+
Ist David Schwimmer (r.) aus „Friends“ bald in einem Schmuddel-Film zu sehen?

Ernsthaft jetzt?

Huch! Beliebter „Friends“-Star soll schon bald Schmuddel-Film drehen 

„Friends“-Fans aufgepasst! Ein Darsteller soll in einem Schmuddel-Film mitspielen. Eine bekannte Erotik-Plattform macht einem der Sitcom-Stars nun ein Angebot. 

München - In den neunziger Jahren eroberte „Friends“ die Fernsehschirme auf der ganzen Welt, schon längst hat die TV-Serie Kultstatus. Die Zuschauer erlebten über zehn Jahre wie Monica und Chandler zusammenkamen, wie Joey für einen Lacher nach dem anderen sorgte, doch auch wie Ross und Rachel ihre ständige On-Off-Beziehung auslebten. 14 Jahre nach dem Ende von „Friends“ sollen die beiden wieder zueinander finden - zumindest wenn es nach einer Online-Erotik-Plattform geht.

David Schwimmer: „Friends“-Star bekommt Angebot für Erwachsenen-Film

David Schwimmer wurde mit seiner Rolle als Ross Geller in „Friends“ zum internationalen Star. Neben Lisa Kudrow (Phoebe), Courtney Cox (Monica), Matthew Perry (Chandler), Matt LeBlanc (Joey) und Jennifer Aniston (Rachel) machte er „Friends“ zehn Jahre lang zur Kult-Serie. 

Nach „Friends“ wurde es zwar wieder ruhig um den Schauspieler, doch erst vor Kurzem sorgte Schwimmer wieder für Schlagzeilen. Auf einem Fahndungsfoto sah er einem britischen Ladendieb wirklich verdammt ähnlich. Jetzt ist er erneut in aller Munde, weil er bald in einem besonders pikanten Erotikfilm zu sehen sein soll.

„Friends“: Schmuddel-Seite macht Ross-Darsteller David Schwimmer unmoralisches Angebot

Wie der „London Evening Standard“ berichtet, hat eine Erotik-Seite dem 52-Jährigen ein Film-Angebot gemacht. Die Plattform plane demnach eine „Friends“-Parodie, in der Ross und Rachel auf keine jugendfreie Weise zueinander finden sollen. Jetzt werden für den Dreh natürlich Schauspieler benötigt und wer könnte Ross besser spielen als David Schwimmer selbst?

David Schwimmer wurde als Ross Geller in „Friends“ zum Weltstar.

Das Portal versucht ihn folgendermaßen zu locken: „Es ist zwar kein Kinofilm, aber wir haben bereits eine Rachel an Bord und denken, dass es der perfekte Wendepunkt in Ihrer Karriere wäre“. Falls dieses Argument nicht ziehen sollte, könnte die Gage von einer Million US-Dollar (umgerechnet rund 888.150 Euro) den „Friends“-Star überzeugen. 

„Friends“-Parodie: David Schwimmer offenbar wenig begeistert von Angebot

Trotz der ungemein hohen Bezahlung und der angeblichen Karrierewende haut David Schwimmer das Schmuddel-Film-Angebot wohl nicht wirklich um. Laut der britischen Zeitung „London Evening Standard“ verweigere der Sprecher des Schauspielers auf Anfrage des Blatts jeglichen Kommentar zur Sache Erotikfilm. Schwimmers Fans stellen sich ein Comeback von „Friends“ wohl auch ein bisschen anders vor.

mef

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare