Air India's first Boeing 787 Dreamliner aircraft landet in neu Delhi
+
Boeing 787 Dreamliner der Air India (Archiv)

Gestartet in London

Air India: Flug nach Indien endet schon in Frankfurt – „möge Gott ihm ein langes Leben schenken“

Weil ein unerwartetes Ereignis über den Wolken auftrat, brach Air India den Flug AI150 von London nach Indien ab – und landete in Frankfurt.

Frankfurt – Die Boeing 787 der Fluggesellschaft Air India sollte 202 Menschen von London in die indische Küstenstadt Kochi bringen. Etwas mehr als neun Stunden sollte der Flug AI150 am Dienstag dauern – doch bereits über Bulgarien war Schluss. Die Maschine kehrte um und steuerte den Rhein-Main-Flughafen Frankfurt* an. Der Grund war ein freudiges Ereignis – über den Wolken war ein Junge geboren worden.
24RHEIN* zeigt ein Foto der Situation und berichtet, warum der Air India-Jet ausgerechnet Frankfurt ansteuerte

Trotz des Baby-Stopps in Frankfurt kamen die Passagiere des Flugs AI150 dennoch im indischen Kochi an – allerdings mit sechs Stunden Verspätung. (IDZWR) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare