+
Robert Conrad verstarb mit 84 Jahren.

“Verrückter wilder Westen“

US-Serienstar gestorben - Er drehte mit Arnold Schwarzenegger

US-Schauspieler Robert Conrad ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Der ehemalige Fernsehstar wirkte in zahlreichen bekannten Serien und Filmen mit.

  • Der amerikanische Schauspieler Robert Conrad ist verstorben.
  • Der 84-Jährige verstarb in seinem Haus an Herzversagen.
  • Conrad wurde in den 1960er-Jahren durch die Serie „Verrückter Wilder Westen“ bekannt.

Der US-Schauspieler Robert Conrad ist am Samstag im Alter von 84 Jahren gestorben. Laut Medienberichten erlag der ehemalige Fernsehstar in seinem Haus in Malibu an der Küste Kaliforniens einem Herzversagen. Conrad wurde in den 1960ern in der Serie „Verrückter Wilder Westen“ berühmt. 

Robert Conrad ist tot: Vom Milchmann zum Hollywood-Star

Der Schauspieler, der als Konrad Robert Falkowski in Chicago auf die Welt kam, schlug sich die ersten Jahre seines Berufslebens als Milchmann sowie als Sänger in einem Nachtclub durch, ehe es ihn nach Los Angeles zog. Conrads Hollywood-Traum wurde wahr, als er im Jahr 1958 im Film „Thundering Jets“ erstmals vor der Kamera stand.

Er bekam ein Jahr später in der Krimiserie „Hawaiian Eye“ seine erste größere Rolle, als er den Privatdetektiv Tom Lopaka verkörperte. Doch die Rolle, die Conrad damals auch außerhalb der USA Ruhm einbrachte, war die des Geheimagenten James T. West in der erfolgreichen Serie „Verrückter Wilder Westen“. Die Serie verband Science Fiction mit Elementen des Agenten- sowie des Westernfilms.

Robert Conrad ist tot: Filmstar drehte gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger

Conrad wurde im Jahr 1978 für seine Rolle in der Serie „Pazifikgeschwader 214“ (Originaltitel: „Baa Baa Black Sheep“) für den Golden Globe Award als bester Schauspieler nominiert. Der Fernsehstar drehte im Jahr 1996 mit Arnold Schwarzenegger gemeinsam die bekannte Actionkomödie „Versprochen ist versprochen“ (Originaltitel: „Jingle all the way“). Insgesamt wirkte Conrad in mindestens 80 Verfilmungen mit.

Robert Conrad verstarb mit 84 Jahren.

Robert Conrad ist tot: Schauspieler hinterlässt acht Kinder aus zwei Ehen 

Conrad hatte acht Kinder, fünf davon mit seiner ersten Ehefrau, mit der er 25 Jahre lang verheiratet war. Die anderen drei Kinder stammen aus Conrads zweiter Ehe mit der Schauspielerin LaVelda Fann, von der er sich jedoch ebenso trennte. Robert Conrad hinterlässt zudem 18 Enkelkinder.

Der US-Schauspieler, der 2002 im Film „Dead above Ground“ ein letztes Mal vor der Kamera stand, wurde im Jahr 1984 mit einem Stern auf dem „Walk of Western Stars“ im Newhall, Kalifornien geehrt.

Auch in Bayern ist kürzlich ein bekannter Krimi-Schauspieler aus der Serie „Rosenheim Cops“ verstorben, auch ein „Tatort“-Schauspieler erlag kürzlich einer Krankheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare