Oliver Pocher
+
Oliver Pocher ist eigentlich für jeden Quatsch zu haben. 

Comedian fassungslos

Oliver Pocher ernennt anderen Promi zum „König des Schwachsinns“ - wegen ganz, ganz großer Corona-Dummheit

Oliver Pocher ist dafür bekannt sich, über diverse Influencer aufzuregen, doch mit einem harten Urteil behält er recht: Er ernennt den König des Schwachsinns in der Corona-Krise.

  • Oliver Pocher regt sich über die Aktion eines Influencers auf
  • Model Johannes Haller beschließt, trotz Corona-Krise* nach Spanien zu fahren
  • Der Comedian hat weder dafür, noch für die Dauer-Vermarktung Verständnis

Köln - DassComedian Oliver Pocher sich öfter über Influencer oder über den Schlagersänger Michael Wendler lustig macht und alle mit viel Humor kritisiert, ist unter den Fans bekannt. In der derzeitigen Corona-Krise wird jedoch auch der sonst immer zum Scherzen aufgelegte Oliver Pocher ernst. Denn für die Dauerwerbesendungen der Influencer*innen hat er in der aktuellen Lage, in der sich die ganze Welt befindet, kein Verständnis mehr. Aber die Krönung des Ganzen folgt erst noch. 

Oliver Pocher krönt den König des Schwachsinns

Mehr als acht Minuten dauert das Video, dasOliver Pocher hochgeladen hat. In dem Post kritisiert er den Influencer Johannes Haller auf das Schärfste. „Eigentlich ein netter Typ“, sagt Pocher, „aber Johannes Haller, das, was du gerade gemacht hast, in den letzten 36 Stunden, das hat wirklich den Vogel abgeschossen“, und dann legt der Comedian los. Er selbst bekam von Lilly Becker zuletzt einen absolut schamfreien Gruß zugeschickt. Lillys Ex-Mann Boris Becker richtete bei Instagram eindringliche Worte an seine Mitmenschen.

Johannes Haller ist eigentlich Model und Influencer, das kann er auch beides recht gut. Auf Instagram*  folgen ihm 243.000 Menschen (Stand 20.03.2020). Nun möchte der junge Mann jedoch auch im Bootsverleih-Geschäft groß rauskommen. Und welcher Ort bietet sich da besser an als die schöneInsel Ibiza, Spanien? Dass derzeit Ausnahmezustand dort herrscht, scheint Johannes Haller bewusst zu sein. Trotzdem möchte er auswandern, und weil es keine Flüge mehr gibt, fährt er kurzerhand mit dem Auto nach Spanien. Dabei muss er über vier Ländergrenzen, Grenzen, die eigentlich nicht mehr überquert werden sollten, um das Coronavirus einzudämmen. 

Das ist dem Influencer ebenfalls bewusst, deshalb hat er Handschuhe und Desinfektionsmittel dabei, um sich selbst zu schützen. Dass aber jeder eine Verantwortung besitzt nicht nur für sich selbst, sondern auch für seine Mitmenschen und man deshalb nicht mehr reisen sollte, das ist Johannes Haller nicht bewusst. Deshalb wird er von Oliver Pocher, der seinen Fans mitteilte, dass auch er mit dem Coronavirus infiziert ist, zum „König des Schwachsinns“ erkoren. Und falls dem Influencer die Business-Ideen ausgehen sollten, hat Pocher noch ein paar Ideen für ihn parat: „Lieber Johannes Haller, es gibt noch so viele geile Ideen, wie wärs mit [...] einem Foodtruck in Wuhan aufm Markt.“

Oliver Pocher ist fassungslos über das, was der Influencer getan hat

Comedian Oliven Pocher kommentiert die lange Fahrt des Influencers mit den Worten: „Die Straßen sind, wenn man ihn sieht, nicht nur dünn, sondern auch dumm besiedelt!". Johannes Haller teilt seinen Followern dagegen mit, dass die Straßen ihn an Szenen aus der Serie „The Walking Dead“ erinnern. Pocher findet, dass das „Abenteuer“, wie der Influencer seine Reise bezeichnet, an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten ist und ist mit dieser Meinung nicht allein. Eine Nutzerin schreibt: „Nimm sie dir alle vor!!! Richtig so Oli! Traurig, wie geschmacklos und verantwortungslos gehandelt wird... !“ Auch die Roadtrip-Playlist von Johannes Haller findet Oliver Pocher einfach nur verwerflich. Der Influencer wählt nämlich bei seiner Fahrt durch Barcelona keinen anderen Song als „Ole, wir fahren in Puff nach Barcelona“, Pocher kommentiert die Song-Auswahl: „Das Schlimme ist, selbst dieser Puff ist geschlossen wegen Corona“. 

Damit hat der Comedian zumindest Recht. So gab Stuttgart bereits vor Längerem bekannt, seine Bordelle angesichts der Coronakrise zu schließen. Anfang Juni rechnet TV-Star Pocher wieder mit fatalen Instagram-Botschaften ab: „Das Dümmste, was ich je gesehen hab.“*

*tz.de und Merkur.de sind Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare