+
Hollywoodstar John Malkovich (56) stellt in Berlin seine Modekollektion für Männer vor.

John Malkovich stellt Modelinie vor

Berlin - Gerade hat John Malkovich einen Frauenmörder gespielt, jetzt stellt er seine Modekollektion vor. Unter dem Namen "Technobohemian" hat er Kleidung für Männer kreiert. Was es damit auf sich hat:

Hollywoodstar John Malkovich (56) präsentiert am Vorabend der Berliner Fashion Week am kommenden Dienstag zum ersten Mal in Deutschland seine Herrenlinie “Technobohemian“. Im Juni gastierte der Amerikaner mit dem Musik- Theater-Projekt “The Infernal Comedy - Confessions Of A Serial Killer“ bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen.

Fashion Week in Berlin 2009

Fashion Week: Modetrends und Starauflauf

Von 1. bis 5. Juli gibt es auf der Berliner Fashion Week wieder die neuesten Sommertrends zu bestaunen. Das Model präsentiert ein Kleid von "Custo Barcelona". © dpa
Das spanische Label zeigt feminine, sommerliche Kleider. © dpa
Könnten auch auf den Laufsteg: Schauspielerinnen Sophie Schütt (l.) und Jenny Elvers-Elbertzhagen bei der Show von „Custo Barcelona“. © dpa
Inmitten von zwei schönen Frauen: Der ehemalige Boxer Axel Schulz hält Schauspielerin Nova Meierhenrich (l.) und seine Frau Patricia in den Armen. © dpa
Auch die Männermode von „Custo Barcelona“ ist farbenfroh. © dpa
Nach der Modemesse Bread & Butter im Rahmen der Fashion Week gab der Designer Christian Audigier eine Party für sein Label „Ed Hardy“. © dpa
Zu Gast bei der „Ed Hardy“-Party: Marc Terenzi und seine neue Freundin Gina-Lisa Lohfink. © dpa
Im Rahmen der Fashion Week findet auch die Modemesse "5 elements.berlin" statt. © dpa
Dort wird unter anderem die Dessous-Mode von Elle Macpherson präsentiert. © dpa
Ihre Kreationen sind sinnlich und verspielt. © dpa
Das Supermodel war zwar selbst nicht da ...
... ihre Models konnten sich allerdings genauso sehen lassen.
Bei dem Anblick schaut man doch gerne hin. © dpa
Auch das Modelabel "Marlies Dekkers" geizt nicht mit den Reizen. © dpa
Ihre Dessous sind ein Hauch von Nichts. © dpa
Ein Model präsentierte eine Kreation des Modelabels "I.D. Sarrieri". © dpa
Topmodel Eva Padberg und Stylist Armin Morbach sind begeistert. © dpa
Vielen dürfte dieses Gesicht bekannt sein. Die Siegerin von "Germany's Next Topmodel" 2009, Sara Nuru, läuft in Berlin für die Designerin Anja Gockel. © ap
Bereits im Finale lief Sara in einem "Traum in Rot" von Anja Gockel. © ap
Die Designerin Anja Gockel ist stolz auf ihre Kollektion. © dpa
Sie stattet Stars wie Gwyneth Paltrow, Nadja Auermann, Königin Silvia von Schweden, Jessica Schwarz oder Barbara Schöneberger aus. © ap
Die Zweitplatzierte bei "Germany's Next Topmodel" 2009: Mandy Bork. © ap
Man sieht ihr nicht an, dass sie erst seit kurzem hauptberuflich modelt. © ap
Gekonnt spielt sie mit den feinen, femininen Kleidern von Anja Gockel. © ap
Und noch ein Topmodel von Heidi Klum darf für die Designerin auf der Berliner Fashion Week laufen: Lena Gercke. © ap
Sie war die Gewinnerin der ersten Staffel.
Die Moderatorin Annabelle Mandeng ist begeistert von den Kreationen der deutschen Designerin. © dpa
Auch das Label Eastpak präsentierte in Berlin seine neuen Sommertrends. © ap
Eastpak gestaltete die Modenschau mit Berliner Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten und ehemaligen Insassen von Jugenhaftanstalten. © dpa
Die Jugendlichen engagieren sich in der Organisation Gangway e.V. © dpa
Ein Highlight war die Escada-Party im hell erleuchteten Bode-Museum auf der Museumsinsel am Mittwochabend. © dpa
Unter dem Motto "A View on Fashion 1978 - 2009" hatte die Luxusmarke rund 400 Gäste in den Kuppelsaal geladen.
Zahlreiche Stars, wie Mariella Ahrens, ließen sich die Escada-Feier nicht entgehen.
Pink auf Pink: Hollywood-Schauspielerin Diane Kruger. © dpa
Designer Wolfgang Joop im gepunkteten Hemd neben Topmodel Nadja Auermann.
Die Models Julia Stegner (l.) und Luca Gajdus strahlten in die Kameras. © dpa
Auf der Treppe des Kuppelsaals im Bode-Museum reihten sich die Schaufensterpuppen mit verschiedenen Kreationen von Escada.
Schauspielerin Tina Bordihn posierte im klassischem „kleinen Schwarzen“. © dpa
Katja Riemann kam zusammen mit Produzentin Minu Barati-Fischer zur Party. © dpa
Schauspielerin Julia Dietze kam in passendem Rosé. © dpa
Die Sängerin Vicky Leandros (l.) und Starfriseur Udo Walz amüsierten sich. © dpa
Lena Gercke, Gewinnerin der ersten Staffel “Germany's Next Topmodel" lief bereits zuvor für das Label "Lac et Mel". © dpa
"Lac de Mel" zeigt auch gerne nackte Haut. © dpa
Auch ehemalige Schützlinge von Heidi Klum: Hanna Nitsche (l.) und Fiona Erdmann zusammen mit dem ehemaligen Jury-Mitglied Armin Morbach. © dpa
Schöne Beine wohin das Auge reicht: Die Models des Berliner Labes “Schumacher„. © dpa
Auch hier gab es viel Haut zu sehen. © dpa
Da schauten auch Oliver Bierhoff und seine Frau Klara gerne hin. © dpa
Die österreichische Designerin Lena Hoschek ist für ihre ausgefallenen Dirndl-Kollektionen bekannt. © dpa
Die Schauspieler-Schwestern Gerit (l.) und Anja Kling staunten über manche Kreationen. © dpa
Ausgefallene Hüte gab es von "Black Coffee". © dpa
Die Designer von "Black Coffee": Jaques van der Watt (l) und Danica Lepen. © dpa
Schauspieler Herbert Knaup gab seiner Frau Christiane ein Küsschen. © dpa
Auch die Frau des ehemaligen Modern-Talking-Sängers, Thomas Anders, bekam einen Kuss. © dpa
Ein Model der schwedischen Edel-Bekleidungsmarke "Gant" trug diesen knappen Zweiteiler in Silber. © dpa
Die Kreationen der Universität der Künste... © dpa
.. waren zum Teil besonders skurril. © dpa
Dieses Model trug sogar zwei Pferdeköpfe an ihrem Kleid. © dpa
Auch die Marke "Patrick Mohr" fiel aus dem gewohnten Rahmen. © dpa
Beispielsweise mit mutigen Auftritten wie diesem. © dpa

“Technobohemian“ sei ein Begriff aus einem unveröffentlichten italienischen Roman, so Malkovich in der Ankündigung zu dem Modewochen-Empfang in einer Luxusboutique am Gendarmenmarkt. “Ich habe ihn mit Erlaubnis des Autors entnommen und werde mich bemühen, ihn gut zu behandeln.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare