+
Miley Cyrus stuft Alkohol deutlich gefährlicher ein als Marihuana

Sie raucht selbst gerne Joints

Cyrus: Darum ist Marihuana besser als Alkohol

Los Angeles - Miley Cyrus hat zugegeben, selbst gerne mal einen Joint zu rauchen. Das sei aber nicht weiter schlimm, denn Alkohol ist in ihren Augen viel gefährlicher. Und sie erklärt auch, warum:

Für Teenie-Idol Miley Cyrus (20) ist das Trinken von Alkohol viel Schlimmer, als ab und zu einen Joint zu rauchen. „Ich glaube, Alkohol ist viel gefährlicher als Marihuana. Die Leute können wütend darüber sein, dass ich das sage, aber das ist mir egal“, erklärte die Sängerin und Schauspielerin dem US-Musikmagazin „Rolling Stone“ (Juli-Ausgabe). „Ich habe viele Leute erlebt, die durch Alkohol abgestürzt sind. Das habe ich bei Marihuana noch nie mitbekommen.“

Der ehemalige Disney-Star („Hannah Montana“) gab in dem Interview zwar nicht zu, selbst Haschisch zu rauchen. Sie verwies aber auf ihr Duett mit dem Rapper Snoop Dogg (41), der in der Vergangenheit immer wieder wegen Drogenvergehen mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist: „Die Leute können also eins und eins zusammenzählen“, sagte Cyrus.

Das ist Superstar Miley Cyrus

Sie ist der erfolgreichste Teenager der Welt: Miley Cyrus (18). © AP
Das Vermögen der Amerikanerin wird  schon auf eine Milliarde (!) Doollar geschätzt. © dpa
Wenn es um Filgagen geht, wird Miley nur noch von Harry Potter-Darsteller Daniel Radcliffe übertroffen. Aber der ist auch kein Teenager mehr. © AP
Wer ist Miley Superstar? © AP
Wir erklären das Teenie-Phänomen: © AP
Der Erfolg liegt bei Destiny Hope Cyrus (so lautet ihr eigentlicher Name) wohl in den Genen. Ihr Papa (rechts) ist Country Music-Superstar Billy Ray Cyrus. Der ist so etwas wie der Hansi Hinterseer der USA - nur viele, viele Millionen reicher. © Jantz
Schon als Kind nannte sie jeder bei ihrem Spitznamen Miley. Im Januar 2008 änderte sie ihren Vornamen auch offiziell von Destiny Hope zu Miley . © Jantz
Zu Ehren ihres Vaters nahm sie zusätzlich den Zweitnamen Ray an. © Jantz
Billy Ray Cyrus spielt übrigens auch in der Fernsehserie " Hannah Montana" ihren Vater. © Jantz
Die TV-Serie begründete 2006 ihren weltweiten Ruhm. © dpa
Darin spielt Miley den US-Teenager Miley Stewart. Sie hütet aber ein großes Geheimnis. © dpa
Denn nebenbei ist sie in der Serie auch die Superstar-Sängerin Hannah Montana. © AP
Die Serie läuft bei uns auf Super-RTL. © dpa
Damit Miley Stewart aber ein ganz normales Teenie-Leben führen kann, zieht sie sich eine blonde Perücke auf, bevor sie die Bühne betritt. So wird sie von niemandem erkannt. © AP
Diese Verkleidung ist zwar im Prinzip völlig durchschaubar. Aber in der Serie reicht es, damit keiner erkennt, dass Hannah in Wirklichkeit Miley ist. Das läuft eben so wie bei Superman , der nur eine Brille aufsetzt, um die die Identität des Journalisten Clark Kent anzunehmen. © AP
Mit dem Erfolg der Serie begann auch Mileys Karriere als Sängerin. 2008 veröffentlichte sie ihr erstes eigenes Album "Breakout", das in den USA auf Platz 1 der Charts kletterte. © AP
Mit dem Soundtrack zu " Hannah Montana - Der Film" holte sie ebenfalls den ersten Platz der US-Albumcharts. © dpa
Keine Frage: Nachdem schon die Serie zu einem weltweiten Erfolg wurde, wollten die Produzenten mit der Filmversion auch die Kinokassen klingeln lassen. © AP
Fast schon überflüssig zu erwähnen, dass der Film in den USA auf Platz 1 der Kinocharts kletterte. In Deutschland erreichte er Platz 6. © AP
Obwohl sie auf der Bühne die wilde Rockein gibt, gibt Miley im Privatleben die Sauberfrau bzw. das Sauberfräulein. © AP
Wie sie laufend betont trinkt und raucht sie nicht. Und Sex gibt’s erst in der Ehe. © AP
Da kam es fast zu einem Skandal, als Miley sich von der Starfotografin Annie Leibowitz rückenfrei und nur mit einem weißen Laken bedeckt fotografieren ließ. © AP
Später entschuldigte sich Miley sogar für die Bilder. © AP
Denn zu viel Erotik verträgt sich wohl nicht mit ihrem adretten Image. © AP
Bei den Teenies heimst Miley einen Preis nach dem anderen ein. So gewann sie 2009 den Bravo-Otto in Gold als "beliebteste Schauspielerin". Im selben Jahr holte sie in den USA insgesamt sechs der begehrten Teen-Choice-Awards. © AP
Künftig will sie sich nur noch der Schauspielerei widmen: 2010 wurde bekanntgegeben, dass das im Juni erscheinende Album Mileys letztes sein wird. Danach will sie nur noch Filme drehen. © AP
Im reifen Alter von 16 Jahren veröffentlichte Miley Cyrus bereits ihre eigene Biographie "Miles to Go".  © dpa
Privat ist Miley mit dem Schauspieler  Liam Hemsworth (20) zusammen. © dpa
Wie sie erklärt hat, soll es gleich bei dem ersten Kuss zwischen den beiden gefunkt haben. © AP
Wie gerüchtehalber zu hören ist, wollen Miley und Liam, die seit knapp einem Jahr verbandelt sind, sogar schon über eine Hochzeit nachdenken. © dpa
Das Paar hatte sich überigens beim Dreh zu Mileys aktuellem Kinofilm "Mit dir an meiner Seite" kennengelernt. © dpa
Mit dem Mann an ihrer Seite dürfte klar sein, in welche Richtung Mileys nächster Imagewandel geht: Hannah Montana wird erwachsen. © dpa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare