1. Startseite
  2. Deutschland

Beinahe-Drama am Flughafen: Bei der Landung platzt plötzlich ein Reifen

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Zwischenfall am Hamburger Flughafen
Bei der Landung eines Flugzeuges ist ein Reifen geplatzt (Symbolfoto) © Jonas Walzberg/dpa

Großeinsatz am Flughafen Hamburg. Bei der Landung eines Flugzeuges ist ein Reifen geplatzt. Schock-Sekunden für die Passagiere.

Hamburg – Dieser Zwischenfall am Flughafen Hamburg am Dienstag, 22. November 2022, hätte fast in einem Drama geendet. Einem Kleinflugzeug, das aus Mailand kam und in Hamburg landete, platzte plötzlich ein Reifen am Bugrad des Flugzeuges, berichtet 24hamburg.de.

Flughafen Hamburg: Einsatz auf der Startbahn – Reifen beim Landen geplatzt

Großer Schock für die an Bord befindlichen Passagiere. In der Hawker 400, einem Flugzeug mit zwei Triebwerken, befanden sich zwei Kinder und vier Erwachsene. Nachdem der Reifen geplatzt war, blieb das Flugzeug auf der Start- und Landebahn des Flughafens liegen. Erst durch einen Schlepper konnte das Flugzeug von der Startbahn gezogen werden.

Die alarmierte Flughafenfeuerwehr und die ebenfalls angeforderte Feuerwehr Hamburg musste nicht eingreifen. Auch der Flugverkehr des Flughafens sei nicht beeinträchtigt worden. Es wurde für den Flugverkehr die zweite Startbahn genutzt. Wie es zu dem Platzen des Reifens kam, ist noch unklar. Gegen 20:00 Uhr konnte auch die zuvor gesperrte Startbahn wieder freigegeben werden.

Der Flughafen in Hamburg war in der Vergangenheit häufig durch das Kofferchaos in den Medien aufgefallen. Solche Zwischenfälle im Flugbetrieb sind am Hamburg-Airport aber die Seltenheit.

Auch interessant

Kommentare