Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Städte im Test: Taunus Zahlen, Daten und Fakten zum öffentlichen Leben im Taunus

Der Bürger als neue APO
Mit einem Bürgerbegehren wird so manche politische Entscheidung zu Fall gebracht (Symbolbild).

Hochtaunus. Die Halbwertszeiten politischer Entscheidungensinken. Kaum hat sich ein Parlament nach 20-jähriger Planung durchgerungen, eine Umgehungsstraße auf den Weg mehr

clearing
Im Biotop der schönen Künste
Die Hauptstadt des Cello: In Kronberg treffen sich alle zwei Jahre weltberühmte Künstler (hier Mischa Maisky vor der Rostropowitsch-Büste) zum Cello-Festival. Foto: JP

Der Hochtaunuskreis gehört zu den reichsten Regionen der Republik. Das gilt allerdings nicht nur für die finanzielle Ausstattung, sondern auch für das kulturelle Angebot. Wir haben mit dem Fachbereichsleiter Kultur im Landratsamt, Gregor Maier, über Orchester, Popkultur und ... mehr

clearing
Kinder-(T)Räume
Für Jugendliche bietet in Bad Homburg das E-Werk viele Aktivitäten. (Archivfoto)

Insgesamt 26 197 Kinder bis zwölf Jahre lebten laut Statistik im Jahr 2009 im Hochtaunuskreis – zuzüglich noch einmal 16 497 Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. Eine beachtliche Zahl. Aber was wird für den Nachwuchs eigentlich getan? Die TZ hat in die ... mehr

clearing
Öko-Punkte: Die Spargroschen der Natur
Mit der Renaturierung des Bizzenbachs, bei der die Mitglieder des Nabu kräftig anpackten, hat Wehrheim Öko-Punkte gesammelt.	Archivfoto: Mai

Mit Öko-Punkten können Kommunen ihre Eingriffe in die Natur «bezahlen» – eine Währung, die es nur für gute Taten gibt. mehr

clearing
Jugend im Wirbel der neuen Zeiten

Angepasst oder aggressiv? Strebsam oder stinkfaul? Nur chillen und chatten? In vielen Gesprächen mit Jugendlichen haben wir versucht, Antworten darauf zu bekommen, wie es sich heutzutage so lebt – als Jugendlicher im Taunus. mehr

clearing
Einzelhändler entdecken das Online-Geschäft

Egal ob Noten, Schokolade oder eine neue Festplatte – über Onlineshops verkaufen Spezialisten aus dem Hochtaunuskreis ihre Waren in die ganze Welt. mehr

clearing
Die TZ hat eine lokale «Suchmaschine»

Hochtaunus. Seit ziemlich genau einem Jahr veröffentlichen wir jeden Tag auf der ersten Lokalseite in der linken Spalte den «Taunus-Link». mehr

clearing
Google-Hitliste der Kommunen im Taunus

Hochtaunus. Wer hätte das gedacht: In Grävenwiesbach steppt virtuell der Bär. Von allen Gemeinden im Usinger Land liefert der Internetsuchdienst Google für die Kommune mehr

clearing
Nur wenige Regionen haben so viele Domains zu bieten

Hochtaunus. Mit über 200 registrierten Domains pro 1000 Einwohner gehören Darmstadt, Frankfurt und der Hochtaunuskreis zu den Gebieten mit der höchsten Domain-Dichte in ganz Deutschland. mehr

clearing
Der Traum vom High-Speed

Theoretisch sind alle Hochtaunus-Gemeinden gut ans Internet angeschlossen. In der Realität sieht es allerdings oft anders aus. mehr

clearing
INFO Breitband, Kabel, Funk

Ein Breitband-Anschluss ins Internet liefert deutlich höhere Datenübertragungsraten als frühere Zugänge per Modem oder ISDN. Das Telefonnetz ist heute noch die verbreitetste Technologie, um ins Internet zu kommen. mehr

clearing
Friedrichsdorf. Ein Mann in mi...

Er ist Blogger. Der Friedrichsdorfer Hubert Horn nutzt das Internet als persönliches Notizbuch. Auf seiner Internetseite taunusblogger.de kann jeder mitlesen. mehr

clearing
Das Ende der Kreide-Zeit

Willkommen in der Zukunft: An immer mehr Schulen im Hochtaunuskreis bekommt die gute alte, grüne Tafel Konkurrenz vom schicken «Whiteboard». Der interaktive Computer bietet eine Fülle neuer Möglichkeiten für den Unterricht, ist aber auch nicht ohne Tücken. mehr

clearing
Wirtschaftsfaktor Freizeit

Freizeit im Taunus – da denkt man sofort an Opel-Zoo, Saalburg, Hessenpark und Lochmühle. Doch im Jahr 2010 werden die meisten der großen Freizeit-Attraktionen wohl mit einem Minus bei den Besucherzahlen abschließen. Dabei ist der Tagestourismus doch ein so wichtiger ... mehr

clearing
Wie lebt es sich als Senior im Taunus?

Alt werden muss kein tristes Erlebnis sein. Wir haben mit Hermann Achtnich (80) über sein Leben als Senior geplaudert – auf einer Bank im Park. mehr

clearing
«Nicht sinnlos miteinander diskutieren»

Im Hochtaunuskreis sind rund 3400 Menschen von Altersdemenz betroffen. Tendenz steigend. Margaretha Leuwer von der Fachstelle Demenz wünscht sich, dass Angehörige nicht erst zu ihr kommen, wenn die Grenze der Belastung bereits überschritten ist. mehr

clearing
Es droht graue Wohnungsnot

Hochtaunus. Laut einer Untersuchung des Pestel-Instituts gibt es im Hochtaunuskreis einen enormen Bedarf an seniorengerechten Wohnungen. mehr

clearing
Neue Infos fürs Alter

Hochtaunus. Es gibt jetzt eine komplett überarbeitete Auflage des Senioren-Wegweisers für den Taunus. mehr

clearing
Nobel-Residenz oder Billigheim

Hochtaunus. Seniorenwohnung oder Seniorenheim? Die Frage, wo man auf seine alten Tage am besten untergebracht ist, hängt maßgeblich von den finanziellen Möglichkeiten ab. mehr

clearing
So alt wir der Taunus 2025 sein

In Kronberg sind schon jetzt 27,4 Prozent der Bevölkerung älter als 65 Jahre – eine Zahl, die sich maßgeblich durch die großen Seniorenheime erklärt. mehr

clearing
Was die Kommunen den neuen Alten bieten

Der demografische Wandel schreitet unaufhaltsam voran. Aber in den wenigsten Kommunen gibt es heute spezielle Pläne, was sie den vielen Alten von Morgen anbieten wollen. Ein paar spannende Projekte haben wir dennoch entdeckt. mehr

clearing
Kronberg ist am sportlichsten

Sportlich geht‘s zu im Taunus, zumal viele Trendsportarten schnell im Angebot von Vereinen und Studios ihren Niederschlag finden. Manche einst sehr gefragte Sportart allerdings hat sich im Laufe der Zeit auch selbst überlebt. mehr

clearing
Sport auf Rezept – auch das gibt‘s

Hochtaunus. Kaum zu glauben, aber wahr: Man kann sich von seinem Hausarzt ein «Rezept für Bewegung» ausstellen lassen und es bei einem Sportverein in Wohnortnähe einlösen. mehr

clearing
«Vital bis ins hohe Alter – dafür muss man etwas tun»

Gut aussehen, gesund bleiben, Ausdauer trainieren – Gründe, ein Fitnessstudio zu besuchen, gibt‘s genug. Doch die einstigen Muskeltempel haben sich gewandelt und müssen sich weiter ändern. Wohin die Reise geht, darüber sprachen wir mit Dieter Manthey vom Sport- ... mehr

clearing
Viel Verkehr – und es wird noch mehr

Hochtaunus. Es ist wieder mal eine Menge los auf der Saalburgchaussee. Unzählige Pendler fahren in ihren Autos über die Taunus-Kuppe, bevor es dann kurz vor Bad mehr

clearing
INFO Immer weniger Unfälle

Insgesamt 4432 Unfälle gab es 2009 auf den Straßen des Hochtaunus. Das ist ein Rückgang um 49 im Vergleich zum Vorjahr. Generell verzeichnet die Polizei in den vergangenen fünf Jahren einen mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

«Auch eine gute Ampel minimiert Rückstaus und Wartezeiten»

Thomas Novotny ist kein Unbekannter in der Region. Der Verkehrsplaner vom Ingenieurbüros Habermehl und Follmann aus Rodgau hat unter anderem ein neues Verkehrskonzept für die Zeppelinstraße in Bad Homburg erstellt und arbeitet an einer besseren Ampelsteuerung in Oberursel. mehr

clearing
Wenn‘s im Wohnzimmer scheppert

Tägliche Blechlawinen, Lärm und Abgase. Die Menschen in der Kurmainzer Straße leben seit Jahrzehnten damit und hoffen doch auf Besserung. mehr

clearing
Shoppen am Sonntag ist im Taunus groß in Mode

Hochtaunus. Bis zu vier Mal dürfen in hessischen Städten und Gemeinden verkaufsoffene Sonntage durchgeführt werden – aber nicht alle Kommunen reizen das aus. mehr

clearing
Einkauf muss zum sinnlichen Erlebnis werden

Hochtaunus. «Der lokale Facheinzelhandel hat Zukunft – wenn er bereit ist, sich neu zu erfinden», meint Andreas Steinle, Geschäftsführer des Zukunftsinstituts in Kelkheim. mehr

clearing
Gottfried Schäfer weiß, wo jede Schürze hängt

Unter dem Titel «Zwischen Kopftüchern und Kittelschürzen» wurde Anfang des Jahres eine Reportage über das Usinger Textilhaus Schäfer veröffentlicht. Danach stieg dort die Nachfrage nach den Schürzen rasant. mehr

clearing
Der erhobene Zeigefinger hat ausgedient

Um das Sortiment seiner beiden kleinen Reformhäuser in Oberursel für neue Kundenkreise zu öffnen, hat Reiner Herrmann vor drei Jahren die beiden alten Ladengeschäfte geschlossen und verfolgt mit dem Liwell-Reformhaus im Holzweg einen neuen Weg. «Reformhäuser können nur ... mehr

clearing
Eine enorme Kaufkraft

Der Hochtaunuskreis ist der reichste Landkreis in Deutschland. Mit einem Kaufkraft-Index von 145,1 liegt die Feldbergregion in diesem Jahr satte 45,1 Prozent über dem Durchschnitt und damit an der Spitze in Deutschland. Warum bloß stimmt der Einzelhandel in den hiesigen ... mehr

clearing
Wohnen mit Süd-Nord-Gefälle

Dass es sich im Hochtaunus gut leben lässt, ist unbestritten. Das hat allerdings seinen Preis, vor allem in den Kommunen vor dem Taunuskamm. Im Usinger Land hingegen purzeln nicht nur die Kosten für Eigenheime und Wohnungen – manchen Gemeinden laufen auch die Einwohner ... mehr

clearing
Warum es ausgerechnet der Taunus sein muss: Vier Wände für kleine Budgets

Es gibt viele gute Gründe, im Hochtaunuskreis Wurzeln zu schlagen. Die Nähe zu Frankfurt, zu Feld, Wald und Wiese, die zahlreichen Möglichkeiten für Kinder, die gute Luft. mehr

clearing
Warum es ausgerechnet der Taunus sein muss: Traumhaus mit Geschichte

Es gibt viele gute Gründe, im Hochtaunuskreis Wurzeln zu schlagen. Die Nähe zu Frankfurt, zu Feld, Wald und Wiese, die zahlreichen Möglichkeiten für Kinder, die gute Luft. mehr

clearing
Warum es ausgerechnet der Taunus sein muss: Liebe auf den ersten Blick

Es gibt viele gute Gründe, im Hochtaunuskreis Wurzeln zu schlagen. Die Nähe zu Frankfurt, zu Feld, Wald und Wiese, die zahlreichen Möglichkeiten für Kinder, die gute Luft. mehr

clearing
Wer Energie spart, kriegt Kohle

Energiespar-Förderung für kleinere Wohngebäude, kostenloser Energie-Check: Wer umweltbewusst wohnen und Geld sparen möchte, hat auch im Hochtaunus einige Möglichkeiten. mehr

clearing
Die Genossen sind im Aufwind

Genossenschaftliches Wohnen – das klingt etwas nach industrieller Frühzeit und sozialer Schieflage. Dabei ist die Wohnform im Taunus zeitgemäßer denn je. mehr

clearing
Die Skyline ist der Höhepunkt des Tages

Er ist ein Mann der ersten Stunde: Seit 1992 steuert Reinhard Ebner Triebwagen durch den Taunus – so manchen Passagier kannte er schon, als er noch ein Baby war. mehr

clearing
Info: Zahlen und Fakten

Jeden Tag nutzen zehntausende Passagiere die Busse und Bahnen im Taunus. Ein Überblick: mehr

clearing
Mit Bus und Bahn in die Zukunft

Auf 1000 Einwohner kommen im Hochtaunuskreis rund 750 Autos – das sind 50 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt. Angesichts dieser Verkehrsdichte kommt dem Öffentlichen Personennahverkehr mehr

clearing
Opfer müssen lernen loszulassen
Die Königsteiner Psychologin 
Marion Lemper-
Pychlau

Hochtaunus. Zerwühlte Schränke, herausgerissene Schubladen, brachial aufgehebelte Fenster – so sieht es häufig aus, wenn Einbrecher am Werk waren. mehr

clearing
Wie sicher ist der Taunus?

Hochtaunus. Wer wissen will, wie es um die Sicherheit im Taunus bestellt ist, der wird verschiedene Antworten bekommen. mehr

clearing
Was ist Fakt, was Vorurteil? 10 Wahrheiten über unsere Sicherheit

??? Geklaut wird, was nicht niet- und nagelfest ist ???Stimmt! Gestohlen wurde im Taunus schon immer. Tendenz steigend. Einfacher Diebstahl ist in Bad Homburg mit 842 Fällen (22,6 Prozent) mehr

clearing
So können Sie sich vor Einbrechern schützen

Hochtaunus. Einbrüche zählen im Taunus nach wie vor zu den häufigsten Straftaten. Allerdings bleiben Ganoven bei rund einem Drittel der Fälle im Versuchsstadium stecken. Mechanische Sicherheitstechnik trägt dazu ganz wesentlich bei. Die Polizei gibt den TZ-Lesern einige ... mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse