Günther Jauch
+
Auch Günther Jauch musste trotz aller Beliebtheit heute bei den TV-Zuschauern erstmal auf seine Ehefrau treffen.

So privat wie selten

Günther Jauch verrät Detail aus Privatleben: „Ich habe zwei Jahre ...“

Heute überzeugt Günther Jauch viele mit seinem Charme. Nun hat der RTL-Moderator aber verraten, mit welcher Strategie er früher um die Gunst seiner Ehefrau gebuhlt hat.

  • Günther Jauch zählt zu den beliebtesten deutschen Moderatoren.
  • Mit seinem gesitteten Auftreten und unverwechselbaren Charme kommt er gerade auch bei seinen weiblichen Fans gut an.
  • Um seine Ehefrau aber auf sich aufmerksam zu machen, musste Günther Jauch einst zu einem besonders cleveren Mittel greifen.

Wie haben es die Menschheit nur geschafft, auch ohne Tinder, Parship und dergleichen nicht auszusterben? Denn auch wenn das Verlieben für manche einsame Seele heute immer noch nicht leicht zu sein scheint, war der erste Schritt dazu früher umso schwerer. Um seine potenziell bessere Hälfte nämlich erstmal kennenzulernen, musste man - wie es das Beispiel von Günther Jauch zeigt - zeitweise auch zu außergewöhnlichen Maßnahmen treffen. So hat der Moderator nun erstmalig verraten, mit welcher durchdachten, wenngleich etwas verrückten Strategie, er damals auf seine Ehefrau getroffen ist.

Lesen Sie auch: „5 gegen Jauch“ (RTL): Ein Satz sorgt für brisanten Schummel-Verdacht wegen Amira Pocher

Günther Jauch brauchte Geduld, bis er endlich auf seine Frau traf

Wenn man Günther Jauch mit seinem eleganten Anzug und weltmännischen Charme so im Stuhl von „Wer wird Millionär?“ sitzen sieht, scheint der 63-Jährige inzwischen mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen. Auch privat setzt der Quizmaster auf Beständigkeit und ist bereits seit gut drei Jahrzehnten mit seiner heutigen Frau Dorothea zusammen. Um die allerdings überhaupt zu finden, musste Jauch tatsächlich eine kleine Tortur über sich ergehen lassen - und das satte zwei Jahre lang.

Bei „WWM“ gab ein junger TV-Millionär in einem Jahr sein ganzes Geld aus - „Nichts mehr auf dem Konto“

Günther Jauch: So verhalf ihm ein Zigarettenautomat zum Liebesglück

Was der Moderator so alles auf sich genommen hat, hat er zuletzt in der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert“ verraten. So wurde Günther Jauch dort ungewohnt geschwätzig und erzählte plötzlich, bezogen auf das Kennenlernen eines potenziellen Lebenspartners: „Ich habe zwei Jahre neben einem Zigarettenautomaten gestanden.“ Was zunächst ein wenig verwunderlich klingen mag, hat in Wahrheit aber durchaus seinen Sinn. So erläutert der Quizmaster noch genauer, welche Strategie er damals genau verfolgt hatte, um auf seine heutige Frau zu treffen: „In der Kneipe, wo wir uns kennengelernt haben, stand der Zigarettenautomat in der Nähe der Damentoilette.“ Dieser Automat sei aus „taktischen Gründen“ schon immer früh am Abend besetzt gewesen, erklärt Jauch weiter und stellt dar, wie er es geschafft hatte, an diesem quasi Drehkreuz der Bar schließlich auf seine Herzensdame zu treffen. Wenn man heute aber weiß, was aus den beiden geworden ist und wie Jauchs Strategie tatsächlich aufgegangen ist, hat sich seine geduldige Warterei letzten Endes ja auch gelohnt.

Ein anderes Paar, das sich gesucht und gefunden hat und ähnlich lange zusammen ist wie Günther Jauch mit seiner Frau sind die Geissens. Neulich gaben Robert und Carmen auch einen amüsanten Einblick, wie sie sich in Zeiten der Corona-Krise gegenseitig aus der Patsche helfen.

Gesucht und gefunden scheinen sich in gewisser Weise auch Oliver Pocher und Michael Wendler zu haben, denn die einstigen Intimfeinde traten letztens in einem Team bei „Denn sie wissen nicht,was passiert“ an. Sich wieder fest binden will der Schlagersänger sich aber mit seiner Laura, der er vor Kurzem einen Antrag gemacht hat.

Überraschendes Geständnis: Das macht Günter Jauch auch nach vielen Jahren beim Fernsehen nervös.

lros

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare