Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

WM 2014: Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien

Mit FNP.de bleiben Sie auf Ballhöhe: Lesen Sie hier aktuelle Berichte, Hintergründe, Analysen und Neuigkeiten zur WM 2014 in Brasilien. Dazu gibt's Bilder, Videos, Liveticker, Statistiken und, und, und...
WM 2014 Bebra empfängt Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi
Shkodran Mustafi ist in Bebra aufgewachsen. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Bebra. Einen großen Empfang bereitet die Stadt Bebra heute dem frisch gebackenen Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi. Der in der nordhessischen Kleinstadt aufgewachsene Mustafi soll sich bei der Feier in mehr

clearing
Fotos
WM 2014 Deutschland, deine Weltmeister sind gelandet
Helene Fischer und Bastian Schweinsteiger führten die Polonaise an. Die Weltmeister sind zurück in Deutschland. Foto: Michael Kappeler

Berlin. Die Fußball-Weltmeister sind in Berlin gelandet. Hunderte Fans feierten am Dienstag das Team nach stundenlangem Warten auf der Besucherterrasse. mehr

clearing
Stabübergabe an Putin
Symbolische Geste für 2018: Fifa-Präsident Joseph S. Blatter (links) übergibt Russlands Präsident Wladimir Putin einen WM-Ball. 	Foto: afp

Rio de Janeiro. Immerhin: Busse und Züge können bei Fahrten zwischen den Spielorten kostenlos genutzt werden. mehr

clearing
Fifa-Präsident Blatter gibt der WM die Note 9,25
Sie können zufrieden sein: Fifa-Chef Blatter und Brasiliens Präsidentin Rousseff.

Rio de Janeiro. Der Präsident des Weltverbandes sah in Brasilien „sehr guten Fußball“ und einen Fortschritt gegenüber dem Endrundenturnier in Südafrika 2010. mehr

clearing
Fotos
Mutti drückt Manuel
Hoher Besuch: Bundespräsident Gauck beobachtet, wie die Kanzlerin Manuel Neuer herzt.

Rio de Janeiro. Hinterher gab es ein Bier und Fotos in der Kabine. Merkel weiß, wie man mit Fußball Politik macht. mehr

clearing
Fotos
Die neue Lichtgestalt
Der Triumphator: Für Joachim Löw und die Nationalmannschaft ist eine lange titellose Zeit zu Ende gegangen.	Foto: Imago

Rio de Janeiro. Alle gehen davon aus, dass der 54-Jährige weitermacht. Aber was will der Weltmeister-Trainer selbst? mehr

clearing
Kroos’ Wechsel nach Madrid rückt immer näher
Kopf-Arbeiter: Toni Kroos (links) und der Argentinier Mascherano.	Foto: afp

München. Hat sich Toni Kroos etwa verplappert? Noch in der Nacht des famosen WM-Triumphs soll der Fußball-Nationalspieler seinen schon seit längerem erwarteten Wechsel vom FC Bayern zu Real Madrid bestätigt haben. mehr

clearing
Teamgeist über alles
Stolzer Vater: Miroslav Klose mit seinen beiden Söhnen und dem Weltpokal. Foto: Imago

Rio de Janeiro. Die deutschen Fußball-Nationalspieler können ihre Gefühle nach dem WM-Sieg nicht verbergen. mehr

clearing
Fotos
Götze, der bessere Messi
Mario Götze vertreibt sich die Zeit bis zur Siegerehrung mit Freundin Ann Kathrin.	Foto: Imago

Rio de Janeiro. Zwischen den Seitenwechseln der Verlängerung redete Joachim Löw mit Engelszungen auf Mario Götze ein. In der 88. Minute hatte der Bundestrainer die „falsche Neun“ gegen die echte ausgetauscht. mehr

clearing
Medien: Weltmeister Kroos bestätigt Wechsel zu Real
Toni Kroos (r) wechselt zu Real Madrid. Foto: Chema Moya

München. Über den Transfer von Toni Kroos zu Real Madrid wird seit längerem spekuliert, nach dem WM-Triumph soll der Nationalspieler ihn sogar bestätigt haben. Das meldeten Medien. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es am Montag nicht. mehr

clearing
Fotos
Löw jetzt mit WM-Krone - DFB-Boss sicher: 2016 noch da
Bundestrainer Joachim Löw war erst nachts bei der Titel-Party gelöster. Foto: Markus Gilliar/DFB

Rio de Janeiro. Joachim Löws WM-Strategie ging voll auf. Nun steht der 54-Jährige in einer Reihe mit den Weltmeister-Trainern Sepp Herberger (1954), Helmut Schön (1974) und Franz Beckenbauer (1990). Welche Pläne und Ziele der Titelmacher jetzt hat, bleibt zunächst offen. mehr

clearing
Fotos
Party-Marathon der WM-Helden - «Tiefes Glücksgefühl»
Die Feier kann dank Mario Götze bis Berlin weitergehen. Foto: Markus Gilliar

Rio de Janeiro. Deutschland feiert seine Weltmeister. Millionen in der Heimat bejubeln den vierten WM-Titel, in Rio starten Matchwinner Mario Götze & Co. eine lange Party. Kanzlerin und Bundespräsident gratulierten gleich nach dem Triumph in der Kabine. mehr

clearing
Video Fotos Umfrage
WM 2014 in Brasilien Peinlich oder menschlich? Pressestimmen zum "Gaucho-Tanz"
Die umstrittene Aktion: Roman Weidenfeller, Shkodran Mustafi, Andre Schürrle, Miroslav Klose, Mario Götze und Toni Kroos (v.l.) setzen zum "Gaucho-Tanz" an. Foto: dpa

Frankfurt. Der Gaucho-Tanz der deutschen Nationalelf: Ein peinliches Eigentor? Oder ist die Empörung über "Gauchogate" lächerlich? Hier gibt es Pressestimmen. mehr

clearing
Video Fotos
WM 2014 in Brasilien Gewonnen! Das schreibt die Presse zum Weltmeister-Titel
dpatopbilder Mario Goetze of Germany who shot the winning goal poses with the World Cup after winning the FIFA World Cup 2014 final soccer match between Germany and Argentina at the Estadio do Maracana in Rio de Janeiro, Brazil, 13 July 2014. At right his team-mate Mats Hummels. Photo: Marcus Brandt/dpa (RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as cstill images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup) EDITORIAL USE ONLY +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Der Triumph der Fußball-Nationalmannschaft ist natürlich das bestimmende Thema der deutschen Medien. Doch auch international wird der deutsche Weltmeister-Titel gewürdigt. mehr

clearing
Video Fotos
Fußball-Weltmeister 2014 Reaktionen von Löw bis Gauck
Angela Merkel und Joachim Gauck hatten es zwischenzeitlich nicht leicht. Foto: Marcus Brandt

Rio de Janeiro. Reaktionen zum WM-Titel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. mehr

clearing
Fotos
WM 2014 in Brasilien Deutschland ist Weltmeister: So feiert das Netz
dpatopbilder Philipp Lahm (C) of Germany lifts up the World Cup trophy between his teammates Lukas Podolski (L) and Thomas Mueller (R) after winning the FIFA World Cup 2014 final soccer match between Germany and Argentina at the Estadio do Maracana in Rio de Janeiro, Brazil, 13 July 2014. Photo: Marcus Brandt/dpa (RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as cstill images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup) EDITORIAL USE ONLY +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Der Jubel kennt keine Grenzen! So feiert das Internet den Weltmeister-Titel der Fußball-Nationalmannschaft. mehr

clearing
Fotos
Götzes Maracanã-Märchen
Müller, Schürrle und Höwedes feiern den Torschützen Götze (von links).	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Nach Vorarbeit von André Schürrle bugsierte der 22-Jährige den Ball in der 113. Minute an Argentiniens Torwart Sergio Romero vorbei ins Tor. mehr

clearing
Fotos
Ein verdienter Triumph

Endlich wieder Fußball-Weltmeister! 24 lange, quälend lange Jahre sind vorbei. mehr

clearing
Video Fotos
Oranje-Team Auch Bronze kann die Enttäuschung nicht wegspülen
Trainer Louis van Gaal erklärt Vlaar, was zu tun ist.	Foto: afp

Brasília. Für Arjen Robben & Co. endet mit dem dritten WM-Platz auch „eine besondere Beziehung“ zu ihrem Trainer. Louis van Gaal verabschiedet sich mit emotionalen Worten – und nicht ohne den Nachfolger noch einmal auf seine besondere Leistung hinzuweisen. mehr

clearing
Messi läuft seinem Ziel weiter hinterher
Messi (links) und Zabaleta können es nicht fassen.	Foto: afp

Rio de Janeiro. Auch im dritten Anlauf verpasste Lionel Messi mit Argentinien den ersehnten WM-Titel. mehr

clearing
Fotos
Traurige Nebenrollen für Kramer und Khedira
Bitter für Deutschland: Khedira-Ersatz Christoph Kramer, der sich gut in das Spiel eingefügt hatte, wurde in der 17. Minute Ezequiel Garay im Zweikampf voll mit der Schulter am Kopf erwischt, konnte noch eine Zeit lang...

Rio de Janeiro. Erstbesetzung Sami Khedira musste schon vor dem Anpfiff passen, für Vertreter Christoph Kramer war der persönliche WM-Traum nach einer halben Stunde vorbei. Nach einem Zusammenprall in der Anfangsphase schleppte sich Kramer noch durch – musste dann aber aufgeben. mehr

clearing
Video
Es war eine wunderbare WM

Rio de Janeiro. Was für ein schönes Fußball-Fest am Zuckerhut. Brasilien hat der Welt gezeigt, wie mit Leidenschaft eine wunderbare WM zu organisieren ist. Der Sport stand dabei im Mittelpunkt. Selten wurde so klar, dass der moderne Fußball eine enorme Entwicklung genommen hat. mehr

clearing
Fotos
WM 2014 in Brasilien Das ist der Wahnsinn - wir sind Weltmeister!
Die deutsche Mannschaft und der Weltpokal. Foto: Antonio Lacerda

Rio de Janeiro. Joachim Löw hat mit den deutschen Fußballern in einem packenden WM-Finale die Titelmission in Brasilien vollendet. mehr

clearing
Bereit für 4. Titel: Deutschland fiebert Finale entgegen
Fußball-Deutschland fiebert dem Finale entgegen. Foto: Maja Hitij

Rio de Janeiro. Deutschland zählt die Stunden bis zum WM-Finale gegen Argentinien. Joachim Löws Team sieht sich gerüstet - aber auch Lionel Messi will sich seinen Traum erfüllen. WM-Gastgeber Brasilien steht schon jetzt vor einem Umbruch. mehr

clearing
WM-Fiasko der Seleção - Van Gaals emotionaler Abschied
Während die Niederländer im Hintergrund Platz drei bejubelten, stehen die Brasilianer vor einem Scherbenhaufen. Foto: Robert Ghement

Brasília. Brasiliens Fußball steht vor schweren Zeiten. Nach dem enttäuschenden vierten Platz geht es hinter den Kulissen drunter und drüber. Bei den Niederlanden verabschiedet sich Louis van Gaal mit einer WM-Medaille - ein weiterer Titelangriff von Arjen Robben & Co. mehr

clearing
Fotos
Von Klose bis Suárez: Gewinner & Verlierer der WM
Die Begeisterungswelle in Gastgeberland schwabte auf alle Stadien, Fans, Spieler über. Foto: Abedin Taherkenareh

Rio de Janeiro. Kein Sieger ohne Verlierer. Die WM war ein Riesen-Spektakel, das die Fußball-Fans überall auf der Welt mitgerissen hat. Das Turnier prägten viele Gesichter - von Beißer Suárez über den weinenden Neymar bis hin zum jubelnden Messi. mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

Fast wie WM: Nicht alle lieben EM in neuer Dimension
Erstmals werden an einer Fußball-EM 24 Mannschaften teilnehmen . Foto: Federico Gambarini

Rio de Janeiro/Paris. Viele Fußball-Fans wird das freuen. Die EM 2016 hat fast die Ausmaße einer WM. 30 Tage lang wird in Frankreich in zwei Jahren gespielt, 51 Partien bis zum Finale in St. Denis sind absoluter EM-Rekord. Doch die Mammutdimension ruft Kritik hervor. Auch von Bundestrainer Löw. mehr

clearing
Van Gaals emotionaler Abschied - Robben ist «stolz»
Für van Gaal war das Spiel um Platz drei das letzte als Bondscoach der Elftal. Foto: Robert Ghement

Brasília. Für Arjen Robben & Co. endet mit dem dritten WM-Platz auch «eine besondere Beziehung» zu ihrem Trainer. Louis van Gaal verabschiedet sich mit emotionalen Worten - und nicht ohne den Nachfolger noch einmal auf seine besondere Leistung hinzuweisen. mehr

clearing
Vor dem Finalspiel "WM 2014": Die Hofberichterstatter
Matthias Opdenhövel und der ARD-Fußball-Experte Mehmet Scholl. Foto: dpa

Die vierwöchige Dauerfußballberieselung nähert sich in großen Schritten ihrem Finale. Zeit, um die Berichterstattung von ARD und ZDF einmal Revue passieren zu lassen. mehr

clearing
Deutschland gegen Argentinien WM-Final-Tag ist da: Löw will Geschichte schreiben
Bundestrainer Joachim Löw (r) und Führungsspieler Bastian Schweinsteiger wollen den WM-Pokal. Foto: Kamil Krzaczynski

Rio de Janeiro. Der 13. Juli 2014 soll der Tag der Krönung sein. Zum vierten Mal nach kann Deutschland Fußball-Weltmeister werden. Die Vorfreude bei Schweini und Co. ist "sehr groß". mehr

Video Fotos
clearing
Holland gewinnt gegen Brasilien Robben nach WM-Bronze: "Ganz stolz auf meine Jungs"
Arjen Robben (r) feiert mit seinem niederländischen Mannschaftskollegen Dirk Kuyt den Gewinn der Bronzemedaille. Foto: Koen van Weel

Brasília. Auch nach dem Sieg gegen Brasilien ist Arjen Robben der Meinung, dass man das Spiel um WM-Platz drei abschaffen solle. Mit einer Mischung aus Stolz und Enttäuschung startet der Bayern-Star in den Urlaub. Solange er «Spaß» hat, will der 30-Jährige für die Elftal spielen. mehr

Video Fotos
clearing
3:0 im Spiel um den dritten Platz Oranje macht Brasiliens WM-Fiasko perfekt
Es sollte nicht sein: Die brasilianische Mannschaft war den Niederländern chancenlos unterlegen. Oranje konnte sich ohne weitere Probleme den dritten Platz sichern. Foto: dpa

Brasília. Arjen Robben & Co. haben Bondscoach Louis van Gaal zum Abschied mit WM-Bronze beschenkt und das Fiasko für Brasilien perfekt gemacht. Nach der Halbfinal-Pleite gegen Deutschland unterlag der Gastgeber auch im Spiel um Platz drei den Niederlanden und verpasste beim 0:3 (0:2) ... mehr

Video Fotos
clearing
Löw und Generation Lahm vor Krönung - "Pott nach Hause"
Joachim Löw ist zuversichtlich. Foto: Marcus Brandt

Rio de Janeiro. Zweiter, Dritter, Dritter - und jetzt Weltmeister? Das klare Ziel vor Augen, «den Pott mit nach Hause zu nehmen», soll beim vierten Turnier der Ära Löw der große Triumph her. Bastian Schweinsteiger strahlte jede Menge Zuversicht aus. «Ich weiß, wie es funktioniert.» mehr

clearing
Vergleich Mann gegen Mann Warum Deutschland 7:4 gewinnt
Der Erfolgreichste: Thomas Müller (5 Tore)

22 Spieler, ein Ziel: Wenn Deutschland und Argentinien am Sonntag im Finale der WM aufeinandertreffen, geht es um alles. Wir stellen die beiden Mannschaften vor – und wagen einen Vergleich. mehr

clearing
WM-Titel Jogi fordert: Holt das Ding!
Zeigt sich weiterhin entspannt: „Jogi“ Löw.

Rio de Janeiro. Wenn im WM-Finale am Sonntag der erhoffte Sieg gelingt, will sogar Miroslav Klose zum „Feierbiest“ werden. mehr

Video
clearing
Doch noch eine Show von Neymar
Zum Abschied noch einmal ein paar versteckte Tränen: Neymar.	Foto: afp

Teresópolis. Applaus, Tränen und ein Verzeihen – und alles ehrlicher als alles bisher aus dem Dunstkreis der Brasilianer Gehörte. mehr

Video
clearing
Sie wollen das Erbe von Maradona antreten
Zuletzt machte Mascherano Robben das Leben schwer.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Die Südamerikaner glauben an ihre Stärke – und hoffen auf einen nicht zu sehr ausgelaugten Lionel Messi. mehr

Video
clearing
Das größte Abenteuer seines Lebens

Kiel. Als einziger Deutscher darf der Zehnjährige die DFB-Elf ins Maracana-Stadion begleiten. Auch für die TV-Kameras hat er sich etwas ausgedacht. mehr

clearing
FNP-Stammtisch zur Fußball-WM „Argentinien passt ideal“
So optimistisch sie sind, haben sie allen Grund zur Vorfreude auf das Finale: Manuel Hiemenz von der Eintracht-Fußballschule (li.) und Eintracht-Legende Charly Körbel (M.) stoßen mit den FNP-Redakteuren beim WM-Stammtisch an.	Foto: Salome Roessler

Deutschland hat morgen die Chance, Fußball-Weltmeister zu werden. Beim zehnten und letzten WM-Stammtisch unserer Redaktion diskutierten Eintracht-Urgestein Karl-Heinz Körbel und Manuel Hiemenz von der Eintracht-Fußballschule mit Redakteuren. Sie sprechen unter anderem ... mehr

Video
clearing
Lionel Messi und Papst Franziskus Zwei argentinische Heilige
Zwei berühmte Argentinier: Papst Franziskus (links) empfing im vergangenen August die argentinische Nationalmannschaft mit Lionel Messi im Vatikan. Messi brachte dem Papst einen Olivenbaum mit.	Foto: dpa

Buenos Aires. Sebastian Gehrmann, früherer Mitarbeiter unserer Zeitung, lebt seit einem halben Jahr in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires. Bei einer Fahrt mit dem Taxi erlebt er, wie groß die Verehrung für die beiden bekanntesten Argentinier ist: für Papst Franziskus und für den ... mehr

clearing
Sechs Stadien, sieben Spiele
In Porto Alegre fand Krueck einen Pub namens Gambrinus.

Bad Homburg / Rio de Janeiro. Ein WM-begeistertes Trio reiste drei Wochen lang durch Brasilien, den deutschen Spielern hinterher – und lernte ein entspanntes Land und weltoffene Leute kennen. mehr

clearing
Anspannung vor dem Finalspiel „Wir erleben Fußball anders“
Die deutsch-argentinische Familie Labadie-Görzig hofft auf ein unterschiedliches Ergebnis bei dem WM-Finale. 	Foto:ror

Neu-Isenburg. Philipp Görzig ist Deutscher, seine Frau Evelyn kommt aus Argentinien. Das Fußball WM-Spiel am Sonntag wird für die beiden eine Herausforderung. mehr

clearing
Zuversicht unter den NNP-Tippern Deutschland wird morgen Weltmeister

Limburg-Weilburg. Am Sonntag steht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zum achten Mal in einem Finale einer Fußball-Weltmeisterschaft, zum dritten Mal spielt sie dabei gegen Argentinien. Recht zuversichtlich zeigen sich die, die von der NNP nach einem Tipp für das Endspiel befragt wurden. mehr

Fotos
clearing
Hölzenbein setzt auf Müller
Vierzig Jahre später besuchte Bernd Hölzenbein mit dem FIFA-World-Cup die FNP-Redaktion in Frankfurt.

Runkel/Frankfurt. Vor 40 Jahren gewann Bernd Hölzenbein mit der deutschen Mannschaft den WM-Titel. Er ist bis heute der einzige Fußball-Weltmeister aus dem NNP-Land. mehr

clearing
Deutschland „kann Finale“
Sie hoffen auf den nächsten Autokorso.	Foto: Imago

Frankfurt. Die Polit-Prominenz hastet per Flieger zum Finale, die Fans fluten die Public-Viewing-Zonen, das Fernsehen fiebert Rekord-Quoten entgegen: Deutschland einig Feierland, alle wollen dabei sein. mehr

clearing
Sami Khedira Das medizinische Wunder

Rio de Janeiro. Der Profi von Real Madrid hat im deutschen Team eine Sonderstellung. Trotz Kreuzbandrisses, erlitten im vergangenen November, setzt der Bundestrainer auf Sami Khedira. Ja, Joachim Löw warf dabei sogar seine Prinzipien über Bord. mehr

Video
clearing
Beckenbauer schmollt weiter und bleibt in Deutschland
Franz Beckenbauer.	Foto: dpa

Berlin. Franz Beckenbauer wird auch nach dem Finaleinzug des deutschen Nationalteams nicht zum WM-Endspiel nach Rio de Janeiro fliegen. „Natürlich wäre ich gerne dabei. mehr

clearing
Fifa-Ticket-Manager auf der Flucht
Im Fokus des Interesses der Ermittler: Ray Whelan.	Foto: afp

Rio de Janeiro. Der Engländer sollte erneut festgenommen werden. Da verschwand er durch die Hintertür seines Luxushotels. mehr

clearing
Auf das Duell der Enttäuschten hat niemand Lust
Begeisterung sieht anders aus: Luiz Felipe Scolari (links) und seine Brasilianer beim Training.	Foto: afp

Brasília. Brasilien und die Niederlande treffen heute im Spiel um Platz 3 aufeinander. Eine für alle Beteiligten lästige Pflicht. mehr

clearing
Deutschland gegen Argentinien Großes WM-Finale: Alle schauen, manche schuften
Deniz Özbas. Fotos: Rüffer

Frankfurt. Nicht alle Frankfurter können das große WM-Finale am Sonntag am Fernseher erleben. Wir haben einige derjenigen ausfindig gemacht, die trotz Anpfiff zur Arbeit gehen. mehr

clearing
Fußball-WM 2014 Vorfreude auf WM-Endspiel: Noch einmal Public Viewing
Grenzenlose Freude beim Public Viewing in der Commerzbank-Arena. Foto: Christes

Frankfurt. Euphorie und Vorfreude: Die Fußballfans in Hessen zählen schon die Stunden bis zum WM-Finale am Sonntagabend. Und gucken am liebsten im Rudel. Einige Argentinier aber auch. mehr

Fotos
clearing
Schon wieder Argentinien Vor vier Jahren wurde die "Albiceleste" deklassiert
Lothar Matthäus zeigt in Rom stolz den WM-Pokal (1990). Foto: imago

Santo André. Das Finale der WM 2014 ist ein echter Klassiker. Denn Deutschland und Argentinien spielten schon häufig gegeneinander. mehr

Video
clearing
Löw macht die Schotten dicht
Bundestrainer Löw setzt auf «mutige» Spieler und einen konsequenten Schiedsrichter. Foto: Andreas Gebert

Santo André. Jede Ablenkung vor dem Finale gegen Argentinien ist für die Spieler verboten. mehr

clearing
Nationalmannschaft Fit fürs Finale gegen Argentinien

Santo André. In Südamerika ist noch kein europäisches Team Weltmeister geworden. Diesen Fluch will Löws Team beenden. mehr

Video
clearing
Volltreffer Benedikt Höwedes
Der gelernte Innenverteidiger auf der linken Außenbahn: Benedikt Höwedes.	Foto: dpa

Santo André. Der Schalker Verteidiger ist einer von nur drei Spielern, die in Brasilien bisher in sämtlichen Spielen bis zum Schlusspfiff auf dem Platz standen. mehr

clearing
Gesundheitstipps zur WM Wenn die Fußballbegeisterung dem Herzen schadet

Frankfurt. Während der Fußball-Weltmeisterschaft steigt die Zahl der Herzinfarkte. Frankfurter Ärzte haben Tipps, wie das Endspiel am Sonntag für den Zuschauer nicht zum medizinischen Notfall wird. mehr

clearing
Marco Reus fehlt, ist aber nicht vergessen
Marco Reus	Foto: Klein

Dortmund. Es ist nur zu ahnen, mit welchen Gefühlen Marco Reus dem WM-Finale entgegensieht. Während die Kollegen aus der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien vor dem größten Triumph ihrer Karriere mehr

clearing
Ticketskandal: Fifa-Partner Match AG greift Polizei an

Rio de Janeiro. Der WM-Ticketskandal entwickelt sich zu einem Kräftemessen zwischen den brasilianischen Behörden und der Maschinerie rund um den Fifa-Partner Match AG. mehr

clearing
Diesmal gelingt Van Gaal kein Glücksgriff

São Paulo. Das nun anstehende Duell der Verlierer würde das Team um Arjen Robben am liebsten gleich abschaffen. mehr

clearing
Kein Unfall, sondern ein Systemfehler
Versteckt sich hinter der Statistik: Luiz Felipe Scolari.	Foto: afp

Teresópolis. Chefkritiker Romário klagt über Korruption von der Verbandsspitze bis hinunter zur Club-Ebene. mehr

Video
clearing
Argentiniens Torwart Sergio Romero Der Ersatz-Held

São Paulo. Nun sehnen Messi und Co. den Showdown gegen Deutschland herbei. Der Respekt vor dem Gegner ist groß. mehr

Video
clearing
Fanmeile statt Römer Absage an Frankfurt: WM-Sieg wird in Berlin gefeiert
Am Brandenburger Tor ist viel Platz für Weltmeister. Foto: Gero Breloer/Archiv

Frankfurt. Im Falle eines WM-Sieges wird die deutsche Nationalmannschaft zu einem Empfang an das Brandenburger Tor in Berlin kommen. Darauf hätten sich die DFB-Delegation, die sportliche Leitung und der mehr

Video
clearing
Robben & Co. schimpfen auf «kleines Finale»
Arjen Robben würde gern so schnell wie möglich abereisen. Foto: Marius Becker

São Paulo. Wie Löwen verteidigt» - und doch wieder gescheitert. Die Hoffnung auf den ersten WM-Titel endet für die Niederlande erst im Elfmeterschießen. Das nun anstehende Duell der Verlierer würde das Team um Arjen Robben am liebsten gleich abschaffen. mehr

clearing
Messi und Co. feiern Final-Einzug
Lionel Messi war nach dem Spiel sprachlos glücklich. Foto: Diego Azubel

São Paulo. Endlich hat Lionel Messi die Chance, auch Weltmeister zu werden. Mit seinen Argentiniern erreichte er das Finale am Sonntag gegen Deutschland. So groß die Freude darüber ist, so groß ist auch der Respekt vor dem Endspiel-Gegner. mehr

clearing
Löw-Team erwartet knallhartes Finale
Der Titel ist für Joachim Löw in greifbare Nähe gerückt. Foto: Thomas Eisenhuth

Santo André. Schon zum dritten Mal gibt es das WM-Endspiel Deutschland gegen Argentinien. Das berührt die aktuelle Generation um Lahm und Schweinsteiger ebenso nur am Rande wie das märchenhafte 7:1 gegen Brasilien. Nur eins zählt: Jetzt soll der Titel her! mehr

clearing
Argentinien freut sich auf Finale gegen Deutschland
Argentinien liegt sich in den Armen - endlich wieder ein WM-Finale! Foto: Marius Becker

São Paulo. Einmal mehr unspektakulär, aber wieder erfolgreich: Argentinien steht nach dem 4:2 im Elfmeterschießen gegen die Niederlande zum fünften Mal in einem WM-Finale. Für Javier Mascherano ist Endspielgegner Deutschland eine «großartige Mannschaft». mehr

clearing
WM in Brasilien Ein Land in Katerstimmung

Hofheim. Der 7:1-Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen den WM-Gastgeber hat hierzulande für viel Begeisterung und ungläubiges Staunen gesorgt. Doch was passiert jetzt in Brasilien? Wie sehen die Menschen dort die WM? HK-Redakteur Mathias Geiß hat sich mit dem Hofheimer ... mehr

Fotos
clearing
Elfmeterheld Romero bringt Argentinien íns Finale
Elfmetertöter: Argentiniens Torhüter Sergio Romero. Foto: Sebastiao Moreira

São Paulo. Elfmeterheld Sergio Romero ließ sich von den Fans feiern und schwenkte wie wild sein gelbes Trikot über dem Kopf. Mit zwei gehaltenen Bällen avancierte der argentinische Schlussmann beim 4:2-Sieg im Elfmeterschießen gegen die Niederlande im Halbfinale von São Paulo zum ... mehr

clearing
«Schande» und «Folter»: Brasilien am Boden zerstört
Brasiliens Coach Luiz Felipe Scolari und seine Spieler verließen enttäuscht den Platz. Foto: Andreas Gebert

Belo Horizonte. Luiz Felipe Scolari hat den dritten Platz als neues WM-Ziel ausgerufen. Das wird dann wohl sein letztes Spiel als Nationaltrainer sein. Das 1:7 gegen Deutschland ist für die Fußball-Nation nur vergleichbar mit dem «Maracanaço» von 1950. mehr

clearing
Rekordmann Klose: WM-Titel fehlt noch
Nationalstürmer Miroslav Klose nach seinem Treffer. Foto: Peter Powell

Belo Horizonte. Auf den Rekord-Salto verzichtete Miroslav Klose beim Jahrhundertsieg. «Bei meinem Tor habe ich einen Schlag abbekommen, da war ich nicht in der Lage, einen Salto zu machen.» mehr

clearing
Eintracht-Trainer findet Sieg der DFB-Elf unfassbar
Thomas Schaaf. Foto: Arne Dedert/Archiv

Norderney. Für Eintracht Frankfurts Trainer Thomas Schaaf ist der 7:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft im WM-Halbfinale gegen Brasilien schier unfassbar. mehr

Fotos
clearing
Fußball-WM in Brasilien Jubeln am Römer? Frankfurt will Nationalspieler empfangen
Empfang der Nationalmannschaft: Frankfurt oder Berlin? Foto: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt. Werden die deutschen Nationalspieler nach ihrer Rückkehr in Frankfurt empfangen? Die Mainmetropole bietet sich als Stadt zum Jubeln an. mehr

Fotos
clearing
Brasilien–Deutschland WM 2014 Finale! So jubelt das Netz über den deutschen Sieg
epa04305967 Germany's Thomas Mueller (R) celebrates his 0-1 goal with teammats Philipp Lahm (L-R), Sami Khedria and Jerome Boateng during the FIFA World Cup 2014 semi final match between Brazil and Germany at the Estadio Mineirao in Belo Horizonte, Brazil, 08 July 2014. (RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup) EPA/DENNIS SABANGAN EDITORIAL USE ONLY +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Es ist ein Fußball-Sieg der Superlative: Deutschland besiegt Brasilien 7:1 und zieht damit ins Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ein. Der Triumph von gestern Abend ist natürlich heute "das Thema" im Internet. Hier ist die Netz-Schau von FNP.de. mehr

Video Fotos
clearing
Brasilien–Deutschland Presseschau 7:1 gegen Brasilien! Das schreiben die Medien
epa04306514 Germany's player celebrate winning the FIFA World Cup 2014 semi final match between Brazil and Germany at the Estadio Mineirao in Belo Horizonte, Brazil, 08 July 2014. (RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup) EPA/DENNIS SABANGAN EDITORIAL USE ONLY +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Deutlicher kann ein Sieg wohl nicht ausfallen: Deutschland schlägt Brasilien 7:1 und steht damit im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft. Was schreiben die Medien zu diesem fulminanten Ergebnis? Hier ist die Presseschau von FNP.de. mehr

Video Fotos
clearing
WM 2014 Nach dem 7:1: Fans bejubeln den Sieg - zahlreiche Autokorsos

Frankfurt. Nach dem fantastischen Sieg gegen Brasilien brach der Freudentaumel aus. Trotz des Regenwetters ging es auf die Straße, zahlreiche Autokorsos formierten sich. mehr

Video Fotos
clearing
Was wird aus Löw?
Bundestrainer Löw setzt auf «mutige» Spieler und einen konsequenten Schiedsrichter. Foto: Andreas Gebert

Belo Horizonte. Nach dem Halbfinal-Einzug hatten sich die Wogen um Joachim Löw geglättet. Aber selbst vor dem Semifinale gegen Brasilien wurde wieder um die Zukunft des Bundestrainers spekuliert. mehr

clearing
Letzte Ehre für Messis Lehrmeister
Eine weiße Flagge mit dem Wappen von Real Madrid bedeckte den Sarg. So nahm der Club Abschied von seiner Legende Alfredo di Stéfano.	Foto: afp

Madrid. Alfredo Di Stéfano soll heute beerdigt werden. Zuvor konnten die Fans im Bernabéu-Stadion Abschied vom Real-Idol nehmen. mehr

clearing
„Mister X“ ist wieder frei
Die ganze Nacht verhört, inzwischen wieder frei: Ray Whelan (links).

Rio de Janeiro. Die Polizei kämpft sich durch den Sumpf illegal verkaufter WM-Tickets. Es drohen Haftstrafen von zwei bis vier Jahren. mehr

clearing
Der argentinische Berti Vogts
Gestenreich: Alejandro Sabella.	Foto: dpa

São Paulo. Kaum jemand in Europa kennt Alejandro Sabella. Dabei kann der Trainer einiges an Erfolgen vorweisen. mehr

clearing
Nur kurz am Ruhm geschnuppert
Momente des Glücks: David Odonkor bei der WM 2006. 	Foto: dpa

Rio de Janeiro. David Odonkor, Toto Schillaci und Oleg Salenko wurden im Clubfußball nicht sehr glücklich. mehr

clearing
Sein schwerstes WM-Rätsel
Wie ein Guru: Louis van Gaal (hinten) schwört seine Truppe auf das Halbfinale gegen Argentinien ein.	Foto: dpa

São Paulo. Dem Coach der Niederlande ist in Brasilien bislang alles gelungen. In seiner Heimat wird er verehrt wie noch nie. mehr

clearing
Kroos ohne Zukunft bei Bayern
Starke Auftritte in Brasilien: Toni Kroos.	Foto: imago

München. Spätestens Anfang kommender Woche will sich der wechselwillige Nationalspieler zu seiner Zukunft äußern. Dass er in München bleibt, scheint trotz des bis 2015 laufenden Kontrakts kaum noch denkbar. mehr

clearing
Vom Assistent zum Direktor

Belo Horizonte. Die rechte Hand von Bundestrainer Joachim Löw macht gegen Brasilien die 10 000 Minuten auf der Bank der deutschen Nationalmannschaft voll. Einmal war er sogar schon Chef. Jetzt übernimmt er eine andere Aufgabe in der sportlichen Leitung. mehr

clearing
WM 2014 Brasilien Weltmeisterlicher 7:1-Sieg - Deutschland stürmt ins Finale
Kollektiver Jubel der deutschen Spieler nach dem Schlusspfiff. Foto: dpa

Belo Horizonte. Nach der spektakulärsten Fußball-Darbietung in der deutschen WM-Geschichte trennt die deutsche Mannschaft nur noch ein Schritt vom vierten Titelgewinn. mehr

Fotos
clearing
16. WM-Tor: Klose übertrifft Ronaldo als Rekordschütze
Miroslav Klose ist nun bester WM-Torschütze der Geschichte. Foto: Peter Powell

Belo Horizonte. Miroslav Klose ist mit seinem 16. WM-Tor zum alleinigen Rekordschützen bei Fußball-Weltmeisterschaften aufgestiegen. mehr

clearing
Countdown für DFB-Team läuft
Joachim Löw und Fitness-Coach Darcy Norman haben das DFB-Team auf das WM-Halbfinale gegen Brasilien vorbereitet. Foto: Andreas Gebert

Belo Horizonte. Bundestrainer Joachim Löw hat mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Belo Horizonte die letzten Vorbereitungen auf das mit Spannung erwartete WM-Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien aufgenommen. mehr

clearing
Louis «van Geenial» - Oranje vor schwerster WM-Aufgabe
Louis van Gaal muss nun zum ersten Mal in seiner langen Karriere ein Gegenmittel für Lionel Messi finden. Foto: Koen Van Weel

São Paulo. Louis van Gaal ist bei dieser WM bislang alles gelungen - jetzt muss im Halbfinale ein Gegenmittel für Lionel Messi her. In seiner Heimat wird der stolze Coach verehrt wie noch nie. mehr

clearing
Maria und Mario halten zu Brasilien
Die Familie Nunes/Cosso ist im Fußballfieber. Mama Maria, Tochter Thalia und Sohn Mario hoffen auf ein spannendes Halbfinale. 	Foto: Röhrich

Kelsterbach. Heute fiebern Deutsche und Brasilianer auf das Halbfinale der Fußball-WM zu. Familie Nunes/Cosso aus Kelsterbach ist uneins, wer wohl gewinnen wird. mehr

clearing
FNP-WM-Stammtisch Deutschland vs. Brasilien: "Kampf auf Biegen und Brechen"

Beim neunten WM-Stammtisch der FNP erklärte Welt- und Europameister Andreas Möller welcher Druck auf einem Elfmeterschützen lastet und warum das Halbfinale gegen Brasilien eine ganz enge Kiste wird. Dass es Joachim Löw an Führungsspielern mangelt, glaubt Möller indes nicht. mehr

Video
clearing
Mit unbeugsamen Typen ins Endspiel
Für Routinier Miroslav Klose ist es in Brasilien die letzte Chance, Weltmeister zu werden.	Foto: dpa

Belo Horizonte. Deutschland gegen Brasilien, das könnte auch als Finalpaarung durchgehen. Aber nur einer wird es erreichen. mehr

Video Fotos
clearing
WM: Brasilien–Deutschland Bamba Anderson: Brasilien gewinnt 3:0
Bamba Anderson (Eintracht) im Einzeltraining - Eintracht Frankfurt Training, Commerzbank Arena

Norderney. Bamba Anderson, der einzige Brasilianer im Team von Eintracht Frankfurt, ist sich sicher: Die Brasilianer werden heute 3:0 gegen Deutschland gewinnen. mehr

Fotos
clearing
WM 2014 Brasilien Stürmen Jogis Jungs heute ins Finale?
Lass dich umarmen: Müller und Hummels freuen sich über das 1:0. Im Hintergrund Höwedes. Foto: Thomas Eisenhuth

Frankfurt. Bundestrainer Joachim Löw und die deutschen Nationalmannschafts-Kicker könnte heute der ganz große Coup gelingen. mehr

Video Fotos
clearing
Ist Löw ein guter Turnier-Trainer?
Gut gelaunter Joachim Löw.	Foto: Imago

Santo André. Der Bundestrainer zeigt sich vor dem Duell mit Rekord-Weltmeister Brasilien optimistisch. mehr

clearing
Alle kämpfen für Neymar
Eine Rückkehr von Neymar zum möglichen WM-Finale hat Brasiliens Teamarzt ausgeschlossen. Foto: Tolga Bozoglu

Belo Horizonte. Die Brasilianer wollen nun für ihren verletzten Star kämpfen und ins Endspiel im Maracanã einziehen. mehr

clearing
Entspannte Niederländer: „Messi stoppen? Wir haben Robben“
Arjen Robben ist an seiner typischen Ballführung zu erkennen. Foto: Guillaume Horcajuelo

São Paulo. Der Oranje-Star will den Argentinier im WM-Halbfinale ausstechen – und endlich den ersehnten Titel holen. mehr

clearing
Bloß kein Ehekrach bei Königs
Damit die Laune so gut bleibt, verzichtet das niederländische Königspaar auf einen Besuch des WM-Halbfinales.	Foto: dpa

Salvador da Bahia. Willem-Alexanders Frau Máxima ist gebürtige Argentinierin. Das verschafft ihr einen Gewissenskonflikt. mehr

clearing
WM-Phantom Blatter: Fast nur noch auf Twitter
Bei der WM eher eine Randfigur: Joseph Blatter.	Foto: afp

Rio de Janeiro. Was macht eigentlich der Fifa-Präsident? In Brasilien tritt der Schweizer nur spärlich in der Öffentlichkeit auf. mehr

clearing
Löw vor Halbfinale: «Chancen nicht gerade klein»
Joachim Löw erwartet vom Schiedsrichter bei brutalen Fouls konsequent einzuschreiten. Foto: Shawn Thew

Berlin. Joachim Löw sieht dem WM-Halbfinale gegen Brasilien mit Zuversicht entgegen, bezeichnet Brasilien aber als Favorit. mehr

clearing
Fußball-WM in Brasilien Nationalmannschaft: Entspannen vor dem Halbfinale
Regeneration stand bei den deutschen Spielern am Wochenende im Vordergrund. Hier kommen Bastian Schweinsteiger und seine Freundin Sarah Brandner vom Strand. Foto: dpa

Santo André. Das 1:0 im WM-Viertelfinale gegen Frankreich haben die deutschen Spieler abgehakt. Sie wollen mehr. Viel mehr. Auch am Dienstag soll der Traum weitergehen. mehr

Video Fotos
clearing
Fußball-WM in Brasilien Bastian Schweinsteiger: Es geht nur um das Kollektiv
Bastian Schweinsteiger	Foto: afp

Santo André. Der Bayern-Profi glaubt, dass für den Titelgewinn ein kluger Trainer notwendig ist. Als Beispiel nennt er Louis van Gaal. mehr

clearing
Nicht zu viel pfeifen!

Deutschland ist mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ins Halbfinale eingezogen. Das ist nicht nur so eine Floskel, die Trainer gerne benutzen, sondern es trifft in diesem Fall den Kern. mehr

clearing
Gemeinsam für Neymar

Fortaleza. Die Trauerstimmung über das Aus ihres Topstars ist bei den Brasilianern einer „Jetzt-erst-recht“-Mentalität gewichen. Das könnte für das deutsche Team gefährlich werden. mehr

clearing
Der Fußball überstrahlt die Probleme
Klaus Veit

Brasilien wird eine chaotische Fußball-WM erleben! So unkten noch vor Wochen viele Pessimisten. mehr

clearing
Van Gaals Geniestreich
Ersatztorhüter Tim Krul wurde unmittelbar vor dem Elfmeterschießen eingewechselt und parierte zwei Strafstöße der Costa Ricaner.	Fotos: dpa

Salvador. Gegen den genialen Schachzug von Louis van Gaal konnte selbst der Favoritenschreck aus Costa Rica nichts ausrichten. Mit der Idee, seinen Torwart für das Elfmeterschießen zu wechseln, lag der Bondscoach goldrichtig. mehr

clearing
Argentinien träumt, Belgien schmollt

Brasília. Die argentinischen Minimalisten feierten ihren ersten Halbfinaleinzug bei einer WM seit 24 Jahren ausgelassen. Angst und Schrecken verbreiteten Lionel Messi & Co. gegen Belgien allerdings nicht. mehr

clearing
Nach den Tränen doch noch ein Titel?
Raus mit Applaus: James Rodríguez (Mitte) wird von den Brasilianern David Luiz (rechts) und Daniel Alves getröstet.	Foto: dpa

Fortaleza. Staatspräsident Santos dankte dem Team nach der Niederlage gegen Brasilien für eine großartige WM. mehr

clearing
Das Ende als Anfang

Rio de Janeiro. Nach dem WM-Aus gegen Deutschland haben les Bleus den Blues. Trainer Deschamps schaut trotzdem optimistisch nach vorne. mehr

clearing
Ein zerstrittener Haufen wird Weltmeister
Sein Treffer zum 2:1 im Finale gegen die Niederlande machte Deutschland 1974 zum Weltmeister: Gerd Müller.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Am 7. Juli 1974 holte Deutschland zum zweiten Mal den Titel. Danach blieb es in der Republik erstaunlich ruhig. mehr

clearing
Löw verschiebt Reisetag - weiter Kräftesammeln
Die Leistungskurve von Bastian Schweinsteiger zeigt wieder nach oben, der Mittelfeldmotor freut sich auf das Duell mit Brasilien. Foto: Andreas Gebert

Santo André. Joachim Löw hat den Anreisetag der Fußball-Nationalmannschaft in den WM-Halbfinal-Spielort Belo Horizonte auf Montag verschoben. Der Bundestrainer will noch einen zusätzlichen Vorbereitungstag im Stammquartier Campo Bahia nutzen. mehr

clearing
Oranje nach Elfmeterdrama im WM-Halbfinale
Die Niederländer jubeln ausgelassen nach dem gegen Costa Rica gewonnenen Elfmeterschießen. Foto: Chema Moya

Salvador. Diesmal gab es kein Happy End: Anders als gegen Griechenland im Achtelfinale zeigte Costa Rica im Elfmeterschießen Nerven. Der erst kurz vor dem dramatischen Showdown eingewechselte Torhüter Krul ebnete den Niederländern den Weg ins Halbfinale. mehr

clearing
1:0 gegen Belgien: Argentinien im WM-Halbfinale
Argentinien steht im WM-Halbfinale. Foto: Ballesteros

Brasília. Mit dem dritten 1:0-Sieg im Turnier marschiert Argentinien erstmals seit 24 Jahren wieder ins Halbfinale einer Fußball-WM. Belgien lässt seinen vollmundigen Ankündigungen gegen Messi & Co. keine Taten folgen und scheidet aus. mehr

clearing
Deutsche Nationalmannschaft WM 2014 Löws Plan geht auf – nun wartet Brasilien auf die DFB-Auswahl
Joachim Löw bat einen Tag nach dem Halbfinaleinzug wieder zum Training. Foto: Thomas Eisenhuth

Rio de Janeiro. Die Vorfreude kam sofort nach dem erreichten Halbfinale. Das Duell gegen Gastgeber Brasilien ist für die deutschen WM-Arbeiter ein spezieller Höhepunkt - und ein Anreiz. Kapitän Lahm und Co. wollen nicht nochmals um Platz drei spielen. Taktik: Nur das Ergebnis zählt. mehr

Video Fotos
clearing
Deutschland bei der Fußball-WM in Brasilien Was schreiben die Medien zum Sieg der DFB-Elf?
Der Siegtreffer: Mats Hummels (3 v. r.) traf zum 1:0. Foto: dpa

Frankfurt. Die deutsche Nationalmannschaft hat es ins Halbfinale der Fußball-WM geschafft. Was schreibt die Presse zum Sieg der DFB-Elf gegen Frankreich? mehr

Fotos
clearing
FNP-Stammtisch zu Fußball-WM WM-Stammtisch: «Wir sind sehr erleichtert»
Angesichts des bisherigen Turnierverlaufs hat der Eintracht-Aufsichtsratsvorsitzende Wilhelm Bender (3. v. r.) gut lachen. Gemeinsam mit seiner Frau Sandra Schellhase-Bender (3. v. l) debattierte er beim WM-Stammtisch mit Ex-Schiri Lutz Wagner (links).	Foto: Roessler

Beim achten WM-Stammtisch der FNP diskutierten unsere Redakteure diesmal mit Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Lutz Wagner, dem Eintracht-Aufsichtsratschef Wilhelm Bender und dessen Gattin Sandra Schellhase-Bender. Das Gespräch drehte sich um den deutschen 1:0-Sieg gegen ... mehr

Video
clearing
Fußball-WM in Brasilien WM für Taktik-Füchse
Diese Herren haben etwas ausbaldowert: Die Freistoßtricks der deutschen Nationalmannschaft (von links: Thomas Müller, Mario Götze und Toni Kroos) sorgten bei der Weltmeisterschaft in Brasilien mindestens für Aufsehen.	Foto: Imago

Hochtaunus. Wir haben bei drei namhaften Trainern von Hochtaunus-Vereinen nachgefragt, welche Trends sie bisher bei der WM in Brasilien erkennen. mehr

clearing
WM 2014 in Brasilien Die deutsche Mannschaft ist auf Titelkurs
Der »Man of the match« Mats Hummels lässt sich von den deutschen Fans feiern. 	Foto: afp

Rio de Janeiro. Das war nichts für schwache Nerven. Im Viertelfinale gegen Frankreich überzeugte die DFB-Auswahl durch ihren Kampfgeist. Neben dem Torschützen waren Lahm und Neuer die Säulen. mehr

Video Fotos
clearing
Philipp Lahm: Kapitän wieder auf Position
Spielraum eingeschränkt: Philipp Lahm (links) stand Antoine Griezmann immer wieder im Weg. 	Foto: afp

Rio de Janeiro. Philipp Lahm macht in seinem 111. Länderspiel souverän die Außenbahn dicht und lässt seinem französischen Gegenspieler Antoine Griezmann wenig Raum zur Entfaltung. mehr

Fotos
clearing
Für Mats zum Dank noch einen Zaubertrank
Bereits der zweite WM-Treffer für den Abwehrspieler von Borussia Dortmund. Foto: Abedin Taherkenareh

Rio de Janeiro. Siegtorschütze Hummels war gegen Frankreich nicht allein wegen seines Treffers der wichtigste Mann auf dem Platz mehr

Fotos
clearing
Aus dem Farben- wird ein Tränenmeer
Fassungslose Franzosen in Marseille.	Foto: afp

Paris. Nach dem Abpfiff des verlorenen Viertelfinalspiels kehrt sogar in der französischen Hauptstadt Paris deprimierte Ruhe ein. mehr

clearing
Die Schlinge zieht sich zu
Noch gut gelaunt: Fifa-Boss Joseph S. Blatter.	Foto: Imago

Rio de Janeiro. Fifa-Chef Blatter wäscht seine Hände wie immer in Unschuld. Die Polizei will derweil bei ihren Ermittlungen auch brasilianische Fußball-Größen als Zeugen laden. mehr

clearing
Jet-Ski, New York oder Dubrovnik
Auch er hat schon das Fußball- gegen ein Urlaubs-Outfit eingetauscht: Portugals Cristiano Ronaldo.	Foto: afp

Rio de Janeiro. Viele gescheiterte WM-Stars sind schon im Urlaub. Und viele lassen die Fans mit Bildern daran teilhaben. mehr

clearing
Drama, Taktik, Joker-Tore: Die Experten sind begeistert
Van Gaal und sein Joker.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Die Technical Study Group (TSG) der Fifa findet die WM großartig. Taktisch gibt es interessante Entwicklungen, ein vierter Auswechselspieler könnte kommen. mehr

clearing
Robbens Sehnsucht nach Revanche
Küsschen für die Fans: Arien Robben ist in Topform.	Foto: afp

Rio de Janeiro. Arjen Robben ist im WM-Tunnel. Der Bayern-Star kennt am Zuckerhut nur ein Ziel: Den Titel. mehr

clearing
Erst Messi, dann die Welt
Messi.	Foto: dpa

São Paulo. Marc Wilmots Team will aus dem Schatten der „Klasse von 1986“ heraustreten. Damals unterlagen die „Roten Teufel“ Argentinien im Halbfinale mit 0:2. mehr

clearing
Ein Grab aus Beton
Ein Bild des Schreckens: Ein Auto wurde ganz, ein Bus zum Teil von den Trümmern begraben. Beide Fahrer kamen ums Leben.	Foto: afp

Belo Horizonte. In fünf Tagen soll in der Stadt das erste WM-Halbfinale stattfinden. Es wurde eine dreitägige offizielle Trauer angeordnet. mehr

clearing
Neymar erleidet Wirbelbruch: WM-Aus für Seleçao-Star
Brasiliens verletzter Starspieler Neymar wurde per Helikopter aus dem WM-Camp geflogen. Foto: Marcelo Sayao

Fortaleza. Brasiliens Fußball-Star Neymar hat im WM-Viertelfinale gegen Kolumbien einen Wirbelbruch erlitten und fällt für den Rest des Turniers aus. Das bestätigte der Teamarzt der Seleçao, Rodrigo Lasmar. mehr

clearing
Brasilien besiegt Kolumbien - Jetzt gegen DFB-Elf
Thiago Silva hat das Tor zum 1:0 für Brasilien erzielt und feiert seinen Treffer. Foto: Marius Becker

Fortaleza. Deutschland kann kommen! WM-Gastgeber Brasilien hat die Überraschungsmannschaft Kolumbien mit einem 2:1 (1:0)-Erfolg aus dem Turnier geworfen und fordert nun im Halbfinal-Kracher die Elf von Joachim Löw. mehr

clearing
WM 2014 Brasilien Hummels köpft Deutschland ins WM-Halbfinale
Deutschland steht im WM-Halbfinale. Foto: Marcus Brandt

Rio de Janeiro. Mats Hummels versetzte mit seinem zweiten Turniertreffer zum 1:0 (1:0)-Sieg in der Hitze von Rio de Janeiro Frankreich den K.o. - jetzt winkt der ganz große Coup. mehr

Video Fotos
clearing
Mit Lahm in Abwehr und Klose im Sturm gegen Frankreich
Philipp Lahm rückt wieder in die Viererkette. Foto: Marcus Brandt

Berlin. Vor dem Viertelfinale sind sich Nationalspieler und die meisten Fans einig: Nur der Sieg zählt. «Egal wie», meint Bundeskanzlerin Merkel. Gegen Frankreich beginnt überraschend Klose, Lahm verteidigt wieder. Getrübt wird die WM-Freude durch zwei Tote bei einem ... mehr

clearing
Lahm und Co. mit Tunnelblick - Löw denkt nur an Sieg
Joachim Löw will heute nur Gewinner auf dem Platz sehen. Foto: Andreas Gebert

Rio de Janeiro. In Rio de Janeiro laufen die letzten Vorbereitungen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für das große WM-Viertelfinale gegen Frankreich. mehr

clearing
Löw denkt wohl um und versetzt Lahm nach hinten Auf Jungs, gewinnt!
Torhüter Manuel Neuer, hinten der starke Rückhalt, scheint seinen Kameraden die Richtung vorzugeben: Nicht verzagen, Angriff wagen. Foto: Imago

Santo André. Auch gegen Frankreich zählt am Ende nur das Ergebnis. Die deutschen Spieler sind recht zuversichtlich. mehr

Video Fotos
clearing
Löw und Deschamps: Zwei ruhige Trainer treffen aufeinander Anders, aber doch fast gleich
Joachim Löw (links) und Didier Deschamps.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Der Bundestrainer hatte als Spieler nicht den Erfolg wie der Franzose. Als Coach ist der DFB-Chef seinem Kollegen aber einen Schritt voraus. mehr

Video Fotos
clearing
60 Jahre nach dem Wunder von Bern "Hätte ich doch nie Fußball gespielt"
Zwei 54er Weltmeister im Duell: Links Helmut Rahn (Rot-Weiss Essen), rechts Werner Kohlmeyer (1. FC Kaiserslautern).	Foto: Imago

Kaiserslautern. Die Jubiläumsgeschichte ist der tragischsten Figur Werner Kohlmeyer gewidmet, von dem niemand zu wissen scheint, wo er begraben liegt. mehr

Fotos
clearing
Kroos dementiert Einigung mit Real
Toni Kroos, hier (noch) im Bayern-Trikot.	Foto: dpa

München. Die normalerweise bestens informierte „Marca“ aus Madrid berichtete erneut, der Transfer zu Real sei perfekt. Auch Kroos’ Berater dementierte erneut. mehr

clearing
Diese Elf will uns schlagen
Diese beiden stehen für eine schlagkräftige 
Offensivabteilung: Paul Pogba (links) und Karim Benzema. 
Foto: dpa

Rio de Janeiro. Eine gute Mischung hat Trainer Didier Deschamps bei der WM in Brasilien zur Verfügung. mehr

Video Fotos
clearing
WM 2014 Erster DFB-Auftritt in Rio
Das runderneuerte Maracanã-Stadion.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Die deutsche Nationalmannschaft tritt bei der WM in Brasilien heute erstmals im legendären Maracanã-Stadion an. Die auch kurz „Maraca“ genannte Arena ist einer der berühmtesten Fußball-Tempel der Welt. mehr

clearing
Julia Probst verrät in ihrem Blog, was bei der WM nicht zu hören ist Lippen-Erkenntnisse
Sichtschutz: Belgiens Trainer Marc Wilmots versucht zu verbergen, was er seinem Spieler Axel Witsel zu sagen hat. 	Foto: dpa

São Paulo/Neu-Ulm. Die gehörlose 32-Jährige liest Trainern und Spielern von den Lippen ab. Doch die wissen mittlerweile, dass sie beobachtet werden. mehr

clearing
Der Fußball stellt die Proteste ins Abseits
Protestler bei einer Demo.

Rio de Janeiro. Es gibt sie noch, die Proteste. Kleiner, leiser, unauffälliger. In Rio de Janeiro gleichen sie an Tagen, an denen Brasiliens Seleção ihrem Traum vom sechsten WM-Titel nachjagt, gar einem Ritual. mehr

clearing
Der Schattenmann
TOPSHOTS
Argentina's midfielder Angel Di Maria controls the ball during a Round of 16 football match between Argentina and Switzerland at Corinthians Arena in Sao Paulo during the 2014 FIFA World Cup on July 1, 2014.     AFP PHOTO / JUAN MABROMATA

Brasília. „El Flaco“ genießt es, an der Seite von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi spielen zu können. mehr

clearing
Weltweit beliebt, in Europa gefragt
An Costa Ricas Keeper Navas scheiterte auch der Grieche Theofanis Gekas im Elfmeterschießen.	Foto: dpa

Salvador da Bahia/Santos. Die Mittelamerikaner hoffen auf lukrative Jobs. Torhüter Keylor Navas steht bei Top-Clubs auf dem Zettel. mehr

clearing
Schweizer jubelnd empfangen
Ottmar Hitzfeld schreibt auf dem Flughafen Zürich Autogramme.	Foto: imago

Zürich. Nach dem unglücklichen WM-Aus im Achtelfinale gegen Argentinien ist die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft am Donnerstag nach der Landung in Zürich zu Hause von Hunderten jubelnder Fans empfangen worden. mehr

clearing
Party mit Gewaltpotenzial
Die Begeisterung kolumbianischer Fans findet nicht immer die richtigen Grenzen. 	Foto: afp

Bogotá. Vor 20 Jahren wurde der Ex-Kapitän des Nationalteams, Andrés Escobar, erschossen. Er hatte bei der WM zuvor ein Eigentor erzielt. mehr

clearing
Brasiliens Neymar und der Kolumbianer James Rodriguez machen den Unterschied Es kann nur einen „Zehner“ geben
Wer zeigt heute die besseren Tricks? Wird einer zum Matchwinner? Kolumbiens James Rodríguez (l.) und Brasiliens Neymar.	Foto: afp

Rio de Janeiro. Sie sind die wichtigsten Spieler ihrer Teams Brasilien und Kolumbien – und treffen heute im Viertelfinale aufeinander. mehr

clearing
Ameisen zeigen den Weg zum WM-Titel
„Die Ameisen hätten Lahm nie und nimmer auf die Sechserposition gestellt“, sagen Professor Jörn-Henrik Thun (re.) und Michael Hamann.	Foto: Roessler

Frankfurt. Würden Ameisen unsere Nationalmannschaft aufstellen, wären wir einige Sorgen los. Ameisen können Fußball? Irgendwie schon. Der Frankfurter Professor Jörn-Henrik Thun und sein Doktorand Michael Hamann beweisen es. mehr

Video Fotos
clearing
Brasiliens verflixtes Viertelfinale: Neymar macht Mut
Neymar will Brasilien ins Halbfinale führen. Foto: Peter Powell

Teresópolis. Rekord-Weltmeister gegen Überraschungsteam: Die Seleção will sich gegen Kolumbien endlich vom Erfolgsdruck befreien - und überzeugen. «Weniger Herz und mehr Fußball» verlangt Chefcoach Scolari. Genau damit hat sich sein Team aber bsher schwer getan. mehr

clearing
DFB-Spieler freuen sich aufs Maracanã
Fixpunkt in der Personalplanung von Joachim Löw dürfte Torwart Manuel Neuer sein. Foto: Marcus Brandt

Porto Alegre. Die deutschen Nationalspieler freuen sich auf ihr erstes Maracanã-Erlebnis. Knapp 23 Stunden vor dem mit Spannung erwarteten Viertelfinal-Knüller gegen Frankreich werden Kapitän Philipp Lahm und seine Mannschaftskollegen am Nachmittag in der WM-Finalarena trainieren. mehr

Fotos Umfrage
clearing
Einlaufkind Constantin Tippel aus Elz Zurück in Elz von der Fußball-WM in Brasilien
Constantin Tippel aum Strand in Rio. Eine Woche war er in Brasilien und erlebte das Spiel der deutschen Mannschaft gegen die USA im Stadion.

Elz. Mit Manuel Neuer ist Constantin Tippel bei der WM in Brasilien auf das Spielfeld eingelaufen, nun ist der Junge aus Elz wieder zurück. mehr

clearing
Im Habfinale 1982 Historisches WM-Duell: Deutschland schlägt Frankreich
Die Viertelfinalbegegnung der Weltmeisterschaft in Brasilien zwischen Deutschland und Frankreich hat mehrere denkwürdige Vorgänger - unsere Bilderstrecke wirft einen Blick zurück auf die WM-Klassiker der beiden großen Fußballnationen. Fotos: imago<br><br>Unvergessen ist vor allem das Aufeinandertreffen im Halbfinale der WM 1982: Nach einem 1:3-Rückstand gewinnt Deutschland noch im Elfmeterschießen. Die Szene zeigt den deutschen Torjäger Klaus Fischer (links) im Duell mit dem Franzosen Gerard Janvion.

Brasília. Ein dramatisches Spiel, das unvergessen bleibt: Deutschland gewinnt nach 1:3-Rückstand noch im Elfmeterschießen. mehr

Video Fotos
clearing
Ist es fünf vor zwölf?
Joachim Löw blickt auf die Uhr: Wird die Zeit reichen für bessere Leistungen?	Foto: dpa

Santo André. Nach dem Zittersieg im WM-Achtelfinale sind die Diskussionen um Taktik, System und Personal beim deutschen Team wieder voll entbrannt. mehr

clearing
Benzema ist heiß auf Deutschland

Rio de Janeiro. Drei WM-Tore hat der französische Stürmer bereits erzielt. Am Freitag will der 26-Jährige unbedingt nachlegen. mehr

clearing
Wilmots bastelt am Erfolgsrezept gegen Argentinien
Marc Wilmots

Salvador da Bahia. Der Puls von Marc Wilmots hatte sich nach dem Happy End im Achtelfinal-Thriller gegen die USA gerade erst wieder beruhigt, da schickte Belgiens Trainer schon eine Kampfansage an Lionel Messi & Co. mehr

clearing
Abschied des Gentleman: Ottmar Hitzfeld bleibt sich bis zuletzt treu
Traurig aber gefasst: Ottmar Hitzfeld nach seinem letzten Spiel als Trainer.	Foto: Imago

São Paulo. Ottmar Hitzfelds Abschied von der großen Fußball-Bühne war traurig und typisch zugleich. Nach seinem letzten Spiel als Trainer ertrug er sogar das unglückliche WM-Aus seiner Schweizer mit Fassung. mehr

clearing
Heulen verboten
Er neigt zu Gefühlsausbrüchen: der Brasilianer Thiago Silva.	Foto: afp

Teresópolis. Brasiliens WM-Spieler müssen sich immer mehr Fragen nach der mentalen Betreuung anhören. Vor dem fünften Turnierspiel wäre es an der Zeit, dass Neymar und Co. endlich den Erwartungsdruck abschütteln. mehr

clearing
Standards und Joker
Das ging ausnahmsweise schief: Thomas Müller stolpert bei einem vermeintlichen Freistoß-Trick im Achtelfinale über den Ball. 	Foto: imago

Santo André. Und auch die „Joker“ stechen bei den äußeren Bedingungen in Brasilien deutlich häufiger als bei der vorigen WM. mehr

clearing
Klinsmann: «Werden zurückkommen» - Als Helden gefeiert
Nach dem Abpfiff sammelte sich Jürgen Klinsmann kurz und gratulierte dann reihum seinen US-Boys und den Belgiern. Foto: Srdjan Suki

Salvador. US-Coach Klinsmann ist trotz des 1:2-Dramas gegen Belgien stolz auf seine Jungs und will sein Fußball-Projekt bis 2018 fortsetzen. Amerika feiert seine Soccer-Helden nach dem Achtelfinal-Aus. US-Promis und Präsident Obama loben das Team um WM-Rekordmann Howard. mehr

clearing
Vom Pflegecamp ins Maracanã - Final-Feeling für DFB
Im legendären Maracanã soll die Löw-Truppe schon mal Lust aufs Endspiel bekommen. Foto: Marcelo Sayao

Santo André. Wieder umschalten, Spannung aufbauen: Rio ist die nächste Station für Joachim Löw und sein Team. Gegen Frankreich soll es ein «komplett anderes Spiel» als gegen Algerien geben. Ob die Fitness schon wieder reicht, ist die große Unbekannte. Die Vorfreude ist schon groß. mehr

clearing
Nationalmannschaft Löw ist klar: "Gegen Frankreich muss es besser werden"
Bundestrainer Joachim Löw konnte manchmal nicht mehr hinsehen.	Fotos: dpa/afp

Porto Alegre. Die Verletzung Mustafis zwang den Bundestrainer zu den Umstellungen, die letztlich den Erfolg brachten. mehr

Video Fotos
clearing
Manuel Neuer Libero und Ausputzer
Torwart Manuel Neuer rettet hier in der Manier eines Liberos gegen den heranstürmenden Algerier Feghouli.	dpa

Porto Alegre. Der Nationalkeeper rettete häufiger mit Kopf und Fuß als mit seinen Händen. mehr

Video Fotos
clearing
Andre Schürrle "Das mit der Hacke kann ich eben"

Porto Alegre/Santo André. Andre Schürrle leitete den deutschen Achtelfinalsieg mit seinem ersten WM-Tor ein und hat gute Chancen auf einen Platz in der Startelf gegen Frankreich. mehr

Video Fotos
clearing
Muskelfaserriss Mustafis WM-Aus nach turbulentem Fußball-Sommer
Mustafi musste nach dem Seitenwechsel verletzt raus, für ihn kam Sami Khedira. Foto: Thomas Eisenhuth

Porto Alegre. Als letzter DFB-Spieler in den Kader, als erster raus aus der WM. Shkodran Mustafi hat turbulente Turniertage hinter sich. mehr

Video
clearing
Kommentar: Lahm zurück auf rechts
Lahm: Der Kapitän konnte das Mittelfeld nicht ordnen. Starke Rettungstat (51.). Musste dann doch nach rechts, was hilfreich war.

Wie wird sich der Bundestrainer für den Klassiker gegen Frankreich entscheiden: Lahm zentral oder rechts? Die Diskussion ist noch akuter geworden. mehr

Video Fotos
clearing
USA verliert gegen Belgien Aus für Klinsmanns Elf
Schwungvoll in einem anfangs eher zähen Duell: US-Spieler Jermaine Jones (rechts) gegen den Belgier Eden Hazard.	Foto: afp

Salvador da Bahia. In einer spannenden Verlängerung knacken die Belgier de Bruyne und Lukaku US-Keeper Howard. Green bleibt allein der Anschlusstreffer. mehr

Video
clearing
Afrikas Fußballer Streit um Geld und chronische Selbstüberschätzung
Am Boden zerstört: Nigerias Juwon Oshaniwa nach dem Aus gegen Frankreich.	Foto: Imago

Brasília. Die hohen Hoffnungen des afrikanischen Fußballs wurden bei der WM nicht erfüllt – wieder einmal. mehr

Video
clearing
Algerisches Team Durch die ganz große Tür hinaus
Wurde zum „Man of the Match“ gewählt: Algeriens Torwart Rais M’Bolhi, der hier vor Höwedes den Ball abfängt.	Foto: imago

Porto Alegre. Für Trainer Vahid Halilhodzic war es ein trauriger Abschied. Mit dem WM-Aus endet seine dreijährige Amtszeit. mehr

Video
clearing
Frankreich vor Deutschland-Spiel 23 Brüder mit breiter Brust
Dank an höhere Mächte: Frankreichs Torschütze Paul Pogba.	Foto: Imago

Brasília/Ribeirão Preto. Trotz mäßiger Leistung gegen Nigeria strotzen Trainer Didier Deschamps und seine Spieler vor Selbstvertrauen. mehr

Video
clearing
Di María sei Dank
Angel di Maria hat in der Verlängerung das 1:0 zum Sieg für Argentinien erzielt. Foto: Sebastiao Moreira

São Paulo. Mit der Niederlage gegen die wenig überzeugenden Südamerikaner beginnt für den Schweizer Trainer Ottmar Hitzfeld die Rentenzeit. mehr

clearing
Die erste WM-Prämie ist gesichert

Porto Alegre. Für den hart erkämpften Achtelfinalerfolg gegen Algerien bekommt jeder der 23 deutschen Nationalspieler 50 000 Euro. Diese erste Prämie bei der Weltmeisterschaft zahlt der Deutsche Fußball-Bund mehr

clearing
TV-Rekord: Mehr als 28 Millionen Zuschauer

Berlin. Der mühsame Achtelfinal-Sieg der deutschen Elf hat dem ZDF den nächsten Zuschauerrekord dieser WM beschert. 28,21 Millionen Menschen haben in der Nacht zu Dienstag das 2:1 nach Verlängerung gegen Algerien gesehen. mehr

clearing
Prominente TV-Experten Ein Clown und ein neuer Netzer
Fußball-Legende Diego Maradona sieht gute Chancen für Chile gegen Brasilien. Foto: Ali Haider

Belo Horizonte. Ronaldo, Maradona, Lineker, Ballack, Lizarazu, Scholl: Das „Who is Who“ des Fußballs kommentiert das Geschehen. mehr

clearing
Wenn Deutsche und Brasilianer singen . . .
Brasilien wie aus dem Bilderbuch und ausgelassener Jubel: Traumhafte Strände und ganz viel unberührte Natur zeichnet Fernando de Noronha (kleines Foto) aus, wo die Hofheimer in einem Restaurant mit Einheimischen und anderen WM-Touristen den Sieg der deutschen Fußballer gegen Algerien bejubelten.

Nach turbulenten Tagen bei der Fußball-WM in Brasilien waren Wolfgang Reimer und seine Freunde reif für die Insel. Auch da erlebten sie einiges. mehr

Fotos
clearing
Argentinien schlägt die Schweiz Di Maria schickt Hitzfeld in Rente
Angel di Maria hat in der Verlängerung das 1:0 zum Sieg für Argentinien erzielt. Foto: Sebastiao Moreira

São Paulo. Ein spätes Tor von Angel di Maria hat Argentiniens Traum vom dritten WM-Titel am Leben gehalten und zugleich die große Trainerkarriere von Ottmar Hitzfeld beendet. mehr

clearing
Highlights des Deutschlandspiels Bizarrer Freistoß und Wutausbrüche
Unglücklich beim Freistoß kurz vor Ende der regulären Spielzeit, aber sonst einer der besten Deutschen: Thomas Müller in Porto Allegre. Foto: Andreas Gebert

Berlin. Mit dem zähen 2:1-Sieg gegen Algerien ließ die deutsche Elf die Herzen nicht unbedingt höher schlagen. Einige Momente rund um das jüngste Deutschlandspiel bewegen die Gemüter dennoch. Ein Überblick. mehr

Fotos
clearing
Thomas Schaaf glaubt an die DFB-Elf Schaaf traut Jogis Jungs den WM-Titel zu
Thomas Schaaf glaubt an die DFB-Elf. Foto: Arne Dedert

Frankfurt. Thomas Schaaf traut der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM in Brasilien weiter den großen Wurf zu. An dieser Einschätzung ändert auch das Algerie-Spiel nichts. mehr

Fotos
clearing
WM-Viertelfinale Nationalmannschaft – Charly Körbel glaubt an Sieg

Frankfurt. Eintracht-Legende Charly Körbel ist trotz des Zitter-Siegs der DFB-Elf gegen Algerien zuversichtlich: Er tippt auf einen souveränen 3:0-Sieg der Deutschen im WM-Viertelfinale. mehr

Fotos
clearing
Fan-Stimmen Nach Deutschland-Sieg: Das Netz feiert Neuer
Manuel Neuer in Aktion. Foto: dpa

Porto Alegre. Viele Fans haben sich nach dem Sieg des DFB-Teams über Algerien erleichtert, aber auch kritisch geäußert. Vor allem Torwart Manuel Neuer wird im Netz gefeiert. mehr

clearing
Scolaris Sorge: Brasiliens Mittelfeld «eine Krankheit»
Das Mittelfeld bereitet Luiz Felipe Scolari Kopfzerbrechen Foto: Peter Powell

Teresópolis. Neymar im Niemandsland: Dem neuen Superstar Brasiliens fehlt die Unterstützung aus dem Mittelfeld. Seine Nebenleute Hulk, Oscar, Paulinho und Fernandinho haben mächtig mit sich selbst zu kämpfen. Kann die Seleção so Weltmeister werden? mehr

clearing
Presseschau Das schreiben die Medien zum Sieg der Deutschen
Nach dem Zitter-Siegf gegen Algerien steht Bundestrainer Joachim Löw in der Kritik. Foto: dpa

Ein glanzvoller Sieg sieht anders aus: Das Medienecho zum mühsamen Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegegn Algerien. mehr

Fotos
clearing
Fußball-WM in Brasilien Löw schickt Spieler in Regeneration
Joachim Löw holt den völlig entkräfteten Bastian Schweinsteiger vom Platz. Foto: Thomas Eisenhuth

Porto Alegre. Geschlaucht, aber vor allem erleichtert kehrten die deutschen Nationalspieler zurück ins Campo Bahia. Jetzt ist erst einmal Pflege angesagt für die geschlauchten Körper. Die großen Probleme beim Sieg gegen Algerien wollte Bundestrainer Löw nicht weiter thematisieren. mehr

clearing
DFB-Elf schlägt Algerien mit 2:1 Deutschland zittert sich ins Viertelfinale
Andre Schürrle nach seinem Treffer. Foto: dpa

Porto Alegre. Die deutsche Elf hat gegen eine großartig kämpfende algerische Mannschaft den Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht. Die Fans sahen in Porto Alegre ein echtes Fußball-Drama. mehr

Video Fotos
clearing
Deutschland schlägt Algerien Analyse: Neuer mit bärenstarker Leistung
Im Spiel gegen Algerien Weltklasse: Deutschlands Nummer eins Manuel Neuer. Foto: Andreas Gebert

Porto Alegre. Das Führungstor von André Schürrle bejubelte Manuel Neuer noch in den Armen von Miroslav Klose, doch nach dem glücklichen 2:1 (0:0) gegen Algerien wirkte auch der große deutsche Rückhalt einen Moment lang fix und fertig mit den Nerven. mehr

Fotos
clearing
Deutschland zieht ins Viertelfinale ein Zittersieg gegen Algerien: Die Stimmen zum Spiel
Hinter den Spielern der deutschen Nationalelf liegt ein hartes Stück Arbeit: Algerien verlangte Lahm (rechts) und Co. alles ab. Foto: dpa

Porto Alegre. Die DFB-Elf kämpft sich in der Verlängerung gegen Algerien ins WM-Viertelfinale. Das sagen die Protagonisten zum Spielverlauf. mehr

Fotos
clearing
DFB-Reservisten Schmollen auf der Bank
Würden gerne auf dem Platz stehen: Die Reservisten des DFB-Teams. Foto: imago

Porto Alegre. Sieben deutsche Spieler sind derzeit noch in der Rolle eines „WM-Touristen“. Sie warten in Brasilien noch auf ihren ersten Einsatz. mehr

Fotos
clearing
Brasilianer in Frankfurt Bloß keine bösen Gedanken
Malt gerne Frankfurter Motive im brasilianischen Stil: Lia Thoma.

Frankfurt. Die ganze Welt schaut nach Brasilien auf eine politisch und wirtschaftlich umstrittene Fußball-Weltmeisterschaft. Auch Frankfurts Brasilianer sind gespalten – fiebern aber alle mit ihrer Seleção. mehr

Fotos
clearing
Holger Stromberg WM-Koch rät zu Gemüse-Sticks
Holger Stromberg (re.) bekocht Torwart Manuel Neuer (li.) und den Rest der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Brasilien. Foto: Lanzensberger

Holger Stromberg ist der Mann, der unsere Fußballnationalmannschaft bei der WM in Brasilien mit leckeren Mahlzeiten satt macht. Unser Bad Vilbeler Redaktionsleiter Thomas Schwarz sprach vorab mit ihm. mehr

clearing
Lieber Obst und Tee als Bier und Chips

Gestern Abend haben die deutschen Elite-Kicker erst um 22 Uhr gespielt. Auf diese Anstoßzeit müssen sich die Fans einstellen, denn noch etliche WM-Spiele beginnen zu dieser Zeit. Aber wie schaffen’s müde Fußballfans, am Tag darauf nicht am Schreibtisch einzunicken? mehr

Fotos
clearing
Toni Kroos ist heiß begehrt

Porto Alegre/Madrid. Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos soll kurz vor einem Wechsel zum Champions-League-Sieger stehen. mehr

Fotos
clearing
Wankend ins Viertelfinale
Frankreich steht im WM-Viertelfinale. Foto: Marius Becker

Brasília. Lange deutete wenig auf den Erfolg von Favorit Frankreich hin. Eine Einwechslung von Trainer Didier Deschamps sorgte jedoch für frischen Schwung und leitete den Erfolg gegen die Nigerianer ein. mehr

clearing
Uruguays Präsident beschimpft Fifa als „alte Hurensöhne“
Suarez mit seinen beiden Kindern Benjamin und Delfina.	Foto: afp

Montevideo. Der Fußball-Weltverband reagierte gelassen. Luis Suárez hat sich derweil für seine Beiß-Attacke entschuldigt. mehr

Video
clearing
Auf Leben und Tod
Appell an höhere Mächte: Argentiniens Superstar Lionel Messi.	Foto: afp

São Paulo. Selbst Pep Guardiola warnt die Südamerikaner. Denn die Eidgenossen haben ihren eigenen Messi. mehr

Video
clearing
Der nächste Freund
Extrem begeisterungsfähig: US-Coach Jürgen Klinsmann (rechts).

São Paulo/Salvador. Die USA und Belgien treffen heute Abend im WM-Achtelfinale aufeinander. Die beiden Trainer verbindet viel. mehr

Video
clearing
Belgiens Goldene Generation: Wilmots profitiert vom eigenen Scheitern
Auch im Training spektakulär: Axel Witsel.	Foto: Imago

Salvador da Bahia. Belgiens Jungstars stehen hoch im Kurs. Die Goldene Generation ist das Produkt eines radikalen Systemwechsels. mehr

clearing
„Adiós, Krieger“
„Die ganze WM lief gegen Mexiko“: Miguel Herrera.	Foto: dpa

Fortaleza. Die wackeren Mexikaner hat bei der WM erneut der Achtelfinal-Fluch ereilt. Schuld daran war ihrer Meinung nach der Schiedsrichter. mehr

Video
clearing
Eine Nation liegt Navas zu Füßen
Mit mehreren Glanzparaden wurde Costa Ricas Keeper Keilor Navas (r) zum Helden. Foto: Chema Moya

Recife. Dass Costa Rica erstmals bei einer Fußball-WM im Viertelfinale steht, hat es vor allem dem überragenden Torwart Keylor Navas zu verdanken. mehr

Video
clearing
Das Wunder geht weiter
Joel Campbell (l) und Jose Cubero feiern. Foto: Chema Moya

Recife. Ausgerechnet Theofanis Gekas scheiterte an Costa Ricas überragendem Torhüter Keylor Navas. mehr

Video
clearing
Jutta und Andreas wollen unbedingt ins Maracana

Porto Alegre. Es stürmt und regnet am Vormittag vor dem Spiel Deutschlands gegen Algerien. Typisches deutsches November-Schmuddelwetter am südlichsten Zipfel Brasiliens. mehr

clearing
Kommt nach Brasilien das große Schmierentheater?

São Paulo. In der Ruhe vor dem Sturm genießen die FIFA-Bosse das große Spektakel am Zuckerhut. Präsident Joseph Blatter ist „beeindruckt“ von den Spielen der Fußball-WM in Brasilien, Generalsekretär Jérôme Valcke sogar „fasziniert“. mehr

clearing
Verschossener Elfmeter Gekas, die tragische Figur
Theofanis Gekas scheitert mit seinem Strafschuss an Keeper Keilor Navas. Foto: Yuri Kochetkov

Recife. Die Griechen waren nahe dran am ersten Viertelfinal-Einzug. Deshalb gibt es auch keine Kritik. mehr

clearing
Ärger um Robben
Rafael Marquez (r) trifft Robben und der Elfmeterpfiff ertönt. Foto: Koen van Weel

Fortaleza. Robben entschuldigt sich nach dem Sieg gegen Mexiko für seine Schwalbe. Allerdings meint er nicht die entscheidende Elfmeter-Szene. Gefeierter Held der Holländer ist Klaas Jan Huntelaar. mehr

Video
clearing
Grippaler Effekt legt Hummels lahm Hummels muss gegen Algerien passen
Mats Hummels muss im Hotel das Bett hüten und kann dementsprechend nicht spielen. Foto: Thomas Eisenhuth

Porto Alegre. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss ihr WM-Achtelfinale am Montagabend gegen Algerien ohne Mats Hummels bestreiten. mehr

clearing
Paul Pogba schickt Nigeria auf die Verliererstraße Frankreich rumpelt sich ins Viertelfinale
Paul Pogba schaffte das 1:0 gegen Nigeria. Foto: Jorge Zapata

Brasília. Ein später Treffer von Goldköpfchen Paul Pogba und ein Eigentor haben Frankreich das erste WM-Viertelfinale seit 2006 beschert und ein Duell gegen Deutschland möglich gemacht. mehr

clearing
Beißer zeigt Reue Suárez entschuldigt sich bei Chiellini
Luis Suárez hat sich zu einer Entschuldigung durchgerungen. Foto: Emilio Lavandeira Jr

Rio de Janeiro. Uruguays Fußball-Nationalspieler Luis Suárez hat sich bei Giorgio Chiellini für die Folgen eines Bisses beim WM-Spiel gegen Italien entschuldigt. mehr

clearing
DFB-Team «brennt» vor Achtelfinale gegen Algerien
Joachim Löw schwört sein Team in Porto Alegre auf das Achtelfinale gegen Algerien ein. Foto: Marcus Brandt

Porto Alegre. Jetzt geht's in jedem Spiel um alles oder nichts. Der Bundestrainer ist total fokussiert, auch der Kapitän warnt die deutsche WM-Auswahl vor der «vermeintlich kleinen Fußball-Nation». Und Algerien? Algerien will sich für die «Schande von Gijon» rächen. mehr

clearing
WM Viertelfinale Medienumschau: Deutschland gegen Algerien
Torjubel nach dem 1 : 0 für Deutschland durch Thomas Müller - hier mit Miroslav Klose, Toni Kroos und Benedikt Hoewedes. (Foto: dpa)

Frankfurt. Vor dem Spiel ist nach dem Spiel und ganz Deutschland fiebert dem Beginn der K. o.-Phase bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien entgegen. mehr

clearing
Deutschland gegen Algerien "Bauchentscheidung" zwischen Schweinsteiger und Khedira
Begeisterte weibliche Fans zeigen Flagge , Public Viewing , WM 2014 Brasilien, letztes Vorrundenspiel , Fussball Weltmeisterschaft Brasilien 2014, Deutschland - USA, 26.6.2014 , EP_rrz

enthusiastic female supporters show Flag Public Viewing World Cup 2014 Brazil last Preliminary round game Football World Cup Brazil 2014 Germany USA 26 6 2014

Porto Alegre. Algerien soll heute nicht zum Stolperstein werden. Nicht nur Lahm weiß: Einige Favoriten sind schon ausgeschieden. mehr

Video
clearing
Die Hausaufgaben sind gemacht
Joachim Löw	Foto: dpa

Santo André. Das deutsche Team gilt als Turniermannschaft mit Steigerungspotenzial. Gegen Algerien soll dies helfen. mehr

Video
clearing
WM 2014 Prämien: Diesmal gäbe es mehr als einen VW Käfer
1974 freuten sich die deutschen Weltmeister auch über diese schnittige Prämie: Ein VW Käfer.	Foto: Imago

Porto Alegre. Für die deutschen Fußball-Nationalspieler würde sich der WM-Titel mehr rentieren als für die Sieger von 1954, 1974 oder 1990. mehr

Video
clearing
Selbstbewusste Algerier setzen auf den großen Coup "Wir wollen sie ärgern"
Islam Slimani ist der neue Volksheld, nachdem er sein Team ins Achtelfinale schoss.	Foto: dpa

Porto Alegre. Die Nordafrikaner wollen späte Revanche und nehmen die Außenseiterrolle an. mehr

Video
clearing
WM 2014 Schlechte Geschäfte
Unverhohlene Werbung für das horizontale Gewerbe. Solche Plakate sind in Brasilien sehr umstritten.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Für so manches Team bei der WM läuft es anders als geplant. Ähnlich geht es vielen Prostituierten: Sie trauern nämlich den Fans der ausgeschiedenen Teams aus Europa nach. mehr

clearing
WM 2014 Oranje im Glück
Arjen Robben.	Foto: dpa

Fortaleza. Der Schalker Joker verwandelt in der vierten Minute der Nachspielzeit einen Foulelfmeter zum 2:1-Sieg, nachdem Mexiko noch bis zur 88. Minute mit 1:0 geführt hatte. mehr

Video
clearing
WM 2014 Nigeria soll nur eine Zwischenstation zum Titel sein
Frankreichs Torjäger Karim Benzema will unbedingt ins Finale.	Foto: afp

Brasília. Nur acht Prozent der Franzosen glauben ans Ausscheiden im Achtelfinale. Manche wollen den Nationalfeiertag verschieben. mehr

clearing
WM 2014 „Urus“ beklagen Verstoß gegen die Menschenrechte
Ein kolumbianischer Fan macht sich über Luis Suárez lustig.

Rio de Janeiro. „Barbarei“, „Verbrechen“ – das uruguayische Team schimpfte nach dem WM-Aus wüst über die Verbannung von Luis Suárez. mehr

Video
clearing
WM 2014 Grün-gelber Himmel
Bryan Ruiz (rechts) hat gerade das 1:0 erzielt. Links jubelt Teamkollege Yeltsin Tejeda mit.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Alles ist über und über mit Flaggen und Girlanden geschmückt. In einigen Orten laufen sogar Wettbewerbe. mehr

clearing
Scolari: Mehr Schutz für Neymar

Belo Horizonte. So aufgebracht hat man Luiz Felipe Scolari selten gesehen. Wild gestikulierend stand der Trainer Brasiliens beim dramatischen Achtelfinale gegen Chile an der Seitenlinie und schrie Referee mehr

clearing
Der Kolumbianer James Rodriguez verzückt die Fußball-Welt Der neue Heilsbringer
Er verzückt am Zuckerhut die Fußball-Welt: Kolumbiens neuer StürmerStar James Rodriguez.

Rio de Janeiro. Der WM-Star kommt derzeit aus Kolumbien. Mit zwei Treffern schoss James Rodriguez die Südamerikaner ins Viertelfinale. Dort wartet Gastgeber Brasilien. Für Rodriguez genau der richtige Gegner, um sich mit den nächsten Weltstars zu messen. mehr

clearing
Nur Zentimeter fehlten Chile zur Sensation Der Stolz ist größer als die Enttäuschung
Niedergeschlagen: Chiles Spieler nach dem Elfmeter-Drama.	Foto: dpa

Belo Horizonte. Latte, Innenpfosten: Zum vierten Mal im vierten Duell war bei einer K.-o.-Runde Schluss gegen die Brasilianer. mehr

clearing
Nach dem Drama gegen Chile darf Brasilien weiter vom Titel träumen Nichts für schwache Herzen

Belo Horizonte. Der WM-Gastgeber rettete sich erst im Elfmeterschießen. Auf dem Platz und im Land lagen die Nerven blank. mehr

clearing
Oliver Kahn: Tiefenentspannt an der Copacabana
In Brasilien jongliert Oliver Kahn nur noch mit Worten.

Rio de Janeiro. Torwart, Titan, TV-Experte: Der frühere Nationaltorhüter Oliver Kahn hat als Fernsehmann bei der Weltmeisterschaft eine neue Rolle gefunden. mehr

clearing
Costa Ricas WM-Wunder geht weiter: Griechen besiegt
Costa Ricas Spieler jubeln nach dem Sieg im Elfmeterschießen. Foto: Srdjan Suki

Recife. Costa Rica steht zum ersten Mal im Viertelfinale einer WM. Im Elfmeterschießen bezwangen die «Ticos» den früheren Europameister Griechenland. Dabei spielten die Mittelamerikaner lange in Unterzahl. mehr

Fotos
clearing
WM 2014 Späte Tore retten Oranje Viertelfinale: 2:1 gegen Mexiko
Klaas-Jan Huntelaar (l) dreht nach seinem Elfmetertor jubelnd ab, Dirk Kuijt versucht dem Matchwinner zu folgen. Foto: Georgi Licovski

Fortaleza. Wesley Sneijder und Klaas-Jan Huntelaar haben für die Niederlande den Traum vom WM-Titel am Leben erhalten. mehr

clearing
Deutsche Mannschaft ist heiß aufs Achtelfinale
Wolfgang Niersbach und Joachim Löw auf einer Pressekonferenz am Samstag in Santo Andre. Foto: dpa

Campo Bahia. Laut Bundestrainer Joachim Löw brennt die deutsche Mannschaft auf das Spiel am Montag gegen Algerien - will aber den Überraschungsgegner aus Nordafrika im Achtelfinale nicht unterschätzen. mehr

Video
clearing
Rodríguez-Doppelpack: Kolumbien im WM-Viertelfinale
Der Kolumbianer James Rodriguez erzielte beide Tor zum 2:0-Sieg gegen Uruguay. Foto: Antonio Lacerda

Rio de Janeiro. Thomas Müller, Messi und Neymar sind überflügelt: James Rodríguez brachte Kolumbien mit seinen Turniertoren vier und fünf ins WM-Viertelfinale. Nach dem 2:0 gegen Urugay warten nun Gastgeber Brasilien auf die Cafeteros. mehr

Fotos
clearing
Fußball-WM 2014 Brasilien zittert sich ins Viertelfinale
Chiles Alexis Sanchez und Neymar kämpfen in einem packenden Viertelfinale um den Ball. Foto: dpa

Belo Horizonte. Im Elfmeterschießen hat WM-Gastgeber Brasilien die schwere Hürde mit Weltmeister-Schreck Chile gemeistert. mehr

clearing
Blatter gegen Platini: Videobeweis Mittel im Machtkampf
Sepp Blatters Aussagen waren auf der eigenen Internetpräsenz der FIFA zu lesen. Foto: Kamil Krzaczynski

Rio de Janeiro. Einem Joseph Blatter macht in Wahlkampfzeiten keiner was vor. Mitten in der WM posaunt der FIFA-Boss vermeintliche Technik-Pläne seines Konkurrenten Michel Platini aus. Die neuesten Ideen Blatters klingen vernünftig. Bundestrainer Löw überzeugen sie aber nicht. mehr

clearing
Lahm in Dauer-Debatte - Löw: Entschluss richtig
Philipp Lahm ist im deutschen Mittelfeld der Dauerläufer. Foto: Andreas Gebert

Santo André. War das schon das Ende der Debatte um die Position von Philipp Lahm? Oder geht sie mit der K.o.-Runde noch mal richtig los. Der Kapitän selbst möchte die Diskussion nicht bewerten. Und Joachim Löw hält seine Mittelfeld-Entscheidung «nach wie vor für absolut richtig». mehr

clearing
Podolski fehlt gegen Algerien - Boateng angeschlagen
Lukas Podolski (M) kann gegen Algerien nicht spielen. Foto: Yuri Kochetkov

Santo André. Die deutsche Nationalmannschaft muss im WM-Achtelfinale gegen Algerien auf Lukas Podolski verzichten. Der Angreifer muss laut Bundestrainer Joachim Löw wegen einer Zerrung zwei oder drei Tage pausieren. mehr

clearing
Jermaine Jones: „Es ist eine schöne Niederlage“

Recife. Trotz der 0:1-Niederlage gegen Deutschland war der frühere Bundestrainer am Ende einfach nur erleichtert. mehr

clearing
Thomas Müller, der Torgarant
Thomas Müller hat Deutschland gegen die USA ins WM-Achtelfinale geschossen. Mit seinem schon vierten Treffer in Brasilien sorgte Müller am Donnerstag in der 55. Spielminute für das Goldene Tor. Fotos: dpa

Recife. Sein viertes Tor im dritten Spiel in Brasilien, sein neunter Treffer in neun WM-Spielen insgesamt. Was für eine Quote für den Bayern-Profi. mehr

clearing
Nur Rummenigge traf
Karl-Heinz Rummenigge 1982 beim Spiel gegen Algerien.	Foto: Imago

Recife. Alle freuen sich über den Achtelfinal-Gegner Algerien. Doch die Statistik spricht gegen das deutsche Team. mehr

clearing
Algeriens WM-Coup
Stolz und voller Freude drehen Madjid Bouguerra und seine algerischen Teamkollegen eine Ehrenrunde mit der Nationalflagge.	Foto: imago

Curitiba. Vor dem Achtelfinale am Montag ist plötzlich die „Schande von Gijon“ wieder allgegenwärtig. mehr

clearing
Tod oder Gladiolen

Curitiba. Meistertaktiker? Fußball-Vernichter? Der ehemalige Bayern-Trainer ist in Brasilien jedenfalls gnadenlos erfolgreich. mehr

clearing
Das kleine Costa Rica träumt vom großen Coup
Von Mainz auf die Fußball-Weltbühne: Costa Ricas Junior Diaz (rechts), hier bestaunt vom Engländer Raheem Sterling.	Foto: afp

Recife. Mit dieser Achtelfinal-Konstellation hat wohl niemand gerechnet. Die Griechen, auch ein Überraschungsteam, haben wenig zu verlieren. mehr

clearing
Trotzige „Urus“: Gegen die Verschwörer und Kolumbien
Diego Lugano

Rio de Janeiro. „Lynchjustiz!“, „Hinrichtung!“ Nach dem WM-Ausschluss von Torjäger Luis Suárez stürmt Uruguay wütend in das WM-Achtelfinale gegen Kolumbien am heutigen Samstagabend. mehr

clearing
In der Heimat wird der „Vampir“ noch geliebt
Eine Touristin in Rio treibt mit dem plakatierten Suarez Schabernack.

Montevideo. Der Stürmerstar hat schon seinen ersten Werbevertrag verloren. Der FC Barcelona setzt auf seinen sinkenden Marktwert. mehr

clearing
Kolumbien liegt einem Argentinier zu Füßen

Cotia/Bogotá. Ein Sieg gegen Uruguay wäre ein historischer Triumph. Chefcoach Pekerman kann sich bald einbürgern lassen. mehr

clearing
Jorge Sampaoli: Schlaflos und verrückt
Jorge Sampaoli

Belo Horizonte. Als Spion im Baum, während einer Bildungsreise auf der Straße geschlafen: Chiles Jorge Sampaoli ist kein gewöhnlicher Trainer. Genau wie sein Vorbild. mehr

clearing
Die Reifeprüfung
Neymar ist der herausragende Spieler in der brasilianischen Nationalmannschaft. Foto: Marcelo Sayao

Belo Horizonte. Der Rekord-Weltmeister, Favorit und WM-Gastgeber Brasilien ist erstmals richtig gefordert: Ein Aus im Achtelfinale gegen Chile wäre eine Blamage – und ein Stimmungskiller für die Fußball-Party im Land. mehr

clearing
Kommentar: Kein allzu steiniger Weg
Hartmut Scherzer

Die deutsche Mannschaft spielt nicht überragend, jedoch dominant, hat dabei einen überragenden Protagonisten: Thomas Müller. mehr

clearing
FIFA hebt vorläufige Sperre gegen Beckenbauer auf
Auf eine Reise nach Brasilien will Franz Beckenbauer verzichten. Foto: Marcus Brandt

München. Die FIFA-Ethikhüter haben die provisorische Sperre gegen Franz Beckenbauer aufgehoben. Zur WM nach Brasilien dürfte Beckenbauer nun reisen, will er aber offenbar nicht. mehr

clearing
Medienecho zur Sperre von Luis Suárez Die FIFA beißt zurück: Suárez ertnet Hohn und Spott
Luis Suárez wurde von der FIFA für neun Spiele gesperrt. Foto: Diego Azubel

Der Beißangriff von Luis Suárez gegen Giorgio Chiellini bei der Fußball-WM in Brasilien sorgt noch immer für Riesenwirbelk. Das schreibt die Presse über das FIFA-Urteil mehr

Video
clearing
Klinsmann genießt sein US-Sommermärchen
Jürgen Klinsmann genießt die Huldigungen der US-Fans. Foto: Srdjan Suki

Recife. Die USA mit Trainer Jürgen Klinsmann haben es tatsächlich ins Achtelfinale der WM geschafft. Trotz einer Niederlage gegen Deutschland durften im Dauerregen von Recife auch die Amerikaner feiern. Die Runde der besten 16 soll noch nicht Endstation sein. mehr

clearing
WM 2014 in Brasilien Löw warnt vor Achtelfinalgegner Algerien
Bundestrainer Joachim Löw warnte davor, Algerien zu unterschätzen. Foto: Thomas Eisenhuth

Santo André. Porto Alegre, Rio, Belo Horizonte, Rio - die Reiseroute zum Titel steht für die gierigen Gruppensieger um WM-Phänomen Müller. Algerien darf im ersten Alles-oder-nichts-Spiel kein Stolperstein sein. Mit Schweinsteiger findet Löw die mögliche Mittelfeld-Lösung. mehr

Video Fotos
clearing
Fußball-WM: Deutschland–USA Pressestimmen zum Spiel der Nationalmannschaft

Nach der Regenschlacht in Recife: Was schreiben die Medien zum mühsamen 1:0-Erfolg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die USA? mehr

Video Fotos
clearing
Fußball-WM in Brasilien Weg ins Finale: Das kommt auf die DFB-Elf zu
Objekt der Begierde: Der FIFA-WM-Pokal. Foto: adidas

Berlin. Joachim Löw und die deutsche Nationalelf haben den Weltmeistertitel als Ziel ausgegeben. Doch der Weg dahin ist lang. mehr

clearing
Interview mit dem Bundestrainer Löw: «Wir waren die dominantere Mannschaft»
Joachim Löw während der Partie gegen das US-Team. Foto: Yuri Kochetkov

Santo André. Gruppensieger! Die deutsche Elf ist nach dem Erreichen des Achtelfinales überglücklich. Im Interview zieht Trainer Joachim Löw eine Vorrundenbilanz. mehr

Video Fotos
clearing
Deutschland schlägt USA DFB-Elf zieht ins Achtelfinale ein: Die Stimmen zum Spiel
Das Team von Bundestrainer Joachim Löw besiegte am Donnerstag in Recife die Auswahl der USA durch ein Tor von Thomas Müller. Foto: dpa

Auf Thomas Müller war mal wieder Verlass: Der Münchner erzielte gegen die USA das Tor des Tages. Die Stimmen zum Spiel Auftritt der DFB-Elf. mehr

Video Fotos
clearing
Fußball-WM Thomas Müller schießt Deutschland ins Achtelfinale
Thomas Müller, Miroslav Klose und  Toni Kroos  feiern den Treffer zum 1:0. Foto: dpa

Recife. Schon wieder Müller! Im Dauerregen von Recife hat Deutschlands WM-Bomber die Nationalelf im Duell mit Jürgen Klinsmann ins Achtelfinale der WM geschossen. Mit seinem schon vierten Treffer in Brasilien sorgte Thomas Müller für das Goldene Tor beim 1:0 gegen die USA. mehr

Fotos
clearing
Kommentar: Nicht euphorisch
Klaus Veit

Es war ordentlich, was die deutsche Fußball-Nationalmannschaft beim 1:0-Erfolg gegen die USA abgeliefert hat. Mehr war es aber auch nicht. mehr

clearing
Südkorea kämpft mutig, aber vergeblich ums Weiterkommen Kein guter Abschluss
Mühe ohne Lohn: Koo Ja-Cheol (re.) gegen Nicolas Lombaerts. 	Foto: afp

São Paulo. Obwohl die Asiaten nach der Roten Karte für Defour eine Halbzeit lang nur zehn Gegner haben, unterliegen sie Gruppensieger Belgien mit 0:1. mehr

clearing
Terroranschläge in Nigeria Siege gegen den Terror in der Heimat
Stephen Keshi	Foto: dpa

Porto Alegre. Die tödlichen Terroranschläge überschatten Nigerias WM-Erfolg. Mit positiven Schlagzeilen wollen die „Super Eagles“ den Menschen in der Heimat Trost und Hoffnung schenken. mehr

clearing
Argentinien ist abhängig vom Superstar Messi vom Jupiter
Er hatte allen Grund zum Jubeln: Lionel Messi.	Foto: Imago

Porto Alegre. Argentinien ist Messi. So wie es einst Maradona war. Messi kommt bei der WM immer mehr in Titelform, aber das gilt nicht für alle seiner Mitspieler. Kann einer allein die WM entscheiden? mehr

clearing
Brasilianische Nationalmannschaft Jetzt ist Scolari auch als Taktiker gefragt
Luiz Felipe Scolari	Foto: dpa

Teresópolis. Samba-Töne in der Kabine, familiärer Umgang: Brasiliens Coach Scolari weiß, den Teamgeist zu pflegen. Aber reicht das gegen Chile? Im Achtelfinale ist der Taktiker gefragt. mehr

clearing
Euphorie bei den Franzosen Frankreich feiert seine neuen Helden
Schrecksekunde: Bakari Sagna fliegt ein Fuß entgegen.	Foto: Imago

Rio de Janeiro. Nach dem Gruppensieg feiert Frankreich seine neue Generation. Die Schmach von 2010 in Südafrika ist abgehakt. mehr

clearing
Paukenschlag in Ghana Rausschmiss für Boateng und Muntari
Kevin-Pr. Boateng

Brasília. Für Kevin-Prince Boateng und Sulley Muntari war die WM schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen Portugal beendet. Ghanas Fußballverband suspendierte die beiden Profis wegen indiskutablen Verhaltens. Boateng soll sogar den Trainer beleidigt haben, bestreitet dies aber. mehr

clearing
Gefährliche Schminkstifte – WM-Spaßbremse droht
ARCHIV - Deutsche Fußballfans jubeln am 30.06.2006 auf der Fanmeile am Brandenburger Tor während der Fußball-WM 2006 in Berlin. In einer BBC-Studie schlug Deutschland Japan als Spitzenreiter aus dem Rennen um das beliebteste Land der Welt. 59 Prozent finden den Einfluss Deutschlands in der Welt «überwiegend positiv». Der Sender hatte 26 000 Menschen in 25 Ländern der Erde nach ihrer Sichtweise auf 16 Länder und die EU befragt.    Foto Steffen Kugler/dpa   (zu dpa "«Deutschland beliebtestes Land der Welt» - Wie konnte das passieren?" vom 23.05.2013) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Wiesbaden. Schminkstifte in Deutschlandfarben sind bei den Fußball-fans zurzeit sehr beliebt. Doch Achtung: Es sind Stifte mit gesundheitsgefährdenden Stoffen aufgetaucht. mehr

clearing
WM Vorrunde Deutschlandspiel: Regenschlacht in Recife?
In Recife wüten Gewitter und schwere Regenfälle.  Foto. Thomas Eisenhuth/dpa

Starke Regenfälle gefährden das Spiel der deutschen Mannschaft. Die FIFA sagt, es findet statt. Die letzte Entscheidung aber liegt beim Schiedsrichter. mehr

clearing
Fußball-WM in Brasilien WM 2014: Ghana setzt Boateng an die Luft
FILE - Ghana's Kevin Prince Boateng during the FIFA World Cup 2014 group G preliminary round match between Germany and Ghana at the Estadio Castelao Stadium in Fortaleza, Brazil, 21 June 2014. Photo: Andreas Gebert/dpa (RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup) EDITORIAL USE ONLY (zu dpa «Ronaldo & Boateng vor dem WM-Aus - «Schande von Gijón» kein Thema» vom 25.06.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Rio de Janeiro. WM-Aus für Kevin-Prince Boateng: Der Schalker Bundesliga-Profi und der Spieler Sulley Muntari wurden aus dem Kader der ghanaischen Fußball-Nationalmannschaft geworfen. mehr

Fotos
clearing
Fußball-WM in Brasilien Klinsmann-Familie hisst deutsche Flagge
Eine deutsche Flagge hängt in Stuttgart über der Tür der Bäckerei Klinsmann. Foto: Franziska Kraufmann

Stuttgart. Jürgen Klinsmann trainiert zwar die US-Nationalelf, seine Familie drückt während der Fußball-WM aber der deutschen Mannschaft die Daumen. mehr

clearing
Deutschland gegen die USA Amerikaner im Rhein-Main-Gebiet im Fußballfieber
WM Show der Frankfurt Universe Cheerleader mit Deutschland gegen USA.

Frankfurt. Burger gegen Bratwurst: Wenn US- und DFB-Elf spielen, werden viele in der Region mitfiebern – auch für die US-Boys. FNP-Autoren waren zu Besuch bei zwei US-Fans, die sich nicht recht entscheiden können. mehr

Video Fotos
clearing
Suárez droht lange Sperre Der Beißer bekommt prominente Rückendeckung
Uruguays Stürmerstar Luis Suarez droht eine Bestrafung. Foto: Emilio Lavandeira Jr

Natal. Am Tag nach der viel diskutierten Beißattacke von Luis Suárez bei der Fußball-WM in Brasilien wartete Uruguay noch auf ein Urteil. Selbst der Regierungschef schaltet sich in die Debatte ein und verteidigt den Stürmerstar. Suárez müsse keine guten Manieren haben. mehr

clearing
Kein Nichtangriffspakt zwischen DFB-Elf und USA Löw will keine Geschenke verteilen
Im letzten Gruppenspiel gegen die USA setzt Joachim Löw auf Sieg. Foto: Srdjan Suki

Recife. Im Kampf um den Einzug in das Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft will sich Bundestrainer Joachim Löw gegen die USA auf keinerlei Rechenspiele einlassen. mehr

Video Fotos
clearing
Erinnerungen an den Weltmeister-Titel Damals beim Wunder von Bern
Ein Moment, der Fußballgeschichte geschrieben hat: als Helmut Rahn bei der WM 1954 in Bern im Finale Deutschland gegen Ungarn das 3:2 für Deutschland schoss.	Foto: Copyright Schirner Pressebild

Bad Homburg. Es gibt Ereignisse, die brennen sich den Zeitzeugen ins Gedächtnis ein. Egal, wie viel Zeit vergangen ist, erinnert man sich noch erstaunlich genau. Eines der schönsten solcher Ereignisse jährt sich jetzt zum 60. Mal, und diejenigen, die das „Wunder von Bern“ ... mehr

Fotos
clearing
Zwei Herzen in seiner Brust
Er wählt aus gutem Grund die doppelte Ausführung des Siegeszeichens: Gregory Strohmann.	Foto: sp

Wehrheim. Die Fußball-Kenner aus dem Kreis kennen ihn als Mittelfeldmotor der Usinger TSG: Gregory Strohmann sammelte aber auch viel Erfahrung in den Vereinigten Staaten. mehr

clearing
Löw trifft auf Klinsmann Geschäftstermin unter Freunden
Lukas Podolski (v) und Miroslav Klose (l) von der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft trainieren am 05.06.2014 in der Coface Arena in Mainz (Rheinland-Pfalz). Die deutsche Nationalmannschaft trifft im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft am 06.06. in Mainz auf Armenien. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Recife. Sowohl der deutsche als auch der amerikanische Coach betonen, dass es zwischen ihnen keinen Nichtangriffspakt geben wird. mehr

Video
clearing
Als der „Titan“ Völlers Team rettete
Nur vom Referee zu bremsen: Oliver Kahn im Spiel gegen die USA bei der WM 2002.	Foto: Imago

Recife. Es sind zum Teil bizarre Anekdoten, die den Fußball beider Länder jenseits der Länderspiele verbinden. mehr

clearing
Luis Suárez Die Rückkehr des "Vampirs"
Wer sonst? Luis Suarez schoss Uruguay gegen England zum Sieg. Foto: Sebastiao Moreira

Natal. Luis Suárez hat mit seiner Beiß-Attacke gegen den Italiener Giorgio Chiellini weltweit für Abscheu und Entsetzen gesorgt. Der Stürmer aus Uruguay soll vor dem Fußball-Weltverband Fifa aussagen, stellt sich aber bisher auf stur. Suárez droht eine Strafe von bis zu zwei Jahren, ... mehr

Video
clearing
Italien schimpft und steht vor einem radikalen Neustart
Abschied: Trainer Cesare Prandelli (l.) und Gianluigi Buffon.	Foto: dpa

Natal. Nationaltrainer Cesare Prandelli rechnet gnadenlos ab. Auch Verbandspräsident Abete tritt zurück. Balotelli wirft seinen Landsleuten Rassismus vor. mehr

Video
clearing
Otto Rehhagels Erben "Ihr seid griechische Götter!"
Andreas Samaris macht das Tor für Griechenland. Foto: Georgi Licovski

Fortaleza. Die schon als „Null-Tore-Griechen“ verspotteten Europameister von 2004 feiern einen Sieg für die Geschichtsbücher. mehr

clearing
WM 2014 Belgien ohne Angst vor Deutschland
Belgien tut sich lange Zeit schwer und gewinnt am Ende glücklich 2:1 zum Auftakt gegen Algerien. Foto: Dennis Sabangan

São Paulo. Obwohl es für die Mannschaft von Trainer Marc Wilmots heute noch um den ersten Platz in der Gruppe H geht, drehte sich vor dem letzten Spiel gegen Südkorea alles schon ums Achtelfinale – und ein mögliches Duell gegen Deutschland. mehr

clearing
Wolfgang Weber hat schon vieles erlebt Der „Bulle“ wird 70
Wolfgang Weber wird heute 70 Jahre alt.	Foto: dpa

Köln. Das Wembley-Tor raubte ihm die Chance auf den WM-Titel, im Europapokal spielte er einst mit gebrochenem Bein – Wolfgang Weber hat viel erlebt. mehr

clearing
"Nati" schlägt Honduras Schweiz dank Shaqiri im Achtelfinale
Xherdan Shaqiri machte mit seinem Dreierpack für die Schweiz alles klar. Foto: Peter Klaunzer

Manaus. Xherdan Shaqiri hat die Schweiz mit drei Toren im Alleingang ins Achtelfinale der Fußball-WM geschossen und Ottmar Hitzeld zunächst vor dem Ende von dessen Trainerkarriere bewahrt. mehr

clearing
Deutschland gegen USA Klinsi, Löw und Vogts: Gute Freunde kann niemand trennen?
Berti Vogts war auch schon Bundestrainer.	Foto: dpa

Santo André. Drei Freunde treffen aufeinander: Jeder will siegen, obwohl keiner muss: Bei der Partie Deutschland gegen USA sind mit Löw, Klinsmann und Vogts drei (Ex-)Bundestrainer beschäftigt. mehr

Fotos
clearing
WM in Brasilien USA-Match: Spielt Schweinsteiger für Khedira?
»Spezialkraft« mit frischen Impulsen: Bastian Schweinsteiger.	Foto: afp

Recife. Thomas Müller warnt vor einer falschen Herangehensweise gegen das amerikanische Team. mehr

Fotos
clearing
Der Platz wird knapp
Kevin-Prince Boateng heizt das Gruppenspiel am Samstag gegen die deutsche Nationalmannschaft mit einer martialischen Kampfansage zusätzlich an.

Rio de Janeiro. Auch beide Boateng-Brüder mögen Tinte unter der Haut. Beide tragen den Umriss Afrikas auf dem Oberarm. mehr

clearing
Ottmar Hitzfeld ist noch nicht auf die mögliche Rente eingestellt
Schweiz-Trainer Ottmar Hitzfeld ist sichtlich unzufrieden. Foto: Ali Haider

Manaus. Vor der Partie gegen Honduras wird der Schweizer Nationaltrainer in den heimischen Medien scharf kritisiert. mehr

clearing
Zufall oder Schummelei? Ungereimtheiten bei Panini-Bildern
Die Maschine „Fifimatic“ druckt in Modena die Panini-Bilder der deutschen Nationalspieler André Schürrle (unten) und Toni Kroos.	Foto: dpa

Recife. Manche Fußballer werden offenbar deutlich häufiger produziert als andere. „Spitzen-reiter“ ist eine italienische Torwart-Legende. mehr

clearing
Doppelter Anreiz für die Franzosen

Ribeirão Preto. Nach dem letzten Vorrundenspiel gegen Ecuador dürfen die Spieler erstmals ihre Frauen treffen. Der Gegner hat ebenfalls das Achtelfinale im Visier. mehr

clearing
Viele Hoffnungen, viel Enttäuschung
Die Chilenen sorgten für mächtig Stimmung in Cuiabá. Foto: Jose Coelho

Cuiabá. Die Stadt hatte Pech bei der Auslosung. Es bleibt ein knapp 200 Millionen Euro teures Stadion ohne Zukunft. mehr

clearing
Erneutes Desaster für Italien

Natal. Trotz des zu harten Platzverweises für Marchisio und der nicht geahndeten Beißattacke des Uruguayers Luis Suàrez übernimmt Italiens Trainer Prandelli die volle Verantwortung und tritt unmittelbar nach dem Schlusspfiff zurück. mehr

clearing
Englands Altstars nehmen leise Abschied
Letzter Akt: Frank Lampard bedankt sich bei den Fans. 	Foto: dpa

Belo Horizonte. Das Team von der Insel verlässt Brasilien nach einem unspektakulären 0:0 gegen Achtelfinalist Costa Rica. mehr

clearing
Beißattacken, Rassismus, Hand Gottes: Immer wieder Suárez
Wer sonst? Luis Suarez schoss Uruguay gegen England zum Sieg. Foto: Sebastiao Moreira

Natal. Uruguays Torjäger Luis Suárez hat sich offensichtlich nicht unter Kontrolle. Gestern ließ er sich beim 1:0 gegen Italien zu einer Beißattacke hinreißen. Der Schiedsrichter sah es nicht, doch die FIFA könnte einschreiten. mehr

clearing
Die Stadt der Extreme
Sonne, Strand und Wolkenkratzer: Das ist nur die eine, die schöne Seite von Recife.	Foto: dpa

Recife. Jährlich mehr als doppelt so viele Mord-Opfer wie in Rio: Man spricht von der gefährlichsten Großstadt Brasiliens. mehr

clearing
Hoffnung nach Neymars Gala
Enttäuschte Fans aus Kamerun.

Brasília. Der WM-Gastgeber Brasilien geht mit viel Selbstvertrauen ins Achtelfinale. Doch der Respekt vor Chile ist gewaltig. mehr

Fotos
clearing
Drei Spiele, drei Siege
Großer Jubel in Orange.	Foto: Imago

São Paulo. Die Niederlande spielen bislang eine sehr erfolgreiche WM. Trotzdem geht die Systemdebatte weiter. mehr

clearing
Auf einer ganz persönlichen Mission
Torschütze gegen Deutschland: Asamoah Gyan.	Foto: afp

Maceió. Ghanas Asamoah Gyan will Wiedergutmachung – für seinen verhängnisvollen Fehlschuss bei der WM vor vier Jahren. mehr

clearing
Vidal warnt Brasilien vor Chiles Selbstmord-Kommando
Trotz Niederlage zuversichtlich.

São Paulo. Dem kurzen Schock folgte die martialische Kampfansage. „Wir wollten nicht gegen Brasilien spielen“, sagte der frühere Leverkusener Arturo Vidal: „Aber Brasilien wollte noch viel weniger gegen uns spielen. mehr

clearing
Wer bitte ist schon Robben?
Drei enttäuschte Kroaten.

Recife. Holland? Miguel Herrera zuckte nur kurz mit den Schultern. „Wir sind bereit“, sagte der kleine untersetzte Mann und setzte ein schelmisches Grinsen auf, „oder sehen sie mich zittern?“ mehr

clearing
WM 2014 Griechenland erstmals im Achtelfinale - Ivorer besiegt
Georgios Samaras verwandelt den entscheidenden Strafstoß in der Nachspielzeit. Foto: Sergey Dolzhenko

Fortaleza. Was für eine Schlussphase! In der Nachspielzeit schafft Griechenland noch den Einzug ins Achtelfinale durch ein Elfmetertor von Samaras. Für die einst goldene Generation der Elfenbeinküste ist dagegen wieder in der Vorrunde Endstation. mehr

clearing
Italien ausgeschieden - Costa Rica und Uruguay weiter
Neu-Dortmunder Ciro Immobile ist mit Italien raus. Foto: Paolo Aguilar

Natal. Der viermalige Fußball-Weltmeister Italien ist bei der WM in Brasilien schon draußen: Das Team von Coach Prandelli verpasste durch ein 0:1 in Natal gegen Uruguay das Achtelfinale. mehr

clearing
Michaela Schäfer beim Sexy Soccer Nacktmodelle in Socken und Höschen
Sexy Soccer 2014 in der Beach Bar Berlin Mitte

Berlin. Zum wohl heißesten Spiel der Fußball-WM 2014 trafen sich zwölf Fußbalerinnen um Nacktschnecke Michaela Schäfer und Erotikdarstellerin Aileen Taylor auf dem Kleinfeld Berlin-Beach. mehr

Video Fotos
clearing
Seleção schlägt Kamerun Ganz Brasilien liegt Neymar zu Füßen
Neymar ist der herausragende Spieler in der brasilianischen Nationalmannschaft. Foto: Marcelo Sayao

Brasília. Als wäre die Bühne des Weltfußballs für ihn geschaffen: Brasiliens Neymar verhilft dem WM-Gastgeber zum Befreiungsschlag. Aber das Achtelfinale gegen Chile wird seine größte Prüfung. mehr

Video Fotos
clearing
Deutschland trifft auf die US-Boys Klinsmann setzt auf den Vogts-Faktor
Jürgen Klinsmann setzt gegen Deutschland auf die Erfahrung von Berti Vogts (links). Foto: dpa

São Paulo. Das gab's noch nie: zwei ehemalige Bundestrainer treffen auf das deutsche Team - und wollen die DFB-Elf ärgern. mehr

Video Fotos
clearing
Deutsche Fans in Brasilien Mit Orschel-Fahne in Fortaleza

Jetzt kennen auch die Brasilianer die Oberurseler Fahne: Denn außer der schwarz-rot-goldenen Flagge hatten die beiden Oberurseler Karin Weißenseel und Claus-Peter Weißenseel auch die Orscheler mehr

clearing
WM 2014 Hardcore-Fan der DFB-Elf: Seit 1974 kein WM-Spiel verpasst
„Man kann vom Endspiel träumen“, sagt WM-Fan Helmut Kiessl in voller Fan-Montur   auf dem Massenheimer Sportplatz. 	Fotos: Dieter Deul

Bad Vilbel. Wenn am Donnerstag die deutsche Nationalelf gegen die USA antritt, sitzt auf der Tribüne in Recife auch der Massenheimer WM-Fan Helmut Kiessl. Er hat seit 40 Jahren kein Turnier ausgelassen. mehr

Fotos
clearing
FNP-Stammtisch Folge 5 "Philipp Lahm ist wichtig für die Truppe"
Julia Lorenz, Dieter Sattler, Nia Künzer, Jörg-Uwe Hahn und Klaus Veit (v. l.) sind sich einig: Trotz des Unentschiedens gegen Ghana ist der Gruppensieg für das Team von Jogi Löw Pflicht. Dass Philipp Lahms Zukunft im Mittelfeld liegt, bezweifeln unsere Experten allerdings.	Fotos: Chris Christes

Beim fünften FNP-Frühschoppen diskutierten unsere Redakteure Dieter Sattler, Julia Lorenz und Klaus Veit mit Weltmeisterin Nia Künzer und FDP-Politiker Jörg-Uwe Hahn. Daran, dass die deutsche Mannschaft ins Achtelfinale einzieht, herrschte kein Zweifel. mehr

Video
clearing
Mexikaner erreichen das Achtelfinale Mutlose Kroaten fahren nach Hause
Tunnelblick: Der kroatische Bundesligaprofi Ivica Olic (rechts) hat abgezogen, während sich der Mexikaner Hector Moreno abgedreht hat.	Foto_ dpa

Recife. Mexiko hat sich eindrucksvoll und auf Kosten von Kroatien für das Achtelfinale der WM qualifiziert. Dank der späten Treffer von Rafael Marquez (72.), des Leverkuseners Andres Guardado (75. mehr

clearing
Kritik an Xherdan Shaqiri Shaqiri: Wie eine beleidigte Diva
Versteht die Kritik an seiner Person nicht: Xherdan Shaqiri. 	Foto: afp

Porto Seguro. In der Schweiz häuft sich die Kritik an Xherdan Shaqiri. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Ruedi Elsener sagte in der „Berner Zeitung“: „Shaqiri spielt die beleidigte Diva, anstatt sich mehr

clearing
Rückendeckung für Referee Brych Schiedsrichter bleiben im Blickpunkt
Bekam auch nach seinem zweiten WM-Einsatz gute Noten: Felix Brych.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Ein langjähriger Fifa-Schiedsrichter sieht in ihm sogar einen Kandidaten fürs WM-Finale. Generell reißt die Kritik an den Unparteiischen aber nicht ab. mehr

clearing
Quartett zieht Achtelfinal-Ticket Brasilien, Niederlande, Chile und Mexiko weiter
Neymar macht für Brasilien das Achtelfinale klar. Foto: Robert Ghement

Rio de Janeiro. Nach den Niederlanden hat sich auch Brasilien den Sieg in seiner WM-Gruppe gesichert. Nach dem 4:1 über Kamerun heißt der Gegner im Achtelfinale Chile. Die Niederländer treffen auf Mexiko. Khedira und Boateng trainieren wieder mit dem DFB-Team. mehr

clearing
Niederländer Sieger in Gruppe B - Spanien wahrt Würde
Als Joker zwei Minuten auf dem Platz köpft Leroy Fer für die Niederlande ein. Foto: Tolga Bozoglu

São Paulo. Die Niederlande haben sich bei der Fußball-WM in Brasilien den Sieg in der Gruppe B gesichert. Der Vizeweltmeister von 2010 gewann in São Paulo mit 2:0 (0:0) gegen Chile auch sein drittes Vorrundenspiel. mehr

clearing
Deutschland trifft auf die USA Kein Nichtangriffspakt
Mats Hummels bei der Pressekonferenz in Santo André. Foto: Andreas Gebert

Santo André. Die große Flatter muss Löw vor dem Kräftemessen mit Klinsmann nicht mehr bekommen. Die beiden Freunde müssen sich dafür mit weltweiten Spekulationen über einen Deal im direkten Duell herumschlagen. An Kapitän Lahm im Mittelfeld mag der Bundestrainer nicht rütteln. mehr

clearing
Endspiele in Gruppenfinals - Spanien: mit Würde gehen
Die brasilianische Mannschaft um Neymar wird sich das Weiterkommen nicht von Kamerun nehmen lassen. Foto: Marcelo Sayao

Berlin. Gastgeber Brasilien dürfte sich das Weiterkommen kaum nehmen lassen, dahinter ermitteln Mexiko und Kroatien den zweiten Achtelfinalisten der Gruppe A. In der Gruppe B sind die Niederlande und Chile schon weiter. Sie kämpfen nun aber im direkten Duell um den Gruppensieg. mehr

clearing
Löw probt Matchplan gegen USA
Manuel Neuer (l-r), Benedikt Höwedes, Mesut Özil and Mario Götze beim Training. Foto: Thomas Eisenhuth

Santo André. Alle Konzentration auf das Gruppenfinale! Ab sofort bereitet sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auf das dritte WM-Spiel in Brasilien gegen die USA mit Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann vor. mehr

clearing
Deutschland gegen Ghana Harakiri-Spiel als Warnung
Ghanas Torhüter Dauda (Mitte) kann es nicht fassen, Bastian Schweinsteiger (links) und Thomas Müller (Zweiter von rechts) jubeln: Soeben hat Miroslav Klose (verdeckt) das 2:2 erzielt.	Foto: afp

Fortaleza. Purer Spaß für die Zuschauer, Hölle für Bundestrainer Löw: Und Retter Klose stellt Ronaldos WM-Torrekord ein. mehr

Video Fotos
clearing
Miroslav Klose Das Tor-Phänomen

Fortaleza. Der 36-Jährige war beim 2:2 gegen Ghana der gefeierte Held. Und das nach einer Saison mit vielen Verletzungen. mehr

Video Fotos
clearing
Geläuterter Boateng nur Randfigur
Kevin-Prince Boateng

Fortaleza. Die Ghanaer waren fast schon abgeschrieben worden. Jetzt haben sie wieder Achtelfinal-Aussichten. mehr

Fotos
clearing
Das Offensiv-Spektakel macht Lust auf mehr
Mit drei Treffern in der Spitzengruppe der WM-Torjäger: Frankreichs Karim Benzema.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Auch beim Weltverband Fifa herrscht große Zufriedenheit. Obwohl sich manches Klischee am Zuckerhut bestätigt. mehr

Video
clearing
Kommentar: Vorteil Deutschland
Hartmut Scherzer

Zwischen der Leichtigkeit einer Gruppe zur Qualifikation und der Unwägbarkeit einer Gruppe zur K.o-Runde einer Weltmeisterschaft liegen eben Welten. mehr

clearing
Ottmar Hitzfeld will die Ruhe bewahren

Porto Seguro. Dem Schweizer Nationaltrainer droht ein vorzeitiges und schmachvolles Ende. mehr

Video
clearing
Deschamps wandelt auf den eigenen Spuren

Salvador da Bahia. 16 Jahre nach dem WM-Triumph als französischer Kapitän ist er nach dem 5:2-Spektakel gegen die Schweiz Trainer eines Titelkandidaten. mehr

clearing
Erlöser Messi bewahrt die „Albiceleste“ vor einer Blamage
Lionel Messi

Belo Horizonte. Lionel Messi grinste wie ein Lausbub, nestelte an seinem rechten Ohr und ließ dann nach seinem Zaubertor eine Kampfansage los. „Natürlich können und werden wir besser spielen“, sagte der Superstar, mehr

clearing
Der einzigartige Enner Valencia

Curitiba. Inmitten des Freudentaumels von Ecuador wollte der Mann des Tages sofort daran erinnern, welchem traurigen Schicksal er seine Rolle zu verdanken hat. „Wir denken ständig an Christian. mehr

clearing
WM 2014 Der italienische Albtraum
Für Italiens Trainer Cesare Prandelli ist Spanien der klare Favorit. Foto: Peter Powell

Recife/Natal. Titelverteidiger Spanien raus, Altmeister England raus – und auch dem viermaligen Champion Italien droht bei der WM der sportliche Gau. mehr

clearing
Daumenlutscher-Jubel - Fans und Presse huldigen Messi
Lionel Messi erzielte in der Nachspielzeit das erlösende Tor für Argentinien und machte seine Landsleute stolz. Foto: Peter Powell

Belo Horizonte. Diego Maradona hatte sich schon mit Grauen abgewendet, da schlug Lionel Messi zu. Der Superstar rettete Argentinien gegen den Iran vor einer Blamage. Als Lohn für den vorzeitigen Achtelfinaleinzug gab es für die Mannschaft einen freien Abend im Kreise der Liebsten. mehr

clearing
Pressestimmen zum zweiten Deutschland-Spiel Freud und Leid für Löw und Fußball-Deutschland
Torspektakel in Brasilien: Klose, Schweinsteiger und Müller jubeln nach dem Treffer zum 2:2-Ausgleich. Foto: dpa

Ein intensives Match: Der Bundestrainer sprach von einem "irrsinnigen Tempo", von "Dramatik und Spannung" pur und von einem "offenen Schlagabtausch". mehr

Video Fotos
clearing
Public Viewing WM-Fieber im Waldstadion

Frankfurt. Ein Spaziergang war das nicht: Das Spiel der DFB-Elf gegen Ghana sorgte am Samstagabend für Angst und Schrecken, aber auch für ohrenbetäubenden Jubel in der Commerzbank-Arena. mehr

Video Fotos
clearing
TV-Kritik Deutschland gegen Ghana: Der Dauerquatscher
Tom Bartels. Foto: dpa / Archiv

Während sich auf dem Fußballplatz die Nationalmannschaften von Deutschland und Ghana einen kräftezehrenden Schlagabtausch lieferten, quatschte sich ARD-Kommentator Tom Bartels um Kopf und Kragen. mehr

Video Fotos
clearing
Berühmtes Sparwasser-Tor wird 40
DDR-Stürmer Jürgen Sparwasser erzielt im Hamburger Volksparkstadion das 1:0 gegen die Bundesrepublik Deutschland. Foto: dpa

Frankfurt/Main. Jürgen Sparwasser, da war doch was. Na klar, der Sieg der DDR bei der WM 1974 gegen den späteren Weltmeister Bundesrepublik. Der heute 66-Jährige schrieb damit ein Kapitel deutscher Fußball-Geschichte. Am Sonntag jährt sich das Spiel zum 40. Mal. mehr

clearing
WM in Brasilien Löw: Keine Angst vor Klinsmann-Truppe
Joachim Löw weiß jetzt: Sein Team kann auch richtig kämpfen. Foto: Marcus Brandt

Fortaleza. Ein Punkt fehlt noch zum garantierten Einzug ins Achtelfinale. Nach dem 2:2 gegen Ghana ist der Druck im letzten Spiel gegen Klinsmanns US-Boys größer geworden. Keine Sorge, beruhigen die deutschen Spieler: "Wir sind stark!" mehr

Video Fotos
clearing
Nigerias 1:0-Sieg besiegelt Bosniens Vorrunden-Aus
Peter Odemwingie (l) erzielte das 1:0 für Nigeria. Foto: Gerry Penny

Cuiaba. Nigeria hat sich zurückgemeldet. Nach all der Kritik in den letzten Tagen feierte der Afrikameister den ersten WM-Sieg nach 16 Jahren. Für Edin Dzeko und Co. ist dagegen die Heimreise nach der Vorrunde besiegelt. mehr

Fotos
clearing
15 WM-Treffer Nächster Rekord für Ausnahmemann Klose
Miro Klose schoss am Samstag gegen Ghana das 15. WM-Tor seiner Karriere. Foto: dpa

Fortaleza. DFB-Rekordtorschütze vor Gerd Müller - und jetzt auch bei der WM die Spitze. Mit Weltmeisterschaftstor Nummer 15 zog Miroslav Klose mit dem Brasilianer Ronaldo gleich. Geduldig hatte er seine Joker-Rolle akzeptiert. Als er gebraucht wurde, war er wie so oft da. mehr

Video Fotos
clearing
Unentschieden in Fortaleza Deutschland mit Mühe gegen starke Ghanaer
Salto-Klose: Der Stürmer bewahrt Fußball-Deutschland vor der Pleite gegen Ghana.

Fortaleza. Miroslav Klose hat Fußball-Deutschland eine böse Bruchlandung im zweiten WM-Spiel erspart. Mit seinem 15. Weltmeisterschafts-Tor sorgte der Stürmer-Oldie nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung wenigstens noch für das 2:2 (0:0) gegen ein unerwartet starkes Team aus Ghana. mehr

Video Fotos
clearing
WM in Brasilien Messi schießt schwaches Argentinien ins Achtelfinale
Superstar Lionel Messi (r) war bei den schwachen Argentiniern der gefeierte Held. Foto: Dennis Sabangan

Belo Horizonte. Argentinien steht bei der Fußball-WM als fünftes Team vorzeitig im Achtelfinale. Mit Ruhm bekleckern sich Matchwinner Messi und Co. beim glücklichen Sieg gegen Iran jedoch nicht. Von Titelreife keine Spur. mehr

clearing
WM in Brasilien Deutschland mit Hummels gegen Ghana
Mats Hummels steht in der Startelf gegen Ghana. Foto: Thomas Eisenhuth

Fortaleza. Die deutsche Fußball-Elf tritt im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Ghana mit der siegreichen Elf aus der Auftaktpartie gegen Portugal an. mehr

clearing
WM in Brasilien Grande Nation schießt sich in Favoritenkreis
Karim Benzema trifft und ganz Frankreich fliegt mit ihm auf einer Euphoriewelle. Foto: Marius Becker

Ribeirão Preto. Die Offensive mit Benzema, Giroud und Valbuena ist das Prunkstück der Franzosen. Mit dem 5:2 gegen den chancenlosen Nachbarn aus der Schweiz schoss sich die Grande Nation endgültig in den WM-Favoritenkreis. Coach Deschamps bremst aber die Euphorie. mehr

clearing
Fußball-WM Gute Stimmung im DFB-Quartier vor "Kampf" gegen Ghana
Ganz nach oben soll es bei der WM gehen: Thomas Müller ist bereit für den zweiten Schritt. Foto: Georgi Licovski

Fortaleza. Deutschland ist startklar für die zweite große WM-Party. Fünf Tage nach dem 4:0-Auftakterfolg gegen Portugal kann die Nationalmannschaft heute die Weichen für den Achtelfinaleinzug stellen. mehr

Video Fotos
clearing
Deutschland Ghana Nicht ins Wanken kommen
So gut wie Philipp Lahm kann es fast niemand: Der Kapitän nimmt Nani den Ball vom Fuß. Foto: Guillaume Horcajuelo

Fortaleza. Nach dem tollen Auftakt gegen Portugal hofft die deutsche Nationalmannschaft auch im zweiten Gruppenspiel auf die Treffsicherheit von Thomas Müller. Bundestrainer Joachim Löw bangt aber noch um den Einsatz von Mats Hummels. mehr

Video Fotos
clearing
Per Mertesacker: Der stolze Jubilar
Ausnahmsweise mit dem Ball in der Hand statt am Fuß: Per Mertesacker.

Fortaleza. 2004 hatte der Verteidiger im Iran seine Premiere gefeiert. An eine Erfolgsgeschichte dachte er damals nicht. mehr

Video
clearing
Jérôme und Kevin-Prince Boateng: Bruderliebe auf Eis
Als Antreiber war er zuletzt eher in der Presse als auf dem Platz zu finden: Kevin-Prince Boateng.	Foto: Imago

Fortaleza. Die Brüder Boateng treffen schon zum zweiten Mal bei einer WM aufeinander. Diesmal ist die Situation noch etwas komplizierter. Der eine ist Stammspieler, der andere momentan Statist. mehr

Video
clearing
Ghana bekämpft sich eher selbst
James Kwesi Appiah

Fortaleza. Kevin-Prince Boateng fordert gegen Deutschland einen Kampf „bis aufs Blut“, doch vor ihrer vielleicht letzten Chance aufs WM-Achtelfinale bekämpfen sich die Ghanaer eher selbst. mehr

Video
clearing
Luis Suárez: Aus dem Rollstuhl zum Volkshelden

São Paulo. Vor vier Wochen hat kaum jemand geglaubt, dass der Stürmer bei der WM mitspielen kann. Nun wurde er in 88 Minuten zum uruguayischen Hero. mehr

Video
clearing
Football’s going home: England gescheitert
Sein erstes WM-Tor half nicht: Wayne Rooney.	Foto: dpa

São Paulo. England, das Mutterland des Fußballs ist schon nach dem zweiten WM-Spiel gescheitert. Erstmals überhaupt gab es zwei Niederlagen zum Auftakt. mehr

Video
clearing
Der nächste Dino wankt
Costa Ricas Michael Umana (r.) schickt nach dem Sieg einen Dank gen Himmel, Italiens Daniele De Rossi (l.) und Andrea Pirlo sind konsterniert.	Foto: afp

Recife. Das kleine Land Costa Rica befindet sich dagegen im Freudentaumel und steht bereits überraschend im Achtelfinale. mehr

clearing
WM-Begegnung Deutschland-Ghana Ghanaer fiebern für beide Teams
Die Kundschaft im „African Bazaar“ an der Düsseldorfer Straße übte gestern schon mal den Torjubel. Wenigstens einmal wollen sie ihn heute Abend für die „Black Stars“ aus Ghana anstimmen.	Foto: Rainer Rüffer

Frankfurt. Die Begegnung Deutschland-Ghana hat Tradition. Ebenso die Tatsache, dass die Fans beider Fußball-Mannschaften das Spiel ohne große Konkurrenz gemeinsam verfolgen. mehr

Video Fotos
clearing
FNP-WM-Stammtisch "Der Portugiese ist kein Maßstab"
Michael Lennartz, Peter Schmitt, Dieter Sattler, Klaus Gerster, Kerstin Schellhaas und Mark Obert (v. l.) trinken auf die WM.	F: rüf

Beim vierten WM-Frühschoppen diskutierten die FNP-Redakteure mit Spielerberater und Ex-Manager von Eintracht Frankfurt, Klaus Gerster, über das Aus der Engländer und Spanier und die Chancen der Deutschen Nationalelf im heutigen zweiten Gruppenspiel gegen Ghana. mehr

Video
clearing
Angehende Zahnärztin Victoria Schardt: Der WM ganz nah
Mit einer von Blinden selbst gebastelten Deutschlandfahne possiert Victoria Schardt am Strand von Boa Viagem, an dem auch Public Viewing stattfindet.

Waldbrunn/Recife. Wenn die deutsche Nationalmannschaft heute bei der Fußball-WM auf Ghana trifft, dann sitzt Victoria Schardt aus Waldbrunn im Stadion und fiebert mit. mehr

clearing
NNP verlost zwei Plätze fürs Kinder-Fußball-Camp
Auch Welt- und Europameister Paul Breitner gab sich schon einmal beim Fußballcamp des FC Bayern im Europa-Park die Ehre, um die Kinder zu trainieren.	Fotos: NNP

Limburg. Die Weltmeisterschaft in Brasilien hat die Fußball-Begeisterung noch mehr entfacht – auch bei den Kindern. Viele träumen davon, einmal in der Nationalmannschaft oder bei einem großen Verein zu spielen. mehr

clearing
Erinnerungen an Sarajewo
Blau-weiß sind die Nationalfarben von Bosnien-Herzegowina. Dieter Falk war 2010 in dem kleinen, stolzen Land auf dem Balkan. Wie man sieht, ist er ein leidenschaftlicher Sammler von Trikots. 	Foto: Maik Reuß

Eppstein. Der in der Entwicklungshilfe tätige Eppsteiner kam 2010 in das kleine Land. Das Trikot, das er mitbrachte, erinnert ihn an den Aufenthalt in dem vom Balkankrieg gebeutelten Land. mehr

clearing
Sensation auf schnellen Beinen
Heung Min Son

Foz do Iguaçu. Als Heung Min Son vor einiger Zeit Südkoreas Fußball-Legende Bum Kun Cha traf, leuchteten seine Augen voller Bewunderung. Vom Status des früheren Bundesliga-Stars von Eintracht Frankfurt und mehr

clearing
Führungskraft ohne Zukunft
Die Uhr tickt für Algeriens Trainer Vahid Halilhodzic. 	Foto: dpa

Sorocaba. Trainer Vahid Halilhodzic steht unabhängig vom Abschneiden Algeriens mal wieder vor einer Demission. mehr

clearing
Frankreich - Schweiz 5:2 Tore en masse
Moussa Sissoko (r) und Mathieu Debuchy feiern ausgelassen das 5:0 gegen die Schweiz. Foto: Guillaume Horcajuelo

Salvador da Bahia. Nach dem zweiten Sieg stehen die Franzosen bereits mit einem Bein im Achtelfinale. Auch die Schweiz hat noch Chancen. mehr

Video
clearing
Rodriguez ist der neue kolumbianische Liebling

Brasília. Der 22-Jährige ist für die leidenschaftlichen Anhänger spätestens nach dem Erreichen des Achtelfinales der Ersatzheld für den verletzt fehlenden Falcao. mehr

Video
clearing
Japan auf Formsuche
Der künftige Eintrachtler und Japan-Kapitän Makoto Hasebe setzt sich hier gegen den Griechen Panagiotis Kone durch.	Foto:

Natal. Der hochgelobte Asien-Meister bleibt bei der WM ein Rätsel. Nach dem 0:0 gegen Griechenland müssen die Japaner ihr letztes Vorrundenspiel gewinnen. Sonst ist der WM-Traum schon wieder vorbei. mehr

clearing
„Respekt“-WM
„Botschafter“ der Initiative „Respekt!“: Oka Nikolov.	Foto: Rudolf

Frankfurt. Auch während der Weltmeisterschaft ist beim Fußball nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Der Weltverband (Fifa) steht aus verschiedenen Gründen in der Kritik. In Frankfurt wird heute bei der „Respekt“-WM darüber diskutiert. mehr

clearing
Der Rasen als Laufsteg
Der Ghananer Asamoah Gyan ist nicht der einzige, der verschiedenfarbige Schuhe trägt.	Foto: dpa

München. Früher war es ein einfaches Arbeitsgerät, heute fallen die Profikicker mit Neon-Farben und Carbonschuhen an den Füßen auf. mehr

clearing
Klinsmann fürchtet die Rache von „CR7“
Triumphator gegen Ghana: US-Coach Jürgen Klinsmann.	Foto: dpa

Manaus. Für den stolzen Weltfußballer geht es am Amazonas um Wiedergutmachung. Aber spielt auch sein Knie mit? mehr

clearing
Premiere mit bescheidenen Zielen
Edin Dzeko möchte mit Bosnien überzeugen. 	Foto: dpa

Cuiaba. In den übrigen Gruppenspielen gegen Nigeria und Iran will das Team aber auch Punkte holen. mehr

clearing
Anpfiff vom Trainer

Rio de Janeiro. Als Gruppensieger würden die „Roten Teufel“ im Achtelfinale Deutschland vermutlich aus dem Weg gehen. mehr

clearing
Der kleine Herrscher reißt die Macht an sich

Belo Horizonte. Argentiniens Anführer Lionel Messi diktiert Trainer Alejandro Sabella die Taktik und riskiert damit, bei einem Scheitern zum Sündenbock zu werden. mehr

clearing
Frankreich stürmt zum Achtelfinale - Hitzfeld zittert
Mathieu Valbuena (M) und seine Franzosen lieferten eine überzeugende Vorstellung gegen die Schweiz ab. Foto: Guillaume Horcajuelo

Salvador. Mit traumhaftem Offensivfußball hat sich Frankreich in den Kreis der Mitfavoriten gespielt und Ottmar Hitzfelds Schweizer Mannschaft die höchste WM-Niederlage seit 1966 zugefügt. mehr

clearing
Deutschland gegen Ghana Voller Selbstvertrauen mit Tor-Gigant Müller gegen Ghana
Drei Tore hat Thomas Müller bereits auf seinem WM-Konto. Foto: Andreas Gebert

Fortaleza. Nach der Tor-Gala gegen Portugal ist Thomas Müller bei dieser WM alles zuzutrauen. «Voller Selbstvertrauen» könne das Nationalteam in die nächsten Spiele gehen, erklärte der Torschützenkönig. Ghana ist gewarnt - aber so etwas war Müller schon immer reichlich egal. mehr

clearing
Deutsche Nationalmannschaft Die Operation Ghana läuft
Jogi Löw und die DFB-Elf treffen in der Gruppenphase der WM 2014 auf viele alte Bekannte. Foto: dpa

Santo André. Anders als der entzauberte spanische Weltmeister-Coach del Bosque stellt Bundestrainer Joachim Löw in Brasilien Erfolgsdenken über Treue. mehr

Video
clearing
Deutsche Nationalmannschaft Kellner Kroos serviert nur Bälle
Toni Kroos

Santo André. Der Münchner hat einen beeindruckenden WM-Start hingelegt. Trotzdem meidet er die großen Worte. mehr

Video
clearing
Ghanas Boateng: "Bis aufs Blut, wie im alten Rom"
Kevin-Prince Boateng heizt das Gruppenspiel am Samstag gegen die deutsche Nationalmannschaft mit einer martialischen Kampfansage zusätzlich an.

Fortaleza. Ghanas Mittelfeldstar Kevin-Prince Boateng hat das ohnehin brisante zweite Gruppenspiel am Samstag gegen die deutsche Nationalmannschaft mit einer martialischen Kampfansage zusätzlich angeheizt. mehr

clearing
Das Ende der spanischen Fußball-Herrschaft
Versuch des Trostes für einen Untröstlichen: Chiles Alexis Sanchez (rechts) auf den Spuren des Spaniers Andres Iniesta.	Foto: afp

Rio de Janeiro. Die Zeit der glorreichen spanischen Generation ist vorbei. Das Ende kam völlig unerwartet. Mit dem peinlichen Vorrunden-Aus hatte beim WM-Champion niemand gerechnet. Nun steht der entthronte Titelverteidiger vor dem Neuaufbau – und das wohl ohne Trainer Vicente del Bosque. mehr

Video Fotos
clearing
Das traurige Ende einer Legende
Am Ende nur noch eine Randfigur: Spaniens Xavi.	Foto: afp

Rio de Janeiro. Es dürfte ein Abschied für immer gewesen sein. Der 34-Jährige will seine Karriere in Katars Operettenliga ausklingen lassen. mehr

clearing
Das Spiel seines Lebens
Noch ohne Gegentor bei dieser WM: Mexikos Torwart Guillermo Ochoa beim zweiten Gruppenspiel gegen Brasilien.	Foto: afp

Fortaleza. Vor kurzem stand noch nicht fest, ob er erstmals bei einer WM als Nummer eins ins Tor darf. Jetzt ist er ein Volksheld. mehr

clearing
Finke vermag die Löwen nicht zu bändigen
Hat derzeit nicht viel zu lachen: Trainer Volker Finke.	Foto: dpa

Manaus. Der ehemalige Freiburger Trainer steht nach dem 0:4 gegen Kroatien in Kamerun vor dem Aus. mehr

clearing
Keine Frauen, Handyverbot
Belgiens Profi Nacer Chadli schaut in sein Smartphone.	Foto: afp

Mangaratiba. Die Vorschriften einiger Nationaltrainer für ihre Spieler während der WM gehen oft bis ins letzte Detail. mehr

clearing
Vom Versager zum Hoffnungsträger
Es läuft: Karim Benzema ist gut in die WM gestartet.	Foto: afp

Salvador da Bahia. Mit seinen zwei Treffern gegen Honduras hat der einst Geschmähte bei den Franzosen Erwartungen geweckt. mehr

clearing
Torwart mit Kinderkrankheiten
Die Hände spielen nicht mit: Igor Akinfejew rutscht am Ball ab.	Foto: afp

Cuiaba. Während Keeper Igor Akinfejew Rätsel aufgibt, rettet ein Treffer seines Teamkollegen Kerschakow die Russen vor einer Niederlage gegen Südkorea. mehr

clearing
„Super Mario“ will mehr

Recife. In den kommenden Wochen will Balotelli den Fokus auf den Fußball richten statt für neue Skandale zu sorgen. mehr

clearing
Flott die Karriereleiter hinauf
Im Duell: Carlos Gruezo (r.) gegen Granit Xhaka (Schweiz). 	Foto: afp

Curitiba. Im März gab Carlos Gruezo in Stuttgart sein Bundesliga-Debüt. Jetzt steht der 19-Jährige für Ecuador auf dem WM-Rasen. mehr

clearing
Königliche Ablenkung nach harter Arbeit

Porto Alegre. Das Achtelfinale ist erreicht. Jetzt geht es zwischen „Oranje“ und den Chilenen um den Gruppensieg. mehr

clearing
Japan und Griechenland droht nach Nullnummer das Aus
Atsuto Uchida und Griechenlands Georgios Samaras im Duell. Foto: Kamil Krzaczynski

Natal. Japan und Ex-Europameister Griechenland haben auch bei ihrem zweiten WM-Auftritt in Brasilien keine ernsthafte Bewerbung für das Achtelfinale abgegeben. Nach ihren Auftaktniederlagen trennten sich die Teams in Natal 0:0. mehr

Fotos
clearing
WM 2014 England nach 1:2 gegen Uruguay vor WM-Aus
Wer sonst? Luis Suarez schoss Uruguay gegen England zum Sieg. Foto: Sebastiao Moreira

São Paulo. Uruguays wiedergenesener Stürmerstar Luis Suárez hat England an den Rand des WM-K.o. gebracht. Nach der 1:2 (0:1)-Niederlage im zweiten Spiel der Gruppe D in São Paulo droht dem Mutterland des Fußballs das erste Vorrunden-Aus bei einer Weltmeisterschaft seit 56 Jahren. mehr

clearing
Kolumbien dicht vor Achtelfinale: 2:1-Sieg gegen Ivorer
Kolumbiens James Rodríguez schreit seine Freude über den Führungstreffer nur so heraus. Foto: Shawn Thew

Brasilía. Kolumbien hat das Tor zum Achtelfinale der Fußball-WM in Brasilien mit zwei Siegen weit aufgestoßen. Für die Elfenbeinküste, deren Star Drogba zunächst wieder nur auf der Ersatzbank Platz nehmen musste, wird es dagegen noch einmal eng. mehr

clearing
WM 2014 Adiós WM: Das Ende der spanischen Fußball-Weltherrschaft
Vicente del Bosque tritt als Verlierer, nicht als Weltmeister ab. Foto: Juanjo Martin

Rio de Janeiro. Der blamable K.o. in der Gruppenphase hat in Spanien einen Schock ausgelöst. Niemand hatte damit gerechnet, dass die glorreiche Generation so kläglich scheitern könnte Nun steht der entthronte Weltmeister vor dem Neuaufbau - wohl ohne Trainer del Bosque. mehr

clearing
Niederlage gegen Chile Spanien betrauert Ende einer Fußballära
Viele spanische Balkone sind derzeit beflaggt. Foto: Hugo Ortuno

Madrid. König Juan Carlos hat nach 39 Jahren abgedankt, Spaniens goldene Fußball-Generation nach sechs. Die Enttäuschung ist riesengroß, eine Ära ist zu Ende, lautet der Tenor. mehr

Video
clearing
Niederlage gegen Chile "The End": Pressestimmen zum WM-Aus der Spanier
Ratlos, vorgeführt, wie ausradiert: In Spanien herrscht nach dem vorzeitigen Aus das blanke Entsetzen. Foto: dpa

Die Fußball-WM hat ihre erste Sensation: Weltmeister Spanien verabschiedet sich bereits am zweiten Gruppenspieltag. mehr

Video
clearing
Deutschland gegen Ghana Geheimes Training vor Abflug nach Fortaleza
Wie Joachim Löw gegen Ghana spielen will, soll geheim bleiben. Foto: Thomas Eisenhuth

Santo André. Vor dem Abflug zum zweiten Gruppenspiel wird Joachim Löw mit seinen Spielern den Matchplan für die WM-Partie gegen Ghana noch einmal im Geheimen simulieren. Der Bundestrainer lässt auf der neuen Sportanlage in Santo André hinter verschlossenen Türen trainieren. mehr

Video Fotos
clearing
WM 2014 Chile stößt Spanien brutal vom WM-Thron
Chile in Ekstase! Der Außenseiter kegelt den Weltmeister aus dem Turnier. Foto: Juanjo Martin

Rio de Janeiro. Schluss mit Tiki-Taka! Mit Angriffswucht hat Chile die spanische Regentschaft im Weltfußball beendet und den Titelverteidiger brutal vom Thron gestoßen. mehr

Video
clearing
Niederlande holen späten 3:2-Sieg gegen Australien
Jubel und Frust nahe beisammen: Die Niederländer feiern, Australien ärgert sich über die vergebene Chance. Foto: Mohamed Messara

Porto Alegre. Nach der 5:1-Gala gegen Spanien taten sich die Niederländer gegen Australien schwerer als erwartet - am Ende stand jedoch ein 3:2-Sieg und der fast perfekte Achtelfinal-Einzug. mehr

clearing
Beckenbauer antwortet FIFA-Ethikkommission
Franz Beckenbauer soll die Fragen der FIFA beantwortet haben. Foto: Felix Hörhager

Berlin. Der Fußball-Kaiser hat ausgesagt. Fünf Tage nach der Verhängung einer provisorischen Sperre durch die FIFA-Ethikhüter hat Franz Beckenbauer auf die Fragen von Chefermittler Michael Garcia geantwortet. Eine Aufhebung des Banns scheint nun nur eine Frage der Zeit. mehr

clearing
Kroos im WM-Schaufenster: «Es gibt nichts Neues»
Ob Toni Kroos langfristig beim FC Bayern bleibt, steht noch nicht fest. Foto: Sven Hoppe

Santo André. Anders als bei seinen Vereinskollegen Philipp Lahm und Thomas Müller gibt es bei Toni Kroos keine Signale für einen langfristigen Vertrag beim FC Bayern. mehr

clearing
Scolari und Pelé muntern Brasilien nach 0:0 auf
Die Brasilianer mussten sich mit dem 0:0 gegen Mexiko zu frieden geben. Foto: Chema Moya

Fortaleza. Brasilien muss im letzten WM-Gruppenspiel gegen Volker Finkes Team aus Kamerun richtig Gas geben. Das 0:0 gegen Mexiko hat einige Debatten im Land ausgelöst. «Es brennt kein Warnlicht», versicherte jedoch Innenverteidiger David Luiz. mehr

clearing
DFB-Team Brasilien statt Ibiza: Der verrückte Sommer des Shkodran Mustafi
Shkodran Mustafi. Foto: Christian Charisius/Archiv

Santo André/Bebra. Shkodran wer? Beim Auftaktsieg gegen Portugal werden sich immer noch viele Fans bei der Einwechslung des Spielers mit der Nummer 21 verwundert die Augen gerieben haben. Jetzt ist der Nordhesse Startelf-Kandidat. mehr

Video Fotos
clearing
Deutsche Nationalmannschaft Freude über den Turbostart
Schon nach dem 2:0 durch Mats Hummels (links) war die Freude riesig groß.	Foto: Imago

Santo André. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will nicht nachlassen. Denn schon am Samstag geht es gegen Ghana. mehr

Video Fotos
clearing
Deutsche Nationalmannschaft Thomas Müller lässt die Kirche im Dorf
Streithähne: Pepe (links) und Thomas Müller.	Foto: dpa

Salvador. Der Profi von Bayern München denkt nicht an die Torjäger-Krone. Man sei schließlich nach Brasilien geflogen, um Weltmeister zu werden. mehr

Fotos
clearing
Muttis Mannschaft
Ein Bild fürs Familienalbum: Die lächelnde Kanzlerin zwischen ihren gut gelaunten Jungs.	Foto: dpa

Berlin. Die Bundeskanzlerin feiert mit dem Nationalteam das 4:0 gegen Portugal. Zum Finale will sie wieder kommen. mehr

Video
clearing
Stammtisch zur WM 2014 FNP-Fußballtalk: "Thomas Müller war einfach klasse!"
Sie feiern den gelungenen WM-Einstand mit alkoholfreiem Weizen und knusprigen Brezeln: Diesmal hatten die FNP-Redakteure Peter Schmitt (von links), Dieter Sattler, Thomas Remlein und Joachim Heidersdorf den Kommunikationsberater und Ex-Politiker Dirk Metz (Mitte) zu Gast.	Fotos: Salome Roessler

Die Spielfreude, mit der das DFB-Team zum WM-Start gegen Portugal triumphierte, färbte auch auf die Stimmung während des dritten FNP-Frühschoppens ab. Diesmal diskutierten unsere Redakteure mit dem ehemaligen hessischen Regierungssprecher und Schalke-Fan Dirk Metz. mehr

Video Fotos
clearing
Ein goldenes Händchen
Fingerzeig: Der Belgier Dries Mertens hat gerade den Siegtreffer für seine Mannschaft erzielt.	Foto: Imago

Belo Horizonte. Der Geheimfavorit dieser Weltmeisterschaft zittert sich zum knappen Erfolg. Und hat dabei Glück, dass sein Trainer erfolgreich in die Trickkiste gegriffen hat. mehr

clearing
In Ungnade gefallen
Planlos: Stephen Keshi. 	Foto: afp

Curitiba. Auch der frühere Eintracht-Profi Jay Jay Okocha sieht bei seinem ehemaligen Nationalteamkollegen die Schuld für den verpatzten WM-Auftakt des Afrikameisters. mehr

clearing
Fast wie im tollen Sommer 2006
Temperamentvoll dabei: US-Coach Jürgen Klinsmann.	Foto: dpa

Natal. Ein Tor nach 30 Sekunden, eines kurz vor dem Ende, so gelingt der hart umkämpfte 2:1-Sieg über Ghana. mehr

clearing
Info: Markige Präsidenten-Worte

Accra. Mit martialischen Durchhalteparolen hat Ghanas Staatspräsident John Dramani Mahama auf die Auftaktniederlage des Nationalteams bei der Fußball-WM in Brasilien reagiert. mehr

clearing
Flexibilität ist gefragt – Die Taktiktrends der WM
Überraschte mit seiner Taktik Portugal: Joachim Löw. 	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Die Niederländer haben Spanien mit einer neuen Taktik überrumpelt, und auch Joachim Löw war äußerst kreativ. mehr

clearing
Killer ohne Jagdglück
In die Jahre gekommen: Theofanis Gekas läuft mit 34 seiner früheren Form hinterher. 	Foto: dpa

Natal. Im Trikot der griechischen Nationalmannschaft trifft der frühere Torschützenkönig der Bundesliga gegen Kolumbien nur die Latte. mehr

clearing
Mit neuer Zuversicht
Muntert sein Team auf: Spaniens Weltmeister-Trainer Vicente del Bosque stellt sich aus Spaß auch mal kurzzeitig ins Tor.	Foto: Imago

Rio de Janeiro. Trainer Vicente del Bosque hat die Stimmung im Team mit seiner ruhigen Art wieder etwas verbessert. Einen personellen Kahlschlag wird es nicht geben. mehr

clearing
Niederländer wollen nicht leichtsinnig werden
Nicht zurück, nur nach vorne schauen: Arjen Robben. 	Foto: afp

Porto Alegre. Nach dem Triumph über die Spanier warten heute Abend die Australier auf das Oranje-Team. Und die möchten beweisen, dass sie trotz der 1:3-Niederlage gegen Chile durchaus WM-tauglich sind. mehr

clearing
WM 2014 Brasilien gerät ins Stolpern – 0:0

Fortaleza. Gastgeber Brasilien scheitert am überragenden mexikanischen Torhüter Ochoa und kommt nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinaus. mehr

clearing
Frust und Wut bei Ronaldo und Co.

Salvador/Campinas. Die Portugiesen lecken ihre Wunden und stehen in ihrem nächsten Gruppenspiel gegen die USA schon mächtig unter Druck. mehr

clearing
Im Schatten der Bilder
Darf wieder für Kroatien auflaufen: Mario Mandzukic. 	Foto: afp

Manaus. Doch der Rummel um die Nacktfotos zweier Spieler lässt die Vorfreude auf den Auftritt des Hoffnungsträgers in den Hintergrund treten. Derweil fällt bei Gegner Kamerun vermutlich Stürmer Samuel Eto’o aus. mehr

clearing
Der Kannibale will gegen England endlich zubeißen

Fortaleza. „Kannibale“ wird Luis Suárez genannt – nicht nur, weil er im Toreschießen so unersättlich ist. Der knochenharte Uruguayer setzt in Duellen mit seinen Gegenspielern alles ein, manchmal auch seine Zähne. mehr

clearing
WM 2014 Erster Dämpfer für Brasilien: Ochoa rettet Mexiko 0:0
Mexikos Torwart Guillermo Ochoa (l) wehrt einen Schuss von David Luiz ab. Foto: Georgi Licovski

Fortaleza. Die Seleção hatte gegen Mexiko ein Problem: Es hieß Ochoa und stand im Tor. Denn an ihm bissen sich die Brasilianer die Zähne aus – da half auch Neymars neue Frisur wenig. mehr

Video
clearing
WM-Spieler Nordhessische Fußball-Kumpel von Mustafi begeistert
Shkodran Mustafi. Foto: Christian Charisius/Archiv

Bebra. In Nordhessen haben sich Fußballfans besonders über den Einsatz von Shkodran Mustafi bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gefreut. mehr

Fotos
clearing
WM 2014 – Deutschland gegen Portugal Pressestimmen: "Klarer Fall von RoNulldo"
Als Torschützenkönig von 2010 legt Thomas Müller auch bei der Weltmeisterschaft in Brasilien gleich wieder mächtig los. Foto: Marcus Brandt

Natürlich ein 4:0 beim Auftaktspiel gegen eine so starke Mannschaft wie Portugal ist ein Ausrufezeichen. Doch wie kommt die DFB-Elf bei der Presse an? Ein Überblick. mehr

Video Fotos
clearing
WM 2014 Stimmen zum Spiel Deutschland gegen Portugal
Da freut sich auch die Kanzlerin: Angel Merkel beim Torjubel während des Spiels Deutschland gegen Portugal bei der WM 2014. Foto: imago

Es war eine Glanzleistung, die viele der DFB-Elf im Vorfeld nicht zugetraut haben. Trotz "brutaler" Bedingungen besiegte Deutschland Portugal mit 4:0. Hier sind die Stimmen zum Spiel. mehr

Fotos
clearing
WM 2014 So feiert das Netz die DFB-Elf und spottet über Portugal
Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte die DFB-Kicker nach dem 4:0 über Portugal in der Kabine. Foto: dpa

Auch einen Tag nach dem 4:0 über Portugal feiert das Netz das DFB-Team. Auf Merkels Kabinenbesuch und Ronaldos bedröppeltes Gesicht gibt es viele lustige Kommentare. Eine Auswahl. mehr

Fotos
clearing
4:0 über Portugal Ein glanzvoller Auftakt
Germany's Thomas Müller cheers after the scoring the 1-0 by penalty during to the FIFA World Cup 2014 group G preliminary round match between Germany and Portugal at the Arena Fonte Nova Stadium in Salvador da Bahia, Brazil, 16 June 2014. Photo: Andreas Gebert/dpa (RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup) EDITORIAL USE ONLY +++(c) dpa - Bildfunk+++

Salvador. Joachim Löws Konzept ging perfekt auf: Thomas Müller wird mit drei Toren zum Matchwinner, Boateng schaltet Cristiano Ronaldo aus. mehr

Video Fotos
clearing
Erster Dreierpack: Es müllert wieder
Thomas Mueller (R) of Germany shakes hands with head coach Joachim Loew as he walks off the pitch for substitution during the FIFA World Cup 2014 group G preliminary round match between Germany and Portugal at the Arena Fonte Nova Stadium in Salvador da Bahia, Brazil, 16 June 2014. Photo: Thomas Eisenhuth/dpa (RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup) EDITORIAL USE ONLY +++(c) dpa - Bildfunk+++

Salvador. Als Torschützenkönig von 2010 legt Thomas Müller auch bei der Weltmeisterschaft in Brasilien gleich wieder mächtig los. mehr

Fotos
clearing
„Es gab keine andere Option, als zu gewinnen“
Head coach Joachim Loew (L) hugs assistant coach Hansi Flick during the FIFA World Cup 2014 group G preliminary round match between Germany and Portugal at the Arena Fonte Nova Stadium in Salvador da Bahia, Brazil, 16 June 2014. Photo: Thomas Eisenhuth/dpa (RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup) EDITORIAL USE ONLY +++(c) dpa - Bildfunk+++

Salvador da Bahia. Bundestrainer Joachim Löw zog nach dem Sieg gegen Portugal zufrieden Bilanz. Herr Löw, die deutsche Mannschaft ist mit einem glanzvollen 4:0 gegen Portugal mehr

Fotos
clearing
„Falsche Neun“ und „Doppel-Sechs“
Modern ist, was erfolgreich ist: Ist Louis van Gaals Taktik, zuvor heftig kritisiert, in Brasilien doch die beste?	Foto: imago

Rio de Janeiro. 5-2-1-2 oder 3-4-1-2: Die Niederländer haben Spanien mit einer neuen Taktik überrumpelt. Was ist angesagt? mehr

clearing
Wie beim Sommermärchen
Trendfarben: Spätestens seit dem 4:0 gegen Portugal ist Schwarz-Rot-Gold wieder in.	Foto: dpa

Berlin. Deutschland im Fußball-Rausch: Auf Fanfesten im ganzen Land haben Hunderttausende den WM-Auftaktsieg der deutschen Elf gegen Portugal gefeiert. mehr

Fotos
clearing
Der Mann mit dem goldenen Händchen
Im richtigen Moment die richtigen Worte: Ottmar Hitzfeld.	Foto: afp

Brasília. Ottmar Hitzfeld hat gegen Ecuador alles richtig gemacht. Doch jetzt wartet Frankreich auf die Schweizer. mehr

clearing
Promis am Ball: Knallharter Verteidiger
Wer steckt im Dress der SGK?

Für unsere kleine Serie hat ein weiteres ehemaliges Kickertalent sein Fotoalbum geöffnet. Erkennen Sie ihn? mehr

clearing
Die Kraft des Fußballs

Streiks, Staus, Demonstrationen, soziale Unruhen – sie überschatten den Beginn der Fußball-WM in Brasilien. Die Regierung des südamerikanischen Landes und der Weltfußballverband Fifa geben ein miserables Bild ab. Doch es gibt Projekte, die Anlass zu Hoffnung geben. mehr

clearing
Klima-Lotterie stört die Pläne
. . . manchmal ist es heiß, wie dieser weibliche argentinische Fan zeigt.	Fotos: Imago

Rio de Janeiro,. Das Wetter-Roulette im unberechenbaren Brasilien macht Teams und Fans zu schaffen. Zwischen Amazonas und Atlantik sind kaum seriöse Planungen möglich. mehr

clearing
Der erste Sieg der Technik

Porto Alegre. Das Problem: Zu viele Aufnahmen verwirrten Spieler wie Fans. Bei der Firma Goal Control herrscht dennoch Freude. mehr

clearing
Info: Hummels-Blessur "nicht dramatisch"

Salvador da Bahia. Bundestrainer Joachim Löw ist zuversichtlich, dass der im ersten WM-Spiel gegen Portugal ausgewechselte Innenverteidiger Mats Hummels nicht schlimmer verletzt ist. mehr

clearing
Mexiko ist für Brasilien wie „ein Stein im Schuh“
Immer im Mittelpunkt: Brasiliens Star Neymar sieht »Gelb«.	Foto: dpa

Fortaleza. Die zähen Mexikaner liegen Brasilien nicht besonders, das zeigt schon die Bilanz der vergangenen Jahre. Beide Teams wollen mit einem Sieg vorzeitig ins Achtelfinale einziehen. mehr

clearing
Belgiens „Rasselbande“ ist bereit

Belo Horizonte. Die Jungstars Eden Hazard und Kevin De Bruyne sind die Köpfe einer “hungrigen Generation“, die in Brasilien viel vor hat. mehr

clearing
Dzeko glaubt ans Achtelfinale
Edin Dzeko wird vom Argentinier Sergio Aquero gefoult.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Bosnien-Herzegowina zeigt beim 1:2 gegen Argentinien eine gute Leistung. Ein Schalker und ein Stuttgarter treffen ins eigene und ins gegnerische Tor. mehr

clearing
Messis erster Streich

Rio de Janeiro. Der schüchterne Ausnahmekönner nach dem 2:1 über Neuling Bosnien-Herzegowina klare Worte. mehr

clearing
Die erste Nullnummer der WM
Wenigstens gute Haltungsnoten: Nigerias Juwon Oshaniwa.	Foto: dpa

Curitiba. Mit der ersten WM-Nullnummer haben Iran und Nigeria ihre 16 Jahre währenden Sieglos-Serien bei Weltmeisterschaften verlängert und so kaum Chancen auf den Achtelfinal-Einzug. mehr

clearing
Fans bei der WM 2014 Von Tickets bis Pariser: "Botschaft" hilft WM-Fans
Die Altstadt Pelourinho erinnert an eine besonders dunkle Seite der Sklavenzeit, als schwarze Arbeiter hier öffentlich ausgepeitscht wurden. Foto: Michael Juhran

Salvador. Es ist ein auf der Welt einmaliges Fan-Projekt und auch bei der WM in Brasilien aktiv: Bei der "Fan Botschaft" wird Fußballbegeisterten geholfen. Geleitet wird es von einem Frankfurter. mehr

Fotos
clearing
Das essen die WM-Gastgeber Fußballnation auch kulinarisch top: Die Brasilianische Küche
Fisch gilt in Brasilien als eines der Hauptnahrungsmittel, besonders im Norden des Landes. Foto: dpa

Die Brasilianer können nicht nur gut Fußball spielen. Auch ihre kulinarischen Spezialitäten sind nicht zu verachten. Die brasilianische Küche setzt sich aus vielen verschiedenen Essgewohnheiten zusammen. mehr

Video Fotos
clearing
Nationalmannschaft bei der Fußball-WM Vor dem Portugal-Spiel: Das schreiben die Medien
Lukas Podolski (v) und Miroslav Klose (l) von der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft trainieren am 05.06.2014 in der Coface Arena in Mainz (Rheinland-Pfalz). Die deutsche Nationalmannschaft trifft im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft am 06.06. in Mainz auf Armenien. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Heute wird es ernst für die deutsche Nationalmannschaft. Gelingt der Start in die Fußball-WM 2014? Das schreiben die Medien zu dem anstehenden Spiel gegen Portugal. mehr

Video Fotos
clearing
Fußball-WM in Brasilien Heute gilt's: Deutsche Nationalelf muss gegen Portugal ran
So war es vor zwei Jahren: Jérôme Boateng (links) versucht, Superstar Cristiano Ronaldo zu bremsen.	Foto: dpa

Salvador da Bahia. Der Bundestrainer sieht die Mannschaft bestens vorbereitet und gibt sich optimistisch. Lukas Podolski hofft auf einen „Wow“-Effekt. mehr

Video Fotos
clearing
WM 2014 Macht es gegen Portugal einfach wie Arjen Robben!
Thomas Müller (rechts) kann sich Tipps von Bayern-Spezi Arjen Robben holen.	Foto: Imago

Salvador. Der Münchner Block kann die richtige Antwort auf Portugals Stärke geben: Denn wie schon Clubkollege Robben braucht die DFB-Elf den FCB-Spirit. mehr

Video Fotos
clearing
Daumen drücken für die Portugiesen

Dreieich. Heute steht das erste Spiel der deutschen Nationalelf gegen Portugal an. Daniel Figueira fällt es zwar schwer, sich für ein Team zu entscheiden. Aber Portugal, sagt er, hätte sich den Sieg verdient. mehr

clearing
In Arena Fonte Nova steigt Deutschlands Auftaktspiel Hesse baut brasilianisches WM-Stadiondach
So sah die Arena Fonte Nova noch vor wenigen Monaten aus. Am Bau des Daches beteiligt war der Limburger Uli Dillmann.

Limburg/Salvador. Der Limburger Uli Dillmann war maßgeblich am Bau des Daches der Arena Fonte Nova beteiligt, wo die deutsche Nationalmannschaft heute in die WM eingreift. mehr

clearing
Fußball-WM aus Fan-Sicht Sein Herz schlägt für Portugal

Elz. Leidenschaftliche Fußball-Fans fiebern dem heutigen Abend entgegen, wenn das deutsche Team gegen die portugiesische Nationalmannschaft antritt. Für Miguel Granja aus Elz wird es besonders spannend: Er wurde in Deutschland geboren, ist aber Portugiese. mehr

clearing
Zweisprachigkeit ist ein Geschenk

Schwalbach. Es gibt in Schwalbach eine kleine Kolonie aus dem iberischen Land. Der Frauentreff ist ihre Anlaufstelle. Die Frauen wollen nicht unter sich bleiben! mehr

clearing
Ratlosigkeit nach dem spanischen Debakel
Barcelonas Mittelfeldstar Xavi bei der Pressekonferenz in Madrid. Foto: Alejandro Garcia

Salvador da Bahia. Nur ein Ausrutscher oder das Ende einer Ära? Gegen Chile muss der Titelverteidiger jetzt unbedingt gewinnen. Es droht das frühe WM-Aus. mehr

clearing
In den Niederlanden reifen die WM-Träume
Bondscoach Lous van Gaal freut sich mit Robin van Persie (links).

Rio de Janeiro. Was für ein Stimmungsumschwung! Mit viel Skepsis wurden Arjen Robben und Co. aus der Heimat nach Brasilien verabschiedet. Nach der Gala gegen Spanien träumen sie in den Niederlanden nun aber schon vom ersten WM-Titel. mehr

Fotos
clearing
Nur mit halber Kraft
Mathew Leckie.	Foto: afp

Cuiabá. Der Geheimfavorit zeigte Stärken im Vorwärtsgang und Schwächen bei der Verteidigung. Das Team um Erfolgsgarant Alexis Sanchez muss sich steigern. mehr

clearing
Costa Rica auf dem Kriegspfad
Keine Baby-, nur eine Fußball-Kugel: Joel Campbell.	Foto: dpa

Fortaleza. 3:1 gegen die hoch gehandelten „Urus“: Jetzt wird bei dem Überraschungsteam schon offen vom Achtelfinale gesprochen. mehr

clearing
Ein Mann für gewisse Sekunden
Ein Frankfurter bei der WM: Constant Djakpa (rechts), hier im Zweikampf mit Yoshida, wurde in der 75. Minute eingewechselt.	Foto: afp

Recife. Es war eine neue Rolle: Als Einwechselspieler rüttelte der 36-Jährige sein Team beim 2:1 gegen Japan wach. mehr

clearing
Genie und Wahnsinn

Manaus. Italiens Coach sprach nach dem 2:1-Sieg von einem „epischen Spiel“. Es war der erste WM-Sieg seit 2006. mehr

clearing
Erst Deutschland sehen, dann Ghana schlagen

Natal. US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann will die immer lauter werdende Kritik im Heimatland verstummen lassen. mehr

clearing
Ronaldo ist bereit

Campinas. Dennoch will der Star von Real Madrid erstmals auch einem großen Turnier seinen Stempel aufdrücken – und gegen Deutschland damit anfangen. mehr

clearing
Der Sommer seines Lebens

Curitiba. Vor drei Jahren war Daniel Davari noch Ersatzkeeper beim damaligen Drittligisten Eintracht Braunschweig, am Montag startet er mit dem Iran gegen Nigeria ins Abenteuer WM. mehr

clearing
Brych lässt Schiri-Bosse aufatmen
Felix Brych

Fortaleza. Kaum hatte Felix Brych sein WM-Debüt absolviert, war aus dem Phantomtor-Fehlerteufel der Hoffnungsträger seiner ganzen Zunft geworden. mehr

clearing
Rooney-Debatte verschärft sich
Sichtlich unzufrieden: Wayne Rooney.	Foto: dpa

Manaus. Wieder kein WM-Tor: Das einstige Wunderkind gerät schon früh unter Rechtfertigungsdruck. mehr

clearing
In letzter Sekunde
Haris Seferovic schiebt ein zum glücklichen Siegtreffer in letzter Sekunde. Foto: Robert Ghement

Brasília. Der Schweiz geht auf 1100 Höhenmetern fast die Luft gegen Ecuador aus. Doch der entscheidende Konter saß. mehr

clearing
Frankreich siegt dank Benzema: 3:0 gegen Honduras
Frankreich feiert ein ungefährdetes 3:0 gegen Honduras - vor allem dank Karim Benzema (M). Foto: Mohammed Messara

Porto Alegre. Torjäger Karim Benzema hat Frankreich den ersten Sieg bei einer Fußball-WM seit acht Jahren beschert. Auch ohne den verletzten Bayern-Star Franck Ribéry gewann der Weltmeister von 1998 im Auftaktspiel in Porto Alegre mit 3:0 (1:0) gegen Honduras. mehr

clearing
Zwei Joker retten Schweizer Auftakt: 2:1 gegen Ecuador
Haris Seferovic schiebt ein zum glücklichen Siegtreffer in letzter Sekunde. Foto: Robert Ghement

Brasília. Ottmar Hitzfelds Joker haben gestochen! Der vom deutschen Trainer-Routinier eingewechselte Admir Mehmedi (48.) leitete die Wende zum Schweizer 2:1 (0:1)-Auftaktsieg gegen Ecuador ein, in der Nachspielzeit anschließend traf Haris Seferovic zum Sieg. mehr

clearing
Löw zuversichtlich: «Mannschaft mit großer Qualität»
Bundestrainer Joachim Löw ist von der Qualität seiner Mannschaft überzeugt. Foto: Ali Haider

Salvador. Bundestrainer Joachim Löw startet mit Zuversicht ins erste WM-Gruppenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Portugal am Montag. mehr

Video
clearing
Viele Tore, wenig Pannen - Start der Copa 2014 geglückt
Die Stimmung im WM-Gastgeberland Brasilien ist gut. Foto: Jeon Heon-Kyun

Rio de Janeiro. Der Auftakt hat Lust auf mehr gemacht. Tore satt gab es in den ersten Spielen der WM-Endrunde, das Debakel des Weltmeister sorgte gar für eine Sensation historischen Ausmaßes. Organisationspannen und Massenproteste blieben dagegen aus. mehr

clearing
Italien gewinnt Top-Duell - Elfenbeinküste besiegt Japan
Mario Balotelli macht das entscheidende Tor für Italien. Foto: Mast Irham

Berlin. Italien gewinnt das Topduell der Gruppe D gegen England. Elfenbeinküste feiert gegen Japan Sieg. Costa Rica entzaubert Uruguay. Kolumbien als drittes Team aus Südamerika mit einem Auftaktsieg. mehr

clearing
Balotelli versetzt England einen Tiefschlag
Mario Balotelli macht das entscheidende Tor für Italien. Foto: Mast Irham

Manaus. Im packenden Dschungelgipfel von Manaus hat Stürmerstar Mario Balotelli Italien einen optimalen WM-Start beschert. Der viermalige Fußball-Weltmeister präsentierte sich beim 2:1 (1:1) gegen England in der Tropensauna am Amazonas cool. mehr

clearing
Costa Rica entzaubert Geheimfavorit Uruguay
Außenseiter Costa Rica sorgt für die große Überraschung: 3:1 heißt es am Ende gegen Uruguay. Foto: Julio Munoz

Fortaleza. Ohne den geschonten Superstar Luis Suárez hat sich Geheimfavorit Uruguay kräftig blamiert. Der zweifache Weltmeister verlor sein erstes Spiel in der Gruppe D in Fortaleza gegen den krassen Außenseiter Costa Rica mit 1:3 (1:0). mehr

clearing
3:0 gegen Griechen Kolumbien zurück auf der WM-Bühne
Dem Himmel sei dank: Teofilo Gutierrez (l) feiert seinen Treffer zum 2:0. Foto: Peter Powell

Belo Horizonte. Auch ohne Superstar Radamel Falcao ist Kolumbien nach 16 Jahren erfolgreich auf die WM-Bühne zurückgekehrt. mehr

clearing
Frankfurter Tischfußball-Star Chris Marks Generalprobe: Hessebub schlägt Portugal
Deutschland schlägt Portugal - wenigstens schon mal im Tischfußball. (Symbolbild)

Köln. Deutschland schlägt Portugal - zumindest im Tischfußball! Chris Marks, ein Frankfurter Bub und seines Zeichens Tischfußball-Weltmeister ringt seinen portugiesischen Konkurrenten nieder. mehr

Video
clearing
„Elektrisiert“: So feiert das Netz die "Oranje"-Zauberer
Robin van Persie (rechts) klatscht Coach Louis van Gaal nach dem 1:1-Ausgleich ab. Foto: dpa

Frankfurt. Der 5:1-Sahne-Sieg der mitreißenden Niederländer gegen den pomadig auftretenden WM-Titelverteidiger Spanien reißt viele im Netz zu Begeisterungsstürmen hin. Wir haben einige gesammelt. mehr

Fotos
clearing
Von Schweinen, Affen und Gürteltieren: Es orakelt wieder zur WM
Vater aller tierischen Fußball-Orakel: Oktopus Paul. Archivbild: dpa

Berlin. Irren ist menschlich, vor allem bei Prognosen zur Fußball-WM. Weshalb also nicht Tiere fragen, wie die Spiele in Brasilien ausgehen? Doch Vorsicht: Nicht jedes Tier ist so ein Fußballkenner wie Krake Paul. mehr

clearing
Beckenbauer bei WM Persona non grata
Franz Beckenbauer wurde durch die FIFA für 90 Tage jegliche Tätigkeit im Fußball untersagt. Foto: Sven Hoppe

Berlin. Der vom Fußball-Weltverband für 90 Tage gesperrte Franz Beckenbauer ist bei der WM in Brasilien nicht willkommen und verzichtet auf die geplante Reise zum Zuckerhut. mehr

clearing
Bettenwechsel für die DFB-Stars
Bundestrainer Joachim Löw sieht sein Team bereit für das Spiel gegen Portugal. Foto: Thomas Eisenhuth

Santo André. Nach sechs Tagen im WM-Basiscamp in Santo André ist für Bundestrainer Joachim Löw und die deutschen Fußball-Nationalspieler Bettenwechsel angesagt. mehr

clearing
Fußball-WM in Brasilien Oranje-Fans feiern Revanche gegen Spanien ausgiebig
Durch den deutlichen Sieg ihrer Elf über Spanien geraten die niederländischen Fans außer Rand und Band. Foto: Koen Van Weel

São Paulo. Die niederländischen Fans hatten nach dem 5:1 gegen Spanien allen Grund zu einer ausgiebigen Feier. Der nächste Klassiker wartet bereits, wenn England und Italien aufeinandertreffen. Die DFB-Auswahl reist indes nach Salvador. mehr

Fotos
clearing
Fußball-Experten diskutieren WM-Stammtisch: "Mit Neuer im Tor hätte Kroatien gewonnen"
Beim zweiten WM-Frühschoppen plauderte Dragoslav Stepanovic (Mitte) diesmal mit den FNP-Redakteuren (von links) Michael Lennartz, Michael Balk, Dieter Sattler, Sabine Kinner, Stefan Swoboda und Sebastian Semrau.	Fotos: Salome Roessler

Beim zweiten WM-Frühschoppen der FNP wagten unsere Redakteure mit Dragoslav „Stepi“ Stepanovic einen Ausblick auf die Partie Deutschland gegen Portugal. mehr

Video Fotos
clearing
Ein neuer Volksheld
Neymar glich noch vor der Pause aus. Im zweiten Spiel der Gruppe A treffen an diesem Freitag Mexiko und Kamerun aufeinander. Es folgen weitere Bilder vom Auftaktspiel.

São Paulo. Nach dem 3:1 über Kroatien scheint mit einem Mal klar: Der sechste Titel ist schon beschlossene Sache. mehr

clearing
Die Kroaten wittern eine Verschwörung
Ziemlich bedient: Kroatiens Coach Niko Kovac.	Foto: afp

São Paulo. Trainer Niko Kovac konnte seine Wut nicht verbergen. Er fand im Beisein von FIFA-Funktionären deutliche Worte. mehr

clearing
Das Gefühl von Freiheit und Gemütlichkeit
Frauen waren in der Alten Försterei in der Mehrzahl.	Foto: dpa

Berlin. Über 3000 Fans wollten die besondere Atmosphäre auf ihren mitgebrachten Sofas erleben. mehr

clearing
Fußball-WM in Brasilien Oranje-Stars entzaubern Weltmeister Spanien
Robin van Persie (rechts) klatscht Coach Louis van Gaal nach dem 1:1-Ausgleich ab. Foto: dpa

Salvador. Sensation am zweiten Spieltag der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien: Die Niederländer demontieren am Freitagabend den amtierenden Weltmeister Spanien mit 5:1 (1:1). mehr

clearing
0:1 gegen Mexiko: Für Kamerun schwinden WM-Hoffnungen
Mexiko feiert den Torschützen Oribe Peralta. Im zweiten Spiel dieser WM besiegten die Mexikaner Kamerun mit 1:0. Foto: Kamil Krzaczynski

Natal. Im strömenden Regen von Natal sind die Achtelfinal-Hoffnungen von Eric Maxim Choupo-Moting und Trainer Volker Finke mit Kamerun fast schon weggespült worden. mehr

clearing
Brasilien schlägt Kroatien mit 3:1 Schiedsrichter Nishimura nach WM-Auftakt am Pranger
Schiedsrichter Yuichi Nishimura sorgte bei Kroatiens Elf für Unverständnis und Zorn. Foto: Diego Azubel

São Paulo. Gleich nach dem ersten Spiel hat die WM in Brasilien ihre erste Schiedsrichter-Debatte. Eine Fehlentscheidung des japanischen Referees verhalf Gastgeber Brasilien zum Sieg. Außenseiter Kroatien fühlt sich betrogen - und verbreitet eine Verschwörungstheorie. mehr

clearing
Fußball-WM 2014 in Brasilien Irans Torwart Davari wehrt sich gegen Kritik
Torwart Daniel Davari wehrt sich gegen Kritik an seinen Leistungen. Foto: Abedin Taherkenareh

São Paulo. Der iranische Fußball-Nationalkeeper Daniel Davari von Eintracht Braunschweig hat sich vor dem WM-Auftakt der Asiaten gegen Kritik nach seinen jüngsten Leistungen in Länderspielen verteidigt. «Ein Torwart zu sein, ist schwierig. mehr

clearing
Deutschland trifft auf Portugal Löw fiebert dem WM-Start entgegen
Joachim Löw erhöhte beim Training die Belastung. Foto: Andreas Gebert

Santo André. Nach dem Sieg von Gastgeber Brasilien im Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft sehnt auch die deutsche Nationalmannschaft ihren Startschuss herbei. mehr

Fotos
clearing
Gemischte Gefühle vor der WM
Siegfried Pater erzählt spannende Geschichten aus Südamerika.	Foto: Nietner

Marxheim. Sein Leben zwischen Industriemetropolen im Süden und dem tiefen Urwald des Amazonas-Tieflandes im Norden war eine Mischung aus Abenteuerlust und Kampf um Gerechtigkeit. mehr

clearing
Mathew Leckie spielt für Australien Ein Bornheimer in Brasilien
Mathew Leckie

Frankfurt. In der Nacht zum kommenden Samstag, genauer gesagt zwischen Mitternacht und 1.45 Uhr, werden viele Anhänger des Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt wach bleiben, um das Vorrundenspiel zwischen Australien und Chile live am Fernseher mitzuerleben mehr

Fotos
clearing
Verrücktes Public Viewing in Berlin Das größte Wohnzimmer Deutschlands

Berlin. Seit dem Sommermärchen 2006 ist gemeinsames WM-Gucken in. Für die Fans von Union Berlin diesmal besonders. mehr

Fotos
clearing
Joachim Löw entspannt und konzentriert „Gleich ein Ausrufezeichen setzen!“
Hat schon erste Fakten zu seiner Aufstellung gegen Portugal verraten: Bundestrainer Joachim Löw.	Foto: dpa

Santo André. Der Bundestrainer verrät immerhin schon, dass er gegen Portugal mit Lahm im Mittelfeld und einer Viererkette mit vier Innenverteidigern spielen will. mehr

Video Fotos Umfrage
clearing
Brasilien siegt 3:1 WM-Auftakt: Kroaten hadern mit dem Schiedsrichter
Brasilien feiert Neymar (r) und den Sieg im Eröffnungsspiel. Foto: Tolga Bozoglu

São Paulo. WM-Gastgeber Brasilien feiert den siegreichen Start in die Fußball-Weltmeisterschaft. Allerdings half ein umstrittener Elfmeter beim 3:1 über die verärgerten Kroaten. Am Freitag treffen die Finalisten der WM 2010 aufeinander. mehr

Video Fotos Umfrage
clearing
Fußball-WM gestartet Brasiliens Wunder im Mittelpunkt der WM-Eröffnungsshow
In bunten Kostümen präsentierten die Tänzer Brasilien. Foto: Mauricio Duenas

São Paulo. Bunt war es: Rund 600 Mitwirkende stellten vor dem WM-Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien in São Paulo die Wunder des Gastgeberlandes in einer Show dar. Zum Abschluss sangen drei Stars den WM-Song. mehr

Fotos
clearing
Tränengas und Partystimmung: Brasiliens WM hat begonnen
Die Polizei griff in São Paulo durch. Foto: Marcos Mendez

São Paulo. Geteilter Auftakt für die WM in Brasilien. Während Tausende Fans ausgelassen und fröhlich den Auftakt der Weltmeisterschaft feierten, gingen zugleich Bilder von Straßenschlachten um die Welt. mehr

clearing
Brasilien fiebert WM-Eröffnungsspiel entgegen
Trainer Scolari und Starspieler Neymar haben drei Punkte im Auftaktspiel gegen Kroatien fest eingeplant. Foto: Tolga Bozoglu

Rio de Janeiro. Vorhang auf zur 20. Fußball-WM. Brasilien eröffnet im Duell mit Kroatien am Donnerstag die WM und will in den nächsten Wochen den Traum vom sechsten Titel wahr werden lassen. Kurz vor dem WM-Anpfiff streikte in Rio indes das Flughafen-Bodenpersonal. mehr

clearing
Fußball-WM So tippen unsere Weltmeister
Frankfurter Weltmeister: Bernd Hölzenbein (links) und Jürgen Grabowski. Foto: imago

Dreimal war Deutschland bisher Fußball-Weltmeister. Alle sehnen sich nach dem vierten Titel. Wir haben bei deutschen Weltmeistern früherer Tage nachgefragt, wie sie die Chancen sehen. mehr

clearing
WM 2014 in Brasilien Löw vor «harten Entscheidungen»
Bundestrainer Joachim Löw muss noch einige Entscheidungen fällen. Foto: Andreas Gebert

Santo André. Erst trainieren, dann gemeinsam Fußball schauen: Auch im Campo Bahia steht das WM-Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien ganz oben auf dem Tagesprogramm der deutschen Nationalmannschaft. mehr

Video Fotos
clearing
Bad Homburger bei der WM Nils’ Sommermärchen an der Copa Cobana
Nils Bergert im Eintracht-Trikot. Mittlerweile ist der Eintracht-Fan bereits in Porto Alegre in Brasilien eingetroffen. 	Foto: tz

Bad Homburg. Ein Platz bei einem WM-Spiel in Brasilien – für viele Fußballfans ist das der große Traum. Für einen Homburger ist dieser Traum auf eine ganz besondere Weise wahr geworden. Er ist WM-Volunteer. mehr

Fotos
clearing
FNP-Fußball-Stammtisch WM-Stammtisch: "Das Kribbeln geht langsam los"
Im Gespräch mit FNP-Redakteurin Susanne Keeding glänzte Dragoslav Stepanovic wie immer mit seinem lässig vorgetragenen Fachwissen.

Die FNP begleitet die Fußball-WM in Brasilien mit einem eigenen Frühschoppen. Es geht in der ersten Folgen um die DFB-Elf, das Fußball-Fieber und die Stimmung im Gastgeberland. mehr

Video
clearing
Kommentar zur WM 2014 WM zwischen Lust und Frust

Es ist eine Schande, was die Fifa Brasilien mit ihrer Gigantomanie angetan hat. Aber der Fußball wird das Land vielleicht wieder besänftigen. mehr

clearing
Proteste zur WM 2014 Rhein-Main-Brasilianer zwischen WM-Fieber und Solidarität
Patricia Santana-Scheld und Carlos Frederico Graf Schaffgotsch.
Foto: ks

Frankfurt. Wenn heute Abend die Fußball-WM beginnt, werden auch viele der rund 6000 Brasilianer im Rhein-Main-Gebiet am Bildschirm dabei sein. Ihr Herz schwankt zwischen Verständnis und WM-Freude. mehr

Video
clearing
Weltmeisterschaft in Brasilien Wer wird Weltmeister? Das tippen Frankfurter Promis

Frankfurt. Wer wird sich in Brasilien die Fußballkrone aufsetzen? Diese Frage beschäftigt zurzeit ganz Fußball-Deutschland. Wir fragten Frankfurter Promis nach ihrem Weltmeister-Tipp. mehr

Video Fotos Umfrage
clearing
Zwei alte Freunde wieder vereint
Wachsfiguren von Mesut Özil und Christiano Ronaldo in der FNP-Redaktion. Foto: Hamerski

Hoher Besuch in der Redaktion: Die Fußball-Weltstars Mesut Özil und Cristiano Ronaldo schauten zur Freude von FNP-Praktikantin Therese fünf Tage vor dem ersten Gruppenspiel bei der WM in mehr

clearing
Leserbriefe zur WM in Brasilien Lesermeinungen zur WM: Zwischen Fieber und Banalität
Kollektiver Jubel während der Fußball-WM 2006 in Deutschland in Berlin. Ob es acht Jahre danach zu ähnlichen Gefühlsausbrüchen kommt?	Foto: dpa

Ist die Euphorie und Fußballverrücktheit manchmal schon jetzt etwas zu groß? Gleich im ersten Leserbrief nimmt dessen Schreiberin mit diesem Vorwurf ihre Zeitung aufs Korn. mehr

Video Fotos
clearing
Philipp Lahm und Thomas Müller verlängern Verträge Motivationsspritze aus München
Bereit für die WM und weitere Jahre in München: Philipp Lahm (rechts) und Thomas Müller (links) mit Toni Kroos.	Foto: afp

München/Santo André. Die Bayern setzen noch vor WM-Beginn mit den Vertragsverlängerungen von ein deutliches Zeichen: Vor allem Kapitän Lahm, der bis 2018 unterschrieb, gab es dabei ein klares Bekenntnis: Er kündigte an, seine Karriere an der Isar beenden zu wollen. mehr

Video Umfrage
clearing
Portugal gewinnt gegen Irland mit 5:1 Eindrucksvoller Auftritt mit Ronaldo
Cristiano Ronaldo tritt gegen Irland einen Freistoß.	Foto: Imago

East Rutherford. Der erste Gegner der Deutschen kam als letztes Team, aber mit viel Selbstvertrauen in Brasilien an. mehr

Video
clearing
WM 2014 in Brasilien Endlich läuft die „Copa“ an
Na, sieht das WM-Haarband gut aus? Auch diese Brasilianerin trifft ihre letzten WM-Vorbereitungen.	Foto:dpa

Rio de Janeiro. Nach 64 Jahren ist die Fußball-WM zurück in Brasilien. Das Land hatte sieben Jahre Zeit, sich auf das Weltspektakel vorzubereiten. mehr

Video Umfrage
clearing
Three Lions müssen gegen Italien ran England rätselt über Rooney: Wohin mit Wayne?
Ist in seiner Karriere noch ohne WM-Tor: Wayne Rooney.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Die Diskussionen um Stürmerstar Wayne Rooney reißen vor dem Auftakt gegen Italien nicht ab. Auch die Zukunft des Trainers ist offen. mehr

Video
clearing
Holprige Vorbereitung Bei „Oranje“ geht es zur Sache
Mittendrin: Louis van Gaal (hinten) beobachtet das Training.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Viel Arbeit für Louis van Gaal, der erstmals als Trainer bei einer WM dabei ist. Im Training geraten de Jong und Sneijder sowie Robben und Martins Indi aneinander. mehr

Video
clearing
Neuer ist fit Köpke gibt grünes Licht für Neuers WM-Start
Der zuletzt verletzte Nationaltorwart Manuel Neuer ist beim Mannschaftstraining dabei. Foto: Andreas Gebert

Santo André. Erst Einstieg ins Mannschaftstraining, dann WM-Start gegen Portugal - der Comeback-Plan für Manuel Neuer geht anscheinend auf. Roman Weidenfeller wird als Nummer 2 in sein erstes Turnier gehen müssen. mehr

clearing
Fußball-WM Hessische Minister sehen Deutschland als Top-Favoriten
Viele rechnen fest mit dem Titelgewinn. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Wiesbaden. Optimismus am Kabinettstisch: Dass Deutschland in Brasilien den WM-Titel holt, gilt für viele Minister in Wiesbaden als ausgemacht. Andere sind nicht ganz so zuversichtlich. mehr

clearing
Schwitzen für Portugal Löw probt den Ernstfall
Bundestrainer Joachim Löw ließ den Spieltag simulieren. Foto: Marcus Brandt

Santo André. Joachim Löw simuliert fünf Tage vor dem WM-Auftakt der deutschen Mannschaft in Brasilien den Ernstfall. Aufstehen, Anschwitzen, Trainingszeit - alles ist schon auf das erste Gruppenspiel in Salvador gegen Portugal ausgerichtet. mehr

clearing
Stolze Kleinstadt Bebra freut sich über Mustafis WM-Ticket
Shkodran Mustafi. Foto: dpa

Bebra. Das Vereinslokal des 1.FV Bebra 1911 wird während der WM wohl ausgebucht sein: Denn in dem Verein lernte Shkodran Mustafi Fußballspielen. mehr

clearing
Was Brasilianer im Nassauer Land über die WM denken

Limburg. Es soll ein Fußballfest der Superlative werden, weil in keinem anderen Land der Welt die Leidenschaft für diesen Sport stärker glüht als in Brasilien. Die Zweifel aber an der Dimension des Turniers bleiben bestehen. mehr

clearing
Materialschlacht der Ausrüster
Deutschlands Nationalelf wird traditionell von Adidas ausgestattet. Solche Jubelbilder mit den drei Markenstreifen im Vordergrund wünscht sich der fränkische Sportartikelhersteller auch bei der WM in Brasilien. Dafür gibt er Millionen aus. Unser Foto zeigt Gerd Müller (l-r), Franz Beckenbauer, Bundestrainer Helmut Schön und Co-Trainer Jupp Derwall nach dem Endspiel-Sieg 1974 gegen die Niederlande im Olympiastadion in München.	Foto: Archiv

Herzogenaurach. Die Sportartikler nutzen die Fußball-WM seit jeher als Bühne. Um ihre Marke zu präsentieren, geben sie viele Millionen Euro aus. Zielten die Kampagnen früher auf TV und Print, zählen die Konzerne jetzt Klicks. Denn entscheidend ist, wer im Internet besser ankommt. mehr

clearing
Joachim Löw unter Druck Held oder Vaterlandsverräter
Alles tanzt nach seiner Pfeife: Bundestrainer Joachim Löw.	Foto: dpa

Santo André. Konsequent zieht der Bundestrainer im abgeschiedenen deutschen Stammquartier in Santo André seine Ideen durch. Und er weiß um seine finale Chance. mehr

Video Fotos
clearing
„Das Thema ist so heikel“
Katrin Feldermann mit Kindern, die sie mit ihrem 2006 gegründeten Verein „Amigos“ unterstützt.	Foto: privat

Seit mehr als einem Jahrzehnt unterstützt die Sozialpädagogin Katrin Feldermann Hilfsprojekte in den Favelas brasilianischer Großstädte. Mit Sorge schaut sie auf die morgen beginnende Fußball-WM. Mit FNP-Mitarbeiter Mirco Overländer sprach die 32-Jährige über die sozialen ... mehr

clearing
Weltfußballer Cristiano Ronaldo Der König hofft auf die Krönung
Strebt mit Portugal den ganz großen Coup an: Superstar Cristiano Ronaldo. 	Foto: afp

Lissabon. Doch auch der Superstar selbst sieht den ersten Gruppengegner der Deutschen nicht als Favoriten bei der WM. mehr

clearing
Louis van Gaal muss schon vor dem Turnier Schläge einstecken Niederlande: Schon viel Kritik am neuen System

Amsterdam. Was ist für die Niederlande drin? Zwar reist das Oranje-Team als Vize-Weltmeister an, auf die Rechnung hat die Elftal aber kaum jemand. Sehr zur Freude ihres Trainers. mehr

clearing
Équipe Tricolore brennt auf Wiedergutmachung „Neustart“ für Frankreich
Nach Ribérys Ausfall wird er mehr denn je bei Frankreich im Mittelpunkt stehen: Karim Benzema.	Foto: imago

Lille. In Brasilien plant die Équipe Tricolore die Wiedergutmachung für die peinlichen Affären der Vergangenheit und das Vorrunden-Aus 2010 in Südafrika. mehr

clearing
Italien setzt auf Offensive Zwischen Tiefstapelei und Titeltraum
Mario Balotelli

Rom. Sein eigenes Team zählt Italiens Nationalcoach Cesare Prandelli in Brasilien nicht zu den Favoriten. Er hofft dennoch auf die fünfte WM-Krone für die Azzurri und setzt auf die Erfahrung zweier Weltmeister von 2006 – und die genialen Momente seines unberechenbaren ... mehr

clearing
Weidenfeller vs. Neuer Droht Löw ein Torhüter-Konflikt?
Manuel Neuer.	Foto: afp

Santo André. Angeblich steht einem Einsatz vor Manuel Neuer beim WM-Auftakt gegen Portugal nichts im Weg. Und doch könnte Bundestrainer Jogi Löw auf der Torhüterposition Ungemach drohen. mehr

Video Fotos
clearing
Euphorie im Nachbarland Geheimfavorit Belgien
Marouane Fellaini ist nur einer von vielen millionenschweren Stars im belgischen Team.	Foto: imago

Brüssel. 30 Jahre nach den Höhepunkten der belgischen Fußball-Geschichte ist wieder eine goldene Generation herangereift. Torhüter-Ikone Jean-Marie Pfaff hofft sogar auf den WM-Titel. mehr

clearing
Sportwetten zur WM

Wie weit kommt die DFB-Elf bei der WM? Die hessischen Minister sind überwiegend optimistisch. Nur Landesvater Bouffier tanzt aus der Reihe. mehr

clearing
FIFA-Chef soll zurücktreten Fußball-Europa revoltiert gegen Blatter
Joseph Blatter bekommt Gegenwind zu spüren. Foto: Walter Bieri

Sao Paulo. Dieser Bruch ist wohl nicht mehr zu kitten. Mit klarer Kritik haben UEFA-Vertreter von Joseph Blatter einen Abschied als FIFA-Chef gefordert. Dieser will aber bleiben und hat die Unterstützung der anderen Konföderationen. Der Weltfußball ist zum WM-Start gespalten. mehr

clearing
Position mit Löw geklärt Lahm warnt vor WM-Fehlstart
Philipp Lahm warnte vor einem Fehlstart. Foto: Andreas Gebert

Santo André. Ein Segeltörn bietet den Nationalspielern am dritten Tag in Brasilien Abwechslung und Motivationstraining zugleich. Im Fokus steht aber Portugal: Schon im ersten WM-Spiel werde «alles abverlangt». mehr

clearing
Der Bundestrainer im Interview Löw: Die Dramatik steigt ins Unermessliche
Joachim Löw sucht seine Idealformation hat aber kein Patentrezept parat. Foto: Marcus Brandt

Santo André. Joachim Löw ist überzeugt, dass die WM in Brasilien die ganz Welt elektrisieren wird. Seinen Plan für das Portugal-Spiel hat er schon im Kopf - auch personell. Noch dreht er aber an Stellschrauben.   Khedira und Schweinsteiger sind noch nicht am Maximum. mehr

Video Fotos
clearing
Offensivspieler fehlt sogar beim Bundesliga-Auftakt Bittere Diagnose für Reus
Marco Reus fällt länger aus als zunächst gedacht. Foto: Andreas Gebert

Dortmund. Erst das WM-Aus, jetzt die nächste schlechte Nachricht für Marco Reus: Der Offensivspieler von Borussia Dortmund wird nicht nur die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien als Zuschauer verfolgen müssen, sondern möglicherweise auch den Start in die neue ... mehr

Video Fotos
clearing
Indianer besuchen DFB-Elf Klose, der letzte Mohikaner
DFB-Rekordtorjäger: Miroslav Klose. Foto: Fredrik von Erichsen

Miroslav Klose, einziger deutscher WM-Stürmer, feierte am Pfingstmontag seinen 36. Geburtstag - und bekam eine tolle Überraschung. mehr

Video Fotos
clearing
Indianer begrüßen die Nationalmannschaft Freudenfest im WM-Quartier
Miroslav Klose (Mitte) wurde am Montag 36 Jahre alt. Die Indianer in bunter Stammestracht umringten Klose tanzend auf den Trainingsgelände in Santo André. Der gebürtige Pole klatschte mit und hob die Arme.

Santo André. Das war ein ganz besonderer Moment: Die deutsche Nationalmannschaft wurde im ihrem WM-Quartier von brasilianischen Indianern begrüßt. mehr

Fotos
clearing
Neue Turnierrolle für Lahm Löw sucht Idealformation
Joachim Löw hat für Philipp Lahm beim Turnier eine neue Rolle vorgesehen. Foto: Marcus Brandt

Santo André. Sechs Tage vor dem WM-Auftaktspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist Joachim Löw weiter auf der Suche nach der Idealformation gegen Portugal. mehr

Video
clearing
WM 2014 Brasilien: Ein zerrissenes Land
Protest vor dem Parlament in Brasilia: Fußbälle haben Kreuze. Ein Aktivist hält ein Schild hoch, auf dem steht: „Weltmeisterschaft: Wer profitiert mehr: Fifa, Geschäftsleute oder das brasilianische Volk?“

Frankfurt. Es gibt eine Menge Brasilianer, die der Meinung sind, die Milliarden für die WM wären besser für andere Projekte genutzt worden. Und das in einem Land, das eigentlich als fußballverrückt gilt. mehr

Video
clearing
WM-Vorbereitungen der DFB-Elf Endlich läuft der Countdown
Vor ihrem ersten Training in Brasilien werden die deutschen Spieler von jungen Indianern begrüßt.	Foto: dpa

Santo André. Nach der Ankunft der deutschen Mannschaft in Brasilien sorgte besonders Manuel Neuer für einen positiven Eindruck. mehr

Video
clearing
Interview mit dem Leiter des Fanprojekts Mehr deutsche Fans als in Südafrika
Michael Gabriel.	Foto: Klein

Sei 1992 begleitet Michael Gabriel deutsche Fußball-Fans bei Welt- und Europameisterschaften. Auch in Brasilien wird der 50-Jährige mit einem zwölfköpfigen Team vor Ort sein. Mit dem Leiter der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) unterhielt sich Stefan Fritschi. mehr

clearing
Brasilien vor dem Megaevent Das WM-Fieber steigt
Brasiliens Torjäger Fred nach seinem 1:0 gegen Serbien.	Foto: dpa

Teresópolis. Die Stimmung rund um die Seleção war schon am Tag danach wieder gut. Das lag auch an Neymar und Fred. mehr

Video
clearing
Löw drückt aufs Tempo - Neuer vor Punktlandung
Joachim Löw treibt seine Pläne für den Ernstfall gegen Portugal voran. Foto: Marcus Brandt

Santo André. Endlich läuft der Countdown im WM-Land - und der beginnt nach der Ankunft im Campo Bahia mit einem positiven Signal von Torwart Neuer. Löw sieht kein Risiko für einen Einsatz seiner Nummer 1 gegen Portugal. Auch Lahms neue Rolle verfestigt sich in Brasilien. mehr

Video
clearing
5:3 gegen Fluminense Immobile glänzt bei Italiens WM-Generalprobe
Der Italiener Ciro Immobile jubelt nach einem seiner Treffer. Foto: Ettore Ferrari

Mangaratiba. Wenigstens sein letztes WM-Testspiel konnte Italien gewinnen. Das 5:3 gegen Fluminense gibt dem viermaligen Weltmeister kurz vor dem Turnier Selbstvertrauen, zeigt aber auch Schwächen in der Defensive auf. Überzeugen konnte vor allem ein zukünftiger Bundesliga-Profi. mehr

clearing
Drei Wochen nach Verletzung Manuel Neuer ist wieder im Torwarttraining
Sicherheitskräfte beobachten die Übungseinheiten der DFB-Elf. Foto: Thomas Eisenhuth

Santo André. Drei Wochen nach seiner Schulterverletzung aus dem Pokalfinale ließ sich Nationaltorhüter Manuel Neuer am Sonntag in Santo André wieder die Bälle von Bundestrainer Andreas Köpke zuwerfen. mehr

Video
clearing
DFB Team in Brasilien gelandet Kinder begrüßen Jogis Jungs - Leben im WM-Campo beginnt
Per Fähre setzte das deutsche Team zur DFB-Unterkunft Campo Bahia über. Foto: Marcus Brandt

Santo André. Gleich nach der Ankunft im WM-Land machen Bundestrainer Löw und seine Spieler Bekanntschaft mit der Herzlichkeit der Brasilianer und den Wetterkapriolen an der Atlantikküste. Pechvogel Reus verpasst das alles. mehr

Video
clearing
US-Team euphorisch verabschiedet - WM kann kommen
US-Coach Jürgen Klinsmann gewann mit seinem Team auch den dritten Test vor der WM. Foto: Larry W. Smith

Jacksonville. Mit Schwung Richtung Süden: Die US-Nationalmannschaft hat auch ihr drittes WM-Testspiel gewonnen. Gegen WM-Teilnehmer Nigeria gab's für das Klinsmann-Team einen 2:1-Erfolg - und eine euphorische Verabschiedung. mehr

clearing
Brasilien schlägt Serbien im Testspiel Brasilien will Titel: Mehr als 30 Tage Opfer bringen
Dank Torschütze Fred startet Brasilien das Turnier mit einem Siegesgefühl. Foto: Sebastiao Moreira

São Paulo. Nicht der neue Stürmerstar Neymar, sondern der umstrittene Routinier Fred hat Brasilien zu einem 1:0 gegen Serbien im letzten Testspiel vor der WM verholfen. mehr

Video
clearing
Nach WM-Testspiel Rekordtorschütze Klose besser als "Bomber" Müller
Miroslav Klose hat 69 Länderspieltore für die deutsche Nationalmannschaft erzielt. Foto: Thomas Eisenhuth

Mainz. Mit seinem 69. Länderspieltreffer beim 6:1 gegen Armenien ist Miroslav Klose zum alleinigen Rekordtorjäger der deutschen Fußball-Nationalmannschaft aufgestiegen. "Der Torrekord bedeutet mir natürlich einiges", sagte Klose, der am 9. Juni 36 Jahre alt wird. mehr

Video
clearing
6:1-Erfolg gegen Armenien WM-Stimmung bei Löw-Team trotz klarem Sieg getrübt
Schock für Joachim Löw statt Reiseglück - Marco Reus verletzt sich in Mainz schwer. Foto: Andreas Gebert

Mainz. In der Nacht wurden die Befürchtungen Realität. Marco Reus hat sich bei der WM-Generalprobe der Nationalelf eine schwere Bänderverletzung am Fuß zugezogen - das Aus für Brasilien droht. Die positiven Signale für Bundestrainer Löw rücken in den Hintergrund. mehr

Video Fotos
clearing
Marco Reus fällt für WM aus - Mustafi nachnominiert
Marco Reus verletzte sich bei einem Sprintduell schwer. Foto: Andreas Gebert

Mainz. Der Ausfall der Turbo-Kraft Reus schwächt erheblich den Rückenwind des Nationalteams auf dem Weg zum WM-Start. Bundestrainer Löw spricht von einem Schock - und nominiert einen Abwehrspieler nach, weil vor allem Podolski und Schürrle gegen Armenien Hoffnungen wecken. mehr

Video Fotos
clearing
WM-Testspiel Deutschland besiegt Armenien mit 6:1
Miroslav Klose (l) jubelt nach seinem Treffer zum 4:1 mit Lukas Podolski (r) und Benedikt Höwedes. Foto: Thomas Eisenhuth/dpa

Mainz. Philipp Lahm feierte sein Comeback, Miroslav Klose schoss sich zum deutschen Rekordtorjäger. Beim 6:1 gegen Armenien drehte die deutsche Nationalmannschaft erst nach der Pause auf, musste aber einen schmerzlichen Ausfall verkraften. mehr

clearing
Fußball-Orakel Die WM der Tiere
Elefantendame Nelly und Ex-Tortwart Sepp Maier kicken um das Vorrunden-Ergebnis. Fotos: dpa/Münster 4 Life/Lufthansa

Oberhausen. In deutschen Zoos sagen Elefanten, Kugelgürteltiere und Erdmännchen die Ergebnisse der Fußball-Weltmeisterschaft voraus. Nur ein Faultier widersetzt sich dem Tipp-Stress. mehr

clearing
Deutscher Caterer in Brasilien dabei Die WM wird kompliziert
Seit drei Jahren bereiten sich Klaus Peter Kofler (2.v.re.) und sein Team auf die WM in Brasilien vor.

Als einziger deutscher und europäischer Caterer ist Klaus Peter Kofler bei der WM in Brasilien dabei. Der Mann mit Homburger Wurzeln sorgt in vier Stadien des Turniers dafür, dass bei allem sportlichen Genuss der kulinarische nicht zu kurz kommt. mehr

clearing
Optimismus beim DFB Lächelnd nach Brasilien
Zwiegespräch auf sattem Grün: Bundestrainer Joachim Löw und sein Assistent Hansi Flick.	Foto: afp

Frankfurt. Mit Bastian Schweinsteiger und Philip Lahm, aber ohne Manuel Neuer wird die deutsche Nationalmannschaft heute ihre WM-Generalprobe gegen Armenien absolvieren. mehr

Video Fotos
clearing
Globall in Frankfurt Riesiger Fußball macht Lust auf die WM
DFB-Maskottchen Paule und der Globall.

Frankfurt. Kurz vor dem Abflug der Deutschen Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft in Brasilien machte der Globall heute Station in Frankfurt. mehr

Fotos
clearing
Szenekundiger Ordnungshüter aus Offenbach Hessischer Polizist kämpft bei der WM gegen Gewalt
Uwe Namyst wird als "Szenekundiger Beamter" zur Fußball-WM nach Brasilien reisen. Foto: dpa

Offenbach. Er ist ein absoluter Kenner der deutschen Fußball-Szene: Nun bricht Polizist Uwe Namyst in heikler Mission zur Fußball-WM in Brasilien auf. mehr

Video
clearing
WM in Brasilien Berthold glaubt an Löws Abschied
Offensiv mit Worten: Fußball-Weltmeister Thomas Berthold.

Vor ihm liegt ein Fußball-Marathon. Ex-Nationalspieler und Weltmeister von 1990, Thomas Berthold , fliegt heute nach Rio, ganze vier Wochen wird er von der Weltmeisterschaft für einen Sportsender berichten. mehr

clearing
Monica Lierhaus bei der WM Mit positivem Stress gegen die ständigen Schmerzen
Erste Interviews sind gut verlaufen: Monica Lierhaus.	Foto: Kammerer

Hamburg. Monica Lierhaus kämpft sich weiter zurück in ihr altes Leben. Bei der WM arbeitet sie für den Bezahlsender Sky. mehr

clearing
DFB-Elf startet Mission Brasilien Große Sorge um Manuel Neuer
Vom Ball noch weit entfernt: Torhüter Manuel Neuer (rechts) beim individuellen Programm in München mit DFB-Fitnesscoach Shad Forsythe.	Foto: dpa

München. Nach dem Kurzurlaub beginnt für das DFB-Team die heikle Brasilien-Mission. Am Freitag geht es im letzten Test gegen Armenien. Manuel Neuer kann weiterhin kein Torwart-Training absolvieren. mehr

Video
clearing
Gemischte Stimmung in Brasilien Unterkühlungsgefahr am Zuckerhut
Fan-Utensilien warten auf ihre Käufer.	Foto: dpa

Rio de Janeiro. Die ersten Teams sind da, die Regierung freut sich. Aber auf der Straße kommt die WM-Stimmung nur schleppend in Schwung. mehr

clearing
WM-Fanartikel Shopping-Tour in Schwarz, Rot, Gold
Den Gummiadler Fritz gibt es für 8,95 Euro im Karstadt. Der eignet sich nicht nur als aufblasbarer Couchgenosse bei den Spielen, sondern tut auch seine Dienste an spielfreien Tagen im Schwimmbad.	Fotos: Rüffer

Frankfurt. Frankfurt rüstet sich für die Fußball-Weltmeisterschaft, die in weniger als zwei Wochen in Sao Pãulo angepfiffen wird. In den Kaufhäusern der Innenstadt werden schon eine ganze Menge Fanartikel angeboten. mehr

clearing
Kommentar: Kein Sommermärchen

Joachim Löw und seine Nationalelf haben bislang nicht gut gepunktet. Der Bundestrainer verbreitet dennoch Optimismus. Aber irgendwann ist der Kredit verspielt. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse