TV-Koch Tim Mälzer posiert anlässlich eines Fototermins für die Kochshow „essen & trinken - für jeden Tag“.
+
TV-Koch Tim Mälzer hat spezielle Pläne für seine Hamburger Restaurants.

Krisen-Strategie

Tim Mälzer: TV-Koch verrät seine Corona-Gastro-Pläne

TV-Koch Tim Mälzer verrät im Gespräch mit ZDF-Moderator Markus Lanz, wie er sich die nähere Zukunft seiner Restaurants vorstellt.

Hamburg-Altona – Im Rahmen des ZDF-Jahresrückblicks mit Markus Lanz* packt Tim Mälzer* aus. Der TV-Koch, der getrost als norddeutsche Quasselstrippe bezeichnet werden kann, enthüllt, dass er sein Alster-Restaurant „Die Gute Botschaft“ in diesem Jahr nicht mehr aufmachen wird*. Zwar könnte der Hamburger Gastronom dies für seine Gäste tun, aus wirtschaftlicher Sicht sei es jedoch „kompletter Blödsinn“.

Laut Mälzer würde es schlichtweg keinen Sinn machen, „Die Gute Botschaft“ nur für zehn Tage zu öffnen, da das Herunterfahren des ganzen Apparats allein drei Tage dauert. Im Online-Shop des Alster-Restaurants und auf der Homepage der „Bullerei“ bietet der 49-Jährige jedoch verschiedene Möglichkeiten an, um ihn und seine Mitarbeiter finanziell zu unterstützen. Ob „Gute Gutscheine“ oder „Bullerei Bäm Boxen“ – hier kommt jeder auf seine Kosten. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare