Queen Elizabeth II. trägt eine Tiara und blickt zur Seite.
+
Queen Elizabeth II. möchte das Testament von Prinz Philip nicht publik machen.

„Würde der Monarchin wahren“

Queen Elizabeth II.: Dieses geheime Dokument soll die Krone schützen

  • Larissa Glunz
    VonLarissa Glunz
    schließen

Londons höchstes Gericht hat ein weitreichendes Urteil gefällt: Zum Schutz der Queen bleibt ein wichtiges Dokument der Königsfamilie geheim.

London – Queen Elizabeth II. (95) musste in diesem Jahr einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Im April hat sie mit Prinz Philip (99, † 2021) ihren langjährigen Lebenspartner und ihre wichtigste Stütze verloren. Monate nach seinem Tod hat nun ein britisches Gericht einen bedeutenden Beschluss über das Testament des Prinzgemahls bekannt gegeben.

Erste Details über das Testament von Prinz Philip waren bereits vor Monaten an die Öffentlichkeit gelangt. Eine Palast-Quelle hatte damals unter anderem verraten, dass mehrere Mitarbeiter, die sich jahrelang um den Ehemann von Queen Elizabeth II. gekümmert hatten, einen Teil des Vermögens erhalten sollen. Insgesamt rund 35 Millionen Euro soll der Nachlass des Herzogs von Edinburgh Berichten zufolge betragen. Ob die Aussagen des Insiders tatsächlich der Wahrheit entsprechen, wird die Öffentlichkeit in allzu naher Zukunft nicht herausfinden können, das Testament des Royals bleibt in den nächsten Jahren unter Verschluss.
Warum das Gericht das Testament von Prinz Philip schützt, verrät 24royal.de*.

Ein kürzlich verkündetes Gerichtsurteil des High Court besagt, dass das Nachlassdokument von Prinz Philip 90 Jahre lang nicht veröffentlicht und somit nicht öffentlich einsehbar sein wird. Dem Guardian zufolge ist es gang und gäbe, dass die britische Königsfamilie nach dem Tod eines Senior Royals in einem Antrag um die Verschließung des letzten Willen bittet. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare