+
Beyoncé mit ihrer Trophäe.

Britney Spears stellte neue Single vor

MTV Video Music Awards: Beyoncé triumphiert in Königsdisziplin

New York - Beyoncé hat sich bei den MTV Video Music Awards den Hauptpreis gekrallt - und zwar dank ihres Hits "Formation".

Die Konkurrenz war stark, doch am Ende hatten Adele („Hello“), Justin Bieber („Sorry“), Kanye West („Famous“) und Drake („Hotline Bling“) gegen US-Superstar Beyoncé (34) keine Chance. Mit ihrem Hit „Formation“ holte die Sängerin in der Nacht zum Montag bei der Verleihung der MTV Video Music Awards den Hauptpreis „Video des Jahres“.

Und Beyoncé zeigte den begeisterten Zuschauern im New Yorker Madison Square Garden, dass sie die höchste Ehre verdient hat. Mit einer etwa zwanzigminütigen Non-Stop Darbietung, bei der sie einen Hit nach dem anderen sang, krönte sie sich selbst zur „Queen Bee“.

Beyoncé, die mit elf Gewinnchancen ins Rennen gezogen war, räumte in weiteren Kategorien ab, darunter für bestes Video einer weiblichen Künstlerin („Hold Up“) und für Regie, Kamera und Schnitt von „Formation“.

Zu den weiteren Gewinnern zählten der kanadische Rapper Drake (29), der mit „Hotline Bling“ den Preis für das „Beste Hip-Hop Video“ holte. Der schottische DJ und Sänger Calvin Harris (32) wurde für seinen Erfolgs-Track „This Is What You Came For“, den er mit der Sängerin Rihanna aufgenommen hatte, in der Sparte „Bestes Video eines Mannes“ ausgezeichnet.

Die amerikanische Pop-Rock-Band DNCE („Cake by the Ocean“) um Sänger Joe Jonas holte die Trophäe als beste Nachwuchskünstler. Die Girlgroup Fifth Harmony sahnte mit „All in My Head“ den Preis für den besten Sommer-Song ab. David Bowie wurde posthum in der Sparte „Art Direction“ für seinen Song „Blackstar“ geehrt. Das gleichnamige Album war Anfang des Jahres erschienen - wenige Tage vor Bowies Tod am 10. Januar.

Auch Pop-Sängerin Rihanna (28) konnte ihre Trophäensammlung weiter vergrößern. Der auf Barbados aufgewachsenen Sängerin („Work“) wurde der „Michael Jackson Video Vanguard Award“ verliehen. Die Trophäe zollt dem Einfluss des Preisträgers auf die Musikszene Tribut.

Nackte Haut bei Popstars

Die holde Weiblichkeit weiß sich zu inszenieren: Durchgesickerte Nackt-Privatfotos von Popstars oder auch Paparazzi-Bilder sorgen regelmäßig für Riesenwirbel. Doch tatsächlich sind es oft die Sängerinnen höchstselbst, die sich nackt zeigen. Sehen Sie hier die heißesten Fotos aus Shootings und von Auftritten von P!nk & Co. © Dan Annett
Wow! Alicia Keys posierte 2012 für dieses atemberaubende Shooting © Michelangelo Di Battista
Sieht man was? Sieht man nichts? Alicia Keys überlässt viel der Phantasie © Michelangelo Di Battista
Nicole Scherzinger zeigt viel © Meeno
Diese Fotos hat Madonna zu ihrem neuen Album "MDNA" herausgegeben © Universal
Auch mit 53 wirkt die Dame noch sehr knackig © Universal
Schicke Fotos © Universal
Und so zeigt sie sich auf einem Single-Cover. Sind die jungen Popstars freizügiger? Entscheiden Sie selbst. © Universal
Rihanna © Ellen von Unwerth
Christina Aguilera © Alix Malka
Shakira © Jaume de la Iguana's
Lady Gaga © Universal
Von Ke$ha ist im Sommer 2010 ein privates Nacktfoto im Web aufgetaucht. Dieses hier stammt hingegen von einem offiziellen Shooting. © Shelby Duncan
Diese Frau ist eine Newcomerin der etwas anderen Art © Nicole Nodland / Universal
Ihr Name: Lana Del Rey © Nicole Nodland / Universal
"Video games" war ein Riesenhit © Nicole Nodland / Universal
Auch das Album stürmte die Charts © Nicole Nodland / Universal
Manche sagen, sie sehe aus wie ein Pornostar - und sie heißt auch so. Auch ihre Musik ist sexy - allerdings auch sehr düster © Nicole Nodland / Universal
Kaum wiederzuerkennen: Beyoncé in einem ihrer heißesten Shootings © Ellen von Unwerth
Kaum wiederzuerkennen: Beyoncé in einem ihrer heißesten Shootings © Ellen von Unwerth
Kaum wiederzuerkennen: Beyoncé in einem ihrer heißesten Shootings © Ellen von Unwerth
Kaum wiederzuerkennen: Beyoncé in einem ihrer heißesten Shootings © Ellen von Unwerth
Kaum wiederzuerkennen: Beyoncé in einem ihrer heißesten Shootings © Ellen von Unwerth
Kaum wiederzuerkennen: Beyoncé in einem ihrer heißesten Shootings © Ellen von Unwerth
Natalia Kills ... © Universal
... will die neue Lady Gaga werden. © Universal
Sie posiert mit einer Hand am Busen, der anderen am Slip. Das kann ja noch heiter werden. © Nick Walker
Da kommt noch was © Universal
Wow! Christina Aguilera verzückte bei den Golden Globe Awards mit diesem Kleid. © AP
Da bleibt ... © AP
... kaum noch Raum für Phantasie. © AP
Natalia Kills © Universal
Natalia Kills © Tim Fahlbusch
Bei den American Music Awards zog Rihanna mit einem transparenten Kleid die Blicke auf sich. © AP
Bei den American Music Awards zog Rihanna mit einem transparenten Kleid die Blicke auf sich. © dpa
Auch die Show war extraheiß © AP
P!nk © Andrew MacPherson
Ke$ha © Gomillion and Leupild
Mariah Carey © Michael Thompson
Jeanette Biedermann © Universal
Lady Gaga © David La Chapelle
Alicia Keys © Thierry LeGoues
Lady Gaga © Universal
Lady Gaga © Warwick Saint
Lady Gaga © David la Chapelle
Björk © Universal
Christina Aguilera © Alix Malka
Lady Gaga © Meeno
Alix Malka
Christina Aguilera © Alix Malka
Ashlee Simpson © Ben Watts
Beyoncé © dpa
Beyoncé © dpa
Lady Gaga halbnackt beim Crowdsurfen auf dem Lollapalooza-Festival 2010 © lastnightparty.net
Lady Gaga halbnackt beim Crowdsurfen auf dem Lollapalooza-Festival 2010 © lastnightparty.net
Lady Gaga halbnackt beim Crowdsurfen auf dem Lollapalooza-Festival 2010 © lastnightparty.net
Lady Gaga halbnackt beim Crowdsurfen auf dem Lollapalooza-Festival 2010 © lastnightparty.net
Beyoncé (l.) und Shakira © Sony BMG
Britney Spears © Jive/Zomba/BMG
Kelly Clarkson © Renaud Corlour
Fergie © Arie Michelson
Jessica Simpson © Daniel Moss
Katy Perry © Ari Michelson
Katy Perry © EMI
Katy Perry © Emma Summerton
Ke$ha © Jason Nocito
Ke$ha © Shelby Duncan
Nelly Furtado © Chris Baldwin
P!nk © Dan Annett
Taylor Swift © AP
 © Jaume de la Iguana's
Ashlee Simpson © Ben Watts
Avril Lavigne © dpa
Beyoncé © dpa
Britney Spears © Frank Micelotta
Mariah Carey © Michael Thompson
Cheryl Cole © Michael Labica and Sandrine Dulermo
Kelly Clarkson © Chapman Baehler
Kelly Clarkson © Sony
Kelly Clarkson © Sony
Beth Ditto ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, gilt aber als Stilikone. © dpa
Duffy © Lachlan Bailey
Fergie © Ellen von Unwerth
Jessica Simpson © Brett Ratner
Katy Perry © Ari Michelson
Kylie Minogue © William Baker
Lady Gaga © David la Chapelle
Lady Gaga © David la Chapelle
Lily Allen © Simon Emmet
Madonna © dpa
Madonna © Madonna
P!nk © Dan Annett
P!nk © Dan Annett
Rihanna © Chris Baldwin
Shakira © Jaume de la Iguana's
Shakira © Jaume de la Iguana's
Shakira © Jaume de la Iguana's
Taylor Swift © AP
Rihanna © Chris Baldwin
P!nk © Dan Annett
Nelly Furtado © Chris Baldwin
Lily Allen © Simon Emmet
Lady Gaga © David la Chapelle
Kylie Minogue © William Baker
Ke$ha © Shelby Duncan
Katy Perry © Michael Elins
Katy Perry © Ari Michelson
Kelly Clarkson © Mike Ruiz
Mariah Carey © Michael Thompson
Britney Spears © Kate Turning
Beyoncé © dpa

Rihanna, die während der Show im Madison Square Garden auch vier Mal Live auftrat, wurde mit stürmischem Applaus gefeiert. Ihr Heimatland werde nun so stolz auf diese Auszeichnung sein, sagte die Sängerin. Dies sei ein unglaublicher Moment. Zu den früheren Gewinnern zählen Kanye West, Beyoncé, Justin Timberlake und Madonna.

Zum ersten mal seit zehn Jahren trat Britney Spears (34) bei der Show wieder Live auf. Das dreistündige Spektakel brachte auch Stars wie Kim Kardashian, den Rekordolympiasieger Michael Phelps und die US-Turnerinnen um Simone Biles auf die Bühne.

MTV Video Music Awards: So sexy zeigten sich die Stars

Kim Kardashian zeigte sich gewohnt sexy mit tiefem Ausschnitt. © AFP
Model Amber Rose zeigte sich im tief ausgeschnittenen schwarzen Dress. © AFP
Auch Sängerin Alicia Keys zeigte sich bei den Awards. © AFP
Ariana Grande hauchte den Fans ein Küsschen zu. © AFP
Sängerin Beyoncé begeisterte mit einem Live-Auftritt. © AFP
Auch Sängerin Britney Spears performte einen Hit aus ihrem neuen Album. © AFP
Schauspielerin Cassie zeigte sich mit knallgelber Mähne. © AFP
Die Gruppe "Fifth Harmony" posierte für die Fotografen. © AFP
Schauspielerin Hailee Steinfeld winkt ihren Fans zu. © AFP
Sängerin Halsey gab ebenfalls ihre Gesangskünste zum Besten. © AFP
Gemeinsam mit Andrew Taggart sang Halsey ein Duett. © AFP
Auch Topmodel Heidi Klum zeigte sich in frecher Pose den Fotografen. © dpa
Kayne West performte ebenfalls für die Gäste der MTV Awards. © dpa
Auch Profi-Schwimmer Michael Phelps war zu den Awards eingeladen worden. © AFP
Todmodell Naomi Campbell war ebenfalls mit von der Partie. © /AFP
Sängerin Nicki Minaj kontrollierte noch einmal, ob auch wirklich alles sitzt. © AFP
Sie performte gemeinsam mit Ariana Grande auf der Bühne. © AFP
Auch die amerikanischen Olympia-Turnerinnen waren zu der Verleihung eingeladen. © AFP
Popstar Rihanna gab ihre Gesangskünste in einem ungewöhnlichen Outfit zum Besten. © AFP
Für einen weiteren Auftritt warf sie sich in eine pompöse silberne Robe. © AFP
Rihanna mit Sänger Drake auf der Bühne. © AFP
Drake übergab Rihanna ihren Award. © AFP
Beyoncé posierte mit anderen Stars für die Fotografen. © AFP
Model Winnie Harlow zeigte sich ebenfalls bei den Awards. © AFP
Sängerin Zara Larsson ließ in einem schwarzen Kleid tief blicken. © AFP

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare