+
Mareile Höppner an ihrem Arbeitsplatz, dem „Brisant“-Studio - rechts Helene Fischer und Florian Silbereisen.

„Wie man‘s macht“ 

Helene Fischer: Durch ein einziges Wort von Mareile Höppner wirkt Liebes-Aus ganz anders

Die Trennung von Helene Fischer und Florian Silbereisen vom Dezember wirkt immer noch nach. Jetzt wirft Mareile Höppner ein ganz neues Licht auf die Sache. 

Update vom 25. April 2019: Mareile Höppner (41) ist ein Vollprofi im Showbiz. Sie moderiert seit mehr als zehn Jahren das ARD-Magazin „Brisant“, insofern lief sie schon einiges an Boulevard-Storys über ihren Schreibtisch.

Wie Höppner jetzt im Interview mit nordbuzz.de* verrät, hat die Trennung von Helene Fischer (die momentan ziemlich abgetaucht ist) und Florian Silbereisen bei ihr bleibenden Eindruck hinterlassen. Also nicht das Liebes-Aus an sich, sondern die Art und Weise. „Mit Bravour und wirklich viel Stil gestaltet war, finde ich, die Nachricht über die Trennung von Helene Fischer und Florian Silbereisen“, schwärmt sie.

Sie wählt ein großes Wort - es sei ein „Coup“ gewesen, wie Helene Fischer und Florian Silbereisen sich getrennt hätten. Genauer: „Das war der Neue-Medien-Coup, wie man's macht: keine Schlammschlacht, kein gespieltes Drama, sondern offensiver Umgang damit von zwei aufgeklärten Business-Leuten.“

Höppner hat auch schon anderes erlebt: „Früher wäre das anders gewesen: Das hätte jemand aufgespürt, es hätte Gerüchte gegeben. Heute setzen die Prominenten die Messlatte selbst. Das sehe ich durchaus positiv, weil Prominente so auch Dinge richtigstellen können. Wir müssen einfach nur sehen, wie wir Geschichten neu und anders erzählen.“

Applaus für die Trennung von Helene Fischer und Florian Silbereisen? Das sind ungewohnte Worte - und wirft ein ganz neues Licht auf die vielfach durchgekaute Trennung des Jahres 2018. Übrigens weiß Mareile Höppner auch selbst die Sozialen Medien gut zu nutzen, um sich selbst darzustellen. Dass sie sich unlängst ohne BH zeigte, war sicherlich geplant.

Die Beziehung von Helene Fischer und Florian Silbereisen sorgte für eine skurrile Begebenheit, wie ein Makler berichtet. Und es wurde bekannt, wie sich Florian Silbereisen am „Traumschiff“-Set verhalten hat.

Video: Mareile Höppner zur Trennung von Florian Silbereisen und Helene Fischer

Florian Silbereisen: Ist dieser Song für Helene Fischer? Blick sagt eigentlich alles

Update vom 27. März 2019: Bisher hatte Florian Silbereisen die Trennung von Helene Fischer tapfer durchgestanden. Der Moderator verlor kein böses Wort über das Liebes-Aus, obwohl Helene ihn für einen anderen Mann verlassen haben soll. Stattdessen sprach der 37-Jährige in den höchsten Tönen über seinen Nachfolger Thomas Seitel. Er sei „ein toller Kerl“, schwärmte Silbereisen sogar. 

Dabei war es genau jener Mann, der Silbereisen wieder in die freie Wildbahn katapultierte. Während der Moderator aktuell allein im Regen steht, genießt Helene Fischer das blühende Glück. Dass der Sänger womöglich weiterhin große Gefühle für seine Helene hegt, könnte sein Auftritt bei der aktuellen Tour-Reihe „Das große Schlagerfest“ beweisen. Denn der 37-Jährige ließ sich offenbar laut einem Fan-Video zu einer herzergreifenden Performance auf der Bühne hinreißen. Welche die Internetgemeinde sofort mit seiner Ex in Verbindung bringt. 

Florian Silbereisen: Trauert er Helene Fischer nach? 

Zugegebenermaßen ist die Brücke auch leicht geschlagen. Schließlich beschreibt jede Silbe des dargebotenen Songs "Ala bin"(übersetzt ins Deutsche: „Allein bin“) der österreichischen Band Seiler und Speer die innere Zerrissenheit des Schlagerstars. 

Bereits die ersten Zeilen lassen den Zuhörer tief in die zermürbte Gefühlswelt des Entertainers eintauchen: "Waun i dann ala bin, ruaf i di wieder aun, wei waun i daun ala bin, wird ma klor, es wird nimmer wie's wor“, (übersetzt ins Deutsche: „Wenn ich dann allein bin, ruf ich dich an, weil wenn ich dann allein bin, wird mir klar, es wird nie mehr, wie es war"). 

Darüber hinaus thematisiert das Lied den unerbittlichen Kampf gegen die Trauer: "Jo, du lebst dei Leb'n, jo, du gehst dein Weg. Und i tua, wie waun nix war" (übersetzt ins Deutsche: „Ja, du lebst dein Leben, ja, du gehst deinen Weg. Und ich tue, wie wenn nichts war.“)

Florian Silbereisen singt über das Verlassen werden - Botschaft an Helene Fischer?

Natürlich lässt der Auftritt des Sängers viele Fragen offen. Schüttete Silbereisen vor den eigenen Anhängern sein Herz aus? War es ein Liebesgeständnis für Helene? Zahlreiche User zeigen sich empathisch: „"Omg Heeeerzschmerz pur", "Ach ist das schön, aber auch sehr traurig...", kommentieren sie. Eine Frage brennt den Nutzern natürlich auf den Nägeln. "Ob es für Helene war??", traut sich ein User das Ungeheuerliche auszusprechen. 

Die Antwort darauf kann wohl nur der Moderator geben. Seine Blicke sagen jedenfalls alles: Er kann sich offenbar mit dem Inhalt des Lieds identifizieren, schwelgt in Wehmut über das Alleinsein. 

Machen Sie sich am besten durch dieses Fan-Video einfach selbst ein Bild. 

Das Instagram-Video

Florian Silbereisen spricht offen wie nie über Liebes-Ende mit Helene Fischer

Update 22. März 2019: Im Interview mit tz.de* hat sich Florian Silbereisen offen wie nie zur Trennung von Helene Fischer und zur schwierigen Zeit danach geäußert. „Es war keine einfache Zeit“, so seine traurigen Worte, „da eine Trennung immer schmerzhaft und emotional ist“.

Es ist zwar keine Liebe mehr, aber das Verhältnis scheint intakt zu sein. „Aber uns beiden war wichtig, dass wir beste Freunde bleiben“, unterstreicht Silbereisen. „Uns verbindet so viel, wir haben gemeinsam so viel erlebt, das bleibt für immer.“

So viele traurige Worte. Doch es gibt auch erfreuliche: „Natürlich haben wir ­weiterhin Kontakt. Vielleicht haben das die Leute auch ­gespürt.“

Die vielen Spekulationen um eine mögliche neue Beziehung scheinen Silbereisen, der mit einem Fan neulich für Wirbel sorgte, zu belasten: „Natürlich wurde trotzdem von vielen jeden Tag spekuliert. Jede Frau, mit der ich irgendwann mal auf der Bühne stand, kam dafür infrage. Es ist nicht immer leicht, sich davor zu schützen.“

Onkel Georg spricht über Florian Silbereisen und Helene Fischer: „Das kam aus heiterem Himmel“

Update 19. März 2019: Georg Silbereisen ist zurzeit wohl die erste Anlaufstelle, für Schlagerfans, die wissen wollen, wie es seinem Neffen Florian geht. Der Onkel des Sängers und Moderators äußerte sich in den letzten Wochen immer wieder zu dem Gemütszustand seines berühmten Enkels. 

Gegenüber dem Magazin Closer sprach „Onkel Georg“ erneut über die Trennung von Florian Silbereisen und Helene Fischer. „Die Trennung der beiden kam aus heiterem Himmel, wir wussten auch nichts davon“, lautete eine Aussage, die bestätigt, dass die Schock-Nachricht von dem Beziehungsaus auch die enge Familie des Moderators überraschend traf.

Florian Silbereisen: Sein Onkel macht sich keine Sorgen um ihn

Für die Zukunft macht sich Silbereisen aber wohl keine Sorgen um seinen Neffen: „Mit Helene war es nicht seine erste und auch nicht seine letzte Beziehung. Er hatte ja vorher auch schon andere Freundinnen.“ Silbereisen-Fans können also hoffen, dass es im Liebesleben des Sängers auch wieder bessere Tage geben wird. 

Lesen Sie auch: Vanessa Mai: Traurige Botschaft an ihre Fans - die haben einen Verdacht

Der 37-Jährige verbrachte vor knapp zwei Wochen ein paar Tage auf Mallorca, wo er zusammen mit Helene Fischer ein Haus besaß, das im vergangenen Jahr verkauft wurde. Der Moderator wurde dort unter anderem beim Golfspielen gesehen, wie das Mallorca Magazin berichtet

Liebes-Comeback bei Helene Fischer und Florian Silbereisen? Onkel mit Knüller-Aussage

München - Am 19. Dezember 2018 gab das Schlager-Traumpaar Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37) nach zehn Jahren ihr Liebes-Aus bekannt - das Bild der scheinbar perfekten Beziehung zerbrach. Bereits kurz danach präsentierte Schlager-Queen Helene Fischer ihren neuen Freund: Akrobat Thomas Seitel (33).

Um Florian Silbereisen gab es nach der Trennung immer wieder Liebes-Gerüchte, doch diese entpuppten sich als unwahr. „Jetzt bin ich erst mal Single und überhaupt nicht auf der Suche“, sagte er Ende Februar der Bild.

Die Trennung schockte die Fans so sehr, dass Helene sogar im Internet angefeindet wurde. Viele warfen ihr vor, Florian nach zehn Jahren leichtfertig für Thomas Seitel abserviert zu haben.

Video: Florian Silbereisen - Arbeit gegen Liebeskummer

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Fans hoffen auf Liebes-Comeback

Inzwischen haben sich die Gemüter aber wieder weitestgehend beruhigt. Doch die Hoffnung vieler Fans auf ein Liebes-Comeback von Florian Silbereisen und Helene Fischer besteht nach wie vor. Im Januar gab es in Berlin bei Florians Show „Schlagerchampions“ einen emotionalen Moment, den viele als Anzeichen dafür sahen, dass zwischen dem Ex-Paar noch immer ein starkes Band besteht, das niemals durchtrennt werden kann - nicht mal durch einen neuen Partner. Die beiden sprachen auf der Bühne ganz offen über ihre Trennung und hatten nichts als positive Worte füreinander. Plötzlich brach Helene in Tränen aus, ihr langjähriger Partner Florian Silbereisen nahm sie in den Arm und tröstete sie liebevoll. Keine Frage: Zwischen den beiden gibt es noch jede Menge Emotionen!

Auch insgesamt wirken Helene und Florian nach wie vor sehr vertraut - von bösem Blut oder einer Schlammschlacht ist weit und breit nichts zu sehen. Überraschend hat sich jetzt Florian Silbereisens Onkel, Georg Silbereisen, in die Debatte eingeschaltet. Der Bruder von Florians Vater Franz äußerte sich optimistisch und verrät, was er über ein mögliches Liebes-Comeback von Florian Silbereisen und Helene Fischer denkt. 

Kommen Helene Fischer und Florian Silbereisen wieder zusammen? Das sagt Onkel Georg 

Gegenüber Intouch verriet Georg Silbereisen kürzlich: „Es geht Florian so ganz gut. Ich habe ihn vor zwei Tagen hier getroffen in Tiefenbach, wir haben geplaudert.“ Onkel Georg pflegt ein enges Verhältnis zu Florian Silbereisen und stand ihm auch nach dem plötzlichen Liebes-Aus bei. Nun überrascht er mit einer vielsagenden Einschätzung zur Frage: Wie denkt er über ein mögliches Liebes-Comeback zwischen Helene und seinem Neffen? „Ich bin kein Hellseher, aber man soll nie nie sagen. Ich denke, sie haben schon gut zueinander gepasst, sonst wären sie ja nicht zehn Jahre ein Paar gewesen", sagt er optimistisch.

Außerdem spricht er offen darüber, ob während der Beziehung Schlager-Traumpaar von einer Hochzeit die Rede war: „Sicher denkt man am Rande über sowas nach.“

Die beiden Schlagerstars waren am Montagabend (8. April 2019) sogar Thema bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär“. Eine Sexualberaterin hatte einen Verdacht, was das Beziehungs-Aus von Helene Fischer und Florian Silbereisen betrifft.

*tz.de und nordbuzz.de sind Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie außerdem: Thomas Seitel: Panne bei Brillen-Show! Das hier würde er wohl gerne ungeschehen machen

Auch interessant: Lena Meyer-Landrut geschockt - Jetzt ruft sie zum Boykott auf

Das könnte Sie begeistern: Gibt es bald eine neue Helene-Fischer-Show mit GANZ anderem, überraschendem Star?

sp


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare