Michael Wendler und Oliver Pocher
+
Oliver Pocher (re.) hat Michael Wendler (li.) erneut hart ins Gericht genommen.

Harte Kritik von Comedian

Oliver Pocher keilt vor DSDS-Finale mächtig gegen RTL-Show und Michael Wendler aus

  • VonMalin Annika Miechowski
    schließen

Oliver Pocher hat vor dem DSDS-Finale in Duisburg harte Kritik geäußert. Dabei schießt er auch gegen Michael Wendler.

NRW - Oliver Pocher (43) ist auf Instagram bekannt für seine deutlichen Worte gegenüber Promis wie Michael Wendler (48). Nun hat er nicht nur den Schlagersänger attackiert, sondern auch die kultige Castingshow DSDS, wie RUHR24.de* berichtet.

ComedianOliver Pocher
Geboren18. Februar 1978 (Alter 43 Jahre), Hannover
EhepartnerinAmira Pocher (verh. 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014)
Größe1,70 Meter
WohnortKöln

Oliver Pocher: Comedian fällt knallhartes Urteil für DSDS mit Michael Wendler

Das Durcheinander in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ um Dieter Bohlen (67) und Michael Wendler ist auch Oliver Pocher nicht verborgen geblieben. In seinem Podcast „Die Pochers hier“ lassen der Comedian und seine Frau Amira Pocher (28) kaum ein gutes Haar an der RTL-Show.

In der aktuellen Staffel der Castingshow ist einiges passiert, das für Aufsehen gesorgt hat. Nach dem Rauswurf von Michael Wendler bei DSDS hat auch Jury-Urgestein Dieter Bohlen (67) seinen Platz geräumt* und wird nun nach dem Halbfinale auch im Finale am Samstag (3. April) durch Thomas Gottschalk (70) vertreten.

Bei dem Durcheinander fällen Oliver Pocher und Amira Pocher ein knallhartes Urteil für „Deutschland sucht den Superstar“. „Diese ganze ‚DSDS‘-Staffel war ein Desaster“, bringt der 43-Jährige die Ereignisse auf den Punkt.

Oliver Pocher: „Desaster“ bei DSDS – Michael Wendler war erst der Anfang

Vor allem die DSDS-Jury ist im Visier des Paares. Den Auslöser für den ganzen Tumult sieht Oliver Pocher klar bei Schlagersänger Michael Wendler.*„Es fing mit dem ganzen Michael-Wendler-Stress an, mit dem Ärger wegen der Verschwörungstheorien, dem Rausschneiden, dann kam die Nazi-Nummer gefolgt vom kompletten Blurren“, also dem Verpixeln des Ex-Jurors in den bereits gedrehten Episoden der RTL-Show.

Michael Wendler ist bekannt für seine Verschwörungstheorien rund um die US-Wahl. Darüber macht sich Oliver Pocher zu gerne lustig.

Bereits kurz zuvor hat Oliver Pocher gegen Promis wie Michael Wendler und Nena wegen ihrer Corona-Aussagen gewettert.* Aber nicht nur der Schlagersänger wird zur Zielscheibe von Amira und Oliver Pocher. Auch die noch verbliebenen Jury-Mitglieder Maite Kelly (41) und Mike Singer (20) müssen einiges über sich ergehen lassen.

So habe man Mike Singer „aus dem Kids Club rausholen“ müssen. Auch wenn Amira Pocher schätzt, was Mike Singer als Musiker mit 20 Jahren bereits erreicht hat, sieht ihr Partner das anders. Er könne „einen Tätowierten mit einer verspiegelten Sonnenbrille nicht ernst nehmen“. Schließlich sei er in den USA noch nicht mal alt genug, um sich ein Bier zu bestellen. Maite Kelly bewertet die Co-Moderatorin von Oliver Pocher hingegen als „knallhart“ in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ (mehr Promi-News aus NRW* bei RUHR24)

Überraschende Worte von Oliver Pocher nach DSDS-Aus von Dieter Bohlen

Ob Maite Kelly und Mike Singer auch in der nächsten Staffel von DSDS noch in der Jury sitzen, ist bislang noch nicht klar. Fest steht hingegen schon, dass Urgestein Dieter Bohlen nicht mehr dabei sein wird. Dazu haben Amira und Oliver Pocher eine überraschende Meinung.

„DSDS - das ist Dieter Bohlen von der ersten Staffel bis jetzt“, meint der Comedian. „Das ist total in Ordnung, ich finde das jetzt nicht so dramatisch. Und es ist sehr spannend. Ich persönlich finde die Entscheidung nicht so schlecht. Ich finde, DSDS hat in gewisser Form einen Neuanfang verdient.“

Amira Pocher sieht dem Ende auch etwas wehmütig entgegen. „Das ist eine Ära, die zu Ende geht“. Dazu findet sie einen passenden Vergleich. „Das ist schon irgendwie als würde man Günther Jauch aus ‚Wer wird Millionär‘ rausnehmen. Man assoziiert DSDS nur mit Dieter Bohlen.“

Video: Nach DSDS-Aus feuert Popitan Dieter Bohlen gegen Vertreter Thomas Gottschalk

Der Nachfolger von Dieter Bohlen als Chefjuror von „Deutschland sucht den Superstar“* steht zwar noch nicht offiziell fest. Aber Amira Pocher sieht den Neubeginn kritisch. „Da was Neues zu etablieren, wird erstmal richtig schwierig. Und der Nachfolger wird‘s nicht einfach haben. Ich möchte nicht in dessen Haut stecken.“ Es bleibt daher abzuwarten, wer sich in die Fußstapfen des Poptitans traut. Für das Finale, das am Samstag (3. April) ab 20.15 Uhr auf RTL zu sehen ist, hat zwar Thomas Gottschalk den Platz eingenommen, doch dafür musste er bereits einige Kritik von Dieter Bohlen über sich ergehen lassen. *RUHR24.de ist Teil des Redaktionszetzwerks von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare