+
Thomas Seitel mit Helene Fischer bei einer Show.

Gemeine Reaktionen

Thomas Seitel: Instagram-Posts verwirren Fans - Freund von Helene Fischer wird angefeindet

Eine Instagram-Seite zu Thomas Seitel sorgt für große Verwirrung. Vor allem unter einem Foto wird der Freund von Helene Fischer übel angefeindet - zu Unrecht.

  • Thomas Seitel ist der neue Mann im Leben von Helene Fischer.
  • Nun wird der Freund der Schlagerkönigin im Internet übel angefeindet.
  • Hintergrund ist verwirrende Instagram-Seite - scheinbar von Thomas Seitel.
  • Dabei handelt es sich hierbei lediglich um eine Fanseite. 

München - Alles weg! Pünktlich zum Liebes-Hammer im Dezember, als die Beziehung zu Helene Fischer bekannt wurde, hat Thomas Seitel alle öffentlichen Online-Profile gelöscht. Sowohl bei Instagram als auch bei Facebook. Das ist bis heute so, er verspürte offenbar keine Lust auf ein Social-Media-Comeback.

Eine Instagram-Seite sorgt nun aber für große Verwirrung. Sie trägt den Namen „thomas.seitel“, ist mit einem Porträt-Foto von ihm bebildert, dazu mit seinem Alter, seinem Herkunftsort Eppertshausen und dem Spruch „Dance is the hidden language of the soul of the body“. Nur ganz unauffällig  steht der Hashtag „#fanpage“ in der Beschreibung - und der ist wohl sehr, sehr vielen der Follower nicht aufgefallen. Das sind inzwischen immerhin rund 2.000.

Thomas Seitel: Viele User glauben, die Fanseite sei echt

In den Kommentaren bei den geposteten Fotos sprechen viele User direkt Thomas Seitel mit „Du“ an. „Thomas, du siehst super aus“ etwa. Kürzlich irritierte Fans dieses Posting - weil das Foto mit „Wünsch euch allen ein schönes Wochenende“ versehen war - als ob der echte Thomas Seitel sich an seine Follower wandte. Die Reaktionen lauteten: „Thomas das wünsche ich dir und Helene auch und weiterhin euch alles Gute“, „Dankeschön Thomas wünsche dir auch ein schönes Wochenende!“

Immerhin: Einige haben alles durchschaut. „Das ist eine Fanpage. Der echte Herr Seitel bevorzugt es immer noch, sich offline zu halten“, klärt ein Follower auf. Eine andere wundert sich: „Faszinierend, wie viele echt denken es ist er selber, der postet. Fanpage kennen die als Wort nicht.“

Angriffe auf Thomas Seitel: „Die weißen Socken gehen ja mal gar nicht“

In diversen Kommentaren bei den Postings wird Thomas Seitel angegriffen. „Die weißen Socken gehen ja mal gar nicht, da hat er aber kräftig ins Klo gegriffen“, „Furchtbar der Typ!“, „Ich finde Florian um Welten besser!“ und „Wie klein ist denn der bitte?!“, lauten etwa Reaktionen hierzu.

Unter einem anderen Foto mit philosophischem Spruch heißt es von einem Follower: „Ich nehme dem Unterhosenmodell den Liebesphilosophen nicht ab. Mit diesem Geschwätz kann er naive, verwirrte Frauen vollschleimen. [...] Anscheinend bekommt keinem zuviel Höhenluft.“

Es könnte vom Betreiber aber auch gewollt sein, dass die Fanseite für eine echte gehalten wird. Das bringt mehr Follower.

Vor kurzem hatte Thomas Seitel in München seinen ersten öffentlichen Auftritt seit dem Liebes-Knaller. Danach lästerten sogar die Promis. Und Claudia Effenbergs Tochter plauderte aus, was Thomas Seitel sie backstage gefragt hatte - für die Öffentlichkeit war das wohl nicht bestimmt.

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare