Bruce Springsteen
+
Bruce Springsteen (Mitte) steht am 26. Mai 2013 im Olympiastadion in München auf der Bühne.

Rocklegende

Happy Birthday, Boss! Bruce Springsteen wird 65

New York - Der Boss hat Geburtstag: US-Rocklegende Bruce Springsteen wird am heutigen Dienstag 65. Auch nach über 40 Bühnenjahren ist er noch immer topfit.

Rentner sehen eigentlich anders aus. Der Mann auf den vor ein paar Wochen veröffentlichten Bildern ist halbnackt und durchtrainiert, kein Gramm Fett ist zu sehen - trotz eines Lebens, bei dem er kaum etwas ausgelassen hat. Bruce Springsteen will nach wie vor ganz vorn mit dabei sein, bei der Musik, in der Szene, im Leben. Gerade ist er sogar unter die Schauspieler und Kinderbuchautoren gegangen. Jetzt (23. September) wird „der Boss“ 65.

Springsteen gibt sich gern als der aus der Arbeiterklasse; und genau da kommt er her. Sein Vater war ein, zumeist arbeitsloser, Busfahrer, seine Mutter Sekretärin. Als ihr Sohn 13 war, kaufte sie ihm eine Gitarre für 18 Dollar - 1962 nicht so wenig Geld wie es klingt. Der Junge machte sich gut und drei Jahre später nahm sie einen Kredit auf, um ihm für 60 Dollar eine bessere Gitarre kaufen zu können. Bald spielte der junge Bruce, der immer Elvis Presley und die Beatles als seine Vorbilder angab, für Geld. Weil er zum Schluss die karge Gage unter den Musikern verteilte, bekam er einen Spitznamen: „The Boss“.

Mehr als 40 Jahre später ist Springsteen immer noch „fit wie eine Fiedel“ (USA Today). Seine letzten vier Alben - „Magic“ (2007), „Working on a Dream“ (2009), „Wrecking Ball“ (2012) und „High Hopes“ (2014) - schafften es alle auf Platz eins. Gerade „Wrecking Ball“, „die Abrissbirne“, war ganz Springsteen: rockig, wütend und voller sozialkritischer Texte. Was machte es da schon, dass mit „Wrecking Ball“ ein paar Monate später eine 44 Jahre jüngere Göre namens Miley Cyrus in Verbindung gebracht wurde, nur weil die sich in ihrem Video nackt auf einer Abrissbirne zeigt? Ein Boss hat so etwas nicht nötig.

„Springsteen ist nicht einer, der unbedingt den nächsten Hit schreiben will. Und trotzdem hat er auf der ganzen Welt Fans, die jede seiner Arbeiten mit Spannung erwarten“, schrieb Eric Deggans, Kritiker des US-Senders NPR. Ohne es selbst so richtig zu wollen, erfinde sich Springsteen immer wieder neu: „Er ist nach wie vor unbekanntes Gelände in der Musikindustrie.“

Springsteen ist ein Linker. Barack Obama hat er in seinen Wahlkämpfen unterstützt und gegen den republikanischen Gouverneur seines Heimatstaates New Jersey, Chris Christie, ging er betont auf Distanz. Dabei ist Christie bekennender Fan, auf mehr als 120 Konzerten soll der 52-Jährige gewesen sein. Erst als er nach dem Wirbelsturm Sandy die Ärmel hochkrempelte, machte Springsteen bei ihm mit - und umarmte ihn sogar. Christie soll Tränen in den Augen gehabt haben.

Springsteen wird im Alter immer vielseitiger. Jetzt ist er sogar unter die Autoren gegangen mit der Kinderbuchversion seines Hits „Outlaw Pete“ („Er raubte eine Bank schon aus, als er noch in Windeln steckte“). Und er schauspielert auch noch. Sein alter Freund Steven Van Zandt, der Gitarrist aus seiner E Street Band, macht das schon seit Jahren, meistens als übelgelaunter Gangster. In dessen Serie „Lilyhammer“ macht sein Boss nun mit. Springsteen stand schon ein paar Mal vor der Kamera, bisher aber nur als er selbst.

Ein Stück Kulturgut ist er ja sowieso längst, dank „Born in the U.S.A.“. Mehr als 30 Millionen Mal wurde die Platte weltweit verkauft, sie ist Musikgeschichte und wurde Dutzende Male kopiert und persifliert. Und ein Stück Pop-Art ist auch das von Annie Leibovitz fotografierte Cover: Springsteens Po vor der amerikanischen Fahne, aus der Tasche der Jeans hängt eine rote Baseballmütze. Angeblich, sagte Springsteen vor Jahren selbst, war das Motiv Zufall: „Wir haben eine Menge Bilder gemacht. Und letztlich sah mein Hintern einfach besser aus als mein Gesicht.“

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Doppelgänger Stars
Diese beiden Hollywood-Schauspieler könnten Zwillinge sein: Jeffrey Dean-Morgan (bekannt aus der US-Serie "Grey's Anatomy" oder "P.S. Ich liebe Dich") und Javier Bardem ("Eat, Pray, Love", "No Country for Old Men", rechts) © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Nein, das ist nicht die Schwester von US-Politikerin Sarah Palin (l.). Schauspielerin und Autorin Tina Fey sieht der ehemalige Gouverneurin von Alaska jedoch sehr ähnlich. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Schauspieler Joseph Gordon-Levitt (bekannt aus dem Kinofilm "Inception") erinnert viele an den im Jahr 2008 verstorbenen Schauspieler Heath Ledger (l.). © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Verblüffend ähnlich sehen sich auch Schauspielerin Brigitte Bardot und Model Claudia Schiffer. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Nicht nur die roten Haare erinnern bei Schauspielerin Amy Adams ("Verwünscht", "Julie & Julia") an Nicole Kidman (l.). © dpa/ap
Doppelgänger Stars
In der US-Serie "Grey's Anatomy" ist Patrick Dempsey (l.) der begehrte Arzt McDreamy. Der französische Schauspieler Guillaume Canet (bekannt aus "The Beach" oder "Last Night") macht dem Frauenschwarm allerdings Konkurrenz. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Auch Schauspielerin Jessica Biel ("Next", "A-Tem") hat eine heimliche Doppelgängerin: Michelle Monaghan ("Mr. & Mrs. Smith", "Verliebt in die Braut"). © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Auch Männer und Frauen können als Doppelgänger durchgehen. Torwart-Legende Oliver Kahn (r.) und die deutsche Curlerin Andrea Schöpp. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Solch strahlende Augen gibt es nicht oft. Bei Schauspielerin Cameron Diaz (r., "Verrückt nach Mary", "Drei Engel für Charlie") und Model Helena Christensen sind diese Augen das Markenzeichen. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Auch die beiden Schauspielerinnen Marion Cotillard ("Inception") und Emily Blunt ("Der Teufel trägt Prada") sehen sich sehr ähnlich. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Die dunklen Rehaugen sorgen für die Ähnlichkeit zwischen Desperate-Housewives-Schauspielerin Teri Hatcher auch bekannt aus ("James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie") und dem italienischen Model Elisabetta Canalis. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Und noch ein Desperate-Housewife hat eine Doppelgängerin: Felicity Huffman (l.) und Sängerin Sheryl Crow. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Auch diese beiden Männer sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Der brasilianische Fußballtrainer Luiz Felipe Scolari und der US-Schauspieler Gene Hackman (r.). © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Weil Jessica Schwarz der unvergesslichen Romy Schneider ("Sissi") wie aus dem Gesicht geschnitten ist, spielte sie im Jahr 2009 die Film-Diva in einer TV-Verfilmung. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Nicht nur Hollywood hat Schönheiten wie Catherine Zeta-Jones zu bieten. Mariella Ahrens könnte als Doppelgängerin der US-Schauspielerin arbeiten. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Das kanadische Fotomodell Linda Evangelista hat verblüffende Ähnlichkeit mit der Schauspielerin Milla Jovovich ("Das fünfte Element", "Resident Evil") © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Die Ähnlichkeit zwischen den beiden Schauspielerinnen Keira Knightley und Natalie Portman ist nicht zu übersehen. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Diese beiden Damen sind nicht nur beide spanische Schaupielerinnen. Penélope Cruz (r.) und Paz Vega sind auch äußerlich kaum zu unterscheiden. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Und auch diese zwei Schönheiten sind sich wie aus dem Gesicht geschnitten: Sängerin Nicole Scherzinger ("Pussycat Dolls") und das US-It-Girl Kim Kardashian (r.) © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Bezaubernd verrückt sind beide und auch äußerlich gibt es Ähnlichkeiten. Grandprix-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut und Schauspielerin Nora Tschirner ("Keinohrhasen"). © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Hollywood-Schauspieler Owen Wilson ("Starsky & Hutch", "Die Hochzeits-Crasher") und Nationaltorwart René Adler. © getty/dpa
Doppelgänger Stars
Auch Sänger Bruce Springsteen (r.) hat einen Doppelgänger aus der Fußballwelt. Der italienische Kicker Alssandro Del Piero sieht dem Rockstar verblüffend ähnlich. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Hat Popstar Shakira eine Zwillingsschwester? Das nicht, aber auch Mexiko hat eine heiße Sängerin: Paulina Rubio. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Die britische Schauspielerin Rachel Weisz ("About a Boy", "Die Mumie") könnte die Tochter von Brooke Shields ("Die blaue Lagune", "Lipstick Jungle") sein. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Schauspieler Robert Redford hatte in seinen jungen Jahren verblüffende Ähnlichkeit mit Frauenschwarm Brad Pitt. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Beide Topmodel und beide haben mit ihrer Schönheit schon Leonardo di Caprio den Kopf verdreht: Bar Rafaeli und Gisele Bündchen. © dpa/ap
Doppelgänger Stars
Auch Pop-Star Justin Timberlake und Schauspieler Ryan Phillippe ("Eiskalte Engel") sehen sich sehr ähnlich. © dpa/ap
Tennisprofi Nicolai Davydenko hat nicht nur wegen der hohen Stirn eine gewisse Ähnlichkeit mit Bayern-Star Arjen Robben. © ap/sam
Doppelgänger Stars
Fussballer Marco Reus und Sängerin/ Schauspielerin Miley Cyrus, wobei letztere ihre Frisur auch mal gerne radikal ändert © dpa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare