1. Startseite
  2. Boulevard

„Es war peinlich“: Harry und William fanden Treffen mit Kate und Meghan „schwierig“

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Prinz Harry, Prinz William, Herzogin Kate und Meghan Markle galten einst als „Fab Four“. Nach Harrys Royals-Austritt ist das anders. Selbst das gemeinsame Auftreten zur Queen-Beerdigung war wohl Show.

London - Der Tod ihrer Großmutter schien die zerstrittenen Brüder Prinz William und Prinz Harry zu vereinen. Gemeinsam traten sie nach dem Tod von Queen Elizabeth II. vor Schloss Windsor, gemeinsam schritten sie mit ihren Familien auch hinter dem Sarg der Queen bei der Beerdigung. Für die beiden Brüder sicherlich nicht einfach, was jetzt auch ein Insider gegenüber dem „People“-Magazin bestätigte.

Zum Tod der Queen vereint: Harry und William mit „wichtiger Demonstration“ der Einigkeit

Am 10. September 2022, zwei Tage nach dem Tod von Queen Elizabeth II. auf Schloss Balmoral, machten Kate und William zusammen mit Harry und Meghan einen gemeinsamen Spaziergang. Sie nahmen dabei Blumen entgegen und schüttelten die Hände von Bürgern. Laut Kensington Palast sollen William und Kate Harry und Meghan zu dem gemeinsamen Rundgang eingeladen haben.

Collage: Harry und Meghan links, William und Kate rechts
„Fab Four“ war einmal: Harry und Meghan haben William und Kate nicht mehr viel zu sagen. © Christopher Furlong/Pool Getty Images/AP/dpa und Peter Byrne/PA/dpa

In „People“ heißt es von einem Insider, Prinz William empfand das als eine „wichtige Demonstration der Einheit in einer unglaublich schwierigen Zeit für die Familie“. Und weiter: „Es ist ein so außergewöhnlicher historischer Moment und auch ein zutiefst persönlicher für die Familie, dass man hofft und denkt, dass alle Mitglieder der Familie sich vereinen. Und vielleicht können einige dieser Wunden in diesem Prozess geheilt werden.“

Durch den Tod der Queen ändern sich die Titel von William, Kate und Camilla

William und Kate heißen nun aufgrund der neuen Rangfolge von Prinz William als Thronfolger nicht mehr Duke and Duchess of Cambridge. Stattdessen ist nun „Duke and Duchess of Cornwall and Cambridge“ richtig. Der Titel des Herzogs von Cornwall wird traditionell vom ältesten Sohn des amtierenden britischen Monarchen getragen, während seine Frau Kate Middleton den Titel der Herzogin von Cornwall übernimmt. William und Kate tragen offenbar aber auch weiterhin die Titel Herzog und Herzogin von Cambridge, wie dem Twitter- und Instagram-Account der Royals zu entnehmen ist.

Herzogin Camilla ist nun „Queen Consort“ an der Seite von King Charles III.

Alle News zu Queen Elisabeth II. auch in unserem Newsletter kompakt zusammengefasst. Hier anmelden.

„Schwieriges“ Aufeinandertreffen: Keine Versöhnung zwischen Harry und William

Ganz so einfach war es aber natürlich nicht und so heißt es auch: „Es war peinlich. Beide Paare fanden es schwierig“, aber „sie waren stoisch und haben es einfach für die Königin durchgestanden.“ Schon kurz nachdem die Zeremonien um den Tod der Großmutter abgeschlossen waren, flogen Meghan und Harry jedenfalls wieder in ihre Heimat Kalifornien. Auf ein abschließendes Versöhnungsgespräch verzichteten die beiden wohl.

Ein weiterer Insider erklärte noch eine pikante Szene, die sich im Hintergrund bei den Royals abgespielt haben soll. So spuckte Queen Camilla offenbar ihren Tee wieder aus, als sie von Prinz Harrys Versöhnungsvorschlag hörte. Verwendete Quellen: people.com; Twitter/dukeandduchessofcambridge; dpa; Twitter-Account dukeandduchessofcambridge

Auch interessant

Kommentare