die ihre Kenntnisse und Erfahrungen an Grundschüler weitergeben möchten. mehr

clearing
Betreutes Wohnen - Kassenleistungen für Senioren
Senioren in betreuten Einrichtungen stehen zusätzliche Krankenkassenleistungen zu, wenn sie durch Krankheit entstandene Nachteile abschwächen oder beseitigen. Foto: Arno Burgi

Essen. Senioren in betreuten Wohneinrichtungen können zusätzliche Leistungen bei der Krankenkasse in Rechnung stellen. Die Leistung muss allerdings als Ausgleich krankheitsbedingter Defizite anerkannt werden. Zentral ist das Ziel einer Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. mehr

clearing
Sozialverband VdK "Nächstenliebe ist nicht auf den Advent beschränkt"
Einen gemütlich-besinnlichen Nachmittag erleben die Besucher der VdK-Weihnachtsfeier.

Bischofsheim. Mehr als 200 Senioren kamen zur Weihnachtsfeier des VdK Bischofsheim. Im Bürgerhaus erlebten sie einen stimmungsvollen Nachmittag. mehr

clearing
Angebot für Frauen der Generation 60+ Lebensfreude durch Tanz
Es geht auch ohne Männer: Tanzlehrerin Kony Graner (vorn) lädt beim ATC-Oranien Seniorinnen zum Tanz.

Elz. 14 Damen im Alter zwischen Anfang 60 und Ende 70 treffen sich seit dem Spätsommer regelmäßig zum Senioren-Tanzkurs. Und sie haben auch ohne Männer eine Menge Spaß. mehr

clearing
Weihnachtsgeld für die Altersvorsorge nutzen
Weihnachtsgeld ist eine feine Sache und kann für die Altersvorsorge verwendet werden. Foto: Jens Kalaene

Frankfurt/Main. Mit dem Weihnachtsgeld müssen nicht unbedingt Geschenke gekauft werden. Arbeitnehmer können das Geld auch für das Alter zurücklegen. Mit der Umwandlung spart der Angestellte Steuern und Sozialabgaben. mehr

clearing
Kriminalhauptkommissarin „Vorsicht vor den Trickbetrügern“
Kriminalhauptkommissarin Elke Schroth referierte beim Kaffeenachmittag der Generationenhilfe Mainspitze.

Bischofsheim. Vorsicht vor Trickbetrügern: Darüber referierte Kriminalhauptkommissarin Elke Schroth beim Kaffeenachmittag der Generationenhilfe Mainspitze. Mehr als 50 Senioren hörten im Alten Trafohaus aufmerksam zu. mehr

clearing
Achtung Kostenfalle: Abfindung vor Rente muss sich lohnen
Einfach in der Hängematte liegen statt zu arbeiten: Ein Traum, der durch eine Abfindung wahr werden kann. Wer diese jedoch kurz vor Renteneintritt kassiert, muss mit zusätzlichen Kosten rechnen. Foto: Westend61/R. Maerzinger

Frankfurt/M.. Wer eine Abfindung mehrere Jahre vor seinem Rentenbeginn erhält, muss sich im Idealfall gar keinen neuen Job mehr suchen. Doch Vorsicht: Die gezahlte Summe muss hoch genug sein, damit Arbeitnehmer bis zum offiziellen Renteneintritt anfallende Kosten übernehmen können. mehr

clearing
Neues Pflegegesetz: Mehr Leistungen, höhere Beiträge
Die bisherigen drei Pflegestufen sollen auf fünf Pflegegrade erweitert werden. Foto: Angelika Warmuth/Archiv

Berlin. Die Pflegereform von Gesundheitsminister Gröhe bringt Verbesserungen für Patienten und Angehörige. Doch das ist nicht zum Nulltarif zu haben. mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

Studie: Kaufkraft der Renten künftig besonders niedrig
Eine Erhebung des Instituts Prognos informiert zur Rentenkaufkraft. Foto: Stephan Scheuer/Archiv

Frankfurt/Berlin. Rentner in den Großstädten Hessens können sich in 25 Jahren deutlich weniger leisten als ihre Altersgenossen auf dem Land. Wie aus einer Erhebung des Instituts Prognos im Auftrag der Versicherungswirtschaft mehr

clearing
Leben im Alter Regierung erwartet ab 2017 langsamere Rentensteigerungen
Die 20 Millionen Rentner in Deutschland müssen sich mit leichten Zuwächsen ihrer Rente begnügen.

Berlin. Nach dem Rekordanstieg ihrer Bezüge im kommenden Jahr müssen sich die 20 Millionen Rentner für den Rest des Jahrzehnts wieder mit etwas schwächeren Zuwächsen begnügen. mehr

clearing
Essgewohnheiten Gewichtszunahme in der Lebensmitte: Energiebedarf sinkt
Wieder ein Kilo mehr, obwohl die Essgewohnheiten gleichbleiben. Dieses Problem kennen viele Menschen, die zwischen 30 und 35 Jahre alt sind. Der Körper beginnt, sich zu verändern. Foto: Hans Wiedl

Düsseldorf. Wenn sich trotz gleicher Bewegungs- und Essgewohnheiten plötzlich Pfunde ansammeln, dann könnte das am Alter liegen. Denn bei Menschen, die sich in der Mitte ihres Lebens befinden, ändert sich Stoffwechsel und Körperzusammensetzung. mehr

clearing
Der letzte Wille: Mit einem Vermächtnis den Nachlass regeln
In einem Vermächtnis wird ein Vermögensgegenstand weitergegeben, etwa eine Immobilie oder eine größere Geldsumme. Foto: Monique Wüstenhagen

München. Wenn viele sich ein Erbe teilen, ist Streit oft programmiert. Ein Vermächtnis kann das verhindern: Dabei wird testamentarisch bestimmt, wer welche Zuwendung erhält. Wichtig ist, klar zu unterscheiden, ob jemand erbt oder etwas vermacht bekommt. mehr

clearing
Initiative Langzeitwissen Frankfurter Hochschule sucht Senioren-Lehrbeauftragte
Neue Perspektiven für Senioren bietet die Hochschule Frankfurt.

Frankfurt. Die Frankfurter Hochschule für angewandte Wissenschaft bietet neue Perspektiven für Senioren: Am 22. Oktober beginnt eine Vortragsreihe mit dem Titel „Altersfacetten". mehr

clearing
Buch-Tipp Do it yourself für Senioren: Alltagshilfen zum Selbermachen
Die Designerin Anneke Goertz hat ein Buch für Senioren geschrieben. Es zeigt Anleitungen für Alltagshilfen.

Potsdam. Wie sich Messer und Gabel mithilfe von Lockenwicklern handlicher machen lassen oder wie man aus Pömpeln eine Aufstehhilfe bauen kann, zeigt eine Potsdamer Designerin in ihrem Buch „Ich helf Dir”. mehr

clearing
Gewohnheit im Alter: Halbe Stunde Mittagsschlaf reicht
Ein Mittagsschlaf sollte bei älteren Menschen nicht länger als eine halbe Stunde dauern. Sonst gerät ihr Tagesrhythmus durcheinander. Foto: Jan Woitas

Bonn. Eigentlich heißt es, ältere Menschen brauchen weniger Schlaf. Doch auf ein Nickerchen nach dem Mittagessen wollen viele nicht verzichten. Sollten sie auch nicht, meint eine Expertin. mehr

clearing
Altersmedizin „Alte Menschen haben besondere Bedürfnisse“
<span></span>

Unsere Gesellschaft wird immer älter, und mit ihr die Patienten. Die Altersheilkunde (Geriatrie) widmet sich betagten und hochbetagten Patienten, insbesondere nach einem akuten Ereignis wie einem Schlaganfall oder einem Oberschenkelhalsbruch. Über die Herausforderungen in der ... mehr

clearing
Tristes Wetter: Senioren neigen zu Vitamin D-Mangel
Wenn die Tage kürzer werden, neigen vor allem ältere Menschen zu Vitamin D-Mangel. Helfen kann beispielsweise eine Lichttherapie. Foto: Ingo Wagner

Nürnberg. Der Winter naht. Das heißt naturgemäß: weniger Licht. Das allerdings ist zur Bildung von Vitamin D notwendig. Vor allem ältere Menschen neigen in der dunklen Jahreszeit zu einem entsprechenden Mangel. mehr

clearing
Auskommen mit der Rente Auskommen mit dem Einkommen: Spartipps für den Ruhestand
Nicht immer reicht das Geld im Alter aus. Damit Rentner nicht in die Schuldenfalle geraten, müssen sie im Zweifel über ihre Ausgaben nachdenken. Foto: Mascha Brichta

Berlin. Wer im Alter wenig Geld hat, braucht einen genauen Haushaltsplan. An vielen Stellen können Senioren aber auch Geld einsparen, etwa mit einem Wechsel des Energieanbieters oder Rabatten. Beratungs- und Hilfsangebote dafür gibt es reichlich. mehr

clearing
Angehende Rentner müssen ihren Nachfolger einarbeiten
Wie umfangreich die Einarbeitung des Nachfolgers ist, entscheidet der Chef. Foto: Andreas Gebert

Heidelberg. Die Rente steht vor der Tür - und damit auch der Nachfolger. Den gilt es einzuarbeiten. Manch einer fragt sich, ob er alle Kniffe verraten soll? Andere Sorgen haben die, die noch keinen Nachfolger haben. Müssen sie den im Ruhestand anlernen? mehr

clearing
Abwertung des Altenpflegeberuf Private Sozialdienste: Sorge um Abwertung der Altenpflege
Verschiedene Pflegefachberufe sollen zusammengelegt werden.

Wiesbaden. Die privaten Sozialdienste warnen vor einer Abwertung des Altenpflegeberufs durch die geplante generalistische Pflegeausbildung. „Hier werden drei Berufe, deren Ausbildungsinhalte nur zu 40 Prozent mehr

clearing
Fitnessanlagen für Ältere Senioren-Parcours kommt an
Nutzen gern die Fitnessgeräte: Wolfgang und Elly Krüger.

Ostend. Frankfurter Seniorenbeiräte drehen mit Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld eine Runde durch den Hafenpark. Neben dem einzigartigen Sportangebot lernen sie dabei auch einen Fitness-Parcours für Senioren kennen und lassen sich inspirieren zu ähnlichen Anlagen in ihren Stadtteilen. mehr

clearing
Innige Feindschaft führt vor den Richter Senioren prügelten sich auf offener Straße

Limburg/Hünfelden. Die beiden Senioren mögen sich nicht. Seit 40 Jahren sind sie sich nicht grün, und es kommt in einem Ortsteil Hünfeldens immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden. Jetzt sahen sie sich vor Gericht. Der Vorwurf: Körperverletzung. mehr

clearing
Veranstaltung Sport im Park Fit im Alter – Vereine zeigen, wie es geht
<span></span>

Oberursel. Rund 300 Besucher nutzten die Veranstaltung Sport im Park 50 Plus, um verschiedene Trainingsangebote zu testen. Der organisierende KSfO zeigte sich mit der Premiere zufrieden. Und für die Teilnehmer gab es auch völlig Neues zu entdecken. mehr

clearing
Von der Entwicklung begeistert
An alter Wirkungsstätte: 

         Das ehemalige Produktionsgebäude im Rücken von Friedrich Wicht, Reintraut Meinert, Oskar Daum und Armando Di Camillo (v. l.).

Raunheim. Reintraut Meinert, Friedrich Wicht, Armando Di Camillo und Oskar Daum waren bei der Firma Resart-Ihm beschäftigt. Zwei alte Bestandsgebäude auf dem jetzt eröffneten neuen Gewerbegebiet Airport Garden erinnern noch an ihren alten Arbeitsplatz. Die vier Senioren blicken zurück. mehr

clearing
„Gestern, heute, morgen“ Sicherheitsberater gesucht
Ein Team, das älteren Menschen mit Rat 

zur Seite steht: die Wetterauer Sicherheitsberater für Senioren bei ihrem Treffen im Kreishaus.

Friedberg. Die Sicherheitsberater für Senioren leisten in der Wetterau seit dem Jahr 1993 wertvolle Arbeit. Nun stehen die Ehrenamtlichen vor einer neuen Herausforderung. mehr

clearing
Senioren Die Mischung macht's: Erholung und Aktion im Ruhestand
Damit der Ruhestand nicht langweilig wird, sind neue Ziele wichtig. Untersuchungen haben herausgefunden, dass eine Mischung aus Aktion und Entspannung zufriedenstellend sind. Foto: Matthias Balk

Nürnberg. Das ganze Leben geackert, dann steht er bevor: der Ruhestand. Nicht immer ist der Abschied aus dem Berufsleben leicht. Die Umstellung kann auch Stress bedeuten. Wichtig ist es, sich neue Ziele zu setzen – und natürlich Balance zu halten. mehr

clearing
Leichtathletik Die Senioren-WM kann kommen
Uwe Bernd freute sich - wie viele Läufer in Gernsheim - über die erfrischenden Duschen, für die die Anwohner an der Strecke sorgten.

Gernsheim. Rekordbeteiligung, Volksfeststimmung, ideale Bedingungen: Besser hätte die zwölfte Auflage des Gernsheimer Fischerfestlaufes kaum sein können. mehr

clearing
Internet kennenlernen - Kurse helfen Senioren bei Klicks
Man lernt nie aus. Auch im Rentenalter kann es durchaus sinnvoll sein, sich in Computerkursen etwa mit dem Surfen im Netz vertraut zu machen. Foto: Angelika Warmuth

Bonn. Beim Stichwort „Surfen” denken viele ältere Menschen noch an Wind und Wellen. Senioren, die sich computertechnisch auf den neuesten Stand bringen wollen, können das in speziell für ihre Bedürfnisse ausgerichteten Kursen tun. mehr

clearing
Pflegekurse erleichtern die Versorgung der Lieben
Mit der richtigen Technik wird die Hilfe beim Aufstehen einfacher. Solche Tricks lernen pflegende Angehörige im DRK-Pflegebasiskurs in Berlin. Foto: Inga Kjer

Berlin. Manch einer ist im Alter fit wie ein Turnschuh, andere benötigen immer mehr Hilfe. Die kommt meist von der Familie. Für die Angehörigen und auch die Pflegebedürftigen selbst kann das zu Problemen führen. Hilfe bieten Pflegekurse für Angehörige. mehr

Fotos
clearing
So integrieren Ältere Bewegung in den Alltag
Einfach mal aufs Rad schwingen: Mit Radfahren trainieren Ältere ihre Ausdauer. Foto: Tobias Hase

Köln. „Was soll ich jetzt noch mit Sport anfangen?!” So reagieren manche ältere Menschen, wenn ihnen etwa vom Arzt oder den Kindern mehr Bewegung nahegelegt wird. Dabei ist das gar nicht so schwer. mehr

clearing
In Jahrzehnten gesammeltes Know-How von Senioren ist gefragt
Wenn es Probleme rund ums Backen gibt, muss oft Hans-Herbert Dörfner (r) ran, obwohl er eigentlich schon im Ruhestand ist. Foto: Senior Experten Service (SES)

Weinstadt. Ob Job, Haushalt oder einfach Lebenserfahrung: Ältere Menschen haben über die Jahre einen großen Wissensschatz gesammelt. Und der ist gefragter, als man glaubt. Wer seine Erfahrungen weitergibt, profitiert selbst davon und kann noch richtig was erleben. mehr

clearing
Probleme mit den Schwiegerkindern lösen
Das Verhältnis zum Schwiegerkind kann problematisch sein. Gespräche helfen aus der Klemme. Foto: Westend61/Klaus Mellenthin

Nürnberg. Die Schwiegermutter wird für manch einen zum Schwiegermonster. Aber auch umgekehrt kann es haarig werden: Nämlich wenn Ältere Probleme mit ihrem Schwiegerkind haben. Solche Konflikte sollte man lösen. mehr

clearing
Paare im Ruhestand: Damit die Liebe nicht in Rente geht
Zeit für den Partner - im Ruhestand müssen viele Paare aber erst wieder lernen, die gemeinsame Zeit zu genießen. Foto: Mascha Brichta

Coburg. Verheißung Ruhestand: kein Termindruck, Zeit für Hobbys, Zeit für den Partner. Doch oft zeigt sich: Die gemeinsame Zeit ist gar nicht so leicht zu füllen. Es nicht nur miteinander auszuhalten, sondern die Zeit zu genießen - das müssen viele Paare erst wieder lernen. mehr

clearing
Jeder Monat zählt - Rentenbescheid richtig kontrollieren
Wie viel Geld bekomme ich als Rentner? Darüber informiert der Rentenbescheid. Den sollten Empfänger gut prüfen. Fehler können Geld kosten. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Der Rentenbescheid informiert darüber, wie viel Geld Ruheständler pro Monat erhalten. Es lohnt sich, ihn zu prüfen: Zahlendreher oder falsche Angaben können sich auf die Höhe der Rente auswirken. mehr

clearing
Beziehung zu Geschwistern ist im Alter leichter zu kitten
Im Seniorenalter ist es oft einfacher, abgebrochene Kontakte zu nahen Angehörigen wieder aufzunehmen und sich zu versöhnen. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg. Sei es wegen eines Streits oder weil man sich schon immer nicht so gut verstand: Manchmal haben Geschwister über Jahre keinen Kontakt mehr zueinander. Im Alter kann man sich aber wieder annähern. mehr

clearing
Senioren sollten mindestens Lichtschutzfaktor 15 verwenden
Die Haut von älteren Menschen ist besonders sensibel. Sie sollten Creme mit mindestens Lichtschutzfaktor 15 verwenden. Foto: Maja Hitij

Potsdam. Wie viel Sonne darf es sein? Im Sommer ist auch für Senioren die Verführung groß, endlich richtig Sonne zu tanken. Aber sie sollten sich gut schützen und die pralle Mittagssonne lieber meiden. Denn ihre Haut ist besonders gefährdet. mehr

clearing
So nehmen Senioren genug Flüssigkeit auf
Vor allem an heißen Tagen sollten Senioren darauf achten, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wasser lässt sich mit Limettenscheiben etwas aufpeppen. Foto: Jens Kalaene

Potsdam. Im Hochsommer sollte man besonders viel trinken. Doch vor allem Senioren fällt dies oft schwer. Es gibt ein paar Tricks, wie man am Tag genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. mehr

clearing
Sport in der Gruppe motiviert im Alter zu mehr Bewegung
In der Gruppe läuft es sich besser. Foto: Patrick Pleul

Köln. Was für junge Menschen gilt, gilt auch für ältere: Sport macht in der Gruppe mehr Spaß. Durch die gemeinsame Aktivität steigt der Anreiz, aus dem Haus zu gehen und etwas für seine Gesundheit zu tun. mehr

clearing
Bauen & Wohnen Ein Zuhause für alle - Ein Mehrgenerationenhaus planen
Alle auf einem Grundstück: Drei Generationen der Familie Henne wohnen zusammen in einem Mehrgenerationenhaus in Groß Escherde in Niedersachsen. Foto: Ole Spata

Berlin. Engpässe in der Pflege und Probleme bei der Kinderbetreuung kann ein Mehrgenerationenhaus lösen. Aber wohnen Enkel, Kinder und Eltern in einem Haus, herrscht nicht nur heile Welt. Getrennte Räume und der Schutz der Privatsphäre sind beim Planen des Baus wichtig. mehr

clearing
Wohnen im Alter: Alternativen zu den eigenen vier Wänden
Für stark pflegebedürftige Senioren ist ein Pflegeheim oft die beste Alternative: Wohnen, Essen, Unterstützung bei der Körperpflege und medizinische Betreuung erfolgen hier aus einer Hand. Foto: Arno Burgi

Bonn. Irgendwann ist es soweit: Das eigene Haus zu groß. Die Treppen zur Wohnung zu steil. Der Weg zum Supermarkt zu lang. Viele Senioren können den Lebensabend nicht mehr alleine in den eigenen vier Wänden verbringen. Aber es gibt Alternativen. mehr

clearing
Lebensunterhalt von Ruheständlern Das Plus fürs Alter - Ruhestand mit Zusatzkapital genießen
Das Geld in den Sparstrumf stecken, ist selten eine gute Idee. Wer seine Ersparnisse geschickt anlegt, kann damit seine Rente aufbessern. Foto: Bodo Marks

Bielefeld. Wenn der Ruhestand naht, ist es höchste Zeit, sich Gedanken über die Finanzen für den neuen Lebensabschnitt zu machen. Die meisten haben zusätzlich zur Rente Ersparnisse. Wie soll dieses Geld angelegt werden, um davon zu leben? mehr

clearing
Dank High-Tech: Eigenständig Wohnen in allen Lebensphasen
Die Küchenzeile ist abschnittsweise höhenverstellbar. Das ermöglicht auch für ältere Menschen ein komfortables Arbeiten. Foto: Wolfram Kastl

Tübingen. Lampen und Rollläden, die sich dem Sonnenstand anpassen - das kennt man sonst nur aus Edelhotels. Doch mit „Smart-Homes”, wie dem neu erbauten „LebensPhasenHaus” in Tübingen, könnten Senioren schon bald moderner hausen als ihre Enkel. mehr

clearing
Ein großer Schritt - Als Senior den Umzug meistern
Der Abschied in eine unbekannte Umgebung ist gerade für ältere Menschen nicht leicht. Trotzdem wagt Gisela Schweikhard den Schritt und zieht in eine neue Wohnung. Foto: Ole Spata

Bonn. Einen alten Baum verpflanzt man nicht: Wer als Senior umziehen muss, hat diesen Spruch häufig mehr als einmal gedacht. So ein Umzug ist ein großer Schritt. Doch wenn es so weit ist, gilt es, das Beste draus zu machen. mehr

clearing
Fordernder Beruf steigert Leistungsfähigkeit im Alter
Eine neue Studie zeigt: Wer ein forderndes Berufsleben hinter sich hat, bleibt auch im Alter leistungsfähiger. Foto: Patrick Seeger

Leipzig. Eine ruhige Kugel im Job schieben, um dann im Ruhestand mehr Energie zu haben? Diese Strategie geht nicht auf, wie eine neue Studie zeigt: Im Beruf Aktive sind offenbar auch als Rentner leistungsfhäiger. mehr

clearing
Info-Messe für Senioren in Köppern Lebensqualität im Alter
Die VDK-Vorsitzende Margot Brunner (sitzend) testet den Rollstuhl-Lift zum Reisebus der Firma Sack. Monika Fetz, der Busfahrer Timm Bruder und Sozialamtsleiter Klaus Holländer (von links) sind begeistert.	Fotos: Dieter Becker (2)

Köppern. Mit der steigenden Zahl von Senioren wächst auch die Palette der Produkte und Dienstleistungen speziell für ältere Menschen. Die große Bandbreite dieser Angebote zeigte sich am Samstag bei der Info-Messe. mehr

clearing
Übernachten bei Oma und Opa: Eltern müssen loslassen
Bleiben Kind über Nacht bei Oma und Opa, empfinden sie das als Abenteuer. Es kann aber auch plötzliches Heimweh hervorrufen. Foto: Uwe Anspach

Fürth. Für Kinder ist es oft ein großes Abenteuer, für die Eltern eine willkommen Entlastung: die Übernachtung bei den Großeltern. Vor dem ersten Mal sind alle Beteiligten vielleicht unsicher, ob alles glatt läuft. mehr

clearing
Man lernt nie aus - Gehirn ist im Alter offen für Neues
Seit mehr als drei Jahren üben die Frauen zwischen 73 und 84 Jahren die Techniken der japanischen Kampfsportart. Foto: Armin Weigel

Bremen. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr? Stimmt gar nicht. Die grauen Zellen bleiben ein Leben lang lernfähig. Und wer etwas Neues lernen möchte, sollte einfach loslegen - auch wenn die Schulzeit schon Jahrzehnte zurückliegt. mehr

Fotos
clearing
Anlage R - Das Formular für Rentner
Auch Rentner sind verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben. Das richtige Formular für die Angabe von Rentenbezügen ist die Anlage R. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Von der Steuererklärung sind Rentner nur in Ausnahmefällen befreit. Normalerweise gilt für sie das Gleiche wie für Arbeitnehmer: Sie sammeln Belege und machen diese als Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen geltend. Das kann sich rechnen. mehr

clearing
Wie eingefroren - Bewegungsblockaden bei Parkinson lösen
Gezielte Trainings sollen Parkinsonpatienten vor Blockaden schützen. Freezing schränkt Betroffene nicht nur in ihrer Mobilität ein, sondern erhöht auch das Risiko für Stürze. Foto: Frank Rumpenhorst

München. Die Füße kleben am Boden, der Körper ist wie versteinert, kein Schritt geht mehr. Eine beängstigende Vorstellung - und für viele Menschen mit Parkinson Alltag. Doch verblüffend einfache Signale können oft die Erstarrung lösen. Das wird in neuen Therapien trainiert. mehr

Fotos
clearing
Vor Wahl der Sportart möglichst viel ausprobieren
Ausdauertraining an der frischen Luft: Viele Lauftreffs bieten Nordic Walking an. Das lässt sich leicht ausprobieren. Foto: Mascha Brichta

Frankfurt/Main. Bei vielen ist Sport und Bewegung im Berufsleben zu kurz gekommen. Manch einer nimmt sich deshalb vor, im Ruhestand Sport zu treiben. Bloß: Wie geht man die Suche nach einer passenden Sportart an? mehr

clearing
Wurzeln, Gelassenheit: Was Großeltern für Teenager bedeuten
Großeltern und ihre Enkel im Teenager-Alter können eine sehr intensive Beziehung führen. Foto: Westend61/Wolfgang Weinhäupl

Vechta. Liebevolle Babysitter, unermüdliche Vorleser mit viel Zeit, Geduld und dem besten Pudding: Viele Großeltern haben eine enge Beziehung zu ihren Enkeln. Was aber, wenn die Enkel ins Teenager-Alter kommen? Wenn Freunde, Musik, Mode und Smartphone immer wichtiger werden? mehr

clearing
Alzheimer-Diagnose: Angehörige können wichtige Stütze sein
Wer an Alzheimer erkrankt ist, kann sich oft einfache Alltagsabläufe nicht merken. Hier ist die Unterstützung Angehöriger gefragt. Foto: Jens Kalaene

Düsseldorf. Eine unheilbare Krankheit wie Alzheimer diagnostiziert zu bekommen, ist ein Schock. Betroffene brauchen die Unterstützung ihrer Angehörigen - auch wenn die Situation für sie selbst nicht leicht ist. mehr

clearing
Geringere Erwartungen im Alter schützen vor Enttäuschungen
Auch wenn das Altern vielen schwer fällt: Eine positive Einstellung hilft. Foto: Ingo Wagner

Nürnberg. Der Körper macht nicht mehr alles bereitwillig mit, auch der Kopf wird oft unflexibler. Trotzdem muss das Älterwerden kein rein negatives Erlebnis sein. Wie Senioren damit am besten umgehen können, weiß ein Alternsforscher. mehr

clearing
Renteneintritt ist guter Anlass für Testament
Nichts ist für die Ewigkeit: Wer gerade seine Rente beginnt, sollte die Umstellung nutzen, ein Testament aufzusetzen. Hilfreich kann hier eine eigene Frist sein. Foto: Jens Büttner

Berlin. Die Rente bringt große Veränderungen mit sich: Wer kurz vor dem Ruhestand steht, macht sich eventuell schon Gedanken um seinen Nachlass. Niemand kümmert sich gerne ums Testament, denn das bringt auch immer Gedanken über Tod und Sterben mit sich. mehr

clearing
Im Alter zur Kampfmaschine: Selbstverteidigung für Senioren
Edgar Geller (M) ist 90 Jahre alt - anderen Senioren bringt er Selbstverteidigung bei, damit sie sich bei Überfällen wehren können. Foto: Maja Hitij

Düsseldorf. Ein 90-Jähriger unterrichtet Senioren in Selbstverteidigung. Die Betagten sollen Kampfmaschinen sein, keine leichte Beute für Kriminelle. Der Kurs von Edgar Geller in Düsseldorf ist gefragt. mehr

clearing
Vom Job in den Ruhestand - „Man sollte loslassen können”
Wer aus dem Arbeitsleben ausscheidet, sollte sich auf liebgewonnene Menschen konzentrieren und den alten Arbeitsplatz loslassen. Foto: Jens Wolf

München. Nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsleben beginnt eine neue Lebensphase. Damit der Übergang reibungslos verläuft sollte man sich auf den Kontakt zu ehemaligen Kollegen konzentrieren, den alten Arbeitsplatz aber loslassen. mehr

clearing
Suizidgefahr im Alter und die Debatte über Sterbehilfe
Die Suizidrate steigt im Alter: Bei den Über-90-Jährigen nehmen sich 40 von 100 000 das Leben. Bei Männern ist die Rate gut viermal höher als bei Frauen. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Krankheit und Schmerz, Einsamkeit und Trauer - der Todeswunsch alter Menschen kann viele Gründe haben. Der Ausweg aus einer solchen Situation muss aber keineswegs die Sterbehilfe sein. mehr

clearing
Wie Sie Ihre überforderten Eltern unterstützen können
Treffen Eltern falsche Entscheidungen, sind Vorwürfe schnell an der Hand. Zur Einsicht bringen Kinder Mutter oder Vater damit aber nicht. Aktives Zuhören und Ich-Botschaften können dagegen Wunder bewirken. Foto: Chromorange

Pfarrkirchen. Wenn die Eltern älter werden, kann sie manche Entscheidung überfordern. Kinder erfahren oft erst hinterher davon. Auch, wenn sie dadurch viel Ärger haben: Mit Vorwürfen und Kontrolle bewegen Kinder bei ihren Eltern nichts. mehr

clearing
Dem Alltag entfliehen: Tanzen klappt auch mit Demenz
Obwohl sich die Demenzkranken am nächsten Tag vielleicht nicht mehr daran erinnern können: Beim Tanzprojekt &bdquo;Wir tanzen wieder&rdquo; sind sie und ihre Angehörigen voll engagiert. Foto: Caroline Seidel

Köln. Ihre Demenz lässt Betroffenen im Alltag oft wenig Platz für anderes. Tanzen ist eine mögliche Flucht: Es steigert die Lebensqualität, lenkt Aggressionen um und beruhigt die Nerven. Das ist sogar wissenschaftlich belegt. mehr

clearing
Zertifikate von Pflegeheimen - Datenbank bietet Überblick
Siegel wie das RAL-Gütezeichen oder ISO 9001 Zertifikat sollen über Qualitätsstandards in Pflegeheimen informieren. Foto: Jens Büttner

Berlin. Siegel und Zertifikate zur Qualität von Pflegeheimen machen die Wahl nicht unbedingt leichter. Für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen ist es schwer, den Überblick zu behalten. Das Zentrum für Qualität in der Pflege will ihnen mit einer Datenbank helfen. mehr

clearing
Für das Hinzuverdienen in der Rente gibt es feste Regeln
Vorsicht beim Hinzuverdienst: Bei einer vorgezogenen Vollrente liegt die Zuverdienstgrenze liegt bei 450 Euro. Foto: Andreas Gebert

Berlin. Wer vorzeitig in Rente geht, kann oder will häufig noch weiter arbeiten. Hierbei sind allerdings Zuverdienstgrenzen zu beachten. Werden sie überschritten, drohen Kürzungen. mehr

clearing
Enkeltrick und Co. Leser berichten: So dreist wurden wir betrogen
Immer wieder werden Senioren von Gaunern um ihre Ersparnisse gebracht.

Vom berüchtigten Enkeltrick bishin zu Drohbriefen vermeintlicher Anwaltskanzleien: Unsere Leser berichten über verschiedene Betrugsmaschen – und wie man sie vermeiden kann. mehr

clearing
Demenzdorf - Möglichst viel Normalität am Ort des Vergessens
Die Bewohner des Demenzdorfes &bdquo;Tönebön am See&rdquo; dürfen alleine spazieren gehen - das gut 18 000 Quadratmeter große Grundstück ist umzäunt. Foto: Ole Spata

Hameln. In vielen Heimen kann das Personal kaum auf die speziellen Bedürfnisse von Alzheimerkranken eingehen. Im ersten deutschen Demenzdorf dürfen die Bewohner lange schlafen, draußen frühstücken und sich auf dem umzäunten Gelände frei bewegen. mehr

clearing
Warum für Senioren die Zeit schneller vergeht
Warum verfliegt die Zeit im Alter immer schneller? Diese Wahrnehmung haben Forscher untersucht. Foto: Kai Remmers

Nürnberg. Rentner haben niemals Zeit. Das Sprichwort ist tatsächlich wahr. Für Ältere verfliegen die Minuten und Stunden. Wissenschaftler haben nun untersucht, woran das liegt - und eine erfreuliche Begründung gefunden. mehr

clearing
Senioren-Ratgeber: Wohnen und Leben im Alter
glückliches älteres paar umarmt sich auf dem sofa

mehr

clearing
Unglückliche Ehe macht im Alter das Herz krank
Nicht glücklich in der Ehe - das kann auf Dauer krank machen. Foto: Julian Stratenschulte

East Lansing. Singles leben oft ungesünder, besagen Studien. Umgekehrt fanden US-Forscher jetzt heraus, dass auch eine unglückliche Ehe krank machen kann. Besonders gefährdet sind dabei offenbar die Frauen. mehr

clearing
Befristete Beschäftigung von Rentnern muss begründet sein
Das Bundesarbeitsgericht meint: Arbeitgeber müssen begründen, wenn sie einen Rentner nur zeitlich befristet weiterbeschäftigen wollen. Foto: Martin Schutt

Erfurt. Wollen Rentner bei ihrem früheren Arbeitgeber weiterarbeiten, haben sie unter Umständen Anspruch auf einen unbefristeten Vertrag. So hat das Bundesarbeitsgericht entschieden. Sollen sie nur befristet beschäftigt werden, muss dies begründet sein. mehr

clearing
Wünsche an die Kinder vor Rente offen ansprechen
Mit den Enkeln im Aquazoo: Doch nicht jeder stellt sich so seinen Ruhestand vor. Foto: Martin Schutt

Nürnberg. Die Kinder erwarten, dass Opa sich im Ruhestand regelmäßig um die Enkel kümmert. Dabei hat der vielleicht etwas ganz anderes geplant. Um solchen familiären Konflikten früh zu begegnen, sollten die Generationen vor allem eines: miteinander reden. mehr

clearing
Ruf doch mal an: Für Kontaktpflege sind Frauen zuständig
Frauen haben in der Regel ein enges Netzwerk von Freundinnen um sich herum. Männer pflegen eher Kontakte über die Arbeit. Foto: Moodboard

Siegen. Wenn es um die Organisation des Soziallebens geht, herrscht bei vielen Paaren eine klare Aufgabenteilung: Freundschaften pflegen ist Sache der Frau. Das kann lange funktionieren - doch im Alter fatal werden. mehr

clearing
DRK-Seniorenarbeit Wie Senioren Betrügern nicht auf den Leim gehen
1,8 Millionen Schaden durch den Enkeltrick in Hessen im Jahr 2013 (Symbolbild).

Brechen-Niederbrechen. „Das hab ich selbst schon erlebt“, bewegt schilderten einige der Besucher selbst erlebte Betrugsfälle und zeigten reges Interesse an der Veranstaltung: Polizeihauptkommissar Uwe Meier von der mehr

clearing
Über Schamgefühle bei der Pflege von Angehörigen sprechen
Hemmungen bei der Pflege kennen viele Angehörige - es gilt, sie zu überwinden. Foto: Uli Deck

Berlin. Steigt der Hilfebedarf von Senioren, sind oft die Angehörigen gefragt. Bei der Pflege kommt es vor allem auf Sicherheit, aber auch auf Fingerspitzengefühl an. Mit Tipps von Experten kann man Gefahren vermeiden - und unangenehme Situationen auflockern. mehr

clearing
„Ich bin jetzt in Rente” kann man mit Stolz sagen
Rentner sollten die neue Lebensphase genießen. Foto: Martin Schutt

München. Für viele Menschen ist der Eintritt in den Ruhestand eine große Umstellung. Manche schämen sich sogar, dass sie nicht mehr arbeiten. Doch: Die neue Lebensphase kann sehr viel Abwechslung und schöne Momente bieten. Darauf kann man selbst Einfluss nehmen. mehr

clearing
Kontakte und Termine: Alltagsleere im Ruhestand vermeiden
Wenn sich bei Beginn des Ruhestands plötzlich eine Leere im Alltag breitmacht, sollten sich Betroffene auf ihr Freizeitprogramm besinnen. Am besten sind Aktivitäten in der Gruppe. Foto: Uwe Zucchi

Nürnberg. Beginnt der Ruhestand, stehen plötzlich keine beruflichen Aufgaben mehr an. Und auch das tägliche Zusammenkommen mit Kollegen ist nun vorbei. Freunde und Hobbys können das Leben jedoch wieder ausfüllen. mehr

clearing
Senioren können sich Ernährungsberatung verschreiben lassen
Oft benötigt, selten genutzt: Krankenkassen bezuschussen bei festgestellter Notwendigkeit eine professionelle Ernährungsberatung für Senioren. Foto: Patrick Pleul

Bonn. Senioren mit Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen können eine professionelle Ernährungsberatung helfen. Was viele nicht wissen: Die meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen solch eine Beratung. mehr

clearing
Reha abgelehnt: Was Senioren jetzt tun können
Lehnt die Krankenkasse eine Reha ab, sollten Senioren telefonisch nach dem Grund fragen. Foto: Andreas Gebert

Bonn. Eine Rehabilitation hilft älteren Menschen sehr. Doch manchmal wird sie von der Krankenkasse abgelehnt. Senioren sollten dann nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Schon ein Anruf hilft weiter. mehr

clearing
Rabatte für Senioren gibt es auch im Ausland
Senioren im Urlaub: Auch im Ausland lohnt es sich, nach Ermäßigungen zu fragen. Foto: Jörg Schmitt

Bonn. Im Alter bekommen Senioren vielerorts Rabatte. Doch während sie in Deutschland wissen, dass sie danach fragen sollten, sieht das im Ausland oft anders aus. Dabei gibt es auch dort oft Preisnachlässe. mehr

clearing
Ambulante Pflegedienste - Nicht nur auf Gütesiegel schauen
Ist der Pflegedienst schnell zur Stelle? Bekomme ich Tipps zur Pflege? Diese Fragen sollten Angehörige sich stellen, bevor sie ihre Wahl treffen. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Wer einen pflegebedürftigen Angehörigen hat, macht sich um die Wahl des Pflegedienstes oft einen Kopf. Diverse Gütesiegel sollen Orientierung bieten - doch allein darauf verlassen sollte man sich nicht. mehr

clearing
Schlechte Ernährung fördert frühes Ergrauen der Haare
Stress und eine unausgewogene Ernährung lassen die Haare schneller ergrauen. Foto: Bodo Marks

Worms. Gegen graue Haare kann man nichts tun - außer zu tönen und zu färben. Allerdings kann es sein, dass der Pigmentverlust früher einsetzt, wenn man nicht gut auf sich achtgibt. mehr

clearing
Ruhestand im Hörsaal: So funktioniert das Senioren-Studium
Senioren können als Gasthörer die Universitäten besuchen. Foto: Friso Gentsch

Berlin. Etwas Neues hören, neue Menschen kennenlernen, geistig fit bleiben: Aus diesen Gründen setzen sich Senioren im Ruhestand noch mal auf die Schulbank. Denn die Hochschulen bieten spezielle Programme für an. mehr

clearing
Eng, abschüssig, glatt - Typische Fallen mit dem Rollator
Cornelia Brodeßer zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator. In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Bonn bietet sie Rollator-Trainings an. Foto: Cornelia Brodeßer

Wachtberg. Dahinterstellen und losschieben: So einfach lässt sich der Rollator nicht immer bedienen. Spätestens beim Einsteigen in den Bus oder beim Manövrieren an engen Stellen haben Senioren häufig Probleme. Abhilfe schaffen spezielle Trainings. mehr

clearing
So lässt sich Streit zu Beginn der Rente vermeiden
So harmonisch geht es kurz nach dem Ruhestand nicht immer zu. Foto: Ingo Wagner

Erlangen. Endlich ist er da: der wohlverdiente Ruhestand. Doch der Ausstieg aus dem Berufsalltag kann zu Konflikten in der Partnerschaft führen. Um den Familienfrieden zu wahren, ist es hilfreich sich zusammen mit dem Partner auf die Umstellung vorzubereiten. mehr

clearing
Gedächtnisübungen können Senioren leicht selbst machen
Kreuzworträtsel trainieren das Gedächtnis. Es heöfen aber auch andere Aufgaben dem Gehirn auf die Sprünge. Foto: Jens Kalaene

Vechta. Auch ein Gehirn braucht regelmäßiges Training. Daher greifen Senioren häufig zu Rätselheften oder Computerspielen. Doch schon kleine Denksportaufgaben im Alltag helfen und sind kostenlos. mehr

clearing
Teilzeit oder lange Elternpause: Fallen für Altersarmut
Wenig Geld im Alter: Die Gründe dafür liegen oft Jahre zurück. Frauen bleiben beispielsweise oft in Teilzeitjobs hängen und zahlen zu geringe Rentenbeiträge. Foto: Malte Christians

Köln. Die gesetzliche Rente ist in Deutschland die Haupteinnahmequelle für ältere Menschen. Sie basiert auf den Einkünften aus dem Erwerbsleben. Doch was ist mit den Frauen, deren Ehe gescheitert ist oder die lange in Teilzeit gearbeitet haben? mehr

clearing
Geistig fit bleiben: Ausdauersport ist gut fürs Hirn
Aktiv bleiben: Wer regelmäßig Ausdauersport betreibt, hält nicht nur seinen Körper, sondern auch den Geist fit. Foto: Julian Stratenschulte

München. Sport ist gut für den Körper, klar. Aber dass regelmäßige Bewegung auch das Gehirn auf Trab hält, wie eine aktuelle Studie nahe legt, dürfte weit weniger bekannt sein. mehr

clearing
Haustier Hund Ein Hund im Alter? Ja!

Ein Hund kann in den späten Jahren der beste Kamerad sein. Doch viele Ältere haben Bedenken, ob sie sich noch ein Tier anschaffen sollen. Dieses Buch macht Mut. mehr

clearing
Die Kunst des Alterns
Nordic Walker Karl-Heinz Pape, Projektleiterin Nadja Dragovic, „Laufschwein“ Detlef Saemann, Visagistin Regine Hoffmann und Fotograf Hans Keller (v.l.).

Bockenheim. Der Frankfurter Fotograf Hans Keller setzt mehr als 20 Sportler in Szene, die das Alter von 65 Jahren bereits überschritten haben und immer noch aktiv sind. Die Aktion ist Teil seines Projekts „Die Kunst des Alterns“. mehr

clearing
Weg vom grauen Einheitslook: Im Alter mutig bei Mode sein
Wer Freunde oder Angehörige zum Einkaufen mitnimmt, traut sich mit ihrer Unterstützung eher mal an neue Farben. Foto: Moodboard

Hamburg. Beige und viel Grau: Die Mehrheit der Seniorenmode ist in gedeckten Farben gehalten. Das muss aber nicht sein. Mit der richtigen Farbauswahl und den passenden Accessoires können Ältere sich genauso modisch kleiden wie Jüngere. mehr

clearing
Osteoporoserisiko mit Walken und Wandern senken
Ältere Menschen sollten mindestens dreimal in der Woche eine halbe Stunde lang Walken oder Wandern. So kann das Osteoporoserisiko gemindert werden. Foto: Julian Stratenschulte

Saarbrücken. Im Alter steigt das Risiko einer Osteoporoseerkrankung. Im schlimmsten Fall bekommen Betroffene durch den Knochenschwund starke Schmerzen oder häufige Frakturen. Viel Bewegung kann dem vorbeugen. mehr

clearing
Erster Senioren-Freizeitpark wird in Nordhessen eröffnet
Ein Grenzschild hängt zusammen mit einer DDR-Fahne und einer Uniform im ersten Senioren-Freizeitpark Deutschlands. Foto: dpa

Borken. Elvis-Presley-Imitator und Nachkriegs-Erinnerungen: In Nordhessen eröffnet ein Freizeitpark speziell für Senioren eröffnet. Von Experten hagelt es bereits Kritik. mehr

clearing
In höherem Alter gegen Pneumokokken impfen lassen
Viele ältere Menschen sind nicht gegen Pneumokokken geimpft. Sie sollten das nachholen. Foto: Ralf Hirschberger

Heidenheim. Impfungen sind im Herbst wichtig. Ältere Menschen sollten dann nicht nur gegen die Grippe, sondern auch gegen eine bakterielle Lungenentzündung vorsorgen. Das rät die Ständige Impfkommission. mehr

clearing
Einmal auf Neustart
Glückliche Großfamilie: Ziehen die Großeltern wieder zu den Kindern, läuft das nur mit viel Toleranz ohne Konflikte ab. 	Foto: Diagentur/dpa

Die Kisten packen und den Kindern hinterherziehen: Viele Ältere wagen diesen Schritt. Glaubt man Experten, kann das Projekt Großfamilie tatsächlich gelingen. Entscheidend ist, dass Jung und Alt mit realistischen Vorstellungen und viel Toleranz darangehen. mehr

clearing
Senioren zeigen die Stadt
Die Architektur von Industriebauten: Dieses Thema ist das Steckenpferd von Stadtführer Jürgen Drömmer (l.). 	Foto: Monique Wüstenhagen/dpa

Alle Straßen sind vertraut, die Häuser erzählen Geschichten von früher: Viele Senioren sind seit Kindertagen in ihrer Heimatstadt verwurzelt. Diesen Wissensschatz können sie sich zunutze machen - und als Stadtführer andere daran teilhaben lassen. mehr

clearing
Im Alter Neues lernen
Karl-Dieter Wiennecke, Seniorenstudent an der Universität Hildesheim. Man muss aber nicht direkt an die Uni gehen um etwas zu lernen. Wichtig ist es, dass die neu gelernten Inhalte in den Alltag passen. Foto: dpa

Das Internet, Sprachen oder die eigene Gesundheit: Viele Ältere sind heute sehr motiviert, bei diesen Themen Neues zu lernen. mehr

clearing
Bewegte Bilder
Judi Dench als Evelyn in einer Szene des Kinofilms "Best Exotic Marigold Hotel". Die Alten sind auf der Leinwand die neuen Helden, glaubt unsere Bloggerin, Filmexpertin  Frauke Haß. (Foto: dpa)

Heute im Film-Blog: Alte im Kino - warum Senioren die neuen Leinwand-Helden sind. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse