+
Hanna Zimmermann macht Karriere beim ZDF.

„Schaue nur, wenn du moderierst“

TV-Nachrichtensprecherin mit „falscher Kleidung“ - Fans schwärmen von ihr

Hanna Zimmermann zählt zu den Shooting Stars unter den TV-Nachrichtensprecherinnen. Ihr erster Instagram-Post 2019 lässt schmunzeln.

Update vom 1. März 2019: Kurz bevor auch der zweite Monat im Jahr 2019 vorbei war, hat sich Hanna Zimmermann zu einem zweiten Instagram-Post durchgerungen. Sie gibt Einblicke in die Schaltzentrale des „heute+“-Livestreams:

Hanna Zimmermann scheint schon einige Fans zu haben. „Schade, dass du hier auf Instagram so wenig postest ...Hübsche“, schreibt einer. „Schaue ZDFplus nur, wenn du moderierst!!!“ ein anderer - mit Herzchen-Emoji.

TV-Nachrichtensprecherin Hanna Zimmermann trägt im Studio „falsche Kleidung“

Unser ursprünglicher Artikel:

Mainz - Nachtschwärmern, die zu sehr später Stunde gern noch den TV laufen lassen, könnte sie ein Begriff sein. Oder auch den Zuschauern der Börsen-News: Hanna Zimmermann.

Sie zählt zu den jüngsten Nachrichtensprecherinnen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, hat mit Jahrgang 1988 gerade mal die „3“ vorne in der Altersangabe. Das Format, in dem sie seit März 2018 eingesetzt wird, passt dazu: Sie präsentiert „heute+“, das im Nachtprogramm gegen Mitternacht läuft und ein etwas moderneres Setting hat als die klassischen „heute“-Nachrichten im ZDF. Zudem führt sie durch das Format „heute+ live“, das zweimal die Woche um 20.30 Uhr im Internet gestreamt wird und sich einem Thema widmet.

Bevor sie zur Sendung kam, war Hanna Zimmermann Redakteurin und Moderatorin im ZDF-Börsenstudio. Die TV-Journalistin ist in Münster geboren und kam schon während des Studiums durch ein begleitendes Volontariat zum ZDF. Dort machte sie zuerst hinter der Kamera Karriere und arbeitete unter anderem fürs NRW-Landesstudio und für „Logo!“, dann zog es sie auf die Mattscheibe. Möglicherweise führt sie der nächste Karriere-Schritt ja bereits zu den Hauptnachrichten.

Hanna Zimmermann eher bei Twitter aktiv als bei Instagram

Bei ihren Präsenzen in den Sozialen Medien legt Zimmermann wohl mehr Wert auf Seriosität und Inhalte als auf Selbstdarstellung. Sie ist eine aktive Twitter-Nutzerin, äußert sich dort zum Nachrichtengeschehen und pickt auch mal etwas Buntes heraus:

Bei Instagram ist Hanna Zimmermann dagegen nur bedingt aktiv. Gut 700 Abonnenten und gerade mal zehn Beiträge stehen bisher zu Buche. Mit dem einzigen aus dem Jahr 2019 traf sie allerdings ins Schwarze. Oder ins Orangene?

Hanna Zimmermann: ZDF-Nachrichtensprecherin in der „falschen Kleidung“

Sie zeigte sich zwischen einer Kollegin und einem Kollegen, beide laut Hashtags offenbar Kabelhilfe und Kameramann, die sehr ähnliche Outfits trugen. Und sie fühlte sich darin wie der sprichwörtliche bunte Hund. „Irgendwie hatte ich heute im Studio das Gefühl, die falsche Kleidung zu tragen“, so die ZDF-Nachrichtensprecherin.

Dass sie bereits einige Fans gesammelt hat, ist den Kommentaren zu entnehmen. „Hübsch wie immer“, schreibt ein Verehrer. „Ich fand die Kleidung wie immer sehr fotogen“ ein weiterer. Und ein anderer schätzt sowohl Optik als auch Kompetenz der Aufsteigerin unter den Nachrichtensprecherinnen: „Sehr ansprechend, auch inhaltlich.“

Weit weniger zurückhaltend war Ina Dietz: Die Sat.1-Nachrichtensprecherin tauchte unlängst im knallengen Lederdress im TV auf.

Bei dieser TV-Nachrichtensprecherin stimmt etwas nicht - Sehen Sie es gleich?

lsl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare