1. Startseite
  2. Aktionen
  3. Ferien zu Hause

Rheingau Musikfestival: Fast wie in Hogwarts

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katrin Eva Walter

Kommentare

Jazz-Musik ist Teil des Programms auf dem Rheingau-Musik-Festival. Foto: Ansgar Klostermann
Jazz-Musik gehört zum vielfältigen Programm des Rheingau Musik Festivals © Angsar Klostermann

Rheingau Musik Festival veranstaltet Konzerte an besonderen Schauplätzen

Klassische Konzerte mit Mozart und Co., Jazz-Größen und Stars aus der Pop-Musik sowie ganz besondere Abende mit Abendessen oder ein Chor-Klangerlebnis in einer Kirche: Das Rheingau-Musik-Festival bietet in diesem Sommer eine große Konzertvielfalt.

Darunter sind zum Beispiel ganz klassisch die „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi am 31. August im Kloster Eberbach in Eltville mit der Trompeterin Selina Ott und dem Norwegian Chamber Orchestra unter der Leitung von Violinist Terje Tonnesen. Wer es lieber jazzig mag, ist zum Beispiel bei der Wolfgang Haffner All Star Band im Kurhaus Wiesbaden am 12. August richtig. Der Drummer tritt mit Größen wie dem Sänger Thomas Quasthoff auf. Auch dem Pop gibt das Festival unter dem Motto „Jazz and more“ Raum, zum Beispiel mit Laith Al-Deen & Band beim Schlossfest am Schloss Vollrads in Oestrich-Winkel am 13. August.

Eine „Italienische Nacht“ mit Bomsori Kim an der Violine und dem Kammerorchester Basel wird am 11. August im Kreuzgang des Kloster Eberbach zu hören sein. Dort stehen unter anderem „Cristantemi“ von Giacomo Puccini und die „Italienische Serenade“ von Hugo Wolf auf dem Programm. Fans von Harry Potter kommen am 21. August auf dem Gestüt Schafhof in Kronberg auf ihre Kosten, wenn das Georgische Kammerorchester Ingolstadt unter Leitung von Olivier Tardy ein Familienkonzert gibt. Es moderiert der Sänger und Schauspieler Ben.

Ein festliches Dinner im Restaurant von Burg Schwarzenstein in Geisenheim-Johannisberg können Konzertbesucherinnen und -besucher am 28. August genießen. Die Karten für das zugehörige Konzert mit dem All American Trio müssen Gäste allerdings separat kaufen. Auf englische Chortradition und ihre herausragenden Vertreterinnen und Vertreter im 20. Jahrhundert konzentriert sich der Tenebrae Choir unter der Leitung von Nigel Short in seinem Programm „England’s Finest“ in der Lutherkirche Wiesbaden am 19. August. Der Chor singt unter anderem „The Evening-Watch“ von Gustav Holst und „Songs of Farewell“ von Hubert Parry.

Das Rheingau Musik Festival zählt zu den größten Musikfestivals Europas und veranstaltet jedes Jahr mehr als 170 Konzerte zwischen Frankfurt und dem Mittelrheintal. Einmalige Kulturdenkmäler und pittoreske Weingüter verwandeln sich jeden Sommer in Konzertbühnen für Stars der internationalen Musikszene. Das ganze Programm und weitere Informationen gibt es auf www.rheingau-musik-festival.de

Auch interessant

Kommentare