Windgeschwindigkeiten bis zu 260 km/h

"Matthew" zieht in Richtung Karibik

Hurrikan "Matthew" entwickelt sich zu einem der heftigsten Wirbelstürme der vergangenen Jahre. Wegen seiner Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern, wurde er auf Kategorie 5 hochgestuft.

Hurrikan „Matthew”, der derzeit vor der Karibikküste Kolumbiens Fahrt aufnimmt, dürfte noch heute einen Schwenk nach Norden machen. Das Hurrikan-Zentrum in Florida hatte ihn zuletzt zum Wirbelsturm der Kategorie 5 hochgestuft.

Experten rechnen damit, dass „Matthew” in den kommenden Tagen Jamaika überquert, um anschließend Kuba, Haiti und die Bahamas zu streifen. Der Wetterdienst auf Jamaika gab in der Nacht bereits entsprechende Vorwarnungen aus.

Obwohl „Matthew” etwa 125 Kilometer von der Küste Kolumbiens entfernt lag, löste er dort die höchste Alarmstufe aus. Ein 67-jähriger Mann starb, als er in den Fluten eines Flusses weggeschwemmt wurde, sagte der Gouverneur des Departements La Guajira, Jorge Vélez, am Freitag (Ortszeit) .

Im Inneren des Hurrikans wurden bereits Windgeschwindigkeiten bis zu 260 Stundenkilometern gemessen. Ob „Matthew” auch die US-Atlantikküste erreicht, konnte das Hurrikan-Zentrum vorerst nicht errechnen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare