+
Amanda Bynes lästerte auf Twitter über Rihanna: "Chris Brown hat dich geschlagen, weil du nicht hübsch genug bist"

Lästerei über Schläge und Drogen

Bynes zettelt Twitter-Krieg mit Rihanna an

  • schließen

Los Angeles - Disney-Star Amanda Bynes hat einen Streit mit Rihanna vom Zaun gebrochen. Via Twitter schrieb sie: "Chris Brown hat dich geschlagen, weil du nicht hübsch genug bist." Das war erst der Auftakt.

Aus heiterem Himmel wandte sich Disney-Star Amanda Bynes am Sonntag via Twitter an Rihanna und ätzte: "Rihanna, du siehst so hässlich aus (sic), wenn du versuchst, weiß zu sein". Nach rund zwei Minuten habe die 27-Jährige den Tweet wieder gelöscht, berichtet die britische Nachrichtenseite dailymail.co.uk. Doch schon wenig später folgte die nächste Gemeinheit, berichtet das US-Promiportal radaronline.com: "Chris Brown hat dich geschlagen, weil du nicht hübsch genug bist."

Die Sängerin, die in den letzten Tagen mit sexy Fotos von sich in ultra-kurzen Hot Pants und halbnackt in einer Badewanne für Schlagzeilen gesorgt hatte, revanchierte sich umgehend: "Seht ihr, was passiert, wenn sie "Intervention" (TV-Serie über Abhängige und ihre Probleme) absetzen?" Bynes wollte sich diese Anspielung auf ihre Festnahme wegen Drogenbesitzes in der vergangenen Woche nicht gefallen lassen und schrieb zurück: "Rihanna, im Gegensatz zu dir und deinem hässlichen Gesicht nehme ich keine Drogen! (...) Ich hab dein hässliches Gesicht selbst gesehen! Du bist nicht schön und du weißt es!" Inzwischen sind alle Tweets wieder gelöscht.

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Sie ist eine der erfolgreichsten R&B-Sängerinnen der Welt - und sie geizt nicht mit ihren weiblichen Reizen: Rihanna © dpa
Hier sehen Sie ihre besten Bilder. © Ellen von Unwerth
Von hinten ... © dpa
... wie von vorne Rihanna! © dpa
2005 war sie noch ganz züchtig. © Sony
Damals landete sie ihren ersten Welthit. © Sony
"Pon De Replay" hieß dieser. © Sony
Rihanna stammt von der Antillen-Insel Barbados. © Sony
Mit der Zeit wurden die Outfits freizügiger. © Sony
Die 1988 geborene Schönheit ist inzwischen fest unter den Weltstars etabliert © Sony
 © Sony
Ihr größter Single-Hit in Deutschland: "Umbrella" © Tony Duran
Doch nicht nur "Umbrella" knackte die Spitzenposition der deutschen Single-Charts. Auch "Don't Stop The Music" knackte die Nummer 1. © Tony Duran
Ihr viertes Album heißt "Rated R" - und Rihanna zeigt sich sexy wie nie. © Ellen von Unwerth
Vor allem auf dem Cover der zweiten Single "Rude Boy" © Sony
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Auch in den aktuellen Videos zeigt sich Rihanna alles andere als zugeknöpft © Chris Baldwin
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Bilder von öffentlichen Auftritten der exotischen Schönheit. © dpa

Die Attacke folgt auf einige bizarre Auftritte von Bynes. Vergangene Woche hatte die 27-Jährige am Flughafen von Jersey für Aufsehen gesorgt, weil sie ohne Ausweis reisen wollte. Als man ihr das verwehrte, schrie sie nach Informationen des US-Promiportals tmz.com den Sicherheitsbeamten an, er solle sie googeln, um ihre Identität zu überprüfen - sie sei immerhin Amanda Bynes.

Wenige Tage später wurde sie wegen Drogenbesitzes in ihrer Wohnung festgenommen. Später behauptete sie, dass einer der Polizisten auf der Wache sie sexuell belästigt und sie im Genitalbereich geschlagen hätte.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare