+
Prinz William und seine Frau Kate in freudiger Erwartung: Im Juli soll ihr erstes Kind zur Welt kommen.

Kate und William:

Königliche Entbindung: Die wichtigsten Antworten

London - Mitte Juli soll das erste Kind von Prinz William und seiner Frau Kate zur Welt kommen - wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den royalen Nachwuchs.

Nicht nur die britische Öffentlichkeit blickt gespannt auf die Geburt des künftigen Monarchen. Das königliche Büro hat nun einige der Pläne des Paars bekannt gegeben, auch wenn vieles (noch) privat bleibt. Kate hatte zuletzt mehrere Auftritte absolviert, aber es wird erwartet, dass sie ihre öffentliche Präsenz nun in den letzten Schwangerschaftswochen auf das Nötigste reduzieren wird. Im Folgenden die jüngsten Neuigkeiten über das Kind, das mit seiner Geburt an die dritte Stelle der englischen Thronfolge treten wird.

König oder Königin?

Das königliche Büro und die Menschen aus dem Umfeld des Paares können es nicht sagen - nicht weil sie sich zieren, sondern weil Kate und William es selbst nicht sagen können. „Sie wissen das Geschlecht des Babys nicht und haben beschlossen, es vor der Geburt auch nicht herauszufinden“, heißt es aus dem königlichen Palast.

Rastloses Umherwandern auf dem Flur oder Händchenhalten im Kreissaal?

William wolle die ganze Zeit bei der Geburt dabei sein, heißt es aus dem Palast. Die Entbindung soll in der Privatabteilung Lindo Wing im St. Mary's Krankenhaus in London stattfinden. Dort wurden auch William und sein jüngerer Bruder Prinz Harry geboren.

Wer ist der leitende Arzt?

Das medizinische Team wird vom Gynäkologen Dr. Marcus Setchell geleitet. Setchell gilt als einer der führenden Frauenärzte Großbritanniens, von 1990 bis 2008 war der heute 69-Jährige auch Gynäkologe und Chirurg der Queen.

Wird die Öffentlichkeit erfahren, wenn es losgeht?

Nach Aussage des Königshauses wird die Öffentlichkeit erst informiert, wenn Kate bereits im Krankenhaus ist und sich dort eingerichtet hat. Das werde etwa eine Stunde nach ihrer Ankunft dort sein.

Wie werden die Menschen von der Geburt des Thronfolgers oder der Thronfolgerin erfahren?

Bei der Bekanntgabe wird es laut Königshaus einen Mix aus Tradition und Moderne geben. So soll ein königlicher Beauftragter mit einem unterschriebenen Bulletin auf Kanzleipapier und mit dem Briefkopf des Buckingham Palastes aus der Klinik treten. Er wird das Bulletin einem anderen Offiziellen überreichen. Dieser bringt es dann zum königlichen Palast. Dort wird es dann auf einer Schautafel vor dem Gebäude ausgehängt, so dass es für die Öffentlichkeit zu sehen ist. Zur gleichen Zeit wird das Bulletin über den Internet-Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet und die Medien werden offiziell informiert. Das Dokument wird das Geschlecht des Babys, sein Gewicht und den Zeitpunkt der Geburt enthalten.

William & Kate: Alle Fakten über das Traumpaar

Kate Middleton, mit vollständigem Namen Catherine Elizabeth Middleton, ist am 9. Januar 1982 geboren. Hier mit fünf Jahren, verzaubert sie die Umgebung mit ihrem Lächeln. © dpa
Durch ihr Sternzeichen Steinbock ist sie von Ausdauer und Zielstrebigkeit geprägt. © dpa
Geboren und aufgewachsen ist Kate in Reading, ein Städtchen, per Zug in 30 Minuten von London zu erreichen. In diesem Pub in Reading sind die Middletons, Kates Familie, Stammgäste. © dpa
Sie verbringt eine glückliche Kindheit. Kate Middleton im Alter von vier Jahren mit ihrem Vater Michael und ihrer Schwester Pippa im Urlaub in Jerash, Jordanien. Pippa wird am Freitag ihre Trauzeugin sein. © dpa
Auch als Kind kann sie sicher und entschieden über Hindernisse klettern. Nun erreicht sie den Gipfel aller Mädchenträume: ihren Märchenprinzen zu heiraten.Kate Middleton im Alter von dreieinhalb Jahren während ihrer Ferien im Lake District. © dpa
Sie studiert Kunstgeschichte an der St.Andrews Universität in Schottland, wo sie William kennenlernt. Hier strahlt sie stolz am Tage ihres Abschlusses im Juni 2005. © dpa
Kate und William am Abschlusstag im Park der Universität St. Andrews - vereint und frisch verliebt. © dpa
Prinz William, mit vollständigem Namen William Arthur Philip Louis Mountbatten-Windsor wird am 21. Juni 1982 im Krankenhaus St. Marys in London geboren. Die wunderschöne Lady Diana hält den Säugling sanft in den Armen, neben ihr der stolze Vater, Prinz Charles. Das Foto wurde am Tag der Geburt aufgenommen. © dpa
Wie sein Sternzeichen, Zwillinge, hat William zwei Gesichter, einerseits muss er als königlicher Prinz die ehrenhafte und perfekte Maske wahren, andererseits ist er auch ein Mensch mit Emotionen und Schwächen. © dpa
Sein einziger Bruder Harry folgt am 15. September 1984. Das Foto zeigt die kleinen zarten Prinzen mit ihren Eltern im Juni 1989 auf den Scilly Inseln im Südwesten Englands. © dpa
2006 Harry (links) und William. Die beiden halten stets zusammen in guten... © dpa
...sowie in schlechten Zeiten. Hier am Tage der Bestattung ihrer Mutter Prinzessin Diana am 6. September 1997 nach deren tragischen tödlichen Unfall. © dpa
William besucht von 1995 bis 2000 das berühmte Eton College und studiert an der St. Andrews Universität (auf dem Foto) zuerst Kunstgeschichte und später Geographie bis zu seinem Abschluss im Juni 2005. © dpa
Kate oder KitKat? Nach mehreren Beziehungsphasen entscheidet sich der junge Prinz schließlich für seine große Liebe Kate. © dpa
Von Januar bis Dezember 2006 besucht William die Militärakademie Sandhurst. Als Second Lieutenant ist er dann ein jahrlang im Gardekavallerieregiment „Blues and Royals“ tätig. Zuletzt sammelt er Erfahrungen bei der Royal Navy. Das Bild entstand 2008 während dieser Zeit auf hoher See. © dpa
Von Januar bis April 2008 absolviert er eine Ausbildung zum Jet-Piloten bei der British Royal Airforce. Hier bereitet sich Prinz William zum Abflug vor... © 
...um erneut erfolgreich bei seiner charmanten Kate zu landen. Das Paar im Gleichschritt: perfekt koordiniert. © 
Am 29. April 2011 feiern Kate und William in Westminster Abey vor den Augen eines weltweiten Millionen-Pubikums Hochzeit. © dpa

Und der Name?

Das kann dauern. Aus dem Königshaus heißt es, man wisse nicht, wie schnell ein Name gefunden werde. Als William geboren wurde, dauerte es eine Woche, bis sein Name bekanntgegeben wurde.

Und wie sieht es mit Besuchen nach der Entbindung aus?

Das Königshaus und die Mitglieder der Familie Middleton werden als Besuch in der Klinik erwartet. Nicht ins Krankenhaus kommen wird voraussichtlich die Uroma Queen Elizabeth II. Sie weilt um den Geburtstermin zum Sommerurlaub auf ihrem Landsitz Balmoral in Schottland.

Und was macht der frischgebackene Papa?

William plant, zwei Wochen Vaterschaftsurlaub zu nehmen. Anschließend wird er wieder seinen Dienst beim Militär als Pilot eines Such- und Rettungshubschraubers in Wales aufnehmen.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare