+
Adele gewann sechs Grammys.

Adele: Selbstbewusst und auf die Musik konzentriert

London - Als Modezar Karl Lagerfeld die britische Sängerin Adele vor kurzem als zu dick bezeichnete, schoss er eindeutig ein Eigentor: Genau solche Wertungen sind es, denen sich Adele entzieht.

Lesen Sie auch:

Adele ist die große Gewinnerin der Grammys

„Ich bin sehr selbstbewusst, sogar wenn ich lese, dass Leute schlimme Sachen über mein Gewicht sagen“, erklärte Adele, die mit vollem Namen Adele Laurie Blue Adkins heißt, schon vor Jahren in der britischen Zeitung The Independent. Sie wolle kein „debiles Modepüppchen“ sein, dem man vorschreibe, was es anzuziehen und zu essen hat.

Stattdessen konzentriert die 23-Jährige sich auf ihre rauchige, ausdrucksstarke Stimme - und hat damit in den vergangenen Jahren rekordverdächtige Erfolge gehabt. „Ich bin kein Trendsetter - ich bin eine Musikerin“, sagt sie. Keine Partyeskapaden oder Skandale, stattdessen ein eher bodenständiges Auftreten.

Fotos zur Grammy-Verleihung in Los Angeles

US-Sängerin Katy Perry bei der Grammy-Verleihung. © dpa
Die Produzenten (L-R) Andrew Scheps, Greg Fidelman, Philip Allen, Beatriz Artola, Dan Wilson und Fraser T. Smith halten ihren Grammy Award für das Album des Jahres für Adeles '21'. © dpa
R&B-Sängerin Ledisi © AP
Es war der Abend von Adele: Die Britin hat in der Grammy-Nacht am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles alle drei Hauptpreise gewonnen. © dpa
US-Musikerin Nicki Minaj © dpa
Robert Aldridge (L) und Herschel Garfein posieren mit der Auszeichnung für die Beste zeitgenössische klassische Komposition für "Elmer Gantry". © AP
Tony Bennett (L) mit Carrie Underwood © AP
Die US-Football-Spieler Victor Cruz (L) und Mario Manningham (R) von den New York Giants. © dpa
Joe und Marjorie Walsh © AP
US -Sängerin Taylor Swift gewann einen Grammy für ihren Song "Mean" in der Kategorie Bester Countrysong. © AP
US-Musikerin Nicki Minaj © dpa
US-Sängerin Fergie © dpa
Die Statue eines Grammy Awards © AP
Nicki Minaj © AP
US -Sängerin Taylor Swift gewann zwei Grammys für ihren Song "Mean". © AP
Kirk Franklin gewann zwei Grammys für seinen Song "Hello Fear" in den Kategorien Bester Gospel Song und Bestes Gospel Album. © AP
Produzent Ryan Tedder hält seinen Grammy Award für das Album des Jahres für Adeles '21'. © dpa
Sänger Chris Brown © dpa
Jennifer Hudson sang "I Will Always Love You" für die verstorbene Whitney Houston. © AP
Sasha Cooke (L)und Thomas Glenn posieren mit ihren Auszeichnung für die Beste Opernaufnahme für "John Adams: Doctor Atomic" © AP
Chris Brown © AP
Model Jade © dpa
Es war der Abend von Adele: Die Britin hat in der Grammy-Nacht am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles alle drei Hauptpreise gewonnen. © dpa
David Guetta (L) und Chris Brown © AP
US-Sänger Bon Iver gewann zwei Grammys in den Kategorien Bester neuer Künstler und Bestes Alternativ Album. © dpa
US-Schauspielerin Taraji P. Henson. © dpa
Die Band Lady Antebellum, von links, Charles Kelley, Hillary Scott und Dave Haywood, nehmen den Award für das Beste Country Album für "Own the Night" entgegen.  © AP
Mitch und Janis Winehouse, die Eltern der verstorbenen Amy Winehouse. © AP
Grammy-Gewinnerin Adele. © AP
Paul McCartney (L), Dave Grohl (M) und Brian Ray © AP
David Guetta © AP
Gwyneth Paltrow kündigt Adele an. © AP
LL Cool J (L) und Diana Ross © AP
David Guetta © AP
Katy Perry © AP
Adele gewinnt den Award für die Singel des Jahres für 'Rolling in the deep'. © AP
US-Sänger Eric Benet mit Begleitung © dpa
US-Schauspielerin Julianne Hough © dpa
Paul McCartney © AP
Katy Perry performt. © AP
US-Sängerin Diana Ross © dpa
Die US-Musiker Charles Kelley (R), Hillary Scott (C) and Dave Haywood (L) von der Band Lady Antebellum © dpa
US-Sängerin Fergie grüßt Schauspieler Neil Patrick Harris (M) und seinen Partner David Burtka (L) © dpa
Stevie Wonder © AP
Mark Derek Foster von der Band Foster the People © AP
Lil Wayne © AP
Die Band Foo Fighters gewann einen Grammy für ihren Song "Walk" als Beste Rock-Darbietung. © AP
Rihanna und Chris Martin von der Band Coldplay © AP
Ice-T (L) und Nicole "Coco" Austin (R) © AP
Wiz Khalifa (L) mit Amber Rose © AP
Sängerin Kelly Price © AP
Taylor Swift © AP
Jason Aldean (L) und Kelly Clarkson © AP
Fergie und Marc Anthony © AP
Sängerin Rihanna © dpa
Alicia Keys © AP
Chris Brown © AP

Für sie ist die Musik das Wichtigste, betont sie immer wieder. Sie schreibt ihre Songs selbst, statt aufwendigen Shows oder Videos gibt sie den Tönen und Texten die Hauptrolle. In ihrem Blog präsentiert sie sich als eine Art Mädchen von Nebenan, das den immensen Erfolg kaum fassen kann.

Ihre Musikalität hat sie nach eigenem Bekunden nicht von zu Hause mitbekommen - ihre Eltern seien komplett unmusikalisch. Ihre Mutter war noch ein Teenager, als Adele am 5. Mai 1988 im Londoner Stadtteil Tottenham zur Welt kam. Zeitweise erzog sie ihre Tochter allein. Sie arbeitete als Möbelbauerin und Masseuse.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

Die erste Promi-Hochzeit im Jahr 2011: Am 1. Januar geben sich die kanadische Sängerin Shania Twain und der Schweizer Nestlé-Manager Frédéric Thiébaud das Ja-Wort. © dpa
Im April läuten die Hochzeitsglocken für Skirennläuferin Maria Riesch. Am 14. April heiratet sie ihren Manager Marcus Höfl standesamtlich, zwei Tage später folgt die kirchliche Trauung. Die Sportlerin trägt seitdem den Doppelnamen Höfl-Riesch. © dpa
Romantischer Höhepunkt des Jahres: Der englische Prinz William heiratet seine langjärige Freundin - die Bürgerliche Kate Middleton. © dpa
Weltweit verfolgen die Menschen am 29. April 2011 die Hochzeitszeremonie an ihren TV- und PC-Bildschirmen. Das größte Geheimnis an dem Tag: Wie sieht das Brautkleid aus? Kate Middleton hat sich für ein Modell des Labels Alexander McQueen entschieden. © dpa
Ein in weißen Satin gehüllter Knack-Po stiehl der Braut an dem Tag fast die Show. Aber Kate ist über die mediale Aufmerksamkeit an ihrer Schleppenträgerin nicht böse, ... © dpa
... denn es handelt sich dabei um ihre Schwester Pippa Middleton. Sie ist die Trauzeugin bei der royalen Märchenhochzeit. © dpa
Das offizielle Hochzeitsfoto des Brautpaares sorgt in den Tagen nach der Trauung für viele Schmunzler. Der Grund ist ein pinkfarbiges Spielzeug, das Blumenmädchen Eliza Lopes mit aufs Bild geschmuggelt hat. Prinz Harry hat der Dreijährigen zuvor den "Wiggly Worm" geschenkt, um sie von den jubelnden Menschenmassen am Straßenrand abzulenken. © dpa
Die britische Popsängerin Lily Allen sagt am 11. Juni 2011 "Ja" zu ihrem Verlobten Sam Cooper. Während der Trauung in der St. James the Great Kirche in Cranham gibt sie auch ihre dritte Schwangerschaft bekannt. Am 25. November wird ihre Tochter geboren. © dpa
Eine Hochzeit mit Hindernissen: Erst fehlt der Brautstrauß, dann ein Schirm gegen den strömenden Regen. Am 18. Juni 2011 heiratet Prinzessin Nathalie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, die eine Nichte der dänischen Königin Margrethe ist, Alexander Johannsmann. © dpa
James Bond ist jetzt verheiratet. Schauspieler Daniel Craig gibt am 22. Juni 2011 seiner Schauspiel-Kollegin Rachel Weisz heimlich das Ja-Wort. © dpa
Ebenfalls am 22 Juni 2011 heiraten Christian Ulmen und Collien Fernandez. Seit der Hochzeit trägt die Moderatorin den Doppelnamen Ulmen-Fernandes. © dpa
Monatelang wurde spekuliert: Heiraten sie oder nicht. Kate Moss und ihr Freund Jamie Hince hielten alles geheim - am 1. Juli 2011 treten sie schließlich doch vor den Traualtar. © dpa
Ein weiterer königlicher Höhepunkt des Jahres 2011: Am 2. Juli heiratet Fürst Albert II. von Monaco die südafrikanische Schwimmerin Charlene Wittstock. © dpa
Das Hochzeitskleid hat Giorgio Armani entworfen. Seit der Hochzeit ist die 33-Jährige Charlène Fürstin von Monaco. © dpa
Oliver Kahn ist am 8. Juli zum zweiten Mal den Bund der Ehe eingegangen. Nachdem seine Freundin Svenja bereits am 1. Februar einen Sohn zur Welt gebracht hat, heiraten die beiden im Sommer. © dpa
Noch eine Hochzeit im englischen Königshaus: Die Lieblingsenkelin von Königin Elizabeth II., Zara Phillips, heiratet am 30. Juli ihren Freund, den Rugby-Spieler Mike Tindal. © dpa
Das kürzeste Eheglück im Jahr 2011 erlebten definitiv Schauspielerin Kim Kardashian und Basketballspieler Kris Humphries. Am 20. August heiraten die beiden, 72 Tage später gibt Kim Kardashian bekannt, dass sie so schnell wie möglich die Scheidung will. © dpa
Auch Deutschland konnte im Jahr 2011 eine königliche Hochzeit feiern, wenn auch mit weitaus weniger Begeisterung als die Briten. Georg Friedrich Prinz von Preußen, Ururenkel des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II., heiratet Sophie Prinzessin von Isenburg am 27. August 2011 im Schloss Sanssouci. © dpa
Mit der Hochzeit krönte das Paar seine langjährige Beziehung. Der Hohenzollern-Nachfahre und die hessische Prinzessin kennen sich schon von Kindesbeinen an. Beide sind Betriebswirte und gelten als bodenständig. © dpa
Die skurrilste Hochzeit des Jahres 2011 feierte Spanien. Die 85-jährige Herzogin von Alba, eine der reichsten Frauen des Landes, gab ihrem 20 Jahre jüngeren Bräutigam das Ja-Wort. © dpa
Am 5. Oktober heiratet Cayetana Fitz James Stuart den Beamten Alfonso Diez - gegen den Willen ihrer sechs Kinder und des Königs Juan Carlos. © dpa
Nach der Zeremonie tanzt die 85-Jährige barfuß Sevillanas, einen mit dem Flamenco verwandten Volkstanz. Auch der frischgebackene Ehemann ist gut gelaunt: Bislang hatte er für ein Monatsgehalt von 2000 Euro für die staatliche Sozialversicherung gearbeitet. Das Vermögen der Herzogin von Alba wird auf 0,6 bis 3,5 Milliarden Euro geschätzt. © dpa
Er hat es zum dritten Mal getan: Beatle Paul McCartney heiratet am 9. Oktober 2011 seine Lebensgefährtin Nancy Shevell. © dpa
Der bhutanische König Jigme Khesar Namgyal Wangchuck heiratet am 13. Oktober 2011 seine Jugendliebe Jetsun Pema. Drei Tage später versammeln sich zehntausende Bürger in einem Stadion, um den ersten öffentlichen Kuss des Paares zu beobachten. © dpa
David und Victoria Beckham sind zwar schon seit elf Jahren verheiratet sind, zeigen sie sich nach wie vor verliebt. © dpa
Die Krönung dieser Liebe: Am 10. Juli 2011 wird ihr viertes Kind, die Tochter Harper Seven geboren. © dpa
Trotz böser Gerüchte: Selena Gomez (19) steht ihrem Freund Justin Bieber (17) bei. Angeblich soll der Teenie-Star nämlich ungewollt Vater geworden sein. Mittlerweile hat er freiwillig einen DNA-Test gemacht. © dpa
Bei den MTV-Music Awards hat es Beyoncé Knowles verraten: Sie und Rapper Jay-Z erwarten ein Kind. Seit dem wird spekuliert, wann der Nachwuchs zur Welt kommt. © dpa
Nachwuchs im Élysée-Palast: Am 19. Oktober 2011 bringt die französische Präsidenten-Gattin Carla Bruni ihre Tochter Giulia zur Welt. Für Präsident Nicolas Sarkozy ist es das vierte Kind. © dpa
Nach vier Jahren Trennung haben Musikproduzent Max Herre und Soul-Sängerin Joy Denalane wieder zueinander gefunden. © dpa
Nachwuchs im schwedischen Königshaus: Kronprinzessin Victoria und ihr Ehemann Prinz Daniel erwarten ihr erstes Kind. © dpa
Hat sie endlich die Liebe gefunden? Seit ein paar Monaten ist Schauspielerin Jennifer Aniston mit Justin Theroux liiert. © dpa
Er ist der Sieger der letzten DSDS-Staffel, sie die Zweite: Pietro Lombardi und Sarah Engels haben sich während der Casting-Show ineinander verliebt - mittlerweile sind sie verlobt. © dpa
Das neue Traumpaar der Politik: Im November stellte der ehemalige Bundesvorsitzende der Linken, Oskar Lafontaine, überraschend seine neue Freundin vor - Sarah Wagenknecht, stellvertrende Vorsitzende der Linke-Bundestagsfraktion. © dpa
Jay Khan und Indira Weis lernen sich beim RTL-"Dschungelcamp" kennen und lieben. Weil Jay gerne beim Knutschen in die Kamera blinzelt, wird an der Echtheit ihrer Liebe gezweifelt. © dpa
Im Juli verkünden die beiden schließlich: Unsere Liebe ist vorbei! Ausgerechnet die Zweifel an der Echtheit ihrer Liebe soll die Beziehung zerstört haben. © dpa
Nach 20 Jahren Ehe ist es aus und vorbei: Schauspielerin Christine Neubauer und Sportjournalist Lambert Dinzinger trennen sich im Januar. Nachdem die 49-Jährige Anfang November die Scheidung einreicht, wird bekannt, dass ihr Sohn den Kontakt zu seiner Mutter abgebrochen hat. © dpa
Bei ihm blickt niemand mehr durch: Lothar Matthäus lässt sich Anfang Februar von Liliana scheiden. Die Ehe hatte nur zwei Jahre gehalten. Aber der Ex-Nationalspieler tröstet sich schnell... © dpa
Mitte Februar zeigt er sich mit seiner neuen neuen Freundin: Psychologie-Stundentin Ariadne. Aber nach drei Monaten ist diese Liebe auch wieder am Ende. Doch ein Matthäus bleibt nicht lange allein... © dpa
Eine weitere Brünette reiht sich in die Lothars Frauenreigen ein: Das polnische Model Joanna Tuczynska ist offiziell seit Ende Mai die neue Freundin von Lothar Matthäus. © dpa
Nach achtjähriger On-Off-Beziehung trennen sich die britischen Schauspieler Sienna Miller und Jude Law im Februar endgültig. © dpa
Nach vier Jahren ist auch Schluss bei Hollywoods Traumpaar: Jessica Biel und Justin Timberlake gehen jetzt getrennte Wege. © dpa
Zwei Jahre lang war das italienische Model Elisabetta Canalis die Frau an der Seite von Hollywood-Star George Clooney. Im Juni haben sich die beiden getrennt. Doch auch Clooney will kein Single bleiben... © dpa
... und zeigt sich schon bald mit seiner Neuen: die ehemalige Wrestlerin Stacy Keibler. © dpa
Die Männerwelt darf sich freuen: Jennifer Love Hewitt ist wieder solo. Die Schauspielerin hat sich nach nicht mal einem Jahr von Freund Alex Beh getrennt. © dpa
Hasta la vista, Baby: Kurz nach ihrer Silberhochzeit trennen sich überraschend Arnold Schwarzenegger und die Kennedy-Nichte Maria Shriver. © dpa
Wenige Tage später wird der Trennungsgrund des einstigen Traumpaares bekannt: Arnold Schwarzenegger hat mit einer Hausangestellten einen zehnjährigen Sohn. © dpa
Noch eine Affäre und das Aus einer Ehe: Demi Moore lässt sich von Ashton Kutcher scheiden. Ihr 16 Jahre jüngerer Mann soll eine Affäre gehabt haben. © dpa
Auch das Traumpaar der Volksmusik hat kein Glück mit der Liebe: Stefanie Hertel und Stefan Mross trennen sich im September. © dpa
Im Gerichtsprozess des Jahres spielt Wettermoderator Jörg Kachelmann die Hauptrolle. Der Vorwurf: eine besonders schweren Vergewaltigung. Aus Mangel an Beweisen wird Kachelmann schließlich frei gesprochen. © dpa
Weniger gut lief der Gerichtsprozess für Conrad Murray. Der Leibarzt von Michael Jackson ist wegen fahrlässiger Tötung des King of Pop für schuldig gesprochen worden. Das Urteil: vier Jahre Haft. © dpa
Fernsehereignis Teil 1: Die Verleihung des Bambi-Preises für Integration an den Rapper Bushido stößt deutschlandweit auf Kritik. Zwei Wochen später kündigt ihm deshalb Peter Maffay die Zusammenarbeit auf. © dpa
Fernsehereignis Teil 2: Nach 24 Jahren "Wetten dass..?" verabschiedet sich Thomas Gottschalk am 3. Dezember 2011 von seinem ZDF-Publikum. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Der heißeste Kandidat, Hape Kerkeling, hatte einen Monat zuvor abgesagt. Gottschalk wird künftig eine Show im Vorabendprogramm der ARD haben. © dpa

Als Kind sang Adele Spice-Girls-Hits nach und trat vor Freunden auf. Mit etwa 14 Jahren hielt sie auf Einladung eines Familienfreundes zum ersten Mal ein Mikro in der Hand und nahm ein Blondie-Cover auf. Später ging sie dann auf die „London School for Performing Arts and Technology“ in Croydon - die Schule, in der auch Amy Winehouse, Leona Lewis, Katie Melua, Jesse J und viele andere Talente büffelten und gleichzeitig ihre Stimmen ausbauten.

Ihr 2008 erschienenes Debütalbum mit dem Titel „19“ und die Single „Chasing Pavements“ machten sie in Großbritannien und bald auch darüber hinaus bekannt. Ihr Album „21“ brachte dann 2011 den endgültigen Durchbruch.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare