1. Startseite
  2. Aktionen
  3. Ferien zu Hause

Schäferwagen-Hergberge: Idyllisch im Schäferwagen schlafen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Luther und der Gemeinschaftswagen Schäferwagen Hungen. Foto: Nastasja Akchour
Luther und der Gemeinschaftswagen Schäferwagen Hungen. © Nastasja Akchour

In Hungen lockt eine ganz besondere Herberge Besucherinnen und Besucher an

Unter Begleitschutz ist vor kurzem mitten in der Nacht der große Seminarraumwagen angeliefert worden. „Das war nötig, weil der Wagen Überbreite hat“, berichtet Werner Leipold, der vor Ort in Nonnenroth Ansprechpartner der Schäferwagenherberge ist. Das beschauliche Dorf gehört zur Stadt Hungen. Sie blickt auf eine lange Schäfertradition. 1922 gründeten Schäfer dort den Oberhessischen Schäferverband.

Seit der Eröffnung 2018 ist die Nachfrage nach Übernachtungen stetig gestiegen. „Familien mit Kinder verbringen ihre Wochenenden oder die Ferien dort. Auch Radfahrer kommen, weil die Herberge an dem Radwanderweg ‚Römer, Reformatoren, Residenzen‘ liegt“, erläutert Leipold.

Die Besonderheit an der Herberge ist, dass die evangelische Kirchengemeinde die Betreiberin ist. Der Stadt Hungen gehört die Anlage, die sich idyllisch auf dem Gelände einer Obstwiese erstreckt, was die Gäste bei einem Gratisgläschen Kirschmarmelade auch schmecken können. Vieles dreht sich auch um Martin Luther. Schließlich soll der Weg, den der Reformator 1521 bei seiner Reise zum Reichstag nach Worms eingeschlagen hat, durch Nonnenroth verlaufen sein. Mit der Idee, Pilgern eine Übernachtungsmöglichkeit anzubieten, ist die Herberge entstanden. Zum 100sten Jubiläum des Schäferfestes kommen vom 26. bis zum 29. August Schäfer aus ganz Hessen und werden stilecht in den Wagen übernachten.

Auch interessant

Kommentare