Mainova Experten
+
Die Experten der Mainova Energie Akademie

Mainova Energie Akademie – Experten ziehen Bilanz

„Eine wunderbare Erfahrung“

Mainova ist seit 2016 verstärkt im Sponsoring von Ausdauer- und Laufsport aktiv. Der Energiedienstleister ist nicht nur Titelsponsor der Mainova IRONMAN European Championship und des Mainova Frankfurt Marathons. Er begleitet und unterstützt auch Läufer und Ausdauersportler jeden Alters und jeder Leistungsstärke auf dem Weg zu deren ganz persönlicher Bestleistung. Eigens für dieses Ziel hat das Unternehmen die Mainova Energie Akademie gegründet. Sie bietet ein ganzheitliches und nachhaltiges Konzept, bei dem Experten aus den Bereichen Sport, Ernährung und mentale Stärke kostenlos in Form von Web-Seminaren, Trainings, Workshops, Coachings oder Vorträgen helfen, das persönliche sportliche Ziel zu erreichen.

Zum Jahresende haben die drei Experten der Mainova Energie Akademie Bilanz gezogen. Auch, wenn sich das Trio einig ist, dass das Jahr 2020 auch für die Laufsport-Familie eine Menge Einschränkungen und Veränderungen mit sich gebracht hat; der Rückblick auf die Mainova Energie Akademie fällt durchweg positiv aus.

Petra Wassiluk

Die ehemalige Profi-Langstreckenläuferin und Olympia-Teilnehmerin von 1996, Petra Wassiluk, steht der Mainova Energie Akademie als Laufsport-Expertin zur Verfügung. Als Ansprechpartnerin für das Themenfeld Lauftraining arbeitet sie eng mit den Akademie-Mitgliedern zusammen. Durch ihren großen Erfahrungsschatz kennt sie sich mit Höhen und Tiefen einer jeden Trainingsphase aus.

Petra, Lauftraining ist sozusagen dein Tagesgeschäft. Was war für dich als Expertin der Mainova Energie Akademie anders?
Petra: Normalerweise arbeite ich mit fortgeschrittenen Läufern, die schon eine ganze Menge Erfahrung in Trainingsabläufen mitbringen. Auch wenn sie wie etwa Ex-Eintrachtspieler Thomas Zampach vom Fußball kommen. Jetzt ging es darum, Menschen auf ihrem ganz persönlichen Weg zu ihrem jeweiligen Ziel zu begleiten. Das ist schon etwas Besonderes.

Weil die Teilnehmer so unterschiedlich sind?
Petra: Ganz genau. Weil jedes Training auf das individuelle Leistungsniveau ausgerichtet und immer wieder angepasst werden muss. Mit vielen unterschiedlichen Läufertypen zu arbeiten, war spannend und hat Spaß gemacht. Dabei hat mir mein persönlicher Erfahrungsschatz geholfen. Ich weiß, wie wichtig externe Motivation und regelmäßige Updates und Trainingsanpassungen je nach Leistung und Fortschritt sind.

Welche Begegnung, welcher Trainingserfolg wird dabei besonders in Erinnerung bleiben?
Petra: Ich habe durch die Betreuung der Teilnehmer der Akademie und die Gewinner meiner individuellen Trainingsbegleitungen unterschiedlichste Charaktere kennenlernen dürfen. Besonders in der Corona-Situation war es schön, den einzelnen Sportlern zurück auf ihre Spur zu verhelfen. Jeder Einzelne hat dabei Großes geleistet. Auch wenn es mir vor diesem Hintergrund schwer fällt, einen herauszuheben, so hat mich Jens Schlicht mit seiner Geschichte besonders bewegt. Er kann auf 15 erfolgreiche Marathon-Teilnahmen zurückblicken und möchte endlich die magische 3-Stunden-Marke knacken. Ihm war absolut nicht klar, wie viel Optimierungspotenzial allein in seiner Armarbeit und generell in der Lauftechnik stecken. Das zu sehen und gemeinsam umzusetzen, hat viel Freude gemacht. Ich drücke ihm die Daumen, dass er bald die Möglichkeit bekommt, den nächsten Marathon zu laufen. Dann natürlich in unter drei Stunden.

Apropos: Blick nach vorne. Was wünschst du dir für das nächste Jahr?
Petra: Für das kommende Jahr wünsche ich mir, dass wir durch alle Herausforderungen gestärkt ins Jahr 2021 gehen können.

Harald Dobmayer

Energie Coach Harald Dobmayer unterstützt seit rund 20 Jahren Profi-Sportler, Führungskräfte und Medienpersönlichkeiten. Speziell in der Wettkampfvorbereitung verhilft er Athletinnen und Athleten gezielt zu Leistungssteigerungen und optimaler mentaler Fitness. Neben seinen 1:1-Coachings, Web-Seminaren und Mentalausbildungen veröffentlicht er regelmäßig Podcasts, pflegt seinen YouTube-Kanal und hält Vorträge zu den Themen mentales Training, Selbstvertrauen, Motivation und Persönlichkeit.

Wie hast du die Mainova Energie Akademie erlebt?
Harald: Durch meine regelmäßigen Podcasts und Web-Seminare bin ich es gewöhnt, mit Menschen auch online daran zu arbeiten, dass sie ihre optimale Performance genau dann abrufen können, wenn sie sie brauchen. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen sich alles von heute auf morgen völlig verändern kann, ist es wichtig, Routinen und Rituale zu verankern. Dabei zu helfen, war mein Anliegen. Mir hat es riesig Spaß gemacht, gemeinsam mit der Mainova Energie Akademie so vielen Menschen Wege aufzuzeigen, wie sie mental stärker werden können. Alle Teilnehmer waren sehr interessiert und interaktiv mit mir als Energie-Coach im Austausch. Eine wunderbare Erfahrung.

Du hast vor der Aktion gesagt, „ohne Lenkrad wird es schwer, die Kurve zu kriegen“. Wie viele Lenkräder konntest du verteilen?
Harald: Um in dieser Metapher zu bleiben: Ich habe keine Lenkräder verteilt, aber ich konnte den Teilnehmern sowohl in den Einzelcoachings als auch in den Web-Seminaren zeigen, wie sie sich ihre Lenkräder selbst bauen können. Ich denke, ich habe erfolgreich aufgezeigt, wie die ersten Schritte im mentalen Training aussehen können. Und natürlich gibt es auch Highlights wie die Weiterentwicklungen von Teilnehmerinnen wie Jasmin und Kathy, die im Vorfeld noch nie ein professionelles Coaching erhalten hatten und beide enorme mentale Fortschritte gemacht haben. Beide haben mir zudem geschildert, dass ihnen unsere gemeinsame Arbeit nicht nur auf der Laufstrecke, sondern auch sonst im Alltag wunderbar weiterhilft.

Was wünschst du dir für das Jahr 2021?
Harald: Ich wünsche mir, dass die Teilnehmer der Mainova Energie Akademie im kommenden Jahr die Möglichkeit bekommen, ihre mentale Stärke auch bei Laufevents unter Beweis zu stellen. Es ist natürlich immer schöner, wenn die Ziele, die du dir im Mentalcoaching setzt, auch kurz- bis mittelfristig umsetzbar sind.

Dr. Katrin Stücher

Mit Dr. Katrin Stücher verfügt die Mainova Energie Akademie über eine sportbegeisterte Ernährungs-Expertin, die optimal auf die Bedürfnisse einzelner Athletinnen und Athleten eingehen kann – egal, ob Anfänger oder Profi. Dr. Stücher ist promovierte Ernährungs- und Sportwissenschaftlerin und leitet den Bereich Ernährung des Gesundheits- und Trainingszentrums IQ Athletik in Frankfurt.

Welche Erwartungen hattest du an die Teilnehmer der Mainova Energie Akademie?
Katrin: Ich war auf die Teilnehmer sehr gespannt. Gerade beim Thema Ernährung sind die Vorkenntnisse aber auch die Ziele meist sehr unterschiedlich und reichen von „etwas Gewicht verlieren“ bis zu „professionelle Verpflegungsstrategie im Wettkampf“.

Also Menschen wie Teilnehmerin Kathy, die sich seit Längerem mit dem Thema Ernährung beschäftigt, aber sehr gerne deinen Input aufgenommen hat?
Katrin: Ganz genau: Gemeinsam konnten wir noch einiges in ihrem Ernährungsplan feinjustieren. Und das sehr schnell mit Erfolg. Sie hat gespürt, dass ihr die Tipps mehr Kraft für das Training gegeben haben. Sie ist der Beweis dafür, wie viel sich auch über die richtige Ernährung, mentale Stärke und Lauftraining herausholen lässt.

Was ist dein persönliches Highlight der Mainova Energie Akademie?
Katrin: Zu sehen, wie sich Erfolge einstellen, und dass ich die Fortschritte der einzelnen Teilnehmer hautnah miterleben durfte. Es hat mich gefreut, von Kathy zu hören, die durch ihre Verletzung einige Rückschläge im Training zu verkraften hatte, dass ich ihr durch die Erfolge bei ihrer Ernährungsumstellung Kraft und Motivation geben, weiter an ihr Ziel „Marathon Vancouver“ zu glauben. Oder von Ultramarathonläuferin Jasmin, dass ihr die Tipps und Hinweise zur richtigen Ernährung spürbar weitergeholfen haben.

Bleibt zum guten Schluss noch dein Wunsch fürs nächste Jahr.
Katrin: Ich wünsche mir, dass wir wieder gemeinsamen Sport treiben dürfen und auch mit Freunden oder der Familie entspannte Kochabende durchführen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.